Cookie-Einstellungen

Golf

British Open 2017

British Open 2017

Royal Birkdale GC, Southport, England22.07.2017
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
1.
Jordan Spieth
USA
-11
F
-5
2.
Matt Kuchar
USA
-8
F
-4
T3.
Brooks Koepka
USA
-5
F
-3
T3.
Austin Connelly
CAN
-5
F
-4
T5.
Branden Grace
RSA
-4
F
-8
T5.
Hideki Matsuyama
JPN
-4
F
-4
T7.
Chan Kim
USA
-3
F
-3
T7.
Henrik Stenson
SWE
-3
F
-5
T7.
Rafa Cabrera-Bello
ESP
-3
F
-3
T7.
Dustin Johnson
USA
-3
F
-6
T11.
Ian Poulter
ENG
-2
F
+1
T11.
Rory McIlroy
NIR
-2
F
-1
T11.
Richie Ramsay
SCO
-2
F
E
T11.
Ross Fisher
ENG
-2
F
-4
T15.
Rickie Fowler
USA
-1
F
-3
T18.
Jason Day
AUS
E
F
-5
T18.
Sergio Garcia
ESP
E
F
-2
T52.
Martin Kaymer
GER
+4
F
E
T67.
Bernd Wiesberger
AUT
+5
F
+1
Letzte Aktualisierung: 06:05:51
Ende 
 
Ich werde jetzt das Leaderboard noch ein wenig pflegen, entlasse Sie aber natürlich umgehend zur Nachtruhe. Wir lesen uns morgen Vormittag wieder, bis dann!
Fazit 
 
Nach zehn Stunden Golf ist es nicht mehr die Zeit der großen Worte. Dennoch muss ich natürlich an die Rekordrunde von Branden Grace erinnern, dessen 62 majortechnisch neue Maßstäbe gesetzt hat. Der Südafrikaner machte damit satte 40 Plätze gut und grüßt von T5. Davon waren Kaymer und Wiesberger leider weit entfernt, mit den beiden können wir morgen ziemlich früh auf eine entspannte Schlussrunde gehen. Im letzten Flight dann wie heute Spieth und Kuchar, ich schreibe Letzteren keinesfalls schon ab.
Kuchar, Loch 18 
 
Der Rivale ist beeindruckt und schiebt den halb so langen Birdieputt daneben. Damit nicht -10 zu -9 wie gedacht, Spieth nimmt drei Schläge Vorsprung mit ins Finale.
Spieth, Loch 18 
 
Spieth schlägt die Tür zu! Er trifft von der Grünkante zu Birdie Nummer 5 heute. Eine 65 wie an Tag 1.
Spieth, Loch 18 
 
Spieth hat Glück, er trifft genau die Grünkante auf der Fahnenseite. Aber Birdie ist natürlich deutlich anspruchsvoller.
Kuchar, Loch 18  
 
Toller Schlag aus dem Rough. Das wird mit einer schönen Birdiechance belohnt.
Koepka, Loch 18 
 
Erst einmal auf Brooks Koepka. Der versaut sich den Tag mit einem späten Bogey noch. Fünf Schläge Rückstand auf Spieth somit, er spielt morgen mit Connelly.
Kuchar, Loch 18 
 
Nicht drei Bunkern am Stück, aber fast. Der Schlag aus dem Rough ist aber auch kein Kinderspiel. Spieth auch nicht optimal, schaun mer mal.
McIlroy, Loch 18 
 
McIlroy spielt eine 69, die Titelchance ist damit weg.
Spieth, Loch 17 
 
Spieth verpasst, Kuchar holt wieder einen Schlag auf.
Ramsey, Loch 18 
 
Ramsey ärgert sich, dass der Birdieputt genau an der Kante liegen bleibt. Aber nur einen kurzen Augenblick, dann fällt der Ball doch noch. Schönes Ding!
Spieth, Loch 17 
 
Spieth hat auch eine Chance, das sind aber drei Meter statt 40 Zentimeter.
Kuchar, Loch 17 
 
Perfekt aus dem Sand von Kuchar, das Birdie ist sicher!
Connelly, Loch 18 
 
Was für ein Finish! Noch ein Birdie für den Kanadier. Er geht als alleiniger Vierter in den Schlusstag.
Spieth, Loch 17  
 
Jordan Spieth hat Blut geleckt und will das Grün angreifen. Der Versuch endet im gleichen Bunker.
Kuchar, Loch 17 
 
Und der nimmt schon wieder einen Bunker mit.
Koepka, Loch 17 
 
Und auch Koepka holt sich den Schlaggewinn. Bei -6 ist jetzt zumindest Kuchar plötzlich wieder in Reichweite.
Connelly, Loch 17 
 
Ein Birdie bringt Austin Connelly auf T4.
Kuchar, Loch 16 
 
Es wird sogar das Double-Bogey! So bitter, ein verhauter Abschlag wird dermaßen teuer.
Kuchar, Loch 16 
 
Etliche Meter zu weit, um genau zu sein. Keine Chance, Kuchar fällt auf -8 zurück.
Spieth, Loch 16 
 
Knapp! Nur Par für Spieth, aber davon ist Kuchar weit entfernt.
Kuchar, Loch 16 
 
Nein. Er kommt zwar auf das Grün, aber die Fahne ist auf der anderen Seite. Birdiechance für Spieth, höchste Bogeygefahr für Kuchar.
Kuchar, Loch 16 
 
Viel kann Kuchar in dieser Lage nicht machen, er spielt halt aus dem Bunker auf das Fairway. Jetzt braucht es eine überragende Annäherung, damit sich wenigstens noch Par ausgeht.
Spieth, Loch 16 
 
