Fussball \ EM 2020-Qualifikation

Konferenz, Saison 2020

FUSSBALL Liveticker

17.11. Ende
SRB
2:2
UKR
(1:1)
17.11. Ende
LUX
0:2
POR
(0:1)
17.11. Ende
KVX
0:4
ENG
(0:1)
17.11. Ende
BUL
1:0
CZE
(0:0)
17.11. Ende
MDA
1:2
ISL
(0:1)
17.11. Ende
AND
0:2
TUR
(0:2)
17.11. Ende
ALB
0:2
FRA
(0:2)
18.11. 20:45 Uhr
IRL
-:-
DEN
 
18.11. 20:45 Uhr
GIB
-:-
SUI
 
18.11. 20:45 Uhr
SWE
-:-
FRE
 
18.11. 20:45 Uhr
ESP
-:-
ROU
 
18.11. 20:45 Uhr
MLT
-:-
NOR
 
18.11. 20:45 Uhr
LIE
-:-
BIH
 
18.11. 20:45 Uhr
ITA
-:-
ARM
 
18.11. 20:45 Uhr
GRE
-:-
FIN
 
19.11. 20:45 Uhr
NED
-:-
EST
 
19.11. 20:45 Uhr
GER
-:-
NIR
 
19.11. 20:45 Uhr
WAL
-:-
HUN
 
19.11. 20:45 Uhr
SVK
-:-
AZE
 
19.11. 20:45 Uhr
POL
-:-
SLO
 
19.11. 20:45 Uhr
LAT
-:-
AUT
 
19.11. 20:45 Uhr
MKD
-:-
ISR
 
19.11. 20:45 Uhr
BEL
-:-
CYP
 
19.11. 20:45 Uhr
SMR
-:-
RUS
 
19.11. 20:45 Uhr
SCO
-:-
KAZ
 
15.10.2019 - Konferenz
Letzte Aktualisierung: 13:00:57
 
 
Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute, danken für das Interesse an unserer Berichterstattung und wünschen noch eine gute Nacht. Der neunte und vorletzte Spieltag ist vom 14. bis 16. November angesetzt. Bis zum nächsten Mal also! Tschüss!
 
 
Weiter punktlos blieben heute Lettland und Gibraltar, wobei das Team aus dem Britischen Überseegebiet immerhin seine ersten beiden Treffer aus der Qualifikation hat feiern können. Ebenfalls zur Kenntnis genommen haben wir den ersten Dreier der Färöer Inseln und Griechenlands Sieg über Bosnien-Herzegowina, der den Hoffnungen der "Zmajevi" auf den zweiten Platz in der Gruppe einen herben Dämpfer verpasst hat. Fünf Punkte auf Finnland sind praktisch nicht aufzuholen.
 
