Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball , FC Arsenal - Crystal Palace, 27.10.2019

0   :   9
3   :   0
3   :   2
0   :   0
1   :   1
2   :   4
1   :   1
2   :   2
2   :   1
1   :   3
Emirates Stadium
FC Arsenal
2:2
BEENDET
Crystal Palace
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es vom 10. Spieltag der Premier League, weiter geht es nächsten Samstag ab 13:30 Uhr. Ihnen noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche. Goodbye!
In der Tabelle hilft der Punkt beiden nicht wirklich weiter, wobei Palace das Remis deutlich eher als Erfolg bezeichnen kann. Die Top-4 ist eigentlich nur für die Gunners ein realistisches Ziel, rückt nun aber erst einmal ein wenig in Ferne. Weiter geht es für Arsenal am Mittwoch im League Cup beim FC Liverpool (20:30 Uhr), in der Liga reisen am kommenden Samstag die Wolverhampton Wanderers ins Emirates Stadion (16:00 Uhr). Crystal Palace hat unter der Woche frei und empfängt dann in sieben Tagen den Tabellendritten Leicester City (15:00 Uhr).
Furioses Ende eines interessanten, kurzweiligen Londonderbys! Die Gunners starteten wie die Feuerwehr, packten aber den Deckel nicht drauf. Statt 3 oder 4:0 stand es nach einer Viertelstunde nur 2:0 - und das weckte die Eagles schließlich, die kurz vor und nach der Pause ein teils fahrlässiges Arsenal bestraften. In der Folge spielten lange nur die Hausherren, doch in der Schlussphase merkte Palace, dass hier durchaus mehr drin ist. Dabei profitierten die Gäste allerdings auch von einer harten VAR-Entscheidung, nach welcher der vermeintliche Siegtreffer von Arsenal zurückgenommen wurde. In wilden Schlussminuten gab es so auf beiden Seiten noch einmal die Chance auf den Lucky Punch, am Ende ist die Punkteteilung somit unter dem Strich leistungsgerecht - wenngleich die Gunners natürlich mit der Schiedsrichterentscheidung hadern werden.
90.+8. | Eine letzte Chance gibt es so nicht mehr - die Punkte werden geteilt im Emirates Stadion!
90.+7. | Und jetzt kochen die Emotionen kurz vor Schlusspfiff tatsächlich noch hoch! Zaha will nach einem abgewehrten Eckball den letzten Konter fahren und rennt auf und davon, Matteo Guendouzi reißt ihn vor der Mittellinie als letzter Mann im Stile eines Rugbyspielers zu Boden. Das schmeckten den Eagles überhaupt nicht, die sofort auf den jungen Franzosen losgehen. Atkinson kann aber schlichten und zeigt dem Gunners-Mittelfeldmann dann noch die Gelbe Karte.