Cookie-Einstellungen
Spiele vom 09.06.2020
31. Spieltag
09.06.
19:00
09.06.
19:00
09.06.
19:00
09.06.
20:30
09.06.
20:30
10.06.
19:00
10.06.
19:00
10.06.
20:30
10.06.
20:30
Letzte Aktualisierung: 05:11:21
 
 
Für heute war es das von dieser Stelle. Den Rest des Spieltages liefern wir morgen nach. Von dieser Stelle noch einen schönen Abend.
 
 
Und im Keller verpasst es Zwickau, die Hallenser auf Distanz zu halten. In München blieben die Sachsen heute schlichtweg chancenlos.
 
 
Was war? Mannheims Auswärtsserie endet nach über zwei Jahren, Halle gewinnt nach 13 sieglosen Partien ausgerechnet gegen den Aufstiegsaspiranten vom Waldhof. Das macht die Situation in der Tabellenspitze doch noch mal ein ganz ordentliches Stück enger, gerade auch angesichts der früheren Ergebnisse, sprich, dem Sieg der Löwen in Düsseldorf.
Rostock - Magdeburg
90+6
Und Schluss ist auch in Rostock, wo sich Hansa 3:1 gegen Magdeburg durchsetzt.
Halle - Mannheim
90+3
Halle schlägt Mannheim 3:0.
Rostock - Magdeburg
90+5
Tooor! ROSTOCK - Magdeburg 3:1. Magdeburg wirft alles nach vorne, ist nah dran am Ausgleich, wird dann aber eiskalt ausgekontert. Granatowski läuft frei aufs Tor zu, legt dann, sicher ist sicher, selbstlos quer. Und Breier kann ins leere Tor einschieben.
Rostock - Magdeburg
90
Straith haut kurz vor Beginn der Nachspielzeit, die mit fünf Minuten angezeigt wird, mal einen raus. Aus locker 25 Metern prüft er Behrens, der sich mächtig recken muss, um den Schuss noch um den rechten Pfosten zu lenken!
Halle - Mannheim
85
Nach einer Ecke kommt Mannheim wenigstens mal wieder zum Abschluss. Die Direktabnahme von Celik geht jedoch weit über das Tor.
Rostock - Magdeburg
84
Jetzt geht es hoch her, Magdeburg macht auf, wirft alles nach vorne, was Räume eröffnet. Hanslik vergibt leichtfertig aus halbrechter Position nach einem Konter. Dann rennen wieder die Gäste an. Spannende Schlussminuten.
Rostock - Magdeburg
79
Tooor! Rostock - MAGDEBURG 2:1. Gjasula zeigt sich vom Punkt souverän und macht die Partie wieder spannend.
Halle - Mannheim
79
Tooor! HALLE - Mannheim 3:0. Es spricht jetzt eigentlich dafür, dass die Auswärtsserie, letzte Punktspielniederlage Mai 2018, heute zu Ende geht. Boyd sieht links den startenden Guttau. Der bleibt cool und schiebt die Pille aus 14 Metern von halblinks flach ins lange Eck. Keine Chance für Königsmann am Ende eines schön herausgespielten Gegenangriffs.
Rostock - Magdeburg
79
Elfmeter für Magdeburg. Schlimmes Missverständnis zwischen Sonnenberg und Bülow, die beide nicht zum Ball gehen. Das macht dann Kvesic, der von Riedel umgehauen wird.
 
 
Wäre ein Team zu einem Geisterspiel verurteilt, würde solch eine Begegnung eigentlich angerechnet? Das weiß wahrscheinlich wieder kein Mensch.
Rostock - Magdeburg
70
Tooor! ROSTOCK - Magdeburg 2:0. In zentraler Position bekommt Verhoek einen Querpass von Pepic und steckt sofort Richtung Elfmeterpunkt durch. Genau im richtigen Moment ist Granatowski gestartet, das Timing ist perfekt, plötzlich steht er frei vor Behrens. Und zeigt keine Nerven.
Halle - Mannheim
64
Härte kommt ins Spiel. Schultz mit einem herben Einsatz. Da bleibt Schiedsrichter Bokop nichts anderes übrig, als Gelb zu ziehen.