 
Die "Squadra Azzurra" hat tatsächlich nichts mehr anbrennen lassen und feierte im achten Spiel den achten Sieg, sozusagen als kleines Schaulaufen, wo die Qualifikation ja schon feststand. Die kann jetzt auch Spanien feiern, nicht aber Irland, das in der Schweiz das Nachsehen hatte, was bei den Eidgenossen dagegen die Hoffnung auf die Teilnahme am Kontinentalturnier wieder hat nähren können.
Abpfiff
90
Die Spiele sind beendet. Spanien erreicht nach dem Remis in Schweden die Endrunde zur EM 2020.
Schweiz - Irland
90+3
Tooor! SCHWEIZ - Irland 2:0 - Der Sack ist zu! Edimilson Fernandes trifft mit dem rechten Fuß aus wenigen Metern zum Schlusspunkt.
Rumänien - Norwegen
90+2
Tooor! Rumänien - NORWEGEN 1:1 - Auch hier treffen die Gäste noch zum Ausgleich! Alexander Sörloth nickt eine Hereingabe von Mathias Normann ins Tor.
Liechtenstein - Italien
90+2
Tooor! Liechtenstein - ITALIEN 0:5 - Den Schlusspunkt in Vaduz setzt Andrea Belotti, der die Kugel in die Mitte des Tores köpft. Aufgelegt hatte ihm Giovanni Di Lorenzo.
Schweden - Spanien
90+1
Tooor! Schweden - SPANIEN 1:1 - In der Nachspielzeit der Ausgleich durch Rodrigo Moreno! Ruiz hatte die Ecke von rechts reingebracht, die Schweden um Isak hatten den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich bringen können und dann ist der Mann vom FC Valencia zur Stelle.
Griechenland - Bosnien-H.
88
Tooor! GRIECHENLAND - Bosnien-Herzegowina 2:1 - Was für ein Pech für Bosniens Adnan Kovacevic, der den Ball am eigenen Keeper vorbei ins Tor befördert und die Griechen damit nach vorne bringt.
Schweden - Spanien
88
Beste Stimmung in Solna, wo die schwedischen Fans den Abpfiff singend herbeisehnen. Noch zwei Minuten plus Nachspielzeit.
Gibraltar - Georgien
84
Tooor! Gibraltar - GEORGIEN 2:3 - Das haben sich die Georgier nun eine Weile angesehen und nun legen sie wieder vor durch ein Tor von Giorgi Kvilitaia.
Liechtenstein - Italien
82
Tooor! Liechtenstein - ITALIEN 0:4 - Schneller Steilpass von Bryan Cristante in den Lauf von Stephan El Shaarawy und der schließt dann mit einem Schuss unten links ins Tor ab.
Liechtenstein - Italien
77
Tooor! Liechtenstein - ITALIEN 0:3 - Wieder mit Köpfchen nach Ecke. Alessio Romagnoli trifft unten links und es war Stephan El Shaarawy, der von der Fahne reingeflankt hatte.
Schweden - Spanien
77
Alexander Isak, von Borussia Dortmund an Real Sociedad verkauft, kommt als frischer Angreifer bei den Hausherren für den Mainzer Quaison.
Gibraltar - Georgien
74
Tooor! GIBRALTAR - Georgien 2:2 - Der Ausgleich! Nach einer Ecke ist es der Zollbeamte Roy Chipolina, der in der heimischen höchsten Amateurliga beim Lincoln Red Imps FC spielt und hier und heute das Leder aus kürzester Distanz über die Linie drückt.
Schweden - Spanien
73
Wo wir es gerade festgehalten hatten, tauchen die Spanier mit viel Personal vor dem Tor von Olsen auf und kommen zum Abschluss, aber nicht sehr platziert.
Schweden - Spanien
71
