Fussball \ EM 2020-Qualifikation

Konferenz, Saison 2020

FUSSBALL Liveticker

17.11. Ende
SRB
2:2
UKR
(1:1)
17.11. Ende
LUX
0:2
POR
(0:1)
17.11. Ende
KVX
0:4
ENG
(0:1)
17.11. Ende
BUL
1:0
CZE
(0:0)
17.11. Ende
MDA
1:2
ISL
(0:1)
17.11. Ende
AND
0:2
TUR
(0:2)
17.11. Ende
ALB
0:2
FRA
(0:2)
18.11. Ende
IRL
1:1
DEN
(0:0)
18.11. Ende
GIB
1:6
SUI
(0:1)
18.11. Ende
SWE
3:0
FRE
(1:0)
18.11. Ende
ESP
5:0
ROU
(4:0)
18.11. Ende
MLT
1:2
NOR
(1:1)
18.11. Ende
LIE
0:3
BIH
(0:0)
18.11. Ende
ITA
9:1
ARM
(4:0)
18.11. Ende
GRE
2:1
FIN
(0:1)
19.11. Ende
NED
5:0
EST
(2:0)
19.11. Ende
GER
6:1
NIR
(2:1)
19.11. Ende
WAL
2:0
HUN
(1:0)
19.11. Ende
SVK
2:0
AZE
(1:0)
19.11. Ende
POL
3:2
SLO
(1:1)
19.11. Ende
LAT
1:0
AUT
(0:0)
19.11. Ende
MKD
1:0
ISR
(1:0)
19.11. Ende
BEL
6:1
CYP
(4:1)
19.11. Ende
SMR
0:5
RUS
(0:2)
19.11. Ende
SCO
3:1
KAZ
(0:1)
16.11.2019 - Konferenz
Letzte Aktualisierung: 03:53:28
Abschied
 
Das war es von meiner Seite zur heutigen EM-Qualifikation. Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünschen allen einen schönen Sonntag. Bis bald!
Gruppe G
 
Diese Spannung hat die Gruppe G nicht mehr zu bieten. Polen ist durch den Sieg heute sicher Erster, Österreich sicher bei der EURO als Zweiter dabei. Slowenien geht trotz des Sieges über Lettland leer aus.
Gruppe E
 
Für Kroatien ist die Quali bereits beendet. Der 3:1-Sieg im letzten Spiel gegen Slowenien reicht dem Vizeweltmeister zur Qualifikation und zum Gruppensieg. Dahinter kommt es am Dienstag zwischen Wales und Ungarn zum Showdown. Sollten beide Teams die Punkte teilen, könnte die Slowakei der lachende Dritte werden.
Gruppe C
 
Das war mal ein erfreulicher Abend für die deutsche Nationalmannschaft. Ginter, Goretzka und zweimal Kroos brachten die Deutschen auf die Siegerstraße - zudem parierte Neuer in der zweiten Halbzeit noch einen fälligen Foulelfmeter. Und da die Niederlande in Nordirland nicht über ein 0:0 hinauskam, ist die Löw-Elf nicht nur sicher bei der Europameisterschaft dabei, sondern hat den Gruppensieg am Dienstag gegen Nordirland in der eigenen Hand.
Fazit
 
