Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball UEFA Nations League, Konferenz vom 04.09.2020, . Spieltag, Saison 2020/2021

0   :   0
1   :   1
2   :   1
3   :   1
0   :   1
1   :   1
0   :   1
1   :   1
0   :   0
3   :   2
0   :   2
1   :   1
1   :   0
1   :   2
1   :   1
1   :   1
1   :   3
0   :   2
2   :   1
1   :   0
0   :   1
1   :   2
0   :   2
0   :   1
0   :   2
4   :   1
0   :   1
04.09. Ende
Litauen
Kasachstan
04.09. Ende
Italien
Bosnien-Herzegowina
04.09. Ende
Niederlande
Polen
04.09. Ende
Norwegen
Österreich
04.09. Ende
Rumänien
Nordirland
04.09. Ende
Schottland
Israel
04.09. Ende
Slowakei
Tschechien
04.09. Ende
Belarus
Albanien
Live
Tabelle
Mit der Nations League geht es bereits morgen weiter, dann startet die Konferenz schon um 15 Uhr, dann haben wir nämlich den absoluten Kracher zu bieten: Gibraltar gegen San Marino. Wecker stellen! Immerhin läuft die Partie parallel zu Nordmazedonien vs. Armenien, das will man doch nicht verpassen. Später greifen auch noch ein paar Schwergewichte ein wie England, Portugal oder Frankreich. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
Eine kleine Überraschung mag der Erfolg Albaniens in Weissrussland sein. Die Niederlande übernehmen die Tabellenführung in ihrer Gruppe vor Bosnien und Italien, Polen steht punktlos am Tabellenende. Aber es bleibt ja noch jede Menge Zeit, daran zu arbeiten.
Und was ist so passiert? Die Niederländer fahren den erwarteten Sieg gegen Polen ein, Italien strauchelt gegen Bosnien, fällt aber nicht. Österreich gewinnt verdient gegen weitgehend harmlose Norweger. Das Bruderduell in der Slowakei gewinnt Tschechien deutlich.
90+x.
Alle Partien sind beendet.
90.
Italien - Bosnien
Dzeko leitet über links stark den Angriff ein. Besic ist dann aus spitzem Winkel etwas zu eigenmächtig, sein Schuss streift am langen Pfosten vorbei. In der Mitte war Milosevic besser postiert.
90.
Jetzt fehlen nur noch ein paar Last-Minute-Treffer. Allerdings können die inzwischen nur noch in Rumänien und Italien fallen.
88.
Slowakei - Tschechien
Tooor! SLOWAKEI - Tschechien 1:3. Doch wenigstens kommen die Slowaken noch zum Ehrentreffer knapp 120 Sekunden später. Schranz findet aus 20 Metern eine Gewaltlösung. Einfach mal schießen, einfach mal in den Winkel treffen. Der Innenpfosten war auch noch im Spiel.
86.
Slowakei - Tschechien
Tooor! Slowakei - TSCHECHIEN 0:3. Tschechien baut die Führung nach einem Konter aus. Im Strafraum bedient Darida mit der Hacke für Krmencik auf, der sich frei vor dem Tor die Ecke aussuchen kann.
86.
Rumänien - Nordirland
Tooor! Rumänien - NORDIRLAND 1:1. Kurz vor dem Ende kommen die Nordiren zum Ausgleich. Einfach mal den Ball nach vorne geblasen, irischer Fußball halt. Und dann hält einer den Kopf dran. In diesem Falle Whyte, der frei zum Abschluss kommt.
79.
Belarus - Albanien
Tooor! Belarus - ALBANIEN 0:2. In Weißrussland hat man zur Zeit andere Sorgen als ein Fußballspiel. Auch hier gibts es im Vorfeld wieder einen Doppelpass. Roshi wird von Bare auf rechts geschickt, der steckt den Ball im Strafraum wieder zurück auf Bare. Nach zwei Schritten im Strafraum hält der drauf, sein Pressschlag mit Bordachev landet unhaltbar unten links im langen Eck.
73.
Schottland - Israel
Tooor! Schottland - ISRAEL 1:1. Die Israelis kommen zum verdienten Ausgleich. Nach einem akrobatischen Doppelpass mit Dabbur kommt Zahavi mit viel Speed in den Strafraum. Und vor allem völlig alleine. Der Ball springt zwar vor ihm auf, aber er erwischt ihn perfekt mit dem Spann und hämmert ihn aus 13 Metern unter die Latte.
67.
Italien - Bosnien
Tooor! ITALIEN - Bosnien 1:1. Die Italiener fangen den Ball im Aufbau aus und ziehen sofort wieder in Gegenrichtung los. Insigne wird auf links freigespielt und beweist viel Auge, als er für Sensi quersteckt. Der lanciert einen harmlosen, einen katastrophalen Abschluss vom Elfmeterpunkt. Doch den fälscht Sunjic ganz unglücklich ab. Da gibts dann für Sehic nichts zu halten.