Auch ins Rough, aber auf der anderen Seite. Und das ist sozusagen die sichere Seite.
Kuchar, Loch 16 
 
Der Regen ist da! Drei Stunden später als erwartet, aber das bringt jetzt natürlich noch einen zusätzlichen Twist. Kucher schießt rechts ins Rough. Oder sogar in den Fairwaybunker?
Spieth, Loch 15 
 
Aber keine geteilte Führung, Spieth behält die Nerven und legt auch ein Birdie nach.
Kuchar, Loch 15 
 
Kuchar kommt zumindest deutlich näher ran und muss ein zweites Birdie am Stück nur reinstupsen.
Spieth, Loch 15 
 
Spieth mit einem ganz langen Eagle-Putt, den würde er nur zu gerne versenken. Dementsprechend nimmt er sich sehr viel Zeit. Aber komplett falsch gelesen, er hat ein Break nach rechts vermutet, das es schlichtweg nicht gab. Jetzt ist nicht einmal das Birdie sicher.
Poulter, Loch 15  
 
Ian Poulter setzt seine Achterbahnfahrt mit einem Birdie fort, damit holt er wieder McIlroy ein. Beide sind natürlich mit -2 alles andere als zufrieden.
Koepka, Loch 15 
 
Koepka darf ein Loch weiter auch mal wieder von einem Birdie träumen, aber alles spricht dafür, dass der letzte Flight auch morgen wieder Spieth und Kuchar lautet.
Spieth, Loch 14 
 
Er kann nicht, was die Sache wieder spannender macht.
Kuchar, Loch 14 
 
Par 3 mit Abschlag auf das Grün, aber langer Birdieputt. Tadellos gelesen, kann Spieth nachziehen.
Fowler, Loch 18 
 
Tja, was soll man zur heutigen 67 von Rickie Fowler sagen? Hört sich ja gut an, aber wenn man einen Eagle auf der Fünf anschreibt, doch nicht ganz zufriedenstellend. Vor allem Bogey zum Abschluss schmerzt, das macht nämlich den Unterschied zu einem Top-10-Platz.
Spieth, Loch 13 
 
Erwartungsgemäße Pars für Spieth und Kuchar.
Matsuyama, Loch 18 
 
Par auf der 18, der Japaner bleibt mit -4 für den Tag sowie auch gesamt im Rennen. Der vorletzte Putt wäre aber wirklich Birdie Nummer 6 heute wert gewesen.
Spieth, Loch 13 
 
Kuchar befreit sich einmal mehr gut. Auch Spieth schlägt aus dem Rough auf das Grün. Die beiden Recken führen ja auch nicht durch Zufall.
Koepka, Loch 13 
 
Koepka setzt den Parputt links am Ziel vorbei. Damit ist er nun schlaggleich mit Grace und Matsuyama.
C. Kim, Loch 18 
 
Sehr feine -3 heute von Chan Kim, damit klettert der US-Koreaner auf T6.
Kuchar, Loch 13 
 
Wieder ins Rough! Die Quote der Fairway-Treffer liest sich nicht nach Platz 2. Kuchar nähert sich nämlich der 50-Prozent-Marke.
Spieth, Loch 12 
 
Vorne bleibt alles wie gewohnt, Koepka legt das Par vor, Spieth und Kuchar ziehen nach.
McIlroy, Loch 13 
 
McIlroy hat das Doppelbogey gut weggestellt, aber ein Birdie auf diesem Par 3 ist ihm nicht vergönnt.
Matsuyama, Loch 17 
 
Matsuyama peilt aus drei Metern das Birdie an. Und das klappt, bärenstarke Runde vom Japaner, der gestern vom Wind verblasen wurde.
Poulter, Loch 12 
 
Und Poulter legt gleich das nächste Bogey nach. Von T4 auf T19 in nur drei Löchern.
Spieth, Loch 11 
 
Spieth und Kuchar jeweils wieder mit Par.
Poulter, Loch 11 
 
Das war zu erwarten, Poulter kann das Bogey nach dem Birdie nicht abwehren. Grace, der schon seit Stunden nur mehr bei uns im Ticker mitliest, freut sich wieder über den ungeteilten Vierten.
McIlroy, Loch 13 
 
Was für ein mächtiger Abschlag von Rory! Und mittig auf das Fairway, da muss doch jetzt was gehen.
Kuchar, Loch 10 
 
Diese Par fühlt sich wie ein Birdie an.
Poulter, Loch 11 
 
Das schöne Birdie wird gleich wieder verloren sein, Poulter legt den Ball nicht auf das Grün, sondern in den Hügel. Ganz übel zu spielen von dort.
Kuchar, Loch 10 
 
Ordentliche Befreiung aus dem sehr hohen Gras, Kuchar hat wieder alle Chancen auf Par.
Poulter, Loch 10 
 
Der fällt endlich mal wieder, der Lokalmatador zieht wieder mit Branden Grace gleich.
Kuchar, Loch 10 
 
Kuchar mit dem Driver auf dieser Bahn. Riskant, prompt verfehlt er das Fairway wieder recht deutlich.
Poulter, Loch 10 
 
Flightpartner Ian Poulter bringt sich mit dieser Annäherung wieder in das Gespräch für -4 und T4.
Koepka, Loch 10 
 
Koepka macht nicht viel falsch, alles spricht nach dem zweiten Schlag für Par auf der Zehn.
Kuchar, Loch 9 
 
Auch Kuchar holt sich das Par, mehr war nach dem Abschlag sowieso nicht drin.
Spieth, Loch 9 
 