Rostock - Magdeburg
66
Magdeburg in der Offensive. Eine Ecke von der linken Seite wird ganz lang und landet am zweiten Pfosten. Dort setzt sich Costly gut durch, platziert den Kopfball aber einen Meter zu hoch. Die Hereingabe war aber aus der Höhe auch kaum mehr zu drücken. Wenn, dann Standards.
Halle - Mannheim
61
Tooor! HALLE - Mannheim 2:0. Und so kanns gehen. Auf der Gegenseite fällt sowas wie die gefühlte Vorentscheidung. Von links bekommt Guttau den Ball im Strafraum von Mast zugesteckt, geht bis zur Grundlinie und legt scharf an den langen Pfosten, wo Boyd nur noch den Fuß dagegenhalten muss. 2:0. Seriendämmerung bei den Waldhofbuben.
Halle - Mannheim
60
Koffi legt für Korte am Strafraum auf, der sofort in Richtung linkem Kreuzeck schlenzt. Das hatte Mai allerdings geahnt. Der Schuss war nicht präzise genug.
Rostock - Magdeburg
56
Die meiste Zeit spielt Hansa, Magdeburg nur mit wenig Entlastung. Die Defensive darf jetzt aber mal verschnaufen, die Gäste bekommen einen Freistoß zugesprochen in der Nähe der Strafraumgrenze. Bertram führt direkt aus und schießt den Ball genau in die Arme von Kolke.
Rostock - Magdeburg
54
Ganz bitter für Magdeburg. In der Halbzeit hat Wollitz Innenverteidiger Koglin ausgewechselt, jetzt scheint sich Harant schwerer verletzt zu haben. Er muss lange behandelt werden. Eine Wunderheilung gibt es nicht, er muss runter. Für ihn ist Conteh jetzt mit dabei, Gjasula rückt in die Innenverteidigung.
Halle - Mannheim
51
Die Gäste kommen langsam besser ins Spiel. Die klaren Toraktionen fehlen vielleicht noch, aber der Hallesche FC zieht sich zunehmend tiefer in die eigene Hälfte zurück. Ein gefährliches Spiel.
Halle - Mannheim
46
Riesenchance nach wenigen Sekunden! Boyd setzt sich im Strafraum durch und steht plötzlich frei vor Königsmann. Der Schlussmann der Gäste reagiert blendend und wehrt den Schuss aus kurzer Distanz ab, erstklassiges Stellungsspiel. Den muss Boyd eigentlich machen, aber es war kein Platz mehr da.
Halle - Mannheim
46
Jetzt geht es auch in Halle weiter. Bisher war das ein rundum gelungener Auftritt des Absteigers, der sich gegen die so auswärtsstarken Kurpfälzer kaum eine Blöße gibt.
Halle - Mannheim
HZ
Mannheim wechselt zur Pause. Kapitän Conrad kommt für den unauffälligen Just in die Partie.
Rostock - Magdeburg
46
Weiter gehts ins Rostock.
 
 
Wie wir das schon aus der Pause des ersten Slots kennen, die Partien bleiben heute sehr, sehr eng. Rostock ist nach dem Sieg der Löwen vorhin, die Bayern haben sich auf Platz vier verbessert, fast schon etwas unter Zugzwang. So sie noch am Aufstieg interessiert sind.
Rostock - Magdeburg
45+2
Und der FC Hansa führt 1:0 gegen den FCM.
Halle - Mannheim
45+2
Halbzeitpause in Halle. Die Gastgeber führen 1:0.
Halle - Mannheim
42
Halle kommt auch mal wieder nach vorne. Guttau visiert nach einem verlängerten Kopfball aus 16 Metern von halblinks das lange Eck an. Der Flachschuss geht knapp am Pfosten vorbei. Da hat nicht viel gefehlt!
Rostock - Magdeburg
42
Tooor! ROSTOCK - Magdeburg 1:0. Ahlschwede tritt an und verwandelt ganz trocken ins von ihm aus gesehen linken unteren Eck. Da hat Behrens keine Chance. Rostock geht verdient in Führung.
Rostock - Magdeburg
41
Elfmeter für Hansa. Opoku wird im Strafraum umgelegt. Muss man so pfeifen. Das war schon ziemlich deutlich. Harant brachte den Rostocker sehr ungestüm zu Fall, Kontakt gab es oben und unten.