67.
Norwegen - Österreich
Tooor! NORWEGEN - Österreich 1:2. Ehrentreffer oder Beginn einer legendären Aufholjagd. Konter Norwegen, Johansen schickt Sörloth, der von der linken Seite den Ball flach in den Torraum bringt. Haaland hält halt den Fuß dran. Wie er das eben so macht. Das war der erste Schuss überhaupt der Norweger aufs gegnerische Tor.
61.
Niederlande - Polen
Tooor! NIEDERLANDE - Polen 1:0. Wunderbar herauskombinierter Treffer von Oranje. Promes bricht einen Angriff auf links ab, spielt den Ball zurück zu de Jong, der flankt aus dem Halbfeld an den rechten Pfosten, Hateboer legt per Kopf quer und Bergwijn hat dann aus kurzer Distanz vor dem leeren Tor keine Mühe mehr.
57.
Italien - Bosnien
Tooor! Italien - BOSNIEN 0:1. Zu Beginn der zweiten Hälfte gab es eine kleine Chancenflut. Zunächst traf Dzeko nur den Pfosten, auf der Gegenseite trifft Chiesa selbigen, nur auf der anderen Seite. Aber dann klingelt es tatsächlich erstmals. Die Gäste spielen nach einer Ecke ihre Hoheit in der Luft aus. Sunjic köpft einen zu kurzen Klärungsversuch vor die Füße von Dzeko, der sich frei vor Donnarumma die Chance aus sieben Metern nicht nehmen lässt.
54.
Norwegen - Österreich
Tooor! Norwegen - ÖSTERREICH 0:2. Auch in Oslo vorentscheidelt es schwer. Nach einer Ecke der Gäste springt Berge der Ball im Strafraum an den Ellenbogen, aus kurzer Distanz wurde der Norweger da getroffen. Für solche Dinge gibt es in diesem Fußballzeitalter Elfmeter. Sabitzer zeigt keine Nerven, trifft unten links ins Eck.
53.
Slowakei - Tschechien
Tooor! Slowakei - TSCHECHIEN 0:2. Jetzt müssen wir sogar einen "Doppelschlag" bemühen. Blitzstart, Doppelschlag, alles dabei. Im Laufduell bringt Gyömber Coufal zu Fall. Der Pfiff wirkt auf den ersten Blick sehr hart. Dockal lässt sich davon vom Punkt nicht beeindrucken. Er jagt den Ball auf Bauchnabelhöhe in der Mitte in die Maschen, dabei stellt es sich als günstig heraus, das Greif sich für eine Ecke entschieden hatte.
Jetzt fehlen eigentlich nur noch Tore bei den Spielen der A-Ligen. Bei den großen Fischen. Hm.
47.
Slowakei - Tschechien
Tooor! Slowakei - TSCHECHIEN 0:1. Irgendjemand macht doch immer eine Blitzstart. Jankto spielt einen an sich harmlosen Ball von der linken Außenbahn ins Zentrum, Greif, der bei den Slowaken im Tor steht und bei dem man sich hinterher fragt, wie er zu diesem Namen kommt, macht eine mehr als unglückliche Figur, als er sich dem Ball in den Weg wirft, ihn aber aus der Hand rollen lässt. So ist es ein Leichtes für Coufal, aus kurzer Distanz abzustauben. An sich ein katastrophaler Torwartfehler. "Greif". Ts.
46.
Die Spiele laufen wieder.
Alle Spiele befinden sich in der Pause, vier Treffer sind bisher gefallen, das gabs gestern alleine bei der Partie Färöer vs. Malta. Das waren noch Zeiten. Aber wie wir gestern ebenfalls lernen durften, das wird noch ganz anders. Italien ist weiter überlegen, ist aber noch dabei, die ganz großen Chancen zu entwickeln. Die Führung der Niederländer scheint auch nur noch eine Frage der Zeit.
45.
Niederlande - Polen
Die Polen stehen tief, lassen die Niederländer 25 Meter vor dem eigenen Tor gewähren. Depay hat dann eine brillante Idee und lupft den Ball über die Abwehr in den Lauf vom durchstartenden de Jong, der aus zehn Metern sofort mit links abschließt. Szczesny ist geschlagen, aber der Schuss klatscht nur an den linken Pfosten.
45.
Schottland - Israel
Tooor! SCHOTTLAND - Israel 1:0. Nach einem Eckstoß geht McGinn nach einem Tritt von Tibi, der einfach einen Schritt zu spät kam, zu Boden. Und sofort wird auf Strafstoß entschieden. Christie nutzt diese Möglichkeit mit einem wuchtigen Schuss ins linke Kreuzeck. Den hätte keiner gehalten.
39.
Norwegen - Österreich
Sorgenvolle Miene bei Hinteregger, der auf dem Rasen sitzenbleibt und anzeigt, dass er nicht weitermachen kann. Sieht nach einer Prellung auf dem Fuß auf. Beim Befreiungsschlag endete sein Fuß am Schienbein des Gegenspielers.
35.
Norwegen - Österreich
Tooor! Norwegen - ÖSTERREICH 0:1. Nach Ballgewinn im Gegenpressing jagt Ulmer das Spielgerät sofort als scharfe Flanke in den Strafraum, Gregoritsch hält den Fuß rein, Jarstein hat nicht den Hauch einer Chance, den Einschlag aus so kurzer Distanz noch zu verhindern
32.
Niederlande - Polen
Sehr gute Situation der Polen: Klich hält den Ball in halbrechter Position und wartet, dass Kedziora hinterläuft. Im richtigen Moment nimmt Klich dann den Rechtsverteidiger mit, der bis zur Grundlinie durchgeht und dann flach zurück an die Sechzehnerkante legt. Piatek kommt frei zum Abschluss, aber Cillessen fischt den Direktschuss aus der rechten Ecke.
26.
Italien - Bosnien
Das ist bislang ein typisches Testspiel in der Sommerpause. Italien ist bemüht, aber die letzte Kraft und Konsequenz fehlt noch. Und so kann Bosnien mit kompakter Defensive sich durchaus auf Augenhöhe präsentieren.
20.
Norwegen - Österreich
Die Zahlen sprechen für das ÖFB-Team. Rund 70 Prozent Ballbesitz, 6:0 Torschüsse, davon allerdings keiner auf das Ziel selbst, sprechen für Sabitzer und Co. Norwegen steht in der Defensive aber gut und kam auch schon zu seiner ersten Möglichkeit - nicht durch Haaland übrigens.
25.
Rumänien - Nordirland
Tooor! RUMÄNIEN - Nordirland 1:0. Die Rumänen bekommen einen Freistoß tief in der gegnerische Hälfte. Kurz ausgeführt, kommt der Ball scharf und flach aus der zweiten Reihe. Peacock-Farrell kann den Ball nur abklatschen lassen, Chiriches nimmt den Abpraller auf und legt blind quer vor dem dem leeren Tor, Puscas muss den Ball nur noch über die Linie drücken. Vergeblich protestieren die Nordiren auf Abseits. Aber VAR gibt es hier nicht. Und außerdem war der Treffer sowieso regulär.
23.
Belarus - Albanien
Tooor! Belarus - ALBANIEN 0:1. Nach Ballbeginn im Mittelfeld schalten die Albaner schell um, Hysaj kommt über die rechte Außenbahn und spielt im Strafraum Cikalieshi an. Der macht einen Schritt aus dem Sechzehner raus und hält einfach mal aus der Drehung drauf. Gutor ist ohne Sicht und kann nur noch der Kugel nachschauen, wie sie unten rechts einschlägt.
21.
Niederlande - Polen
Jetzt aber. Bergwijn macht Meter in der polnischen Hälfte und bedient Promes, der unverhofft frei vor Szczesny auftaucht. Nur beim Abschluss fehlt dann die Präzision, er schießt den Ball freiwillig ins Toraus.
19.
Niederlande - Polen
So ganz hat Oranje, an dieser Stelle ist nicht Trump gemeint, den Abgang von Koeman noch nicht verdaut. 70 Prozent Ballbesitz hört sich gut an, aber der Punkt ist ja, wo diese Pässe gespielt werden. Und das sind bisher nicht unbedingt die gefährlichen Räume.
18.
Italien - Bosnien
Insigne führt eine Freistoß aus 25 Metern direkt aus. Die Gäste mit einer Mauer, dahinter steht dann eine italienische Mauer. Das muss ein neuer Trick sein, dessen Sinn sich nicht erschließt, zumal die italienische Mauer sich deutlich vor dem Schuss wieder entfernt. Die Mauer überwindet Insigne, der Ball kommt auf dem Tornetz runter. Das war nicht unknapp.
Tja, wenn Litauen gegen Kasachstan jetzt erst spielen würde, hätte wir schon ein Tor. Da fiel der erste Treffer schon in der dritten Minute. Könnten sich ein paar Teams mal ein Beispiel dran nehmen.
11.
Niederlande - Polen
Erste gute Chance der Partie: Depay, der bei der EM, wenn sie denn stattgefunden hätte, gar nicht dabeigewesen wäre, weil er einen Kreuzbandriss auskurieren musste, schlägt eine Ecke von links mit rechts. Kann man sich gut die Flugkurve vorstellen. Exactly. Der Ball kommt zu Ake, der mit vollem Risiko abschließt, aber die Kugel nicht kontrollieren kann. So fliegt der Ball deutlich drüber.
13.
Italien - Bosnien
Die Italiener haben nicht unbedingt ein großes Übergewicht, der Ballbesitz ist recht ausgeglichen. Aber einen deutlichen Unterschied gibt es bei den Abschlüssen. Die Gastgeber haben immerhin schon drei. Das sind drei mehr als die Gäste. Insigne kommt durchs Zentrum und legt dann raus auf Chiesa, der direkt abschließt, aber nur das Außennetz trifft. Viel fehlte da nicht.
6.
Niederlande - Polen
Wer soll bei den Polen die Tore schießen, wenn Lewandowski fehlt. Seine Position übernimmt der Berliner Piatek, quasi der kommende Lewandowski. Auf Konter spielen die Gäste, die Niederländer übernehmen früh die Spielkontrolle.
7.
Schottland - Israel
Die Schotten sind zunächst das aktivere Teams, kommen früh zu ein paar Standards, die die Gäste aber gut wegverteidigt bekommen.
3.
Schottland - Israel
Irgendwie eine kuriose Situation ist das für die Israelis. Die haben ja die letzte Nations League ja noch gar nicht abgeschlossen, spielen in den Playoffs noch um die EM-Quali. Und hier fangen sie schon den nächsten Durchgang an.
1.
Norwegen - Österreich
Die Gäste mit der ersten Möglichkeit, Gregoritsch kann eine Kopfballchance nicht nutzen, wäre aber auch ein bisschen viel verlangt, hier gleich loszulegen. Ob es ein Vorteil für den Spieler des FCA ist, dass der Bundesligastart unmittelbar bevorsteht? Ganz gut zu verstehen ist, wie die Norweger sich miteinander unterhalten. Aber österreichisch? No way.
1.
Die Partien haben begonnen. Einen kleinen Frühstart legte das Bruderduell Slowakei vs. Tschechien hin. Mal schauen, ob die auch bei Toren früher dran sind.
In wenigen Augenblicken gehts los. Wie wir das schon von gestern kennen, spielen die Mannschaften wieder vor leeren Rängen. Wie gut, dass trotzdem überall ein Stadionsprecher eingesetzt wird. Seine Botschaften könnte der eigentlich auch persönlich mitteilen.
vor Beginn
Aus der dritten Liga gibts die Duelle Belarus (aufgestiegen) vs. Albanien (eigentlich abgestiegen, aber ..) und Litauen (eigentlich, aber .. ) vs. Kasachstan (aufgestiegen). Gruppe D, wie bereits erwähnt, ist heute nicht vertreten. Fehlt einem fast nach dem grandiosen Spiel gestern zwischen den Färöer und Malta. Wer dabei war: Stichwort Olsen! Die Partie Litauen vs. Kasachstan ist übrigens bereits beendet, der Aufsteiger gewann 2:0.
vor Beginn
Gleich vier Spiele aus den B-Ligen stehen auf dem Plan: Rumänien (aufgestiegen) spielt gegen Nordirland (Klassenerhalt nur aufgrund der Aufstockung der Liga), Schottland vs. Israel (beide sind aufgestiegen, spielten aber schon in Liga C in derselben Gruppe, Norwegen vs. Österreich (Norwegen ist aufgestiegen) und schließlich die Slowakei vs. Tschechien (eigentlich wären die Tschechen ja abgestiegen).
vor Beginn
Was haben wir heute Abend zu bieten? Aus der obersten Kategorie (Serie A sozusagen) gibt es die Duelle Italien vs. Bosnien (Aufsteiger) und Niederlande vs. Polen (eigentlich waren die Polen abgestiegen, aber durch die Aufstockung der A-Ligen auf vier Teams blieben sie ganz oben).
vor Beginn
Und wie geht das vor sich? Die Wahl fällt auf die zwei besten Gruppensieger nach dem Uefa-Ranking, die NICHT unter den ersten Zwei landeten in der regulären WM-Quali. Es kommen also zwei Mannschaften für die Playoffs dazu, sie messen sich dann mit einem Gruppenzweiten aus den Quali-Gruppen.
vor Beginn
Was gilt es zu beachten bei diesem Format, da es diesmal, im Unterschied zur ersten Auflage, auf eine Weltmeisterschaft zugeht? Zwei Teams, die die direkte Qualifikation verpassen, können sich durchs Hintertürchen für das Turnier in der Wüste qualifizieren. Heimat solcher wunderbaren Städte wie Paris.
vor Beginn
Tag zwei der Veranstaltung, damit ist aber natürlich nicht der zweite Spieltag gemeint. Wie auch gestern beschäftigen wir uns wieder mit einer ganz bunten Mischung. Allerdings sind diesmal die unterstklassigen Vereine, sprich die aus Liga D, nicht vertreten.
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz der UEFA Nations League.