Kommando zurück, das Loch sieht er schon, er ist ja 1,85 groß. Gut gemacht, Par wird sich wohl ausgehen.
Spieth, Loch 9 
 
Spieth verfehlt das Grün. Par ist noch drin, mehr nicht. Denn er muss den Hügel hoch chippen und sieht dabei das Loch nicht.
McIlroy, Loch 10 
 
Da hat vom Abschlag weg mal wieder überhaupt nichts gepasst. Zuletzt noch nicht einmal der Bogeyputt, schwerer Rückschlag für McIlroy. Bogey, Bogey, Birdie, Doppelbogey, langweilig wird es für die Fans des Nordiren nie.
Matsuyama, Loch 14 
 
Die Nummer 2 der Welt, das ist derzeit der Japaner Hideki Matsuyama, stößt mit einem Birdie aus drei Metern auf der 14 jetzt auch auf -3 vor.
Kuchar, Loch 9 
 
Kuchar verfehlt das Fairway auf der anderen Seite, also der rechten, noch deutlicher.
Spieth, Loch 9 
 
Knapp neben das Fairway, kein optimaler Abschlag vom Führenden. Aber auch kein großes Problem.
Koepka, Loch 9 
 
Wird eher kein Birdie für Koepka, aber das braucht er jetzt dringend.
Spieth, Loch 8 
 
Spieth wandelt eine noch einfachere Ausgangslage ebenfalls in einen Schlaggewinn um.
Kuchar, Loch 8 
 
Sehr vorsichtiger Putt, aber er bleibt nicht kurz vor dem Loch liegen. Sondern rollt mit letzter Kraft rein, er legt Spieth das Birdie vor.
Mclroy, Loch 10 
 
Dann aber ein Abschlag, der das Fairway nicht einmal annähernd trifft. Die aktuellen Verfolger von der drei US-Amerikaner Spieth, Kuchar und Koepka sitzen somit allesamt schon im Clubhaus.
McIlroy, Loch 9 
 
Die ganz schweren Putts macht er, ein völlig überraschendes Birdie brnigt McIlroy wieder in Ballbesitz.
Kuchar, Loch 8 
 
Ein Abschlag, auf den man aufbauen kann.
Spieth, Loch 7 
 
Jetzt klappt es mit dem Birdieputt. Und der war keineswegs einfacher als diejenigen zuvor. Damit wieder zwei Schläge Vorsprung für Spieth auf Kuchar, der muss sich nämlich mit Par begnügen.
Stenson, Loch 18 
 
Zum Schluss dreimal Par für den Titelverteidiger. Bleibt also bei -5 für die Runde und -3 gesamt. Ob das reicht, um morgen angreifen zu können? Das gilt es abzuwarten.
McIlroy, Loch 9 
 
Der Nordire hat den Faden verloren, schlechter Chip auf das Grün, da hat er einen anspruchsvollen Putt vor Augen.
Spieth, Loch 6 
 
Die Putts sind noch nicht so der Bringer beim Leader. Aus drei Metern deutlich links vorbei, andererseits sind nur weniger Golfer mit Par auf dieser schweren Bahn unglücklich.
McIlroy, Loch 8 
 
Rory so wir wie ihn kenne. Oft lässt er auf Birdie Birdie folgen, aber auch auf Bogey Bogey. Damit muss er sich wieder hinten anstellen.
Koepka, Loch 7 
 
Apropos von der Grünkante in den Bunker rollen, exakt dies passiert Brooks Koepka zwei Löcher weiter.
Kuchar, Loch 6 
 
Kuchars Ball rollt von der Grünkante ein paar Meter zurück, aber nicht in die dortigen Bunker. Spieth hat die richtige Länge und holt sich die Birdiechance.
Connelly, Loch 7 
 
Der Kanadier schrammt um Millimeter am Birdie vorbei. Hätte er gut gebrauchen können, seinem Start mit Birdie, Eagle und Bogey folgt also viermal Par.
Kuchar, Loch 5 
 
Und der Ärger ist verständlich, denn Flightpartner Kuchar schnappt sich das Birdie und ist wieder bis auf einen Schlag dran.
Spieth, Loch 5 
 
Spieth ist unzufrieden, er muss sich mit dem Par begnügen.
Spieth, Loch 5 
 
Ein Tick zu weit, aber Birdie ist definitiv drin, denn die Puttlinie ist schnurgerade.
McIlroy, Loch 7 
 
Klappt auch nicht.
McIlroy, Loch 7 
 
Fehlschlag! Drei Meter vor dem Grün muss McIlroy chippen. Er kommt nicht einmal auf das Grün, Rettung des Pars höchst anspruchsvoll somit.
Spieth, Loch 5 
 
Kein Wind, kein Regen. Aber Birdies regnet es. Spieth bringt sich gleich weder in Position.
Koepka, Loch 5 
 
Aber was führt denn Koepka nach dem Fehlstart auf? Drittes Birdie in Folge, er teilt sich jetzt den Rang hinter Spieth mit Kuchar.
Spieth, Loch 4 
 
Par für Spieth, Par für Kuchar.
Koepka, Loch 4 
 
Brooks Koepka macht das Bogey zu Beginn schnell vergessen. Birdies auf 3 und 4, schon ist er wieder geteilter Dritter.
D. Johnson, Loch 18 
 
Die letzten Löcher sind nicht die Welt des Dustin Johnson. Kein einziges Birdie auf 16, 17 und 18 in drei Tagen. Aber Par bringt ihm eine 64 und weiter nicht alle, aber viele Chancen.
McIlroy, Loch 5 
 