Halle - Mannheim
36
Just wird rechts geschickt und bringt die Kugel flach an den kurzen Pfosten. Dort kommt Koffi angelaufen, schießt jedoch rechts am Tor vorbei. Da war mehr drin!
Halle - Mannheim
33
Koffi springt bei einer Ecke höher als alle und prüft Eisele mit einem Kopfball. Der Keeper besteht und lenkt das Spielgerät mit einer tollen Reaktion über die Latte. Alles halb so wild, ein Treffer wäre wegen eines Stürmerfouls sowieso wieder kassiert worden.
Rostock - Magdeburg
34
Pepic zieht aus 25 Metern ab, Rother schmeißt sich am Strafraum in den Ball. Dabei bekommt er diesen an den Arm, Gelbe Karte und eine exzellente Freistoßposition für die Kogge. Die bringt zwar nichts ein. Aber den Versuch wars wert.
Rostock - Magdeburg
30
Bülow schießt einfach aus 60 Metern drauf, da er Behrens zu weit draußen stehen sieht. Der Torwart ist aber rechtzeitig zurückgeeilt und kann die Kugel sicher aufnehmen. Die Aktion war aber mal zumindest überraschend.
Halle - Mannheim
30
Gouaida kann tatsächlich nicht weitermachen. Trares reagiert und bringt Bouziane.
Halle - Mannheim
27
Gouaida knickt nach einem Zweikampf um und humpelt zur Seitenlinie. Mannheim spielt zunächst mit zehn Mann weiter.
Rostock - Magdeburg
25
Riedel wird für ein relativ harmloses Vergehen gleich verwarnt. Insgesamt ist es aber ein sehr faires Spiel bislang.
Halle - Mannheim
25
Lindenhahn bringt den Standard scharf an den Fünfer, wo Mai völlig alleingelassen zum Kopfball kommt. Die Pille geht knapp über den Querbalken. Den kann man auch mal einnicken.
Halle - Mannheim
21
Mannheim tut sich weiterhin schwer und schafft es in der gegnerischen Hälfte kaum mal, einen Pass anzubringen. So warten wir nach 21 Minuten immer noch auf die erste richtige Chance der Gäste!
Rostock - Magdeburg
21
Scherff mit einer ganz langen Flanke von links, Vollmann macht den Ball von rechts dann nochmal irgendwie scharf. Am langen Pfosten setzt sich Verhoek gegen Harant durch, sein Kopfball geht letztlich aber doch klar vorbei. Behrens muss nicht eingreifen.
Uerdingen - 1860 München
90+5
Feierabend in Düsseldorf. Die Löwen gewinnen 3:1.
Uerdingen - 1860 München
90+4
Tooor! Uerdingen - 1860 MÜNCHEN 1:3. Die Löwen kontern sich zum Sieg. Von der Grenze des Strafraums schließt Bekiroglu ab, leicht abgefälscht schlägt die Kugel unten links im Eck ein.
Bayern II - Zwickau
90+3
Die Bayern schlagen Zwickau 2:0.
Viktoria Köln - Meppen
90+4
Feierabend! Meppen siegt verdient gegen tapfer kämpfende Kölner mit 3:1.
Rostock - Magdeburg
18
Magdeburg hat inzwischen doch größere Probleme, geordnet hinten raus zu kommen. Rostock ist klar überlegen, hat mehr Ballbesitz und kann sich auch immer wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Die ganz großen Chancen fehlen uns noch, sehen wir von dem Lattenstreichler am Anfang einmal ab.
Halle - Mannheim
16
Tooor! HALLE - Mannheim 1:0. Bahnt sich hier eine kleine Überraschung an? Der Anfangsschwung der Hallenser zahlt sich früh aus. Lindenhahn schnappt sich die Kugel und zirkelt den Freistoß von halblinks über die Mauer. Königsmann sieht beim Standard aus 17 Metern nicht gut aus und so landet das Spielgerät im kurzen Eck in den Maschen. Der Außenseiter führt!
Halle - Mannheim
15
Ferati setzt zur Grätsche an und trifft Landgraf kurz vor dem eigenen Sechzehner nur am Fuß. Fünfte Gelbe Karte und gute Freistoßmöglichkeit!