In den letzten fünf Minuten fanden über 50 Prozent der Ballaktionen im Drittel vor dem spanischen Tor statt. Das war zu Beginn dieses Spiels nur schwer vorstellbar.
Färöer - Malta
71
Tooor! FÄRÖER - Malta 1:0 - Eben noch verfehlte sein Fernschuss den Kasten, nun beweist Rogvi Baldvinsson Köpfchen, als er den Ball nach einer Ecke von Brandur Hendriksson Olsen in die Maschen nickt.
Liechtenstein - Italien
70
Tooor! Liechtenstein - ITALIEN 0:2 - Ecke durch den Freiburger Vincenzo Grifo vor das Tor auf den Scheitel von Andrea Belotti und der köpft die Kugel unten rechts ins Tor.
Gibraltar - Georgien
66
Tooor! GIBRALTAR - Georgien 1:2 - Gibraltar hat ein Tor geschossen! Lee Casciaro trifft aus zentraler Position in die Mitte des Tores - nach Flanke von Ethan Britto.
Liechtenstein - Italien
63
Beide Trainer wechseln: Stephan El Shaarawy kommt bei den Gästen für Nicolo Zaniolo und bei den Liechtensteinern ersetzt Yanik Frick Robin Gubser.
Rumänien - Norwegen
62
Tooor! RUMÄNIEN - Norwegen 1:0 - Keine Schützenhilfe für die Schweden, denn nach einer Ecke bekommt Alexandru Mitrita den Ball vor dem Strafraum und befördert ihn ins Tor der Gäste.
Schweden - Spanien
60
Spaniens Coach Robert Moreno muss seinen Keeper wechseln. De Gea geht angeschlagen aus dem Spiel - Kepa kommt.
Schweden - Spanien
58
Und die Schweden sind schon wieder im Vorwärtsgang. Man könnte fast glauben, dass sie den Sack zumachen wollen, aber das ist gegen die Iberer sicherlich ein recht mutiges Vorhaben. Man darf nicht vergessen, dass Spanien bis zum Gegentor wahnsinnig viel Druck aufgebaut hatte, der sich in den letzten Minuten erst etwas gelockert hat.
Färöer - Malta
56
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Rogvi Baldvinsson haut den Ball aus gut und gerne 30 Metern deutlich am Kasten vorbei.
Schweiz - Irland
55
Nach Foul von Whelan an Embolo zirkelt Xhaka seinen Freistoß aus 25 Metern über die Mauer und dann auch das Tor hinweg ins Aus.
Schweiz - Irland
52
Stark von Schlussmann Randolph, der einen Seferovic-Kopfball nach feiner Flanke des früheren Wolfsburgers Ricardo Rodriguez mit einer Faust über die Querlatte hinweg lenkt.
Schweden - Spanien
50
Tooor! SCHWEDEN - Spanien 1:0 - Und Schweden führt! Nachdem De Gea noch einen Schuss von Forsberg aus wenigen Metern hat abwehren können, ist der Keeper von Manchester United beim Kopfball von Marcus Berg ohne Abwehrchance.
Griechenland - Bosnien-H.
49
Und dann nimmt sich Anastasios Bakasetas ein Herz und zimmert den Ball von halblinks einfach mal flach aus das Tor, aber Torwart Sehic fällt wie eine Schranke und hält den Ball.
Griechenland - Bosnien-H.
47
Die Griechen versuchen, das Spiel langsam aus der eigenen Hälfte aufzubauen, aber Mato Jajalo geht sofort auf den Ballführenden und so müssen die Gastgeber sich nun doch dazu durchringen, schnellere Wege nach vorne zu finden.
Rumänien - Norwegen
46
Die Skandinavier haben in der Pause gewechselt: Alexander Sörloth ist für Stefan Johansen in die Mannschaft gerückt.
2. Halbzeit
46
Die Akteure sind zurück auf den Plätzen. Es geht weiter!
Pause
 