Gleich vier Teams buchen ihr Ticket zur EURO 2020! Deutschland mit einem 4:0-Sieg über Weißrussland, Österreich nach dem 2:0-Erfolg über Nordmazedonien, Kroatien mit 3:1 gegen Slowenien und die Niederlande nach einem torlosen Remis in Nordirland. Polen ist durch den Sieg (2:1) in Israel sicher Gruppensieger.
Alle Spiele
90
Schlusspfiff in allen Stadien!
Israel - Polen
88
Toor! ISRAEL - Polen 1:2. Moanes Dabour beschert den Hausherren den Ehrentreffer. Ergebniskosmetik oder doch mehr?
Kroatien - Slowenien
88
Die Kroaten verwalten die Führung. Da brennt nichts mehr an.
Österreich - Nordmazedonien
85
Mit dem 2:0-Vorsprung im Rücken lassen die österreichischen Spieler nun zumeist den Ball geschickt in den eigenen Reihen und so verrinnen die Minuten bis zum erlösenden Abpfiff.
Deutschland - Weißrussland
83
Toooor! DEUTSCHLAND - Weißrussland 4:0. Die Effektivität darf man mittlerweile aber nicht mehr bemängeln! Brandt flankt von links zu Gündogan rechts in den Strafraum. Er legt für Kroos ab, der die Kugel gekonnt mitnimmt und so zwei Gegenspieler aussteigen lässt. Er schlägt nochmal einen Haken und versenkt die Kugel dann mit links aus zehn Metern im rechten unteren Eck.
Österreich - Nordmazedonien
81
Nun geht es so langsam in die Schlussphase dieser Begegnung zwischen Österreich und Nordmazedonien. Sollte nichts Außergewöhnliches passieren und die Gastgeber das Spiel noch verlieren, wird Österreich nach dem Abpfiff die dritte EM-Teilnahme der eigenen Fußball-Historie bejubeln dürfen. Bislang war das ÖFB-Team bei der Heim-EM 2008 und 2016 in Frankreich mit von der Partie.
Deutschland - Weißrussland
80
Deutschland geht aktuell viel zu entspannt an dieses Spiel heran. Natürlich wird hier nichts Großes mehr passieren, doch im zweiten Durchgang weist Weißrussland mittlerweile ein Torschussverhältnis von 8:6 auf.
Nordirland - Niederlande
79
Etwas mehr als zehn Minuten sind noch in Nordirland zu gehen! Stand jetzt hätte das 0:0 nur Verlierer: Nordirland wäre raus, Holland nur noch Zweiter!
Österreich - Nordmazedonien
74
Stojanovski kommt nach einer Unachtsamkeit in Österreichs Abwehr aus genau 17 Metern zum Schuss und setzt diesen nur ganz knapp rechts am Tor vorbei. Keeper Schlager hat bei diesem ansatzlosen Abschluss gar nicht mehr reagieren können, wäre der Schuss also auf das Tor gegangen, hätte Nordmazedonien den Anschlusstreffer in der Tasche gehabt.
Kroatien - Slowakei
74
Toooor! KROATIEN - Slowakei 3:1. Persisic macht den Deckel drauf! Barisic setzt den Bayern-Star perfekt in Szene - damit ist Hrvatska im kommenden Sommer dabei.
Deutschland - Weißrussland
75
Neuer! Stasevich packt sich das Leder und visiert das linke untere Eck an. Der Kapitän aber hat den richtigen Riecher, ist schnell unten und pariert glänzend.
Deutschland - Weißrussland
75
Elfmeter für Weißrussland! Das hatte sich sogar etwas angedeutet: Lisakovich steckt den Ball in den Strafraum zu Nekhajchik durch, der vor Neuer von Koch zu Fall gebracht wird. Die Entscheidung geht vollkommen in Ordnung. Koch sieht zudem auch noch den gelben Karton.
Österreich - Nordmazedonien
71
Mal wieder die Gäste: Nach einer Ecke von links kommt Zajkov per Kopf zum Abschluss, setzt diesen aber aus etwa acht Metern genau in die Hände von Torhüter Schlager.
Kroatien - Slowenien
70
Perisic zieht mal aus der Distanz ab, doch Sloweniens Keeper Dubravka ist zur Stelle.
Deutschland - Weißrussland
70
Beinahe der Ehrentreffer für die Gäste! Deutschland ist nicht wirklich auf der Höhe und lässt eine Flanke von der linken Seite zu. Sechs Meter vor dem Tor muss Dragun eigentlich nur noch einköpfen, doch er verfehlt den Kasten von Neuer deutlich.
Deutschland - Weißrussland
69
Erster Wechsel beim DFB-Team: Julian Brandt kommt für Timo Werner in die Partie.
Kroatien - Slowenien
66
Platzverweis in Kroatien! Sloweniens Robert Mak sieht seine zweite Gelbe Karte und muss folglich vom Feld.
Nordirland - Niederlande
67
Die Niederländer sind weiter am Drücker, noch aber fehlt den Gästen die entscheidene Idee. Zur Erinnerung: So würde man die Tabellenführung an Deutschland abgeben.
Israel - Polen
63
Bei den Polen dürfte jetzt frischer Wind in die Offensive kommen: Robert Lewandowski kommt für Szymanski in die Partie.
Österreich - Nordmazedonien
63
Dritter Wechsel bei Nordmazedonien: Für Tosevski kommt Avramovski ins Spiel.
Österreich - Nordmazedonien
61
Endlich auch mal die Gäste: Bardhi schießt einen Freistoß aus etwa 25 Metern direkt in Richtung Tor, der Versuch des Levante-Profis geht aber deutlich über das Tor.
Kroatien - Slowenien
60
Tooor! KROATIEN - Slowenien 2:1. Die Kroaten drehen das Spiel! Dieses Mal ist es Petkovic, der eine Modric-Flanke per Kopf im Sechzehner verwertet.
Kroatien - Slowenien
56
Tooor! KROATIEN - Slowenien 1:1. Vlasic gleicht aus! Erleichterung in den Reihen des Vizeweltmeisters. Nach Zuspiel von Peric feuert der Kroate das Leder flach ins linke Eck - jetzt wäre Kroatien bei der Euro dabei!
Israel - Polen
54
Tooor! Israel - POLEN 0:2. Piatek erhöht für die Polen! Damit sind die Gäste dem Gruppensieg ganz nah!
Nordirland - Niederlande
57
Hui! De Jong legt per Kopf in die Mitte, wo Babel hochsteigt, hinter den Kopfball aber nicht genug Wucht bekommt. Die Niederländer sind jetzt klar besser!
Deutschland - Mazedonien
55
Tooor! DEUTSCHLAND - Mazedonien 3:0. Jetzt geht alles: Die Weißrussen bekommen den Ball vor dem eigenen Strafraum nicht weg und so setzt Deutschland nach. Ginter legt von rechts ins Zentrum, wo Kroos überlegt aus 18 Metern ins rechte Eck schießt.
Österreich - Mazedonien
52
Frecher Versuch! Elmas schlägt einen Eckball von der linken Seite einfach mal direkt an den kurzen Pfosten und so muss Torhüter Schlager diesen Versuch mit den Fäusten zur Seite abwehren. Ohne das Eingreifen des Torhüter-Debütanten wäre der Eckball wohl tatsächlich direkt ins Tor gegangen.
Deutschland - Weißrussland
53
Werner! Der Stürmer setzt links im Strafraum zum Dribbling, zieht ins Zentrum und schießt wuchtig auf das kurze Eck. Gutor taucht schnell ab und lenkt die Kugel gerade noch so um den Pfosten.
Kroatien - Slowenien
52
Slowenien ist weiterhin die bessere Mannschaft. Robert Mak versucht es links im Sechzehner mal nach einem Zuspiel von Hamsik, doch die Kugel geht am langen Eck vorbei.
Nordirland - Niederlande
51
Oranje ist deutlich schwungvoller aus der Kabine gekommen. Momentan diktieren die Gäste das Geschehen, während sich die Nordiren etwas zurückziehen.
Österreich - Nordmazedonien
49
Tooor! ÖSTERREICH - Nordmazedonien 2:0. Lainer staubt ab! Nach einer Ecke kommt Torhüter Dimitrievski zwar aus seinem Tor, kann den Ball aber nicht entscheidend klären. Sabitzer kommt zum Nachschuss aus etwa sieben Metern, den Dimitrievski wiederum rechts zur Seite abwehren kann, aber eben genau vor die Füße von Lainer. Der Gladbach-Legionär muss dann nur noch aus wenigen Metern Entfernung zum 2:0 für Österreich ins verwaiste Tor abstauben.
Österreich - Nordmazedonien
48
Starke Parade! Wieder mal setzt sich Lainer auf der rechten Außenbahn durch, spielt dann am Strafraum quer auf Lazaro und der Inter-Profi hält sofort aus etwa 18 Metern drauf. Torhüter Dimitrievski bekommt gerade noch die Hand an den Ball und lenkt ihn über die Latte.
Deutschland - Weißrussland
49
Tooor! DEUTSCHLAND - Weißrussland 2:0. Goretzka erhöht! Kroos schlägt eine Ecke von rechts flach zurück an den Strafraumrand. Ginter lässt durch, damit Goretzka aus 17 Metern abschließen kann. Der Mittelfeldmann trifft mit einer gekonnten Direktabnahme ins linke untere Eck. Da kann Gutor dem Ball nur hinterherschauen
Österreich - Nordmazedonien
46
Zweiter Wechsel bei Nordmazedonien: Für Mladenovski kommt Zajkov ins Spiel.
Alle Spiele
 