Viktoria Köln - Meppen
87
Wunderlich übernimmt die Verantwortung und entscheidet sich für das linke untere Eck. Domaschke hat die Ecke und pariert ganz stark mit einer Hand. Die Meppener jubeln, wie bei einem eigenen Treffer. Das war in der Tat kein schlechter Elfmeter. Aber die Parade war großartig.
Viktoria Köln - Meppen
88
Platzverweis für Amin, der im Strafraum den Laufweg von Koronkiewicz kreuzt. Erst gibts Gelb, dann wegen einer Tatlichkeit glatt Rot.
Bayern II - Zwickau
85
Tooor! BAYERN II - Zwickau 2:0. Als ein Zwickauer Verteidiger auf den Ball tritt und danach liegenbleibt, ist der Weg plötzlich frei für das 2:0 der Münchner. Musialas Schuss wird zudem noch unhaltbar abgefälscht. Die Partie ist entschieden.
Rostock - Magdeburg
7
Bell Bell gibt links gekonnt zu Bertram weiter, der vom linken Sechzehnereck sofort abzieht. Kolke unterschätzt den Abschluss etwas, der Schuss touchiert noch die Latte und geht dann drüber.
Viktoria Köln - Meppen
77
Wir tauchen in die Schlussviertelstunde ein und der Körpersprache nach fehlt bei Viktoria offensichtlich ein wenig der Glaube, noch einmal in diese Partie zurückzukommen. Die Meppener machen das allerdings jetzt auch clever, lassen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und halten die Gastgeber damit weit vom eigenen Kasten weg.
Uerdingen - 1860 München
76
Gute Chance für Uerdingen nach einem Distanzschuss von Barry, der aus 20 Metern halbrechter Position abzieht. Aber sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. Die Geräuschkulisse zu dieser Möglichkeit kann man sich gut vorstellen.
Halle - Mannheim
1
Fast der Blitzstart des HFC! Nach einer Boyd-Flanke köpft Sohm Richtung Kasten. Lindenhahn verpasst um Millimeter und so kann Torwart Königsmann die Kugel zur Ecke klären. Von der Auswärtsbilanz der Waldhofbuben zeigt sich Halle zunächst unbeeindruckt.
Halle - Mannheim
1
In Halle wird auch gespielt.
Uerdingen - 1860 München
72
Rieder sieht rechts in der gegnerischen Hälfte nach einem harten Einsteigen an Lukimya die gelbe Karte, die völlig in Ordnung geht. Somit wird der Münchner am kommenden Spieltag gegen Hansa Rostock fehlen.
Uerdingen - 1860 München
69
Uerdingen - 1860 München
Bayern II - Zwickau
75
Tooor! BAYERN II - Zwickau 1:0. Die Münchner feiern aber auch, als hätten sie von Corona noch nie was gehört. Zeigt wohl auch die Erleichterung. Über die linke Außenbahn stoßen die Gastgeber vor, die flache Hereingabe wird jedoch abgeblockt und landet so am Elfmeterpunkt, wo Musiala lauert. Der schlenzt den Ball mit dem ersten Kontakt rechts oben ins Eck.
Rostock - Magdeburg
1
Ab sofort wird auch in Rostock gekickt.
Bayern II - Zwickau
68
Die Bayern bleiben weiter am Drücker, aber im letzten Spieldrittel bekleckern sie sich nicht gerade mit Ruhm. Die klaren Abschlüsse fehlen. Schöne Freistoßchance für die Gastgeber, Welzmüller zwirbelt die Kugel aus 20 Metern halblinker Position knapp links unten am Tor vorbei. Nicht schlecht gemacht, doch Brinkies hat alles richtig eingeschätzt und nicht eingegriffen.
Uerdingen - 1860 München
66
Tooor! Uerdingen - 1860 MÜNCHEN 1:2. Die Löwen haben das Spiel gedreht. Als sie noch hinten lagen, standen sie kurzzeitig auf Platz zehn, mittlerweile sieht das schon ganz anders aus: Platz vier! Die Sechziger gehen nach einem Konter in Front. Lex kommt nach einem langen Ball hinter die Abwehr links im Sechzehner an den Ball ran und bedient in der Mitte Klassen, der sich im Laufduell gegen zwei Uerdinger durchsetzt und flach durch die Beine von Vollath einnetzt.