Ja, gut Israel und Georgien sind mit Zwei-Tore-Führungen in die Pause gegangen, Italien wird in Vaduz am Ende wohl auch nichts mehr anbrennen lassen, aber sonst haben wir jetzt durchaus die Ausgangsbasis für einen spannenden zweiten Durchgang. Wir freuen uns!
Halbzeit
45
Die Spiele gehen in die Halbzeitpause und wir gehen mit.
Liechtenstein - Italien
45
Nach der sehr, sehr zeitigen Führung der Italiener hätte so mancher Betrachter sicher damit gerechnet, dass die nächsten Tore nur eine Frage der Zeit sein würden. Nun ist der erste Durchgang ohne einen weiteren Treffer zu Ende gegangen.
Schweden - Spanien
43
Das muss doch nicht sein, dass Larsson nun einen Handelfmeter gegen Martinez fordert. Dieser hatte seine Arme hinter dem Rücken verschränkt, als der Schwede ihn mit seiner Flanke an der Brust traf. Der Referee sieht das ebenso und lässt weiterspielen.
Israel - Lettland
42
Tooor! ISRAEL - Lettland 3:1 - Noch vor der Pause stellt Munas Dabbur den alten Abstand mit seinem zweiten Tor wieder her. Eran Zahavi hatte ihm aufgelegt.
Schweden - Spanien
40
Stark, wie die Schweden hier ins Spiel gekommen sind. Phasenweise haben sie das Spiel ins Drittel vor das Tor von David de Gea verlagert, haben fast 40 Prozent Ballbesitz und setzen die Defensive der Spanier immer wieder unter Druck.
Israel - Lettland
40
Tooor! Israel - LETTLAND 2:1 - Die Letten sind noch da! Vladislavs Gutkovskis schickt Vladimirs Kamess mit einem Steilpass und der trifft dann im Sechzehner angekommen unten links.
Griechenland - Bosnien-H.
35
Tooor! Griechenland - BOSNIEN-HERZEGOWINA 1:1 - Der zügige Ausgleich der Gäste vom Balkan! Sead Kolasinac flankt den Ball vor das Tor und dort erweist sich der rechte Schlappen von Amer Gojak als dankbarer Abnehmer. Unten rechts trifft er.
Schweiz - Irland
32
Ein kleiner Tritt auf die Temperament-Bremse! Granit Xhaka und Seamus Coleman sehen die Gelbe Karte nach einem Foul des Schweizers.
Griechenland - Bosnien-H.
30
Tooor! GRIECHENLAND - Bosnien-Herzegowina 1:0 - Die Hellenen legen vor nach Vorarbeit von Mantalos, der auflegt für Vangelis Pavlidis und dieser schießt aus wenigen Metern aus der Mitte des Strafraums ein.
Färöer - Malta
28
Wir hören jetzt Klänge, die man aus Pippi Langstrumpf kennt.
Israel - Lettland
26
Tooor! ISRAEL - Lettland 2:0 - Die Gäste deuten an, warum sie die Rote Laterne in der Gruppe fest umklammert halten. Nachdem Dabbur gerade noch am Keeper gescheitert war, ist Eran Zahavi zur Stelle und staubt erfolgreich ab.
Färöer - Malta
26
Fröhliche Trompeten-Klänge hallen über die Stadionbaustelle, die Gastgeber spielen sich den Ball zu, lassen die Malteser laufen und dann geht es nach vorne mit Joannes Bjartalid und Viljormur Davidsen, aber einen gefährlichen Abschluss bekommen die Zuschauer in Torshavn nicht zu sehen.
Griechenland - Bosnien-H.
23
Eckball für die Bosnier von der rechten Fahne in einem ziemlich leeren Stadion in Athen, die Kugel segelt im Bogen vor den Strafraum und findet dort keinen Abnehmer.
Gibraltar - Georgien
21