Weiter geht's!
Halbzeitfazit
 
Stand jetzt wäre Deutschland Tabellenführer in der Gruppe C! Durch den Treffer von Matthias Ginter geht die DFB-Elf nach einer eher mühsamen ersten Halbzeit gegen Weißrussland mit 1:0 in die Pause. Parallel haben die Niederländer in Belfast noch größere Probleme und können sich glücklich schätzen, dass Davis einen fälligen Elfmeter nach einer halben Stunde auf die Tribüne jagte. Kroatien schwächelt gegen Slowenien und liegt mit 0:1 zurück. Derweil führt Österreich gegen Nordmazedonien durch David Alabas Treffer und wäre so bei der Euro dabei. Auch Polen führt 1:0 in Israel.
Alle Spiele
45
Eine durchaus muntere erste Halbzeit geht zu Ende. Pause in allen Stadien!
Kroatien - Slowenien
43
Es läuft nicht bei den Kroaten. Jetzt sieht Ante Rebic den gelben Karton.
Deutschland - Weißrussland
41
Toooor! DEUTSCHLAND - Weißrussland 1:0. Ein Geniestreich von Ginter bringt die Führung für das deutsche Team! Gnabry kommt rechts im Strafraum an den Ball, geht mit Tempo an seinem Gegenspieler vorbei und spielt flach an den Fünfmeterraum. Dort befördert Ginter den Ball mit der Hacke ins Tor. Der Verteidiger stand dabei wohl knapp im Abseits, doch das wird ihm egal sein!
Deutschland - Weißrussland
40
Und plötzlich muss Neuer wachsam sein! Stasevich hat 18 Meter vor dem Tor Zeit, den rechten Knick anzuvisieren. Neuer ist mit einer Hand zur Stelle und verhindert den gegentreffer. Im Anschluss kommt Laptev rechts in der Box nochmal zum Abschluss, doch auch hier ist Neuer da.
Deutschland - Weißrussland
39
Da muss Werner mehr draus machen! Kimmich chippt den Ball hinter die Abwehrkette in den Strafraum. Gnabry legt per Kopf quer zu Werner, der freistehend aus elf Metern neben den Kasten köpft. Da hätte er die Kugel vielleicht sogar annehmen können.
Nordirland - Niederlande
40
Gelbe Karte für Steven Davis, der De Jong bei einem Konter mit einem taktischen Foul stoppt.
Deutschland - Weißrussland
38
Auchd das deutsche Team schafft es nicht, das Tempo hochzuhalten. Die letzten zehn Minuten kam wenig von den Mannen Jogi Löws.
Österreich - Nordmazedoiner
36
Aufgrund der Vielzahl der vorgefundenen Chancen, wäre ein zweiter Treffer für Österreich mittlerweile durchaus möglich und auch verdient. Obwohl Nordmazedonien in der Offensive kaum Akzente setzen kann, offenbaren die Gäste auch defensiv immer wieder enorme Lücken.
Nordirland - Niederlande
36
Ronald Koeman reagiert auf die schwache Anfangsphase und wechselt: De Roon muss runter. Er macht Platz für Pröpper.
Kroatien - Slowenien
32
Tooor! Kroatien - SLOWENIEN 0:1 Bozenik schockt Kroatien! Die Hausherren verteidigen zu passiv, so dass Lobotka Bozenik bedienen kann und dieser aus kurzer Distanz mit rechts ins flache Eck vollenden darf.
Nordirland - Niederlande
31
Davis verschießt! Der Kapitän übernimmt die Verantwortung und hämmert das Leder in den Nachthimmel von Belfast.
Nordirland - Niederlande
30
Elfmeter für Nordirland! De Roon springt der Ball unglücklich nach einem Schussversuch an die Hand - eine äußerst fragwürdige Entscheidung.
Israel - Polen
27
Szymanski mal mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, doch der israelische Schlussmann pariert sicher.
Österreich - Nordmazedonien
27
Von den Nordmazedoniern kommt seit dem Rückstand wenig. ÖFB-Keeper Schlager, der heute sein Länderspieldebüt feiern darf, musste sich bislang noch nicht beweisen.
Nordirland - Niederlande
25
Den Niederlanden fällt weiter wenig ein gegen die aggressiv pressenden Nordiren. Die Hausherren wittern ihre Chance und dies bislang völlig zu Recht!
Österreich - Nordmazedonien
23
Außennetz! Wieder kommt Arnautovic im Strafraum zu einer guten Möglichkeit, dieses Mal von rechts am Fünfmeterraum. Aus schon relativ spitzem Winkel trifft der China-Legionär aber nur das Außennetz.
Kroatien - Slowenien
23
Gelb für Sloweniens Mak, dem bei dem Zweikampf deutlich das Timing fehlt.
Kroatien - Slowenien
21
Jedvaj bedient Petkovic in der Strafraumitte, doch der Abschluss geht letztlich doch deutlich am Tor vorbei. Weiterhin ein eher schwacher Auftritt der Kroaten bis hierhin.
Deutschland - Weißrussland
20
Kroos! Der Real-Star nimmt mal Fahrt auf und zieht in halbrechter Position am Sechzehner mal ab. Der Vollspannschuss lässt das Netz zwar zappeln, jedoch nur von außen.
Österreich - Nordmazedonien
19
Solo von Hinteregger! Der Innenverteidiger Österreichs geht mal mit nach vorne und tankt sich per Alleingang bis nach links an den Fünfmeterraum durch. Den anschließenden Lupfer des Frankfurt-Profis kann Keeper Dimitrievski mit dem Oberkörper abwehren.
Nordirland - Niederlande
18
Die Nordiren bieten den Niederlanden weiterhin die Stirn. Eine ganz schön knifflige Aufgabe bislang für die Gäste.
Deutschland - Weißrussland
15
Starker Schuss von Ginter! Weißrussland kann den Ball am rechten Strafraumeck nicht klären und so kommt der Verteidiger zum Schuss. Da steckt viel Wucht dahinter, doch Gutor fischt die Kugel mit einer Hand noch aus dem linken unteren Eck.
Kroatien - Slowakei
15
Die Kroaten tun sich in der Anfangsviertelstunde noch schwer. Mehr als ein missglückter Abschluss von Barisic sprang bisher nicht heraus für den Vizeweltmeister.
Kroatien - Slowakei
13
Gelb für Kroatiens Caleta-Car nach einem rüden Einsteigen.
Österreich - Nordmazedonien
13
Erster Wechsel bei Nordmazedonien: Für Trajkovski geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Für ihn kommt Stojanovski ins Spiel.
Deutschland - Weißrussland
11
Kimmich fasst sich aus der zweiten Reihe mal ein Herz, der Versuch missglückt dem Bayern-Star jedoch völlig.
Nordirland - Niederlande
11
Gelbe Karte für Hollands De Roon nach einem taktischen Foul.
Nordirland - Niederlande
10
Riesenchance für Oranje! Quincy Promes dringt von links in den Sechzehner ein und legt dort zurück auf Babel. Dessen Abschluss wird zwar abgeblockt, segelt von einem nordirischen Bein jedoch an die Querlatte. Von dort prallt die Kugel ab und kann von den Hausherren geklärt werden.
Österreich - Nordmazedonien
7
Tooor! ÖSTERREICH - Nordmazedonien 1:0! Alaba macht's! Lainer flankt den Ball von rechts aus dem Halbfeld einfach mal halbhoch an den langen Pfosten, dort steht Alaba, spielt den Keeper noch routiniert aus und schiebt dann zur 1:0-Führung für Österreich rechts unten ins Eck ein.
Israel - Polen
4
Tooor! Israel - POLEN 0:1. Krychowiak mit dem Blitzstart für die Polen. Die Gäste starten mit viel Schwung, Szymanski legt das Leder auf Krychowiak, dessen Linksschuss im Sechzehner hoch im Netz einschlägt.
Deutschland - Weißrussland
3
Auch die Deutschen jetzt mit dem ersten Vorstoß: Klostermanns Flanke findet Goretzka, dessen Kopfball jedoch klar am Tor vorbeigeht.
Nordirland - Niederlande
3
Cilessen mit einem Riesenbock, der fast zum frühen Gegentreffer führte. Doch die Verteidigerkollegen des Keeper eilen ihm zu Hilfe und klären das Leder.
Nordirland - Niederlande
2
Die Nordiren wollen Oranje gleich früh beim Aufbauspiel stören. Das ist schon einmal ein kleiner Vorgeschmack auf das, was die Niederländer heute erwarten kann.
Alle Spiele
1
Auf geht's, der Ball rollt in den Stadien!
Alle Spiele
 