Viktoria Köln - Meppen
66
Tooor! Viktoria Köln - MEPPEN 1:3. Ja, wenn die Viktoria spielt, fallen eben Tore. Rama löffelt von der linken Seite des Strafraums auf die gegenüberliegende Seite, wo Jesgarzewski zunächst geblockt wird. Aber den Abpraller nimmt Kleinsorge auf, der frei vor dem Tor aus vielleicht noch acht Metern sicher zum 3:1 für die Gäste verwertet.
Bayern II - Zwickau
55
Batista Meier vernascht rechts an der Grundlinie, bereits im Strafraum, seinen Gegenspieler und spielt eine perfekte Flanke in den Torraum, wo Wriedt viel Platz, viel Zeit hat, und es nicht schafft, dem Ball per Kopf eine entscheidende Richtungsänderung mitzugeben. Das war der verschenkte Führungstreffer. Das Eis für Zwickau wird allerdings dünner.
Viktoria Köln - Meppen
58
Aus dem Nichts die Riesenchance für Viktoria! Holzweiler steckt rechts am Sechzehner fein auf Dej durch, der die Kugel kurz vor der Grundlinie in die Mitte bringt. Am Fünfmeterraum nimmt Bunjaku den Ball mit dem Rücken zum Tor an und zieht aus der Drehung blitzschnell ab. Domaschke macht sich ganz groß und pariert aus kurzer Distanz mit dem Oberkörper.
Uerdingen - 1860 München
57
Tooor! Uerdingen - 1860 MÜNCHEN 1:1. Ein Halbfeldfreistoß der Gäste fällt eigentlich viel zu kurz aus und bleibt, zu kurz abgewehrt, an der Grenze des Sechzehners liegen. Böhnlein hält im Rückwärtsfallen einfach mal dagegen, und der Ball senkt sich nach einer beeindruckenden Flugkurve hinten links in den Winkel.
Viktoria Köln - Meppen
52
Dej geht nach einem leichten Pressschlag schreiend zu Boden. Patrick Kessel will aber noch nicht mal ein Foul gesehen haben und lässt das Spiel laufen. Wohl die richtige Entscheidung, denn Dej steht schnell wieder. So war es wohl doch nur eine sehr beeindruckende Schauspieleinlage. Oder Dej hat sich einfach vorgestellt, was hätte passieren können.
Uerdingen - 1860 München
49
Mbom sieht nach der Aktion von Karger die Gelbe Karte, weil er zuvor Gebhart von hinten nachdem er den Pass gespielt hat, zu Fall bringt.
Uerdingen - 1860 München
49
Konterchance für die Löwen, als Karger steilgeschickt wird. Der wird dabei leicht nach außen abgedrängt, sodass der Schusswinkel am Ende nicht mehr ganz optimal ist. Sein Flachschuss geht knapp am langen, sprich linken Pfosten vorbei.
Uerdingen - 1860 München
46
Die Gastgeber haben die Pause für einen Wechsel genutzt. Bittroff ist für Dorda auf dem Rasen. Früh in der ersten Hälfte kam ja bereits Evina für Osawe.
Uerdingen - 1860 München
46
Mit etwas Verzögerung im Vergleich zu den anderen Partien geht es auch in Düsseldorf weiter.
Bayern II - Zwickau
46
In München rollt der Ball auch wieder. Es stellt sich die Frage, wie lange Zwickau den Kasten sauber halten kann. Bisher ist das hier ja eher ein Spiel auf ein Tor. Nur, jetzt wohl auf das andere.
Viktoria Köln - Meppen
46
Weiter gehts in Köln. Ohne personelle Veränderungen.
 
 
Bisher sind die drei Partien noch völlig offen. Die Viktoria liegt ähnlich wie die Münchner Löwen etwas unglücklich zurück, die Bayern betreiben viel Aufwand, können den Abwehrriegel der Gäste aus Sachsen aber noch nicht überwinden. Ob das heute noch passiert, wird gleich beantwortet werden können.
Bayern II - Zwickau
45+1
Nur die Partie in München bleibt vorläufig torlos.
Uerdingen - 1860 München
45+3
Der KFC führt 1:0 gegen die Löwen.