Tooor! Gibraltar - GEORGIEN 0:2 - Es klingelt schon wieder! Oben rechts in den Winkel knallt Jaba Kankava den Ball.
Schweden - Spanien
19
Wo wir gerade die brutale Dominanz Italiens benannt haben: Auch Spanien hat bei seinem Gastspiel in Schweden rund 80 Prozent Ballbesitz, allerdings gelingt es den Schweden besser, das Spiel weiter auf das Feld zu verteilen. Im Moment präsentiert sich das Spiel, äh, fast ausgeglichen - von diesem Detail mal abgesehen.
Liechtenstein - Italien
18
Um das einmal in Zahlen auszudrücken: Italien hat über 80 Prozent Ballbesitz, über 50 Prozent des Spiels finden im Drittel vor dem Tor der Hausherren statt und alle (sic!) Feldspieler Italiens haben ihren Aktionsradius-Mittelpunkt in der Hälfte der Liechtensteiner.
Schweiz - Spanien
16
Tooor! SCHWEIZ - Irland 1:0 - Schär erobert im Mittelfeld den Ball, leitet weiter auf den Wolfsburger Mehmedi und der legt ab für Haris Seferovic, welcher die Kugel aus der zweiten Reihe humorlos flach rechts unten einschießt.
Israel - Lettland
16
Tooor! ISRAEL - Lettland 1:0 - Taled Tawatha flankt den Ball vor das Tor und findet dort in Munas Dabbur einen Kollegen der goldrichtig steht und einschießen kann.
Liechtenstein - Italien
15
Die Italiener haben das Spiel hier absolut im Griff, die Liechtensteiner liefern sich hier gegen den haushohen Favoriten eine verzweifelte Abwehrschlacht und bekommen das Leder einfach nicht raus.
Gibraltar - Georgien
10
Tooor! Gibraltar - GEORGIEN 0:1 - Und auch der zweite "Kleine" gerät hier schnell in Rückstand. Nach einer Hereingabe durch Levan Shengelia bringt Giorgi Kharaishvili den Ball sicher in der Mitte des Tores unter.
Schweden - Spanien
7
Die Chance für Thiago Alcantara, Spanien in Führung zu bringen, aber sein Schuss nach Ruiz-Vorarbeit wird abgeblockt. Er bekommt den Ball aber zurück, scheitert allerdings daran, den Keeper auszuspielen und abzuschließen.
Schweiz - Irland
7
In Genf blicken wir staunend auf einen nach Reispilz-Befall alles andere als guten Rasen, aber wir sehen auch einen vielversprechenden Schuss von Granit Xhaka aus 16 Metern, den Darren Randolph gerade noch aus dem rechten Eck fischen kann.
Schweden - Spanien
4
Die erste Ecke für die Iberer bringt noch keine Gefahr, brenzliger für das schwedische Tor war da schon der stramme Fernschuss von Fabian Ruiz, den Robin Olsen über die Latte hatte lenken müssen.
Liechtenstein - Italien
2
Tooor! Liechtenstein - ITALIEN 0:1 - Die frühe Führung für die Gäste durch Federico Bernardeschi, der einen Konter nach Zuspiel durch Cristiano Biraghi aus wenigen Metern unten links ins Tor schießt.
Schweden - Spanien
2
Hier in Solna blicken wir zunächst auf das Gruppen-Topspiel, wobei die Schweden noch ein wenig hoffen auf Schützenhilfe der Norweger, die in Rumänien spielen. Die Spanier mit Münchens Thiago in der Startelf, bei Schweden haben wir unter anderem Emil Forsberg aus Leipzig und den früheren Hamburger Marcus Berg gesehen.
Anpfiff
1
Die Unparteiischen pfeifen die acht Spiele des (späteren) Abends in diesem Augenblick an. Los geht es!
vor Beginn
 