Drei Birdies von McIlroy schon, bei diesen guten Bedingungen wankt der Rekord von Branden Grace weiter.
Kuchar, Loch 3 
 
Jein, Birdie ja, aber kein Ausbau. Denn Kuchar versenkt seinen deutlich anspruchsvolleren Birdieputt auch.
Spieth, Loch 3 
 
Huch, fast ein Eagle! Dies beinhaltet natürlich Birdie und den Ausbau der Führung auf -7.
Wetter 
 
Das Wetter bleibt übrigens stabil, sehr wenig Wind, Wolken zwar, aber keine bedrohlich dunklen.
Kuchar, Loch 3 
 
Im Topflight treffen erstmals beide den Abschlag optimal. Jetzt drohen für die Konkurrenz Birdies.
D. Johnson, Loch 18 
 
Eine -7 für den Tag ist aber weiter drin. Vor allem nach diesem Abschlag auf der letzten Bahn.
D. Johnson, Loch 17 
 
Da fehlen nur Zentimeter! Und das aus fünf, sechs Metern. Das war wegen Bunkerunbill aber schon der Birdieputt, nur das Par für Dustin Johnson auf der 17. Damit übersteht der Rekord von Grace den ersten Angriff. Wäre auch noch schöner gewesen, wenn wir ein paar Generationen auf eine 62 warten und dann gibt es zwei solche Runden in einer Stunde.
McIlroy, Loch 5 
 
Eines ist schon mal klar, Rory hat bei seinem Heimspiel hier die Massen hinter sich. Auch wenn Liverpool natürlich nicht in Nordirland liegt.
D. Johnson, Loch 17 
 
DJ verfehlt das Grün mit Schlag zwei, Eagle wird das schon mal keiner.
Spieth, Loch 2 
 
Kann sich Spieth aus der misslichen Lage befreien? Großartig, die Fahne ist links auf dem Grün und spielt trotzdem mutig in diese Ecke. Und hat jetzt sogar eine kleine Birdiechance.
McIlroy, Loch 4 
 
Verrückter Birdiechip von McIlroy auf diesem Par 3 nach schwachem Abschlag. Das war so weit von der Fahne weg, ich habe mir gar keine Gedanken gemacht, wie viele Meter genau.
Spieth, Loch 2 
 
Der Abschlag auf der Zwei geht dann aber links in die Zuschauer.
Spieth, Loch 1 
 
Jordan Spieth beginnt konservativ mit einem Par.
Stanson, Loch 14 
 
Apropos Birdie, blitzsauber versenkt von Stanson. Damit ist er jetzt auch bei -2 und T6.
D. Johnson, Loch 16 
 
Nur das Par für Johnson, jetzt braucht es also Back-to-back-Birdies für die Rekordeinstellung.
Koepka, Loch 1 
 
Koepka indes mit dem Bogey, das der Abschlag angedeutet hat.
Connelly, Loch 2 
 
Was ist das denn? Nach Birdie zum Auftakt bolzt Kanadas Youngster Austin Connelly die Annäherung auf der Zwei an die Stange und ins Loch. Eagle und T2!
Koekpa, Loch 1 
 
Der erste Schlag des Tages von Brooks Koepka geht gleich mal voll daneben. Ob er das Par retten kann?
D. Johnson, Loch 15 
 
Dustin Johnson schnuppert am Rekord von Branden Grace! Birdie auf der 15, somit -6 für den Tag und noch drei Löcher im Talon. Und das sind bekanntlich keine sonderlich schweren.
Wiesberger, Loch 18 
 
Wiesberger beendet die Runde wie Kaymer mit Par, fällt aber insgesamt einen Schlag gegenüber dem Deutschen zurück. T70, da heißt es morgen, die Sonntagsmesse schwänzen und sehr früh am Golfplatz erscheinen.
Stenson, Loch 12 
 
Henrik Stenson wird jetzt ein wenig aus unserem Blickfeld fallen, aber dieses Birdie nehmen wir noch gerne mit. Damit ist auch der Schwede jetzt in den Top 10 zu finden.
Kaymer, Loch 18 
 
Par zum Abschluss für Martin Kaymer, das war mit starken zweiten Neun dann doch noch ein erfolgreicher Tag mit einer 70er-Runde. Ärgerlich allerdings das Bogey auf der 16 nach dem Eagle. Denn der Parputt war nach einem verkorksten Abschlag immer noch sehr machbar, fiel aber deutlich zu kurz aus.
Wiesberger, Loch 17 
 
Bernd Wiesberger und die 17, die beiden bleiben beste Freunde. Drittes Birdie auf dem Par 5 nach Donnerstag und Freitag, wenn das nur sonst auch überall so gut laufen wird.
McIlroy, Loch 1 
 
Gleich die Birdiechance für Rory. Keine schwere, gut ein Meter, unproblematische Linie. Fällt!
Kaymer, Loch 17 
 
Und der Birdieputt fällt! Das gibt einen ordentlichen Sprung nach vorne. Von T73 auf T56, um genau zu sein.
Kaymer, Loch 17 
 
Martin Kaymer und seine Fans werden verzeihen, dass wir die Deutsche Nummer 1 aufgrund dieser Ereignisse kurz alleine gelassen haben. Versäumt haben wir ohnehin nur ein Bogey auf der 16. Jetzt aber läuft es deutlich besser, das Grün auf diesem Par 5 ist mit drei Schlägen erreicht.
Golfgeschichte 
 