Viktoria Köln - Meppen
45
Überpünktlich pfeift Patrick Kessel zur Pause. Meppen führt nach 45 Minuten mit 2:1.
Viktoria Köln - Meppen
43
Das muss eigentlich das 3:1 sein! Wieder ist es ein Ballverlust der Kölner im Mittelfeld, der die Gäste einlädt. Evseev schaltet schnell um und nimmt Undav mit, der am Sechzehner kurz verzögert. Rama hinterläuft und bekommt das Leder genau im richtigen Moment in den Lauf gespielt, verfehlt dann aber aus halblinker Position das Tor um Zentimeter.
Uerdingen - 1860 München
44
Riesenchance für 1860 München nach einer Freistoß-Flanke. Owusu steht plötzlich links im Fünfer völlig frei, trifft aber die Kugel nicht richtig. Glück für die Hausherren. Ein Remis wäre durchaus ein gerechter Zwischenstand, die Gäste machen nämlich kein schlechtes Spiel.
Uerdingen - 1860 München
36
Tooor! UERDINGEN - 1860 München 1:0. Eine halbhohe Halbfeldflanke klären die Löwen zu kurz, ein kurzer Pass, Evina geht im rechten Strafraum tief, legt quer und plötzlich jubeln die Gäste. Grimaldi jubelt am lautesten, offensichtlich brachte er die Fußspitze am deutlichsten an den Querpass. Das lässt sich so nah am Kasten auch kaum noch verteidigen.
Viktoria Köln - Meppen
33
Tooor! Viktoria Köln - MEPPEN 1:2. Amin schlägt eine schlechte Ecke von der rechten Seite an den kurzen Pfosten. Sie wissen schon, Amin ist der Eckstoßmann. Führt der aus allen Richtungen aus. Sollte man eigentlich eine bessere Qualität erwarten. Gefährlich wird es, weil Bunjaku den Ball per Kopf in den hinteren Strafraum verlängt, und tödlich wirds, weil Rama den Ball absolut perfekt erwischt und ins Tor hämmert.
Bayern II - Zwickau
28
Die Münchner basteln weiter am 1:0. Meier dribbelt am Fünfer, mehrere Zwickauer stellen sich in den Weg. Am Ende bleibt ein kleines Fenster für den Treffer, die Nummer 25 verzieht aber und der Ball geht rechts am Tor vorbei.
Viktoria Köln - Meppen
28
Direkt die nächste dicke Gelegenheit für die Hausherren! Diesmal gerät ein Rückpass von Kleinsorge zu kurz, sodass Bunjaku dazwischen gehen kann. Der Stürmer macht eigentlich alles richtig, umkurvt Domaschke und schiebt die Kugel dann aber aus spitzem Winkel am leeren Kasten vorbei.
Uerdingen - 1860 München
29
Und nun haben wir die dickste Chance für die Gäste aus München. Gebhart kommt nach einem feinen Zuspiel von Niemann links im Sechzehner zum Abschluss, aber sein harmloser Schuss landet genau in den Armen von Vollath.
Viktoria Köln - Meppen
26
Tooor! VIKTORIA KÖLN - Meppen 1:1. Mit einem wunderbaren Steckpass in den Strafraum legt Bunjaku für Holzweiler auf, der wird bei seinem Schuss fast aus dem Torraum zwar geblockt, aber im Nachschuss ist dann Lewerenz erfolgreich. Aus kurzer Distanz trifft der zum 1:1. Der Ausgleich hatte sich über die letzten Minuten hinweg angedeutet.
Viktoria Köln - Meppen
23
Meppen muss ebenfalls früh wechseln, weil es beim angeschlagenen Leugers nicht weitergeht. Evseev übernimmt dafür die Position im Mittelfeld.
Uerdingen - 1860 München
20
Bingo. Zwangswechsel bei Uerdingen. Für Osawe geht es nicht mehr weiter. Für ihn kommt Evina in die Partie.
Uerdingen - 1860 München
18
Osawe geht ohne gegnerische Einwirkung zu Boden und muss behandelt werden. Es sieht nicht gut aus für den Krefelder. Da könnte in absehbarer Zeit wohl ein Zwangswechsel anstehen.
Uerdingen - 1860 München
16
Die Sechziger-Defensive macht bisher nicht unbedingt einen sicheren Eindruck und scheint bei tiefen Bällen hinter die Abwehr ihre Probleme zu haben.