Die Hymnen ertönen in den Stadien. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
Österreichische Startelf
 
Und die Österreicher? Die beginnen gegen Nordmazedonien wie folgt: Schlager - Lainer, Dragovic, Hinteregger, Ulmer - Lazaro, Baumgartlinger, Sabitzer, Laimer, Alaba - Arnautovic.
Deutsche Startelf
 
Blicken wir bevor es losgeht noch auf die Startelf des deutschen Teams: Neuer - Klostermann, Ginter, Koch, Schulz - Kimmich, Gündogan, Kroos, Goretzka - Gnabry, Werner.
Gruppe C
 
Letztlich noch ein Blick auf die deutsche Gruppe C: Die Löw-Elf trifft gleich auf Weißrussland und wäre bei einem eigenen Sieg nur qualifiziert, sollte Nordirland zu Hause nicht die Niederlande schlagen. Lässt Oranje auf der Insel Punkte liegen, wäre für den Weltmeister von 2014 sogar noch der Gruppensieg möglich. Estland hat als Tabellenletzter heute spielfrei.
Gruppe G
 
Sloweniens Sieg über Lettland setzt Österreich unter Druck, doch die Mannen von Franco Foda können gleich mit einem Sieg das Ticket für den kommenden Sommer buchen. Im Parallelspiel will Polen den Gruppensieg gegen Israel einfahren.
Gruppe E
 
In der Gruppe E bleibt Wales an Ungarn dran und kann nun am Dienstag im direkten Duell die EM-Quali fix machen. Das Ganze gilt jedoch nur, sollte den Slowaken heute Abend gegen Kroatien keine Überraschung gelingen. Dem Vizeweltmeister reicht ein Zähler, um bei der Euro 2020 sicher dabei zu sein.
Gruppe I
 
Damit ist die Gruppe I für heute bereits im Kasten. Einen Spieltag vor Schluss steht Belgien als Gruppensieger fest, Russland wird starker Zweiter. Dahinter hat Schottland mit zwei Punkten Vorsprung auf Zypern und Kasachstan Platz 3 inne.
Fazit
 
Die Russen zeigten in der zweiten Halbzeit eine couragierte Leistung, welche die hoch klingende 1:4-Niederlage gegen Belgien in ein etwas anderes Licht rückt. Wales und Kasachstan machten bereits im ersten Durchgang alles klar, so dass dort in den zweiten 45 Minuten wenig geschah: Beide erfüllen gegen Aserbaidschan (2:0) und San Marino (3:1) ihre Pflichtaufgabe. Selbiges gilt auch für Slowenien, das sich beim 1:0 über Lettland jedoch sehr schwer tat.
Alle Spiele
94
Nichts passiert - Schlusspfiff in allen Stadien!
Russland - Belgien
91
Fast das 2:4 aus Sicht der Russen, doch Komlichenko setzt den Flachschuss nur ans Außennetz.
San Marino - Kasachstan
87
Aimbetov steigt nacht einer Ecke von Islamkhan am höchsten, setzt den Kopfball jedoch knapp am Tor vorbei. Nichts war es mit dem 4:1.
Slowenien - Lettland
87
Wieder Ilicic! Nach einem steilen Zuspiel aber fehlen dem Angreifer von Atalanta ein paar Schritte, so dass auch in dieser Situation nichts Zählbares für die Slowenen herausspringt.
Alle Spiele
85
Die Schlussphase ist angebrochen: In St. Petersburg hätten die Russen nichts gegen einen zweiten Treffer, während in Wales das Spiel nur noch vor sich hin plätschert. Slowenien muss die knappe Fürhung noch über die Zeit retten.
Slowenien - Lettland
81
Im Gegenzug hat Ilicic die Chance zur Entscheidung, doch auf der Linie rettet ein lettischer Verteidiger vor dem Einschlag.
Slowenien - Lettland
80
Oblak mit einer Glanzparade! Lettlands Fjodorovs feuert aus gut 20 Meter einfach mal flach ab, doch der Atletico-Schlussmann ist blitzschnell unten und bekommt gerade noch seine Finger an den Ball. Glück für die Hausherren!
Aserbaidschan - Wales
81
Mal wieder ein Lebenszeichen der Waliser - nur kein positives: Joseff Morrell sieht für sein überhartes Einsteigen den gelben Karton.
Russland - Belgien
80
Toooor! RUSSLAND - Belgien 1:4. Stichwort Anschlusstreffer: Diesen markiert Dzhikiya per Nachschuss für die Russen. Dieses Aufbäumen kommt jedoch etwas zu spät.
San Marino - Kasachstan
79
Toooor! SAN MARINO - Kasachstan 1:3. Der Ehrentreffer für die Hausherren. Filippo Berardi markiert den mehr als verdienten Anschlusstreffer.
Russland - Belgien
78
Nun darf Lukaku ein wenig verschnaufen. Batshuayi ersetzt den Inter-Star in der Sturmspitze.
Aserbaidschan - Wales
74
Die Waliser enttäuschen dann doch ein wenig im zweiten Durchgang. Solange aber die drei Punkte stehen, dürfte das Team von der Insel zufrieden sein.
Russland - Belgien
71
Tooor! Russland - BELGIEN 0:4. Nun darf auch Lukaku mal! Der belgische Angreifer zeigt seine ganze Klasse, zieht von der rechten Sechzehnerkante in die Mitte und vollendet mit links wuchtig flach ins untere kurze Eck.
Slowenien - Lettland
70
Gerade einmal ein Tor haben wir in Halbzeit zwei in allen Stadien zu verzeichnen. Dafür eine weitere Gelbe Karte für Sloweniens Verbic.
Aserbaidschan - Wales
69
Spielerisch tut sich wenig, dafür etwas in Sachen Karten: Sheydaev sieht für die Hausherren den gelben Karton.
Russland - Belgien
66
Das Wechselspiel in der EM-Quali geht weiter: Denayer ersetzt bei den Belgiern Thomas Vermaelen.
Slowenien - Lettland
62
Wechsel bei den Hausherren: Miha Zajc kommt für Vuckic in die Partie.
Aserbaidschan - Wales
63
Auch die Waliser haben durchaus einen Gang zurückgeschaltet. Das 2:0 jedoch sollte auch ein ausreichendes Polster für die Gäste sein.
Russland - Belgien
61
Zweiter Wechsel bei den Russen: Kuzyaev ersetzt Zoebnin für die letzte halbe Stunde.
San Marino - Kasachstan
60
Die Kasachen gehen es im zweiten Abschnitt deutlich ruhiger an. Tagybergens abgeblockter Schuss war bislang das einzige Highlight seit Wiederanpfiff.
Slowenien - Lettland
59
Die Slowenen ruhen sich nicht auf den Führungstreffer aus, sondern drängen die Gäste weiter tief in die eigene Hälfte. Viel Raum für Kombinationen gibt es da natürlich nicht.
Russland - Belgien
58
Die Russen sind gewillt, den Anschlusstreffer zu markieren, doch die konkreten Abschlüsse haben die Belgier. Wenn auch Tielemans' Distanzschuss das Tor klar verfehlt.
Slowenien - Lettland
53
Toooor! SLOWENIEN - Lettland 1:0. Das ist natürlich bitter für die Letten, doch dieser Treffer hatte sich angedeutet. Igor Tarasovcs trifft ins eigene Netz - ganz wichtiger Treffer für die Hausherren!
Aserbaidschan - Wales
53
Die Hausherren scheinen im zweiten Abschnitt besser in der Partie, doch gerade in der Offensive agieren die Aserbaidschaner teils erschreckend harmlos.
Russland - Belgien
51
Ohje, Dries Mertens muss verletzt ausgewechselt werden. Youri Tielemans ist für ihn nun in der Partie.
Slowenien - Lettland
47
Lettland geht immer ruppiger in die Zweikämpfe. Dieses Mal sieht Fjodorovs die Gelbe Karte.
Russland - Belgien
50
Erster Wechsel bei den Russen, Zhirkov geht, Bakayev kommt.
Russland - Belgien
49
Hazard spielt abermals die gegnerische Defensive schwindelig und legt an der Grundlinie zurück auf Mertens. Dieser aber scheitert an Schlussmann Guilherme.
Alle Spiele
46
Weiter geht's!
Halbzeitfazit
 
Eine Machtdemonstration in St. Petersburg, wo der Weltranglistenerste Belgien mit 3:0 gegen Russland führt. Dreimal Hazard, einmal Thorgan, zweimal Eden heißen dort die Torschützen. Ebenfalls mit 3:0 liegt Kasachstan in San Marino vorn, während Wales in Aserbaidschan mit 2:0 führt. Keine Tore dagegen bei Slowenien gegen Lettland, wobei die Hausherren die leicht bessere Mannschaft sind.
Alle Spiele
45
Halbzeit in der EM-Quali!
Russland - Belgien
44
Endlich mal wieder ein Abschluss bei den Russen, doch Iotovs Volleyabnahme war dann doch etwas zu viel des Guten. Weit rauscht das Leder über den Kasten.
San Marino - Kasachstan
41
Islamkhan fasst sich aus der zweiten Reihe mal ein Herz, doch der Flachschuss rauscht knapp am Kasten der Hausherren vorbei.
Aserbaidschan - Wales
40
Nazarov wird es jetzt etwas zu bunt, er stört den nächsten Angriff der Waliser etwas zu konsequent. Gelb für den Aserbaidschaner!
Russland - Belgien
40
Tooor! Russland - BELGIEN 0:3. Belgien spielt sich jetzt in einen Rausch! Mertens Traumpass rauscht perfekt in den Lauf von De Bruyne, der am Sechzehner angekommen nur noch quer legen muss und so das 3:0 durch Eden Hazard brilliant vorlegt.
Russland - Belgien
38
Bei den Belgiern zaubern weiter die beiden Hazard-Brüder. Dieses Mal bedient Eden Thorgan, dessen Schuss aber von Semenov abgeblockt wird.
Aserbaidschan - Wales
34
Tooor! Aserbaidschan - WALES 0:2. Wilson macht das 2:0! Erst scheitert James noch mit einem Distanzschuss , an der Latte, doch im Nachgang ist Wilson wacher als die Hintermannschaft der Hausherren und markiert mühelos den Treffer.
Russland - Belgien
33
Tooor! Russland - BELGIEN 0:2. Hazard erhöht - dieses Mal aber ist es Eden! Lukaku legt im Sechzehner per Kopf traumhaft zurück. Hazard kommt im Rückraum herangerauscht und feuert das Leder flach in die Maschen.
Slowenien - Lettland
30
Starke Parade! Lettlands Dubra taucht nach einer Savalnieks-Flanke frei im Sechzehner auf, kann den Kopfball aber nicht am Keeper vorbei ins Netz bugsieren.
Russland - Belgien
29
Wieder Hazard! Dieses Mal spielt Eden die russische Hintermannschaft schwindelig, aber dem Abschluss fehlt die Genauigkeit - der Ball fliegt weit über die Querlatte.
San Marino - Kasachstan
26
Toooor! San Marino - KASACHSTAN 0:3. Die Hausherren sind im eigenen Strafraum einfach nicht wach genug. Shchetkin darf fast schon ungestört zum Kopfball ansetzen und den schön getretenen Eckball vollenden.
Aserbaidschan - Wales
25
Die Waliser drängen auf den zweiten Treffer. Bereits viermal schossen die Gäste auf den Kasten Aserbaidschan - ein Tor ist da noch zu wenig.
Slowenien - Lettland
23
Stattdessen nur Karten als Highlight zwischen Slowenien und Lettland. Dieses Mal sieht Lettlands Gutkovskis den gelben Karton.
San Marino - Kasachstan
22
Toooor! San Marino - KASACHSTAN 0:2. Das geht zu schnell für San Marino. Im Sechzehner wird Suyumbayev sträflich allein gelassen, so dass der Kasache mühelos das Leder im rechten unteren Eck platzieren kann.
Aserbaidschan - Wales
20
Jetzt mal die Hausherren mit einem Vorstoß, doch Pashayevs Pass findet nur den im Abseits stehenden Nazarov. Da war mehr drin.
Russland - BELGIEN
19
Toooor! Russland - BELGIEN 0:1. Belgien führt! Eden Hazard bedient seinen Bruder am linken Strafraumeck. Dort zieht Thorgan in die Mitte und hämmert mit rechts das Leder hoch ins kurze Eck. Ein toller Treffer des BVB-Stars.
Aserbaidschan - Wales
14
Da muss sich Ethan Ampadu cleverer anstellet. Das taktische Foul zieht die Gelbe Karte nach sich.
Slowenien - Lettland
14
Gelb für Sloweniens Struna, der abermals zu hart in den Zweikampf geht.
Russland - Belgien
15
Die Russen spielen bis hierhin richtig gut mit und haben teilweise sogar mehr Zug zum Tor als die Gäste. Doch die Belgier bleiben durch ihre individuelle Klasse natürlcih weiter gefährlich.
Slowenien - Lettland
12
Eine eher ruhige Anfangsphase dagegen in Slowenien. Die Hausherren haben zwar mehr vom Spiel, doch die lettische Hintermannschaft steht kompakt und lässt kaum etwas zu.
Aserbaidschan - Wales
10
Tooor! Aserbaidschan - WALES 0:1. Auch in Baku führen die Gäste und auch dort war es ein Kopfballtor! Nach einer Wilson-Ecke setzt sich Kieffer Moore im Fünfmeterraum gegen gleich zwei Gegenspieler durch und drückt das Leder über die Line.
San Marino - Kasachstan
6
Tooor! San Marino - KASACHSTAN 0:1. Wenig überraschend fällt in San Marino der erste Treffer. Zaynutdinov steigt nach einer Flanke am Elfmeterpunkt am höchsten und vollendet mit einem platzierten Kopfball ins rechte untere Eck.
Russland - Belgien
7
Hui! Zhirkov dringt über die linke Seite bis zur Grundlinie durch und findet mit seiner Flanke Dzyuba in der Mitte, dessen Kopfball knapp am belgischen Tor vorbeigeht.
Russland - Belgien
3
Gelbe Karte für Russlands Petrov nach einem etwas zu rüden Einsteigen gegen Mertens.
Aserbaidschan - Wales
3
In Aserbaidschan übernehmen zunächst die Waliser das Kommando. Das Team um Superstar Gareth Bale muss gewinnen, um die Chancen auf ein EM-Ticket aufrecht zu erhalten.
Russland - Belgien
2
Erstmals Aufruhr in St. Petersburg, wo die Russen plötzlich im belgischen Strafraum auftauchen. Vermaelen aber ist zur Stelle und klärt sicher.
Alle Spiele
1
Auf geht's - der Ball rollt in der EM-Quali!
Alle Spiele
 
Die Hymnen ertönen in Slowenien, San Marino, Russland und Aserbaidschan. Gleich kann es also losgehen!
Gruppe G
 
Weiter geht's mit der Gruppe G: Polen ist bereits sicher durch und trifft später (20:45 Uhr) auf Israel. Dahinter haben die Österreicher die besten Karten für Platz 2. Besiegt das Team von Franco Foda ebenfalls heute Abend Nordmazedonien ist die Quali fix. Diese haben noch über Nations-League-Playoffs (Sieger Gruppe D4) eine Restchance auf die EM, Israel, Slowenien und Lettland schauen dagegen in die Röhre. Die beiden letztgenannten Teams treffen gleich schon um 18:00 Uhr aufeinander.
Gruppe E
 
Weiter geht's mit der Gruppe E: In der 5er-Gruppe ist noch alles offen. Kroatien reicht heute ein Unentschieden gegen die Slowakei (20:45 Uhr) um sich sicher zu qualifizieren. Selbige kämpfen dahinter mit Ungarn (heute spielfrei) und Wales (gegen Aserbaidschan, 18:00 Uhr) um den zweiten Platz - wobei die Ungarn mit 12 Punkten in der Pole-Position liegen.
Gruppe I
 
Wir bleiben in der Gruppe I wenn wir auf die Duelle um 18:00 Uhr schauen. Dort treffen die bereits qualifizierten Teams aus Belgien und Russland aufeinander. Gewinnen die Russen vor heimischer Kulisse mit 2:0 oder mit drei Toren Abstand, so würde man den Sprung an die Tabellenspitze schaffen. Das dritte Match der Gruppe bestreiten parallel San Marino und Kasachstan.
Zypern-Schottland
 
Schottland bezwingt Zypern mit 2:1 und springt damit in der Gruppe I auf Platz 3. Christie brachte mit seinem Traumtor in Halbzeit eins die Bravehearts auf die Siegerstraße. Auf den zwischenzeitlichen Ausgleich von Efrem antwortete McGinn prompt mit dem Siegtreffer.
Zypern-Schottland
95
Schlusspfiff in Zypern!
Zypern-Schottland
94
Kastanos probierts nochmal aus ruhender Position, der Freistoßschlenzer segelt aber knapp über den Kasten der Schotten hinaus.
Zypern-Schottland
93
Papoulis! Sotirou legt im Sechzehner glänzend mit der Hacke zurück, doch der Abschluss aus elf Metern rauscht über die Querlatte. Das hätte der Ausgleich sein können!
Zypern-Schottland
92
Christie geht, Devlin kommt. Den letzten Wechsel hat sich Steve Clarke für die Nachspielzeit aufgehoben.
Zypern-Schottland
91
Gelbe Karte für Schottlands Palmer, der sich bei der Ausführung einer Ecke etwas zu viel Zeit lässt.
Zypern-Schottland
90
Satte fünf Minute gibt es nochmal oben drauf.
Zypern-Schottland
87
Kosti zieht an der Sechzehnerkante nochmal ab, verzieht jedoch völlig. Schottland hat derweil das Offensivspiel gänzlich eingestellt.
Zypern-Schottland
84
Zypern wirft nochmal alles nach vorne, aber geht da noch was? Die Defensive der Schotten steht weiterhin stabil.
Zypern-Schottland
80
Zehn Minuten sind noch zu gehen, derzeit aber deutet fast alles auf einen Dreier für die Schotten hin.
Zypern-Schottland
77
Zypern-Coach Shimon zieht seine letzte Wechseloption: Theodorou ersetzt Kyriakou. Bringt dies die Wende?
Zypern-Schottland
74
Das freudige Wechselspiel geht weiter: Efrem muss runter, Spoljaric soll in der Schlussphase nochmal für neuen Schwung sorgen.
Zypern-Schottland
72
Zweiter Wechsel bei den Schotten: Oliver Burke wirkt fortan für Forrest mit. Zur Erinnerung: Im Hinspiel hatte Burke den Siegtreffer kurz vor Schluss gegen die Zyprer erzielt.
Zypern-Schottland
69
Fast der erneute Ausgleich für Zypern! Nach einer tollen Kombination auf der rechten Seite findet Demetriou mit seiner Flanke Kosti in der Mitte. Der 19-jährige Zyprer setzt dort zum Flugkopfball an, bugsiert das Leder aber ganz knapp am Pfosten vorbei ins Außennetz.
Zypern-Schottland
66
Derzeit hat sich das Spiel etwas beruhigt. Kein Wunder, nach diesem rasanten Start in Halbzeit zwei.
Zypern-Schottland
62
Wechsel bei den Schotten: Für Kapitän Naismith geht es verletzungsbedingt nicht weiter. McBurnie nimmt fortan den Platz in der Sturmspitze ein.
Zypern-Schottland
61
Seit Wiederanpfiff geht es durchaus ruppiger zu auf dem Rasen. Das könnten durchaus interessante letzte 30 Minuten werden.
Zypern-Schottland
58
Und jetzt ist es Demetriou, der gegen Taylor klar zu spät kommt und den Schotten am Schienbein trifft. Auch in dieser Situation hat der Referee keine andere Wahl, als den gelben Karton zu zücken.
Zypern-Schottland
56
Jetzt tritt der Torschütze als Übeltäter in Erscheinung: Von hinten holt McGinn Demetriou von den Beinen und sieht dafür logischer Weise die Gelbe Karte.
Zypern-Schottland
53
Tooor! Zypern - SCHOTTLAND 1:2. Schottland schlägt zurück! Taylor wird links nicht angegangen und darf so ungestört in Richtung Strafraum flanken. Die halbhohe Hereingabe landet am Elfmeterpunkt bei McGinn, der cool bleibt und per Direktabnahme die Kugel im linken unteren Eck versenkt.
Zypern-Schottland
51
Fast die sofortige Antwort der Schotten! Taylors Pass auf Naismith im gegnerischen Sechzehner ist jedoch etwas zu druckvoll. So bekommt der Angreifer das Leder nicht unter Kontrolle und verpasst so den erneuten Führungstreffer.
Zypern-Schottland
48
Tooor! ZYPERN - Schottland 1:1. Was für ein Treffer! Nach einer Freistoßflanke von Kastanos bekommt Gallagher das Leder per Kopf nur unzureichend geklärt. In halblinker Position im Sechzehner fackelt Giorios Efrem nicht lange, nimmt den missglückten Klärungsversuch direkt und schweißt das Leder mit rechts genau in den Giebel. Klasse!
Zypern-Schottland
47
Rumms! Da fehlte Scott McKenna das Timing bei der Grätsche. Nach diesem Einsteigen sieht er zu Recht den gelben Karton.
Zypern-Schottland
46
Weiter geht's in Zypern!
Zwischenfazit
 
Nach 45 Minuten führt Schottland gegen Zypern mit 1:0. Celtic-Star Ryan Christie markierte in der 12. Minute mit einem traumhaften Schlenzer den bislang einzigen Treffer des Tages. Zypern zeigt offensiv zwar einige gute Ansätze, am Ende jedoch fehlt den Zyprern die Präzision im letzten Angriffsdrittel, um den Schotten ernsthaft gefährlich werden zu können.
Zypern-Schottland
48
Halbzeit in Zypern.
Zypern-Schottland
47
Kurios! Wegen Meckerns sieht Zypern-Coach Shimon die Gelbe Karte.
Zypern-Schottland
45
Zwei Minuten gibt es nochmal oben drauf. Geht noch was in Halbzeit eins?
Zypern-Schottland
42
Und tatsächlich geht es für Karo nicht weiter. Grigoris Kastanos kommt für ihn in die Partie.
Zypern-Schottland
40
Zyperns Karo muss nach einem Zusammenprall behandelt werden. Das sieht nicht gut aus für den zyprischen Verteidiger.
Zypern-Schottland
37
Hui! Palmer fasst sich aus der zweiten Reihe mal ein Herz, doch das Leder segelt hauchdünn am rechten Kreuzeck vorbei. Da hätte Pardo keine Abwehrchance gehabt.
Zypern-Schottland
33
Schade! Demetriou wird vor dem Strafraum der Schotten nicht angegriffen und steckt klasse auf den einlaufenden Kosti durch. Diesem aber fehlen ein paar Zentimeter, um den Pass in etwas Zählbares umzumünzen.
Zypern-Schottland
30
McKenna! Nach einer Forrest-Ecke steigt der schottische Innenverteidiger am Elfmeterpunkt am höchsten, doch dem Kopfball-Aufsetzer fehlt die Power - wieder kein Problem für Pardo.
Zypern-Schottland
26
Wieder Christie! Nach einem Konter der Schotten kommt der Torschütze zum 1:0 wieder an der Strafraumkante in zentraler Position zum Abschluss. Dieser Schlenzer aber ist zu harmlos und landet sicher in den Händen von Zypern-Keeper Pardo.
Zypern-Schottland
24
Jetzt gab es mal gleich mehrere Eckballversuche der Hausherren in Folge. Doch Luftzweikämfe gehören mitunter zur Paradedisziplin der Schotten. Schlussmann David Marshall bleibt weiterhin ohne nennenswerte Aktionen.
Zypern-Schottland
21
Aber trotzdem sind die Zyprer gewillt dagegenzuhalten. Die Gäste verzichten weiterhin darauf, lange Ballbesitzstaffetten für sich zu beanspruchen und lauern eher auf Konter. Bislang ging der "Plan" von Coach Steve Clark auch auf.
Zypern-Schottland
18
Logischerweise gab der Treffer den Schotten Aufwind. Von dem forschen Auftritt Zyperns ist dagegen nicht mehr viel zu sehen.
Zypern-Schottland
14
Jetzt geht's aber los: Gelbe Karte für Schottlands McGregor, nachdem dieser durchs wegschlagen des Balles eine Ecke der Zyprer verzögerte.
Zypern-Schottland
12
Tooor! Zypern - SCHOTTLAND 0:1. Aus dem Nichts gehen die Schotten in Führung - und wie! Ryan Christie wird am rechten Flügel nicht angegangen und kann so ungestört in die Mitte ziehen. Am Sechzehner angekommen packt der Celtic-Star seinen linken "Zauberfuß" aus und schlenzt das Leder mit viel Gefühl ins Kreuzeck. Ein Traumtor!
Zypern-Schottland
10
Die Schotten agieren in dieser Phase dann doch etwas zu passiv. Zypern diktiert das Geschehen, stört früh und hält so die Gäste gut in Schach.
Zypern-Schottland
6
Hui! Zypern mit der ersten Riesenchance: Papoulis spielt die schottische Defensive mit einem tollen Dribbling schwindelig und ebnet so den Weg für Efrem. Dieser schlägt am Sechzehner einen Haken, lässt McKenna stehen und feuert das Leder anschließend mit viel Wucht an den Querbalken. Glück für Schottland in dieser Szene.
Zypern-Schottland
4
Beide Seiten gehen das Ganze recht gemächlich an. Zypern hat etwas mehr Ballbesitz, damit haben die Schotten traditionell aber ohnehin wenig Probleme.
Zypern-Schottland
1
Auf geht's - der Ball rollt in Zypern!
Zypern-Schottland
 
Beide Mannschaften sind nun auf dem Platz angekommen und die Hymnen ertönen. Natürlich sind wieder zahlreiche schottische Fans mitgereist und unterstzützen die "Bravehearts".
EM-Tickets im Viererpack?
 
Um Tickets für die Euro 2020 geht es also erst später. Als kleiner Teaser sei schon mal erwähnt, dass neben Kroatien, Holland und Deutschland auch Österreich heute die Quali für die EM im kommenden Jahr fix machen kann. Dazu aber später mehr.
Schottland Startelf
 
Bei den Schotten hat sich Steve Clarke für die folgende Startelf entschieden: Marshall - Palmer, Gallagher, McKenna, Taylor - McGinn, McGregor, Jack - Forrest, Naismith, Christie.
Zypern Startelf
 
Unsere volle Aufmerksamkeit der zyprische Anfangsformation: Pardo - Demetriou, Karo, Merkis, Kousoulos, Ioannou - Kosti, Papoulis, Kyriakou - Efrem, Sotiriou.
Zyper vs. Schottland
 
Das erste Match des Tages ist also gleich eins, mit eher wenig Brisanz. Das Hinspiel vergangenen Juni gewannen die Schotten vor heimischer Kulisse mit 2:1. Damals sorgte Oliver kurz vor Schluss für den entscheidenden Siegtreffer - viel gebracht hat er den Briten im Nachhinein wenig.
Gruppe I
 
Da die meisten Spiele erst um 18 Uhr stattfinden haben wir Zeit uns dem ersten Match und der ersten Gruppe des Tages zu widmen. Die Gruppe I hat es mit der Spannung nicht ganz so. Belgien ist durch, genauso wie Russland. Beide treffen heute aufeinander und sollten die Russen die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel drehen können, wäre sogar der Gruppensieg drin. Die anderen Duelle heute heißen Zypern gegen Schottland und Kasachstan gegen San Marino.
Was steht heute an?
 
Und heute? Auch da steht uns ein pickepackevoller Länderspieltag vor der Tür. Die Gruppen C, E, G und I sind dran - mit dabei Vizeweltmeister Kroatien, Österreich und die deutsche Nationalmannschaft.
EM-Quali 2020
 
Die EM-Qualifikation für die Euro 2020 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Zahlreiche Tickets wurden bereits an den beiden Vortagen vergeben - unter anderem haben sich die Engländer, die Schweden und erstmals auch die finnische Nationalmannschaft für die Endrunde qualifiziert.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der EM-Qualifikations-Spiele.
A B C D E F G H I J PO
Pos.
Team
SP
S
U
N
Diff.
Pkt
1
Deutschland
8
7
0
1
30:7
21
2
Niederld.
8
6
1
1
24:7
19
3
Nordirland
8
4
1
3
9:13
13
4
Weißrussl.
8
1
1
6
4:16
4
5
Estland
8
0
1
7
2:26
1
Gruppe C
Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H Gruppe I Gruppe J
19.11.
20:45
Niederld.
5:0
Estland
19.11.
20:45
Deutschland
Nordirland
%COMMENTS%