Ein kurzer Blick ins Geschichtsbuch muss erlaubt sein. Es waren bis heute genau 31 63er-Runden, Greg Norman und Vijay Singh gelang dieses Kunststück sogar zweimal. Grace hat diesen Rekord nun geknackt und das ohne Eagle oder Albatros. Sondern mit unglaublichen acht Birdies und zehn Pars.
Beste Runde 
 
Und damit wurde auch Geschichte geschrieben. Etliche 63er-Runden wurden bei den Majors in all den Jahrzehnten schon gespielt, aber nie eine 62. Diese Ehre gebührt nun Branden Grace aus Südafrika.
Grace, Loch 18 
 
Es ist das Par. Und nun kann sich Grace mit einer 62 ganz gemütlich ins Clubhaus setzen und zuschauen, was die bald startenden Favoriten so anstellen. So stellt sich jeder Tag 3 vor.
Grace, Loch 18 
 
Schnell zurück von Garcia zu Grace. Der schaut sich das Grün aus jedem erdenklichen Blickwinkel an. Und setzt die Murmel dann quer über das Grün bis auf einen halben Meter an den Stock. Chapeau!
Garcia, Loch 7 
 
Apropos nahezu unmöglich, Garcia chippt auf einem Par 3 nach verpatztem Abschlag einen Birdie ins Loch.
Grace, Loch 18 
 
Zu weit! Birdie nahezu unmöglich, Par auch nicht gratis in die hohle Hand.
Grace, Loch 18 
 
Dafür bräuchte es allerdings einen Eagle, das ist ein wenig viel verlangt, auch wenn es das bei diesem Turnier schon einmal am letzten Loch zu bewundern gab. Abschlag allerdings ins Semi-Rough, zwei Meter neben das Fairway.
Grace, Loch 17 
 
So ist es. Kassiert der amokgolfende Südafrikaner jetzt auf der letzten Bahn auch noch Jordan Spieth für T1 ein?
Grace, Loch 17 
 
Mir fehlen fast die Worte, jetzt hat Grace nach seinen gefühlt 15 Birdies auch noch eine Eagle-Chance. Allerdings ist der Weg sehr weit. Zu weit, aber ohne Birdie geht der Branden auch diesmal nicht nach Hause.
Kaymer, Loch 15 
 
Er fällt, er fällt, der Eagle-Putt fällt! Sind zwar nur knapp zwei Meter, aber fiese Puttlinie, eine kleine Linkskurve muss eingeplant werden. Das macht der Deutsche perfekt, da ist keine Kante notwendig, butterweich gelandet.
Kaymer, Loch 15 
 
Aber jetzt! Hammermäßiger zweiter Schlag auf das Grün, das auf einem Par 5! Nur rund zwei Meter fehlen zum Eagle.
Wiesberger, Loch 14 
 
Wiesberger holt wieder einen Schlag auf, damit sind unsere beiden Lieblinge wieder schlaggleich. Velleicht geht sich ja morgen ein gemeinsamer Flight aus?
Kaymer, Loch 14 
 
Aber nicht für Martin Kaymer, wieder Par, weiter T73. Gut, das ist natürlich schon ein ordentlicher Move, nur eben in die falsche Richtung.
Stenson, Loch 8 
 
Stenson meldet sich mit einem Birdie auch wieder zu Wort. Es ist Moving Day!
D. Johnson, Loch 10 
 
Fünftes Birdie heute für DJ, T6, er folgt den Spuren von Branden Grace.
Grace, Loch 16 
 
Ohne Birdiechance macht es der Südafrikaner einfach nicht. Aber wieder über das halbe Grün. Kein Problem, Grace liest alles richtig und holt sich jetzt doch noch -3. Und T3!
Fowler, Loch 5 
 
Rickie Fowler mit dem Abschlag auf der Jagd nach einem ganz großen Vogel. Im letzten Moment dreht der Ball vor der Fahne noch nach rechts. So also nur Eagle statt Albatros, dieser Putt sollte aber schon fallen.
Wiesberger, Loch 12 
 
Dass Bernd Wiesberger abseits der TV-Kameras eine halbe Ewigkeit auf Loch 12 verbringt, das ist kein gutes Zeichen. Und das bestätigt sich auch, auf dem Leaderboard scheint ein Doppel-Bogey auf. Damit liegt er jetzt nicht mehr einen Schlag vor, sondern einen Schlag hinter Kaymer. Hinter ihm liegt nur mehr Danny Willett, der mit ganz bitteren +8 schon im Clubhaus sitzt.
Kaymer, Loch 13 
 
Kaymer hat sich stabilisiert, fünftes Par in Serie. Auf T72 ist das freilich nicht wirklich prickelnd.
Grace, Loch 15 
 
Zwei Meter für -3. Nein, der Ball rollt die Lochkante entlang, fällt aber nicht. Mit Par wäre er hier aber nach dem Abschlag auch hochzufrieden gewesen.
Stenson, Loch 7 
 
Das wird sich auf dem folgenden Par 3 nicht wiederholen, aber der Birdieputt ist sehr lang.
Stanson, Loch 6 
 
Der Grünbunker wird teuer für den Titelverteidiger. Kostet nämlich ein Bogey.
Grace, Loch 15 
 
Tage wie dieser. Selbst ein Schlag rechts in die Zuschauer springt mit viel Ballglück noch auf das Vorgrün.
Garcia, Loch 3 
 
Sehr guter Abschlag vom Masters-Champ. Dadurch ist er fast schon zu nah am Grün und setzt die Annäherung drüber.
Kaymer, Loch 12 
 
Kaymer übersteht auch dieses Par 3 unfallfrei.
Grace, Loch 14 
 
Gar kein so guter Abschlag von Branden Grace auf den Par 3 von Loch 14. Aber das ist heute einfach sein Tag, er puttet quer über das Grün zum sechsten Birdie. Da war viel Risiko dabei, wäre er nicht gefallen, dann hätte er durchaus vom Grün rutschen können. So aber wird er mit T5 belohnt.
Kaymer, Loch 11 
 
Kaymer hingegen droht ein sehr früher Beginn des Arbeitstages. Auch mit diesem Par bleibt er auf T74.
Day, Loch 18 
 
Schade, der letzte Birdieputt fällt nicht. Aber -5 für den Tag, sprich eine 65er Runde, da wird Jason Day mehr als zufrieden sein. Morgen darf er deutlich länger schlafen.
D. Johnson, Loch 7 
 
Dustin Johnson legt sich an diesem Par 3 den Ball neben die Fahne, da ist wieder Birdie fällig. Sein viertes heute, T6 winkt. Kurz durften die Zuschauer am Grün sogar von einem Ass träumen.
Day, Loch 18 
 
Day auf der 18, geht sich noch einmal ein Birdie aus? Durchaus möglich, die Chance dafür erarbeitet er sich jedenfalls schon mal mit einem geglückten zweiten Schlag.
Kaymer, Loch 10 
 
Nach Bogey und Birdie an den Tagen zuvor, jetzt das Par für Kaymer auf der Zehn.
Fowler, Loch 1 
 
Nicht für Rickie Fowler, der darf zwar vom Fairway annähern, schlägt aber deutlich über das Grün hinaus.
Garcia, Loch 1 
 
Sergio Garcia greift ein. Abschlag nach links ins hohe Gras. Kein Drama, er löst das exzellent, das gibt sogar noch eine kleine Birdiechance.
Wiesberger, Loch 9 
 
Bernd Wiesberger überrascht sich und uns mit einem Birdie. Sein erstes auf den ersten Neun im 27. Versuch.
Stenson, Loch 3 
 
Drei Birdies am Stück für Stenson? Nein, dieser Putt ist zu lang, die Linie stimmt auch schon im ersten Drittel des Weges nicht. Für Par sollte es aber reichen.
Kaymer, Loch 9 
 
Martin Kaymer beendet die ersten Neun mit einem diesmal ungefährdeten Par. Macht also ein Birdie, fünf Par, drei Bogey. Er macht leider genau da weiter, wo er gestern aufgehört hat.
Stenson, Loch 2 
 
Der Schwede bleibt feurig und legt gleich noch ein Birdie hinterher.
Wiesberger, Loch 8 
 
Wiesberger schafft wieder Par und bleibt somit auch auf T70.
Kaymer, Loch 8 
 
Kaymer schließt zu Wiesberger auf. Drittes Bogey auf den letzten vier Löchern, es läuft heute mal wieder überhaupt nicht.
Stenson, Loch 1 
 
Henrik Stenson beginnt seinen Arbeitstag mit einem Birdie. Warum nicht eine launige Aufholjagd des Schweden? Wir behalten das mal im Blick.
Wiesberger, Loch 7 
 
Das schafft direkt hinter ihm auch Bernd Wiesberger.
Kaymer, Loch 7 
 
Immerhin wieder Par für Kaymer auf der Sieben.
Day, Loch 15 
 
Eagle-Chance für Longhitter Day auf diesem Par 5. Fällt nicht, aber Birdie bringt ihn jetzt auch auf Even für das Turnier und T11
Grace, Loch 9 
 
Die Bildregie sollte unbedingt Branden Grace in den Fokus rücken. Fünf Birdies auf den ersten Neun, T6 mit -1!
Kaymer, Loch 6 
 
Dass dieses Loch in der Statistik das schwierigste ist, daran hat auch Martin Kaymer mit Doppelbogey am Donnerstag seinen Anteil. Und so wundert uns dieses Bogey auch nicht. Die Sache war eigentlich schon mit dem Abschlag viel zu weit nach rechts gegessen.
Grace, Loch 8 
 
Die Südafrikaner klettern! Branden Grace folgt seinem Landsmann Norris und stellt mit Birdie Nummer 4 heute auf Even für das Turnier. Und das ist bekanntlich der geteilte 10. Patz.
Kaymer, Loch 5 
 
Ärgerlich! Das schöne Birdie von der Drei ist wieder verloren. Und das ausgerechnet auf einer Bahn, die regelmäßig Eagle-Chancen bringt, selbst Kaymer hat hier am Donnerstag ein Birdie geschafft.
Norris, Loch 18 
 
Norris fast noch mit einem Birdie, aber es bleibt bei der 65er-Runde. Er musste ja alleine als erster Spieler auf die Runde, das hat ihm aber sichtlich nicht geschadet.
Wiesberger, Loch 4 
 
Bernd Wiesberger setzt seine Serie fort, wieder Bogey. Er rutscht ans Ende des Feldes, aber auf den Letzten, das ist ausgerechnet Danny Willett, hat er noch zwei Schläge Vorsprung.
Norris, Loch 17 
 
Unser Freund der ersten Stunde, Shaun Norris, mit seinem fünften Birdie. Damit ist er Par für das Turnier und auf T10 angekommen. Der Samstag wird nicht grundlos Moving Day genannt.
Kaymer, Loch 4 
 
Par für Kaymer auf der Vier.
Wiesberger, Loch 2 
 
Die ersten Neun und Bernd Wiesberger, eine Geschichte voller Missverständnisse an diesem verlängerten Wochenende. Nur Bogeys bisher, ein weiteres setzt es jetzt. Dass er überhaupt noch dabei ist, das verdankt er der unglaublichen Serie mit drei Birdies auf den letzten vier Löchern gestern.
Na, Loch 1 
 
Kevin Na setzt hosentechnisch heute ganz eigene Maßstäbe, da merkt man halt, dass er US-Amerikaner und nicht Koreaner ist. Sein erster Abschlag geht allerdings rechts ins Rough.
Day, Loch 11 
 
Perfekt an die Fahne gelegt, Jason Day kommt weiter ohne Bogey durch.
Dodt, Loch 5 
 
Erster Eagle des Tages, natürlich auf Loch 5. Langer und kurviger Putt von Andrew Dodt, aber besser geht das nicht.
Day, Loch 11 
 
Day mal wieder im Rough rechts vom Fairway. Diesmal missglückt die Berfreiung, er schlägt quer über den Platz links vom Grün in die Zuschauer.
Kaymer, Loch 3 
 
Wieder hat Kaymer die Chance, einen Schlag aufzuholen. Diesmal sind drei Meter zu überwinden, aber die Puttlinie ist fast schnurgerade. Perfekt gemacht, erstmals Birdie für ihn auf Loch 3.
Day, Loch 10 
 
Gut zwei Meter zum Loch, wieder Birdie! Somit nur mehr +1 für das Turnier. Schade, dass Jason Day den Freitag mit seiner 76er-Runde wirklich total verhaut hat. Sonst würde er jetzt ganz vorne mitmischen.
Dufner, Loch 6 
 
Zwei Birdies schon im Bag von Jason Dufner. Und jetzt die Eagle-Chance auf dem langen Par 5. Gut angesetzt, aber das war dann doch etwas zu weit, ein halber Meter fehlt.
Kaymer, Loch 2 
 
Gestern hat Kaymer die ersten Neun durchwegs mit Par absolviert, heute beginnt er mit zweien.
Wiesberger, Loch 1 
 
Bernd Wiesberger beginnt wie so viele andere mit Par.
Day, Loch 9 
 
Für ein Birdie kehren wir natürlich gerne zurück zu Jason Day. Es ist sein drittes heute zum Ende der ersten Neun, mit Abstand sein bestes Golf bei diesem Turnier bisher.
Kaymer, Loch 1 
 
Der Auftakt passt schon mal! Kaymer erarbeitet sich die Birdiechance, der Putt aus dreieinhalb Meter ist kein schlechter, schrammt aber knapp links am Ziel vorbei. Par ist aber sicher.
Kaymer, Loch 1 
 
Wir lassen jetzt aber diesen launigen Flight ein wenig alleine. Denn der Zeitplan hält bisher, Kaymer kann gleich loslegen, Wiesberger dann zehn Minuten danach.
Sullivan, Loch 8 
 
Unglaublich, vom Feldweg zum Birdie! Und für Day bleibt trotz weit besserer Ausgangslage nur das Par. Wobei der Ball aber wirklich ganz genau an der Lochkante liegen bleibt.
Day, Loch 8 
 
Day hingegen hat mittig auf dem Fairway beste Sicht zur Fahne. Etwas zu weit nach links, der Birdieputt ist ein sehr langer.
Sullivan, Loch 8 
 
Wir bleiben bei Sullivan, weil er den Abschlag voll daneben setzt. Von einem Feldweg dann aber das Grün trifft, toll gelöst.
Sullivan, Loch 7 
 
Andy Sullivan trifft zwar öfter das Fairway, aber die Putts sind deutlich schwächer als bei Day. Und daher steht weiterhin nur ein Birdie auf Loch 5 zu Buche.
Day, Loch 6 
 
Day legt den Ball einen Meter ans Loch und tütet auch dieses Par auf der schwersten Bahn des Kurses souverän ein.
Day, Loch 6 
 
Und wieder ins Rough. Damit erreicht die folgende Annäherung auch nicht das Grün, dieses Par ist in Gefahr.
Day, Loch 5 
 
Aber auch Jason Day nimmt Fahrt auf und spielt sein zweites Birdie heute. Herausragendes kurzes Spiel vom Australier auf den ersten Löchern, die Streuung bei den Abschlägen müsste er aber weiter reduzieren. Auch wenn das schon weit besser klappt als gestern.
Norris, Loch 10 
 
Norris marschiert weiter! Birdie auf der Zehn, -4 für den Tag und Willkommen in den Top 20!
Day, Loch 4 
 
Das britische Fernsehen ist begeistert. Und verzichtet in der Westwood-Euphorie auf Bilder von Days Par auf der Vier. Können wir verschmerzen.
Westwood, Loch 6 
 
Back-to-back-Birdies von Westwood! Und beide wahnsinnig anspruchsvoll, das zweite sogar aus dem Rough! Das lassen wir als erstes Highlight des Tages durchgehen.
Day, Loch 3 
 
Day rettet das Par aus gut zwei Metern. Sehr solider Beginn der ehemaligen Nummer 1 der Welt.
Song, Loch 6 
 
Bis jetzt! Drittes Birdie in Folge für den Koreaner Song, kein einfacher Dreimeterputt. Apropos Südkorea, mit drei Mann am Samstag sind die Ostasiaten sehr gut vertreten.
Norris, Loch 9 
 
Par für Norris, er beendet die ersten Neun also mit -3. Und das ist weiterhin das beste Ergebnis, das auf einer Scorekarte erscheint.
Day, Loch 3 
 
Das Osterei liegt ziemlich tief im Nest. Trotzdem gut gelöst, aber der Ball bleibt nicht auf dem erhöhten Grün liegen, sondern rollt ins Tal. Ein schönes Stück Arbeit, auch für Sullivan ist nur Par drin, mit einer deutlich leichteren Aufgabe aber.
Norris, Loch 9 
 
Kurz vor dem Ende der ersten Neun sehen wir auch Shaun Norris mal. Mit dem zweiten Schlag erreicht er das Grün, aber die Fahne steckt hier nicht in Birdie-Distanz.
Day, Loch 3 
 
Die Bildregie macht uns die Freude und hat sich auch konsequent für Day entschieden. So sehen wir dessen Abschlag auf dem nächsten Par 4 links in die Zuschauer fliegen. Von dort aber wenigstens ins mittelhohe Gras zurückspringen. Zumindest die Linie zur Fahne passt.
Westwood, Loch 4 
 
Zwei, drei Zentimeter rechts vorbei. Westwood muss sich ebenfalls mit Par begnügen.
Day, Loch 2 
 
Knapp zwei Meter fehlen Day zum Birdie. Sehr schön gelesen und mit einer leichten Rechtskurve eingelocht. Sullivan spielt Par, mehr war nicht drin.
Westwood, Loch 4 
 
Der Abschlag von Lee Westwood auf Loch 4 landet mittig auf dem Grün. Nach dreimal Par ist jetzt mehr drin.
Day, Loch 2 
 
Backspin bei der Annäherung von Sullivan, damit rollt der Ball leider weiter von Loch weg. Par ja, Birdie schwierig. Day macht das besser, er schlägt hinter die Fahne und rollt näher ran.
Sullivan, Loch 2 
 
Days Flightpartner Andy Sullivan prügelt seinen Abschlag ordentlich weit, aber auch leicht nach rechts. Kann man aber noch prima mit arbeiten und ein Birdie anpeilen.
Day, Loch 1 
 
Sicheres Par zum Auftakt für den Australier, das war auch an den ersten beiden Tag schon so.
Day, Loch 1 
 
Erster Abschlag knapp neben das Fairway, dann aber eine gute Annäherung. Erstaunlich, dass Day da seinem Ball sehr unzufrieden hinterher geschaut hat.
Roundup 
 
Was bisher geschah. Traumstart für den Südafrikaner Shaun Norris mit Birdies auf Loch 1,3, und 5. Damit hält er nach einem Drittel des Arbeitstages bei +2 und T24.
Das Wetter 
 
Der Wetterbericht sieht für heute weit besser aus. Ein kurzer Schauer droht nur am späten Nachmittag, aber natürlich wieder genau dann, wenn Jordan Spieth auf die Runde geht. Wir sind gespannt, wer von den Nachzüglern die derzeit optimalen Bedingungen für einen Sprung nach vorne nutzen kann.
Der Zeitplan 
 
Egal, ob es regnet oder nicht, das wird heute wieder ein kleiner Golfmarathon. Spieth und Kuchar gehen erst kurz vor 17:00 Uhr auf die Reise. Das dürfte ziemlich genau dann sein, wenn Kaymer und Wiesberger das Clubhaus erreicht haben, hoffentlich mit einer Verbesserung. Beginnen werden wir den Tag aber gleich mit Jason Day, der um ein Haar wie zuletzt bei den US Open den Cut verpasst hätte. Mit einer 76er-Runde und einem Bogey auf der 18 hat er allerdings wirklich Glück gehabt.
Die Spitze 
 
Die 69er Runde im Regen von Jordan Spieth war dabei herausragend. Und dementsprechend ist der Masters und US Open Champ von 2015 auch ungeteilter Führender. Dies zwei Schläge vor seinem Landsmann Matt Kuchar, Rang 3 teilen sich mit -3 Ian Poulter und Brooks Koepka.
Der Cut 
 
Die Kollegen Kieferl und Stein haben Sie souverän durch die extrem langen ersten beiden Tage geführt, nun obliegt es mir, das verbliebene Feld über die beiden Finalrunden zu bringen. Gestern Nachmittag sah es noch nach einem Cut bei +3 aus, das hätte das jähe Ende für Martin Kaymer und Bernd Wiesberger bedeutet. Widriges Wetter sorgte dann aber dafür, dass man selbst mit fünf Schlägen über Par weiter dabei ist.
vor Beginn 
 
Herzlich willkommen zur 3. Runde der British Open.
Pos.
Name
Punkte
1.
D. Johnson
12.197
2.
Jon Rahm
8.987
3.
J. Thomas
8.329
4.
C. Morikawa
8.104
5.
X. Schauffele
7.326
6.
T. Hatton
6.620
7.
P. Cantlay
6.466
8.
R. McIlroy
6.458
9.
P. Reed
6.450
10.
W. Simpson
6.449
11.
B. DeChambeau
6.190
12.
B. Koepka
6.149
13.
V. Hovland
5.692
14.
T. Finau
5.578
15.
D. Berger
4.838
16.
M. Fitzpatrick
4.464
17.
Sungjae Im
4.264
18.
P. Casey
4.173
19.
H. English
4.166
20.
M. Wolff
4.145
21.
T. Fleetwood
3.889
22.
L. Oosthuizen
3.815
23.
H. Matsuyama
3.727
24.
A. Scott
3.700
25.
K. Na
3.670
+ 1
Jordan Spieth
von auf 1
- 77
Danny Willett
von auf 77
Name
GER Martin Kaymer
Geburtsdatum
28.12.1984
Geburtsort
Düsseldorf
Nationalität
GER
Weltranglistenpos.
128
Majortitel
PGA Championship (2010), US Open (2014)
Turniersiege
23