Viktoria Köln - Meppen
13
Die Kölner versuchen, durch Ballbesitz Sicherheit zu gewinnen. Das ist auch dringend nötig, denn vor allem Pechvogel Lanius macht seit dem Gegentreffer einen durchaus verunsicherten Eindruck. Nicht völlig ohne Grund, versteht sich. Magath hätte ihn sofort ausgewechselt.
Bayern II - Zwickau
10
Den ersten Ansturm der Bayern hat der FSV mittlerweile überstanden, langsam kommen die Gäste besser ins Spiel. Wichtiger noch, die Münchner kommen nicht mehr so schnell bis zum Strafraum durch. Auch nicht unwichtig.
Uerdingen - 1860 München
10
Da war der KFC beim Duell der charismatischen Investoren nahe am Führungstreffer. Daube führt einen Freistoß aus halblinker Position vor dem Strafraum flach aus und trifft nur das Außennetz. Hiller wäre wohl dagewesen.
Viktoria Köln - Meppen
8
Viktoria Köln - Meppen 0:1. Viktoria mit einem reichen Gabentisch. Nach den Ecken, die keine Gefahr brachten, helfen die Gastgeber ein wenig aus. Mesenhöler spielt einen Abstoß kurz hinten heraus, über Dej landet das Leder bei Lanius, dessen erneuter Rückpass zu Mesenhöler aber komplett missglückt. Undav spritzt dazwischen und schiebt durch die Hosenträger von Mesenhöler sicher zur frühen Führung ein! Hätte er mal lieber einen Gürtel getragen.
Viktoria Köln - Meppen
6
Meppen hat viel Zeit mitgebracht. Das sieht man, als Amin einen Eckstoßerst von rechts ausführt und dann ganz auf die andere Seite schlendert, um einen weiteren auszuführen.
Bayern II - Zwickau
1
Fast die schnelle Führung für den Favoriten. Die Bayern führen einen Freistoß schnell aus. Plötzlich steht Tillman alleine vor dem Kasten und verzieht aus elf Metern. Das hätte die Führung sein müssen. Der 18-Jährige macht heute übrigens sein Debüt bei den Profis. Fehlt noch die Abgezocktheit, muss man entschuldigen.
Bayern II - Zwickau
1
Und auch die Partie in München läuft.
Viktoria Köln - Meppen
1
Anpfiff in Köln. Die ganz in Blau gekleideten Meppener haben angestoßen!
Uerdingen - 1860 München
1
Das Spiel in Düsseldorf hat begonnen!
 
 
Einen Augenblick wollen wir innehalten, um uns vor Augen zu führen, was eigentlich heute sonst noch alles stattgefunden hätte, ganz abgesehen davon, dass das, was heute stattfinden wird, gar nicht stattfände. Die Finalspiele für die Europameisterschaftsqualifikation waren für heute angesetzt.
Halle - Mannheim
 
Um auch eine bezeichnende Zeile für die Partie in Halle in den Raum zu werfen: Abstieg gegen Aufstieg könnte die Überschrift lauten. Im Zusammenhang mit den Waldhofbuben könnte man natürlich auch den Begriff Auswärtsmonster in den Raum werfen. Als einzige Mannschaft der Liga haben sie in dieser Saison in der Fremde noch nicht verloren. Dass eine Mannschaft in Liga drei ohne Auswärtsniederlage blieb, gab es übrigens noch nie. Ganz zu schweigen davon, dass ein Aufsteiger dieses Kunststück geschafft hätte. Und was lässt sich zur Lage beim Halleschen FC sagen? Nun, gestern wurde Trainer Ismail Atalan gefeuert. Noch Fragen?
Rostock - Magdeburg
 
Hansa will hoch, Magdeburg nicht runter, so einfach lässt sich die Partie in Rostock auf den Punkt bringen, drei Zähler ist die Kogge von dem einen Relegationsplatz entfernt, der FCM vier vom anderen. So bei dieser Partie wie auch bei allen anderen Drittligaspielen darf man gespannt sein, wann die Mannschaften beginnen, den in der 3. Liga doch ungewohnten englischen Wochen Tribut zu zollen. Unter Nicht-Corona-Bedingungen würde diese Partie ganze Regionen mobilisieren.