Die Mannschaften nehmen in den Tunneln schon mal Aufstellung. Gleich kommen die Akteure auf den Rasen und nach Hymnen und Fotos geht es dann auch langsam los.
vor Beginn
 
Blicken wir noch einmal auf die Mannschaften, denen ein Sieg zum Erreichen der Endrunde reichen würde. Das sind Irland und Spanien, die der Ukraine, Italien, Polen, Belgien und Russland folgen könnten.
 
 
Die verbleibenden acht Spiele des Abends werden um 20.45 Uhr angepfiffen. Wir stimmen uns nun auf diese ein und legen Ihnen das ebenfalls ans Herz.
 
 
Das war eine überzeugende Leistung der Nordeuropäer gegen durchaus engagierte Gäste, die ihren besten Spieler haben ersetzen müssen. Die Niederlage in Bosnien scheint verdaut und der Traum von der Endrunde lebt weiter.
Abpfiff
90+4
Der Schlusspfiff ertönt! Finnland 3 Armenien 0
Finnland - Armenien
90+1
Drei Minuten gibt es oben drauf und das Publikum nutzt die Zeit schon, um seinen Doppeltorschützen, das Team und irgendwie auch sich selbst zu feiern.
Finnland - Armenien
88
Tooor! FINNLAND - Armenien 3:0 - So einen Stürmer könnte Schalke 04 sicher gut brauchen. Hoppla, da war er ja schon mal! Schüller schickt Teemu Pukki über die rechte Seite auf die Reise und der Torjäger eilt mit schnellen Schritten nach vorne, guckt den Keeper aus und lupft den Ball von der Strafraumgrenze am Torsteher vorbei in die Maschen. Stark!
Finnland - Armenien
87
Feierabend für Glen Kamara, der nun Platz macht für den MLS-Legionär Rasmus Schüller.
Finnland - Armenien
85
Das war etwas zu ungenau von Pyry Soiri, der den Ball von links kommend in den Fünfer spielt, aber viel zu weit nach vorne für den einlaufenden Joel Pohjanpalo, der damit weiter auf sein Tor des Abends wartet.
Finnland - Armenien
82
Jetzt sind es doch nochmal die Gäste, die es versuchen, etwas Spannung ins Spiel zu bringen, aber die finnischen Fans scheinen zumindest schon mal sicher, dass hier nichts mehr anbrennt und feiern schalkreisend auf den Rängen.
Finnland - Armenien
77
Joona Toivio zirkelt den Ball an der Mauer vorbei links auf das Tor - der Schlussmann kann gerade noch klären.
Finnland - Armenien
77
Edgar Babayan kommt für Gevorg Ghazaryan.
Finnland - Armenien
76
Varazdat Haroyan stoppt einen Angriffslauf von Pukki und sieht Gelb. Darüber hinaus gibt es Freistoß kurz vor dem Strafraum.
Finnland - Armenien
75
Wir haben hier noch eine gute Viertelstunde auf der Uhr und das Spiel ist durchaus lebhaft, woran beiden Mannschaften ihren Anteil haben. Machen die Finnen hier bald den Sack zu oder machen es die Armenier nochmal spannend?
Finnland - Armenien
72
Gor Malakyan kommt bei den Gästen jetzt für für Artak Grigoryan ins Team.
Finnland - Armenien
69
Fast! Fast das 3:0 durch Pohjanpalo, der den Angriff selbst einleitet, dann aber nach Hereingabe durch Lod von der rechten Seite am zweiten Pfosten vorbeirutscht.
Finnland - Armenien
65
Jetzt vollzieht auch Armeniens Coach Armen Gyulbudaghyants den ersten Tausch: Aras Özbiliz kommt für Tigran Barseghyan.
Finnland - Armenien
61
Tooor! FINNLAND - Armenien 2:0 - Was für ein Auge von Joel Pohjanpalo, der den Ball flach aus zentraler Position nach vorne in den Lauf von Teemu Pukki spielt, dieser eilt von halbrechts auf das Tor der Gäste zu und lupft das Leder über den herausstürzenden Keeper hinweg elegant ins Gehäuse.
Finnland - Armenien
60
Markku Kanerva vollzieht den zweiten Wechsel: Pyry Soiri ersetzt Lassi Lappalainen.
Finnland - Armenien
56
Finnland mal wieder im Vorwärtsgang - mit schnellen Pässen versucht man Lücken zu reißen, doch dann spielt Glen Kamara zu ungenau und Armenien schaltet zügig um, aber der Abschluss bleibt ungefährlich.
Finnland - Armenien
53
Für den Torschützen Jensen ist das Spiel nun beendet und mit Joel Pohjanpalo kommt ebenfalls ein Stürmer. Er steht bei Bayer Leverkusen unter Vertrag.
Finnland - Armenien
50
Das scheint jetzt aufgekündigt zu sein, denn Finnland kommt binnen einer Minute zu zwei Möglichkeiten durch Fredrik Jensen und Lassi Lappalainen, die geblockt beziehungsweise abgewehrt werden können.
Finnland - Armenien
48
Beide Trainer scheinen die Ansage gemacht zu haben, dass man es nicht gleich überstürzen solle und die ersten Minuten etwas ruhiger zu spielen habe.
2. Halbzeit
46
Die Teams stehen wieder auf dem Grün. Weiter geht es!
Pause
 
Nachdem die Gastgeber zunächst das Heft des Handelns in den Händen hielten, kamen die Armenier immer besser ins Spiel und als es gerade so schien, dass sie das Ruder würden übernehmen, traf Finnland nach fünf Ecken in Folge zur Führung. Man darf sehr gespannt sein, wer nach dem Seitenwechsel den besseren Start erwischen wird.
Halbzeit
45
Der Pfiff zum Pausentee. Mit einer 1:0-Führung für Finnland geht es in die Kabinen.
Finnland - Armenien
45
Manchmal steht man sich auch selbst im Wege, wie hier gerade Joona Toivio vor dem Fünfer der Gäste als er einen Schuss seines Kollegen Robin Lod abblockt.
Finnland - Armenien
44
Mit zügigen kurzen Pässen kommen die Hausherren nun nach vorne, von der linken Seite bringt Lassi Lappalainen dann eine lange Flanke in den Strafraum, findet dort aber keinen Mitspieler. Bis dahin hatte das ganz gut ausgesehen.
Finnland - Armenien
40
Dass Armenien nun auch noch rustikaler in die Zweikämpfe geht, wird bestätigt durch die Gelbe Karte für Hovhannes Hambardzumyan.
Finnland - Armenien
40
Und so versucht der umtriebige Sargis Adamyan es mal mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Der wir aber abgeblockt.
Finnland - Armenien
38
Die Gäste haben nach dem Gegentreffer nun mal einen Gang hochgeschaltet und treiben den Ball immer wieder nach vorne. Die Finnen haben sich zunächst unüberwindbar vor dem eigenen Sechzehner aufgebaut.
Finnland - Armenien
33
Und beinahe hätte Sauli Väisänen nach einer weiteren Ecke gleich einmal nachgelegt, aber hier zeigt sich Armeniens Schlussmann als sehr guter Hechtspringer und klärt mit einer Hand.
Finnland - Armenien
31
Tooor! FINNLAND - Armenien 1:0 - Und der fünfte Versuch bringt nun endlich das erste Tor. Lassi Lappalainen bringt den Ball von der linken Fahne im Bogen vor das Tor, Torhüter Hayrapetyan kommt aus seinem Kasten, kann den Ball aber nur streicheln und so landet er vor den Füßen von Fredrik Jensen, welcher ihn aus fünf Metern ins Tor bugsiert.
Finnland - Armenien
30
Nun drei Ecken für die Finnen in Folge, aber mehr als der vierte Eckball kommt dabei erstmal nicht heraus, von der fünften mal abgesehen.
Finnland - Armenien
28
Armenien gelingt es in den letzten zehn Minuten immer besser, das Spiel in das Drittel vor das finnische Tor zu bringen und abgesehen von Pukki-Einzelaktionen vermag der Gastgeber hier nicht so recht für Entlastung zu sorgen.
Finnland - Armenien
24
Bärenstarke Parade von Lukas Hradecky! Der Leverkusener Schlussmann wert einen ganz strammen Schuss von Rumyan Hovsepyan aus rund 18 Metern mit beiden Händen klärend zur Seite ab!
Finnland - Armenien
21
Und da kommt Aleksandre Karapetian über die rechte Seite nach vorne geeilt, zieht kurz vor der Grundlinie in die Mitte und dann wird der Winkel schon etwas zu spitz, aber als kleines Ausrufezeichen geht dieser Schuss doch sicher durch.
Finnland - Armenien
20
Widmen wir uns einen Augenblick den Statistiken. Finnland hat rund 65 Prozent Ballbesitz und steht ein wenig höher als die Gäste im Raum, wobei sich fünf Akteure im Mittel überwiegend in des Gegners Hälfte befinden. Armenien ist da etwas vorsichtiger, positioniert nur drei Akteure soweit vorne und riegelt mit einer Fünferreihe vor dem Strafraum ab.
Finnland - Armenien
17
Rund 15 Meter vor dem Strafraum wird Pukki zu Boden gebracht, es gibt Freistoß und über dessen Ausführung und weiteren Verlauf müssen wir keine weiteren Worte verlieren.
Finnland - Armenien
14
Wir sind hier im Süden Finnlands schon eine Stunde weiter, die Sonne ist vor rund einer Dreiviertelstunde untergegangen und über die Temperaturen hatten wir schon gesprochen. Nicht vergleichbar mit der Renaissance des Spätsommers in Deutschland.
Finnland - Armenien
11
Wieder wird Pukki geschickt - mit einem langen Ball rechts von Raitala in die Spitze, aber Torwart Aram Hayrapetyan und Kollegen machen die kurze Ecke dicht.
Finnland - Armenien
8
Auf Seiten der Gastgeber hat sich ein Spieler in den letzten Wochen ganz besonders in den Fokus gespielt. Teemu Pukki von Norwich City erweist sich im Trikot des Aufsteigers als ziemlich treffsicher. Der Ex-Schalker hat in 8 Premier-League-Spielen bereits 6 Tore erzielt. Und hier dürfen wir gerade die erste Möglichkeit für Pukki notieren, der nach einer Hereingabe durch Uronen von links im Fünfer nur knapp an der Kugel vorbei rutscht.
Finnland - Armenien
7
Die Finnen versuchen, sich in der Hälfte der Gäste festzusetzen, aber die machen die Räume ganz eng und hauen den Ball nach Gewinn dessen gleich nach vorne. Das ist hier im Moment noch eine eher zähe Veranstaltung.
Finnland - Armenien
3
Freistoß für Armenien aus halbrechter Position, aber der Schuss von Barseghyan segelt dann doch eher traurig rechts am Tor der Gastgeber vorbei. Heute übrigens nicht in Kader der Gäste steht Armeniens Kapitän Henrikh Mkhitaryan. Der einstige Dortmunder und heutige Römer muss verletzt passen.
Anpfiff
1
Anpfiff! Schiedsrichter Jesus Gil Manzano aus Spanien gibt den Ball bei rund 5 Grad Celsius in Turku frei!
vor Beginn
 
Vor dem Gastspiel in Liechtenstein ist Italien als Sieger der Gruppe J nach siegen Siegen aus sieben Spielen bereits qualifiziert und die Buchmacher gehen davon aus, dass die "Azzurri" auch im kleinen Fürstentum triumphieren werden. Die dahinter platzierten Teams aus Finnland und Armenien hatten wir schon eben betrachtet und so lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf Bosnien-Herzegowina, dass mit 10 Punkten auf dem Konto, also nur zwei Zähler hinter den Finnen, in Griechenland beim Vorletzten vorstellig wird.
vor Beginn
 
Als einziges Spiel der Gruppe G am heutigen Abend ist Israel gegen Lettland angesetzt. Im Toto Turner Stadium in der Stadt Be'er Sheva geht es eigentlich nur noch um den sprichwörtlichen Blumentopf. Die Gastgeber haben 8 Punkte, Lettland 0.
vor Beginn
 
Schweden empfängt Spanien - der Zweite den Ersten der Gruppe F, wo die Iberer derzeit 19 Zähler auf dem Konto haben, die Schweden sind 5 Punkte dahinter. Auf den Plätzen 3 und 4 vor dem direkten Duell rangieren Rumänien (13 Punkte) und Norwegen (10). Die beiden Inselstaaten Färöer-Inseln und Malta und müssen nicht mehr damit rechnen, für die Europameisterschaft planen zu dürfen.
vor Beginn
 
Punktgleich mit 12 Zählern stehen Irland und Dänemark an der Spitze der Gruppe D, wobei die "Boys in Green" das Tableau vor den Skandinaviern anführen. Dahinter rangiert die Schweiz mit 8 Punkten und begrüßt heute den Spitzenreiter. Im zweiten Spiel hat das punkt- und torlose Gibraltar dann Georgien zu Gast.
vor Beginn
 
Als eine Art "Amuse-Gueule" haben die Planer der UEFA heute das Spiel zwischen Finnland und Armenien bereits für 18 Uhr angesetzt. Es ist das "Verfolgerduell" zwischen dem Zweiten und Dritten der Gruppe J, in der Italien nach dem Sieg über Griechenland am Sonnabend bereits das Ticket für die Endrunde gelöst hat. Man darf gespannt sein, wie die Finnen die 1:4-Pleite in Bosnien-Herzegowina verdaut haben, aber auch Armenien wird aus dem 1:1 in Liechtenstein kein grenzenloses Selbstvertrauen geschöpft haben.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der EM-Qualifikations-Spiele am 8. Spieltag. Heute stehen in den Gruppen D, F, G sowie J insgesamt neun Spiele auf dem Programm. Um 18 Uhr bereits beginnt die Partie Finnland versus Albanien, die anderen Paarungen beginnen um 20.45 Uhr.
A B C D E F G H I J PO
Pos.
Team
SP
S
U
N
Diff.
Pkt
1
Deutschland
7
6
0
1
24:6
18
2
Niederld.
7
5
1
1
19:7
16
3
Nordirland
7
4
1
2
8:7
13
4
Weißrussl.
8
1
1
6
4:16
4
5
Estland
7
0
1
6
2:21
1
Gruppe C
Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H Gruppe I Gruppe J
19.11.
20:45
Niederld.
-:-
Estland
19.11.
20:45
Deutschland
Nordirland
%COMMENTS%