Viktoria Köln - Meppen
 
Corona-übergreifend hat die Viktoria aktuell eine Heimserie am Laufen, aus den letzten drei Partien vor heimischem Publikum, das sagt man halt so, alte Gewohnheiten sind schwer abzustellen, holte Köln die optimale Punktzahl (3-Punkte-Regel: NEUN Punkte!!). Die Emsländer dagegen sind vor Spiel drei n.C. immer noch ohne Treffer. Und haben seit vier Spielen nicht mehr gewonnen. Da ist es ganz nützlich, dass man sich vor der Saisonunterbrechung schon ein recht üppiges Polster zugelegt hat. Das allerdings langsam dahinschmilzt. Mit einem Heimsieg wäre die Viktoria fast schon an Meppen dran.
Uerdingen - 1860 München
 
Richtungsweisend ist die Partie in Düsseldorf. Bei beiden Teams ist der Aufstieg noch nicht völlig auszuschließen, bei der Tour de France spräche man vom Verfolgerfeld, allerdings wird der Verlierer dieser Begegnung seine Ambitionen etwas zurückfahren müssen. Die Tabelle der 3. Liga ist geduldig, aber nicht SO geduldig. Vier Zähler fehlen den Löwen, noch zwei mehr dem KFC auf Platz 3. Das Hinspiel gewann der KFC 1:0 in München, wo sonst, war ja schließlich das Hinspiel. Dabei gelang das Kunststück, am Ergebnis leicht zu erkennen, den Bayern eine Heimniederlage zuzufügen. Das schaffte in dieser Saison nur ein anderes Team. Vielleicht treiben die Gäste ja Revanchegelüste um?
Bayern II - Zwickau
 
Aufsteigen können die kleinen Bayern ja nicht, das heißt aber nicht, dass sie ab sofort richtungslos durch die 3. Liga treiben. Vielmehr hat man sich neue Saisonziele gesteckt. Die 60-Punkte-Marke will man nun knacken, wie Sebastian Hoeneß unter der Woche verlautbaren ließ. Eine neue Bestmarke, mit der man die von Hermann Gerland aus der Spielzeit 2008/09 übertreffen würde. Die Gäste aus Sachsen gehen als Außenseiter in die Partie, aber nicht ohne Selbstvertrauen: Im Wochenende gegen Halle holte die Mannschaft von Joe Enochs einen ganz wichtigen Dreier gegen den direkten Konkurrenten aus Halle. Und vielleicht liegen die Bayern dem FSV auch einfach, gewann man das Hinspiel schließlich 3:0. Es war eines von zwei Saisonspielen, in denen die Münchner, das torgefährlichste Team der Liga, ohne eigenen Treffer blieben! Für Kurzentschlossene: Das Spiel wird im Autokino an der Göltzschtalbrücke übertragen. DAS IST DIE GRÖßTE ZIEGELSTEINBRÜCKE DER WELT.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 31. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Bayern II
38
19
8
11
76:60
16
65
  2
Würzburg
38
19
7
12
71:60
11
64
  3
Bschweig
38
18
10
10
64:53
11
64
  4
Ingolstadt
38
17
12
9
61:40
21
63
  5
Duisburg
38
17
11
10
68:48
20
62
  6
Rostock
38
17
8
13
54:43
11
59
  7
Meppen
38
16
10
12
69:57
12
58
  8
TSV 1860
38
16
10
12
63:54
9
58
  9
Mannheim
38
13
17
8
52:47
5
56
  10
Klautern
38
14
13
11
59:54
5
55
  11
Uhaching
38
12
15
11
50:53
-3
51
  12
Vikt. Köln
38
14
9
15
65:71
-6
51
  13
Uerdingen
38
12
12
14
40:54
-14
48
  14
Magdeburg
38
10
17
11
49:42
7
47
  15
Halle
38
12
10
16
64:66
-2
46
  16
Zwickau
38
11
11
16
56:61
-5
44
  17
Chemnitz
38
11
11
16
54:60
-6
44
  18
Münster
38
9
13
16
49:62
-13
40
  19
Großaspach
38
8
8
22
33:67
-34
32
  20
CZ Jena
38
5
8
25
40:85
-45
23
Copyright © 2022 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten