Letzte Aktualisierung: 18:56:21
Gute Nacht
 
Das war es nun aber aus der 3. Liga. Ich hoffe, Sie hatten Spaß und ich bedanke mich für Ihr Interesse an dieser Doppel-Konferenz. Schlafen Sie gut und bleiben Sie gesund. Morgen geht es weiter. Bis dann!
Rostock - Mannheim
 
Was die Mannheimer in diesem Jahr spielen, könnte - wenn alles gut läuft - in die Geschichte eingehen. Als Neuling in der Liga stehen sie mit den zusätzlichen drei Punkten des heutigen Abends auf Rang 2 und dürfen sich realistische Chancen auf den Aufstieg ausrechnen. Rostock hingegen fällt auf den 11. Platz und muss sich am kommenden Wochenende fangen, wenn sie weiter oben mitspielen wollen.
Unterhaching - Ingolstadt
 
Die Hachinger haben hart gekämpft und ordentlich gespielt, müssen heute Abend aber trotzdem mit leeren Händen ins Bett gehen. Die Schanzer hatten trotz eines verschossenen Elfmeters in der 1. Halbzeit mehr Glück und gewinnen das oberbayrische Derby verdient mit 2:1. Im Klassement klettern die Ingolstädter damit auf Rang 4 und haben nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Hachinger.
Uerdingen - Meppen
 
Ein torloses Remis in Düsseldorf, aber trotzdem eine spannende Partie. Die beiden Teams haben sich keinen Zentimeter geschenkt und bis zum Schlusspfiff war es offen, wer die drei Punkte eintütet. Am Ende müssen sich beide mit der Punkteteilung zufrieden geben, was aber durchaus ein gerechtes Ergebnis ist. In der Tabelle sind die Teams damit weiter punktgleich und belegen nun die Plätze 9 und 10.
Würzburg - Magdeburg
 
In Würzburg haben wir eine turbulente Schlussphase gesehen. Magdeburg gewinnt am Ende mit 1:0, doch die Kickers waren die gesamte Spielzeit über drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Es hat ihnen heute aber einfach die entscheidende Portion Glück gefehlt. In der Tabelle bleibt Magdeburg auf Rang 15 und die Kickers aus Würzburg rutschen auf den 8. Rang ab.
Köln - Zwickau
 
Bereits um 19:00 Uhr haben wir drei Spiele gesehen. Eins davon war die Partie Viktoria Köln gegen Zwickau. Die Gastgeber waren hier von Beginn an die bessere Mannschaft und durften sich am Ende verdient über einen 3:0-Erfolg freuen. In der Tabelle klettern die Kölner damit auf den 12. Rang. Zwickau steckt hingegen in der Klemme und schwebt auf dem 17. Platz in Abstiegsgefahr.
Alle Spiele
 
Das war sie also, die Drittliga-Konferenz am Dienstagabend. Wir schauen jetzt nochmal in Ruhe auf die einzelnen Spiele und die Auswirkungen auf die Tabelle.
Unterhaching - Ingolstadt
90+5
Die Schanzer gewinnen! Die Hachinger schaffen es in den Schlussminuten nicht, den Ausgleich zu erzielen und müssen zuschauen, wie die Ingolstädter drei Punkte auf den kurzen Nachhauseweg mitnehmen.
Rostock - Mannheim
90+5
Das war's! Waldhof Mannheim gewinnt mit 1:0 und bleibt damit oben dran. Unglaublich, was für eine Saison die Aufsteiger aus der Regionalliga spielen.
Unterhaching - Ingolstadt
90+3
Und plötzlich doch noch die Chance für die Hachinger! Dietz taucht halblinks im gegnerischen Strafraum auf, wo er zunächst einen Schuss antäuscht. Paulsen und Buntic gehen nicht runter, weshalb der Angreifer in der Folge abschließt. Paulsen aber blockt den Schuss.
Unterhaching - Ingolstadt
90+3
Die Hachinger drücken nach vorne. Aber kommen sie nochmal entscheidend zum Abschluss?
Alle Spiele
90+1
Mittlerweile läuft die Nachspielzeit. Es knistert in beiden Stadien.
Alle Spiele
89
Die letzten Minuten laufen. Auf beiden Plätzen führen die Gäste. Kämpft sich ein Gastgeber nochmal zurück?
Unterhaching - Ingolstadt
88
Tomas Oral nimmt noch einmal etwas mehr Zeit von der Uhr und zieht auch seine letzte Wechseloption. Wolfram schleicht vom Feld, für ihn kommt Kotzke.
Unterhaching - Ingolstadt
86
Die Schanzer nehmen Zeit von der Uhr. Kaya kommt für Krauße in die Partie.
Rostock - Mannheim
85
Tooooor! Hansa Rostock - WALDHOF MANNHEIM 0:1. Arianit Ferati übernimmt die Verantwortung und schießt flach ins rechte untere Eck. Kolke hat die Ecke, kann aber den strammen Schuss nicht parieren.
Rostock - Mannheim
83
Elfmeter! Das kann doch jetzt nicht wahr sein. Marx legt sich die Kugel rechts im Strafraum eigentlich zu weit vor, fällt dann aber geschickt, als Pepic den Ball abschirmen will. Die Wiederholung zeigt, dass es keinen strafbaren Kontakt gab, aber in der 3. Liga zählt das Wort vom Schiedsrichter. Das ist ganz bitter für die Rostocker.
Rostock - Mannheim
80
Die Partie ist zerfahren. Es wird um jeden Meter gekämpft und kein Team kommt wirklich in die Gefahrenzone.
Unterhaching - Ingolstadt
78
Rechtzeitig zur Schlussphase meldet sich Unterhaching zurück in diesem Spiel. Die Hausherren erhöhen die Schlagzahl noch einmal, kommen bis dato aber nur aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Der FCI steht kompakt und lauert auf den entscheidenden Konter.
Alle Spiele
75
Die Schlussphase läuft. Was haben die Akteure noch im Tank? Auf beiden Plätzen ist noch alles offen.
Rostock - Mannheim
72
Beinahe die Gäste! Pepics Kopfballabwehr landet im Strafraum genau vor den Füßen von Schuster. Der Schuss des Mittelfeldspielers fliegt nur einen halben Meter über das Tor. Da hat nicht viel zur Führung gefehlt.
Unterhaching - Ingolstadt
69
Und gleich der nächste Tausch: Felix Müller kommt für Bigalke in die Partie.
Rostock - Mannheim
69
Schöner Flugball von Bülow in die rechte Strafraumhälfte auf Vollmann. Dessen Kopfballablage für Ahlschwede landet in den Armen von Königsmann. Kurz danach versucht es Breier mit einem Flachschuss aus 18 Metern und scheitert ebenfalls am Keeper.
Unterhaching - Ingolstadt
67
Nun tauschen auch die Gäste doppelt: Keller und Elva ersetzen Thalhammer und Eckert Ayensa.
Unterhaching - Ingolstadt
62
Hufnagel wird zentral vor dem Sechzehner freigespielt und zieht sofort ab. Sein Versuch aus 20 Metern wird aber zur Ecke geblockt. Die sorgt im Anschluss für keinerlei Gefahr.
Rostock - Mannheim
60
Mannheim hat derweil in Rostock wieder etwas längere Ballbesitzphasen. Jedoch ohne in die Nähe des Rostocker Tors zu gelangen.
Unterhaching - Ingolstadt
58
Claus Schromm reagiert sofort und bringt zwei frische Kräfte: Marseiler ersetzt Heinrich und Stroh-Engel kommt für Schröter.
Unterhaching - Ingolstadt
56
Mit der Führung würden sich die Schanzer vorerst auf den 3. Platz schieben. Es ist so unglaublich spannend in dieser 3. Liga.
Unterhaching - Ingolstadt
54
Toooor! Unterhaching - FC INGOLSTADT 1:2. Was für ein Tor! Ein Freistoß bringt in Unterhaching die Wende. Wolfram nimmt sich der Sache an und schlenzt das Leder aus 27 Metern halbrechter Position perfekt über die Mauer. Mantl streckt sich vergebens, die Kugel schlägt unhaltbar im rechten Eck ein. Ein absolutes Traumtor!
Unterhaching - Ingolstadt
50
Eine Ecke bringt Unterhaching beinahe die erneute Führung! Bigalke flankt von rechts mit viel Schnitt vor den Kasten, wo Stahl ungestört zum Kopfball kommt. Aus elf Metern drückt er die Pille aber Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
Alle Spiele
50
Personell gab es übrigens in beiden Partien keine Veränderungen.
Rostock - Mannheim
48
Die Rostocker machen weiter wie bisher. Wieder geht es über die eigene starke rechte Seite mit Vollmann. Der legt den Ball klug in den Rückraum. Pepic versucht den Ball per Schlenzer ins lange Eck zu drehen. Schultz ist mit der Fußspitze dazwischen und klärt zur Ecke. Der hätte wohl gepasst.
Unterhaching - Ingolstadt
46
Und auch auf dem Rasen der Hachinger rollt die Kugel wieder.
Rostock - Mannheim
46
Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten.
Unterhaching - Ingolstadt
 
Die Hachinger gleich zu Beginn der Partie glücklich in Führung. Die Gäste erhöhten aber sofort die Schlagzahl und erkämpften sich schnell den Ausgleich. In der Folge drängten die Schanzer auf die Führung und hatten vom Punkt sogar die Chance auf eben diese. Kutschke ließ die Führung aber auf dem Silbertablett liegen und so steht es nach 45 Minuten etwas schmeichelhaft 1:1.
Rostock - Mannheim
 
Die Gastgeber sind die etwas bessere Mannschaft in dieser Partie. Zwar fehlen den Hanseaten zwingende Chancen, insgesamt zeigen sie aber die überzeugendere Leistung und sind der Führung näher als die Gäste aus Mannheim.
Unterhaching - Ingolstadt
45+2
Auch in der Münchner Vorstadt ist erstmal Pause. Hier steht es 1:1.
Rostock - Mannheim
45+1
Das waren die ersten 45 Minuten. Torlos geht es in die Pause.
Alle Spiele
43
Passiert hier noch was vor der Pause? Im Moment sind die Hintermannschaften der Teams zu aufmerksam und konsequent.
Rostock - Mannheim
38
Da ist es plötzlich mal brandgefährlich! Ein gefährlicher Freistoß aus dem Halbfeld von Mannheim ist der Auslöser. Schultz steigt im Sechzehner am höchsten und köpft vom Elfmeterpunkt wuchtig ins linke untere Eck. Mit einem guten Reflex wehrt Korte zur Ecke ab.
Alle Spiele
35
Zehn Minuten sind bei unseren beiden späten Spielen im 1. Durchgang noch zu spielen. Beide Partien haben es in sich. Intensive Zweikämpfe, mutiges Offensivspiel und viele Chancen, so wollen wir das sehen.
Unterhaching - Ingolstadt
31
Drüber! Kutschke nimmt sich der Sache an und verlädt Mantl. Doch das reicht nicht, denn der Ingolstädter jagt die Pille rechts deutlich über den Kasten.
Unterhaching - Ingolstadt
30
Elfmeter für Ingolstadt! Greger geht im eigenen Sechzehner mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf mit Eckert Ayensa. Schiedsrichter Reichel zeigt sofort auf den Punkt. Können die Schanzer jetzt die Partie drehen?
Würzburg - Magdeburg
90+5
Die irre Schlussphase ist vorüber! Der 1. FC Magdeburg gewinnt knapp mit 1:0 gegen die Würzburger Kickers.
Unterhaching - Ingolstadt
23
Krauße kommt mit einer Grätsche gegen Stahl klar zu spät und räumt diesen so im Mittelfeld ab. Weil die Hachinger dennoch in Ballbesitz bleiben, lässt Reichel zunächst den Vorteil laufen. Als der Angriff letztlich verpufft, zückt der Unparteiische zu Recht die erste Gelbe der Partie.
Würzburg - Magdeburg
90+1
Pfosten! Pfeiffer kommt nach einer Flanke von der rechten Seite am zweiten Pfosten zum Kopfball und trifft auch genau diesen. Das hätte der späte Ausgleich sein können. Ganz bitter für die Hausherren.
Würzburg - Magdeburg
90
Jeder erkämpfte Zentimeter wird von den Magdeburger Reservespielern lautstark gefeiert. Es knistert auf dem Rasen, auch ohne Zuschauer. Bringen sie das knappe Ergebnis über die Zeit?
Köln - Zwickau
90+3
Auch in Köln ist Schluss. Die Viktoria gewinnt deutlich mit 3:0 gegen schwache Gäste aus Zwickau.
Uerdingen - Meppen
90+4
Das war's in Düsseldorf! Uerdingen und Meppen trennen sich torlos.
Uerdingen - Meppen
90+2
Gute Chance für Meppen nach einer Jesgarzewski-Flanke von rechts. Kremer kommt zum Kopfball. Aber die Kugel zischt knapp am Tor vorbei. Da hat nicht viel gefehlt.
Unterhaching - Ingolstadt
19
Toooor! Unterhaching - FC INGOLSTADT 1:1. Die schnelle Antwort der Ingolstädter! Die Hausherren sind sich halbrechts in der Defensive nicht ganz einig, Eckert Ayensa nutzt die kurze Verwirrung, um mit einem starken Sprint durchzubrechen. Der Stürmer taucht frei vor Mantl auf und schiebt aus 14 Metern überlegt ins linke Eck ein.
Köln - Zwickau
90
Tooooor! VIKTORIA KÖLN - FSV Zwickau 3:0. Bunjaku läuft über das Zentrum in Richtung Tor, passt die Kugel links zu Handle an den Strafraum, der wiederum weiter zu Holthaus in den Strafraum durchsteckt. Der versucht es einfach mal aus sehr spitzem Winkel und überwindet Brinkies in der kurzen Ecke, der dabei gar nicht gut aussieht. Spielentscheidend ist diese Szene nicht, für die Moral der Kölner ist das aber allemal was Feines.
Uerdingen - Meppen
90
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Vier Minuten gibt es oben drauf. Sehen wir noch einen Treffer und finden damit einen Gewinner?
Rostock - Mannheim
15
Vollmann mit der ersten guten Gelegenheit für Rostock! Mit zwei schnellen vertikalen Pässen ist die Mannheimer Abwehr ausgehebelt. Vollmann vertraut, verfolgt von zwei Gegenspielern, nicht auf seine Schnelligkeit und schließt bereits an der Strafraumkante ab. Der Ball geht einen halben Meter über den rechten Torwinkel.
Unterhaching - Ingolstadt
13
Tooooor! UNTERHACHING - FC Ingolstadt 1:0. Ein Freistoß macht sich für die Hausherren direkt bezahlt. Winkler führt den Standard aus und flankt das Leder mit ganz viel Effet vor das Tor. Dort verpassen mehrere Mitspieler knapp, Ananou will schließlich klären. Dabei drückt der Verteidiger das Leder per Kopf aber über die eigene Linie.
Köln - Zwickau
81
Tooooor! VIKTORIA KÖLN - FSV Zwickau 2:0. Dieses Mal ist er drin! Bunjaku bedient erneut Wunderlich von rechts im Zentrum, dieses Mal macht es der Kapitän aber besser! Aus elf Metern schiebt er mit rechts in die linke, kürzere Ecke ein. Nichts zu Halten für Brinkies, Köln ist jetzt auf einem richtig guten Weg!
Köln - Zwickau
81
Holzweiler bedient rechts von der Grundlinie Wunderlich im Zentrum. Der Kapitän bleibt cool, nimmt das Leder an, aber verzieht dann ganz schräg aus kurzer Distanz flach links am Tor vorbei. Das musste das 2:0 sein!
Uerdingen - Meppen
79
Guder sieht nach einem Luftduell mit Bittroff die Gelbe Karte, weil er seinen Gegenspieler mit dem Ellenbogen am Kopf trifft.
Rostock - Mannheim
5
Erste nennenswerte Aktion der Partie. Pepic bringt mit einem riskanten Rückpass seinen Keeper Kolke in Schwierigkeiten. Der kann das Leder mit einer Grätsche gerade noch vor Koffi ins Aus schlagen.
Würzburg - Magdeburg
70
Doppelwechsel bei Magdeburg: Beck kommt für Steininger, Conteh ersetzt Roczen.
Würzburg - Magdeburg
68
Fast der erste Elfmeter in dieser Saison gegen Magdeburg. Bell Bells Foul gegen Kaufmann fand aber noch kurz vor dem Strafraum statt. Für den Zupfer kriegt der Magdeburger dennoch Gelb.
Uerdingen - Meppen
74
Nun sieht Komenda die erste Gelbe Karte des Spiels, der im Zentrum der eigenen Hälfte Kinsombi von hinten mit einer Grätsche zu Fall bringt. Somit wird der Meppener gegen Rostock fehlen.
Unterhaching - Ingolstadt
1
Auch in Unterhaching rollt jetzt die Kugel. Nur nochmal zur Erinnerung: Zu Gast ist der FC Ingolstadt.
Köln - Zwickau
71
Köln wechselt doppelt aus: Für Jonas Carls ist Fabian Holthaus dabei. Zudem kommt Patrick Koronkiewicz für den Strippenzieher der Führung. Marcel Gottschling geht vom Feld.
Rostock - Mannheim
1
Auch in Rostock rollt jetzt die Kugel. Die Gastgeber stoßen an und eröffnen den Tanz mit Waldhof Mannheim.
Uerdingen - Meppen
71
Beinahe das 1:0 für den SV Meppen nach einem Doppelpass an der Strafraumgrenze zwischen Guder und Undav, der flach ins rechte Eck abzieht. Aber Vollath geht schnell zu Boden und hat die Kugel fest.
Uerdingen - Meppen
67
Gute Gelegenheit für Uerdingen. Kinsombi setzt halbrechts Rodriguez in Szene. Der zieht sofort aus 14 Metern ab und verfehlt knapp das Tor.
Köln - Zwickau
63
Tooooor! VIKTORIA KÖLN - FSV Zwickau 1:0. Es bedurfte einer starken Einzelleistung von Gottschling, damit hier endlich mal etwas passiert! Auf dem rechten Flügel narrt er gleich drei Gegenspieler, spielt einen einfachen Doppelpass mit Holzweiler und kommt ganz einfach rechts in den Strafraum! Die Flanke findet in der Mitte Bunjaku passgenau, der aus sieben Metern hoch, aber relativ zentral einnickt. Brinkies erreicht den Kopfball nicht mehr, Köln ist jetzt in Front!
Würzburg - Magdeburg
57
Baumann hat die Riesenchance zum Ausgleich, doch der Stürmer zögert zu lange. Müller verliert einen Zweikampf gegen Pfeiffer, sodass die Kickers ganz viel Platz haben. Pfeiffer legt kurz vor dem Sechzehner rechts auf Baumann, doch sein Schuss kommt zu zentral auf Behrens.
Köln - Zwickau
61
Wir schauen auf einen Wechsel bei den Kölnern: Lewerenz hat Feierabend und wird jetzt von Handle ersetzt.
Köln - Zwickau
58
Es wird ruppiger. Huth sieht völlig zu Recht die erste Gelbe Karte des Spiels. Mit einer Grätsche geht er in der Kölner Hälfte in die Beine von Carls und verdient sich die Verwarnung. Im Anschluss gibt es zudem die fünfte Gelbe Karte für Hajrovic.
Würzburg - Magdeburg
53
Kvesic! Magdeburg kontert mit drei Spielern, Roczen legt kurz vor dem Strafraum nach links auf Kvesic, dessen Flachschuss nur hauchzart am linken Pfosten vorbei rollt.
Würzburg - Magdeburg
50
Jetzt sieht Koglin für ein Foul Gelb, die Entscheidung ist etwas hart. Damit fehlt Koglin im Heimspiel gegen Uerdingen.
Würzburg - Magdeburg
49
Kwadwo beschwert sich über eine Entscheidung von Schiedsrichter Fritsch. Der zögert nicht lange und zeigt ihm die Gelbe Karte.
Uerdingen - Meppen
55
Das gibt es doch gar nicht. Riesenchance für den SV Meppen nach einem Zuckerpass von Undav hinter die Abwehr auf Guder. Der geht zuerst an Vollath vorbei und schließt dann aus sechs Metern in Richtung leeres Tor ab, aber Maroh wirft sich in den Schuss hinein und kann das Gegentor verhindern. Zwei tolle Aktionen von den beiden Beteiligten.
Köln - Zwickau
53
Lange sucht Wegkamp mit dem Eckball im Zentrum, findet aber nur den Kopf von einem Kölner. Der zweite Ball landet bei einem Zwickauer. Die erneute Hereingabe geht genau auf die Brust von Dörfler am Elfmeterpunkt. Die Annahme ist super, der Schuss kommt flach und stramm in die Mitte. Weis pariert per Fußabwehr, der Abpraller geht zu Huth, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss. Der Schiedsrichter hat da aber bereits die Situation unterbrochen, weil Dörfler im Abseits stand.
Würzburg - Magdeburg
46
Nun rollt auch in Würzburg die Kugel. Kommen die Hausherren nochmal zurück in die Partie oder klauen die Magdeburger drei Punkte?
Uerdingen - Meppen
52
Guder versucht mal sein Glück aus der zweiten Reihe. Sein Schuss aus 25 Metern zentraler Position geht aber knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus.
Köln - Zwickau
46
Auch in Köln rollt die Kugel wieder. Nur auf das Spiel in Würzburg müssen wir noch warten - dort hatten wir ja aber auch eine lange Nachspielzeit vor der Pause.
Uerdingen - Meppen
46
Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten.
Uerdingen - Meppen
 
In Düsseldorf kommen die Spieler schon wieder zurück auf den Rasen. In wenigen Augenblicken geht es weiter.
Alle Spiele
 
Mal schauen, was der 2. Durchgang für uns bereithält. In der Schlussphase der 19-Uhr-Partien starten dann übrigens auch die zwei späten Spiele. Sie verpassen bei uns in der Konferenz aber natürlich Nichts.
Alle Spiele
 
Nur ein Tor in drei Spielen - da haben wir mehr erwartet, wenn wir ehrlich sind. Den einzigen Treffer haben wir in Würzburg gesehen, dort führen die Gäste aus Magdeburg mit 1:0. Zwischen Uerdingen und Meppen sowie zwischen Köln und Zwickau steht es nach 45 Minuten noch 0:0.
Würzburg - Magdeburg
45+5
Nun geht es auch in Würzburg in die Kabinen.
Würzburg - Magdeburg
45+3
Wieso denn nicht? Leon Bell Bell sieht, dass der eingewechselte Reserve-Keeper Eric Verstappen etwas weit vor seinem Kasten steht und zieht einfach mal ab. Sein Versuch aus der Distanz segelt allerdings deutlich rechts am Tor vorbei.
Würzburg - Magdeburg
45+1
Aufgrund der längeren Verletzungspause werden hier fünf Minuten nachgespielt. Wir haben also noch ein bisschen Fußball vor uns, bevor wir zum Pausentee greifen können.
Köln - Zwickau
45+1
Saghiri mit einem richtig guten Schuss! Kurz vor der Strafraumgrenze wird er von Dej angespielt. Auf eine kurze Annahme folgt der flache Rechtsschuss in die linke untere Ecke. Knapp geht die Kugel am Pfosten vorbei!
Köln - Zwickau
42
Ein Holzweiler-Schuss wird abgefälscht und landet im Toraus. Es wird die erste Ecke für die Kölner geben. Wunderlich findet den Kopf von Bunjaku, der eine erneute Ecke herausholen kann. Dieses Mal geht die Kugel aber zu einem Zwickauer.
Würzburg - Magdeburg
42
Ist das bitter. Für Vincent Müller geht es nicht weiter. Ersatztorhüter Eric Verstappen kommt in den Kasten.
Würzburg - Magdeburg
41
Jetzt liegt Würzburgs Keeper am Boden: Nach einer Hereingabe von der linken Seite faustet Müller den Ball weg, bekommt dann aber ein Knie von Roczen heftig ins Gesicht und wirkt benommen.
Würzburg - Magdeburg
39
Toooor! Würzburger Kickers - 1.FC MAGDEBURG 0:1. Die Gäste führen! Tobias Müller steigt nach einem Eckball von der linken Seite im Fünfmeterraum in die Luft und kann den Ball ohne Gegenwehr ins Tor bugsieren. Das sah aus wie im Training. Den Treffer müssen sich Würzburger Defensivkräfte ankreiden.
Köln - Zwickau
36
Maurice Hehne ist ja schon länger nicht mehr auf dem Feld, jetzt kommt mit dem ersten Wechsel des Spiels Johannes Dörfler in die Begegnung, der vor der Saison vom SC Paderborn ausgeliehen wurde.
Uerdingen - Meppen
34
Wieder eine gute Chance für die Gäste. Jesgarzewski setzt sich rechts an der Strafraumgrenze gegen zwei Verteidiger durch und bedient im Rückraum Rama, der aus 18 Metern sofort abzieht und nur knapp das Tor verfehlt. Glück für die Hausherren.
Würzburg - Magdeburg
33
Bomheuer rutscht im Mittelfeld ohne Gegnereinwirkung weg und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus. Schließlich wird Bomheuer vom Platz getragen und für ihn kommt der 21-jährige Harant in die Partie.
Köln - Zwickau
33
Eben schien es, als sei Hehne nach einem Zusammenstoß mit Bunjaku wieder wohlauf. Jetzt liegt der Abwehrspieler ohne erneute Einwirkung eines Gegners auf dem Boden und bittet um die Auswechslung. Er ist bei Bewusstsein, aber so richtig stabil sieht das nicht aus. Ein Betreuer begleitet den Frick-Ersatz in die Kabine, gleich muss Joe Enochs dann den ersten Wechsel durchführen.
Köln - Zwickau
31
Auch Köln jetzt mit dem ersten nennenswerten Abschluss. Holzweiler versucht sich an einem Kunstschuss: Aus halbrechter Position zirkelt er die Pille mit dem linken Fuß auf die lange Ecke. Früh sieht Brinkies aber bereits, dass der Versuch nicht ganz so gefährlich wird. Es geht mit Abstoß weiter.
Uerdingen - Meppen
30
Nun die dickste Möglichkeit für den SV Meppen. Osee schickt rechts Andermatt in den Sechzehner, der das perfekte Auge für Guder im Rückraum hat. Der Meppener nimmt die flache Hereingabe direkt und scheitert an Vollath, der überragend reagiert.
Köln - Zwickau
29
Wegkamp mit einer flachen Hereingabe von der rechten Seite. In der Mitte läuft Huth diagonal ein und sucht aus sieben Metern den Abschluss. Ein Hauch von Torgefahr zieht durch den Höhenberg, ein Abwehrfuß war aber noch dazwischen und sorgt für die erste Ecke des Spiels. Diese kann Weis dann sicher aus der Gefahrenzone boxen.
Würzburg - Magdeburg
26
Die nächste Großchance für die Gastgeber! Schuppan kommt nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld frei zum Kopfball, doch sein Versuch rauscht wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Glück für die Magdeburger.
Würzburg - Magdeburg
26
Die erste Karte der Partie: Ronstadt sieht nach einem Foul an der rechten Seitenlinie Gelb.
Uerdingen - Meppen
26
Manch ein Schiedsrichter würde hier auch über einen Freistoß nachdenken. Osayamen Osawe läuft nach einem Konter frei in Richtung Tor. Meppen-Stürmer Deniz Undav arbeitet allerdings gut nach hinten mit und trennt Osawe mit einem beherzten Bodycheck vom Ball. Alles fair, aber es war knapp.
Würzburg - Magdeburg
22
Gute Möglichkeit für die Kickers. Kaufmann bringt eine flache Flanke von der rechten Seite scharf vor das Tor, wo Baumann das Leder nur haarscharf verpasst. Da hätten wir beinahe den ersten Treffer der Konferenz gesehen.
Würzburg - Magdeburg
21
Um alle Würzburg-Fans einmal abzuholen: Ja, auch bei den Kickers gibt es eine Übertragung im Autokino.
Köln - Zwickau
20
Ein ungewohntes Bild: Die Zwickauer sind in der Kölner Hälfte in Ballbesitz. Die Gäste machen es nach Ballgewinn am eigenen Sechzehner mal schnell und fahren einen Konter. Kurz vor dem Viktoria-Strafraum gehen den Offensivkräften aber die Ideen aus und es dauert alles zu lange. Kölns Verteidiger können sich in diesen Sekunden sortieren und den Angriff noch vor einem Abschluss beenden.
Uerdingen - Meppen
18
Grimaldi ist mittlerweile übrigens wieder auf den Beinen und auf dem Platz. Der Kopf brummt wohl ein wenig, aber er probiert es erstmal weiter.
Würzburg - Magdeburg
17
Der erste Eckball für die Gäste: Jacobsen bringt den Ball von der rechten Seite flach auf den ersten Pfosten und dann flach ins Zentrum, wo Kvesic frei steht und direkt abzieht. Sein Schuss wird geblockt, aber trotzdem eine gute Chance.
Uerdingen - Meppen
16
Grimaldi bleibt nach einem Luftduell mit Egerer in der gegnerischen Hälfte am Boden liegen und muss nun behandelt werden. Das sieht nicht gut aus für den Uerdinger, der da unglücklich auf den Fuß fällt. Es wäre ein schmerzhafter Verlust, wenn die Hausherren früh wechseln müssten.
Köln - Zwickau
14
Die Kölner haben aber nicht nur im Marketing-Bereich gute Arbeit geleistet, sondern liefern auch auf dem Rasen eine gute Vorstellung ab. Sie haben das Geschehen unter Kontrolle und sind quasi dauerhaft zu Gast in der gegnerischen Hälfte. Zwickau hat sich derweil komplett zurückgezogen und fokussiert sich auf die eigene Defensivarbeit. Mutiges Offensivspiel ist hier noch nicht zu beobachten.
Köln - Zwickau
12
Interessante Info übrigens zum Spiel in Köln: Das Ticketing- und Marketing-Team der Viktoria hat sich etwas Besonderes überlegt, um die ausbleibenden Ticketeinnahmen wieder reinzuholen. Für schlappe 19,04 Euro hatten Fans die Möglichkeit, sich Tickets für ein Autokino zu kaufen und das Spiel live auf Großbildleinwand im eigenen PKW zu verfolgen. Corona macht erfinderisch - und Geldnot auch.
Alle Spiele
10
Munterer Beginn in allen drei Spielen. Auf allen Plätzen haben wir bereits gute Chancen gesehen, Tore lassen aber noch auf sich warten. Wir dürfen also weiter gespannt sein, wo die Kugel das erste Mal im Netz landet.
Köln - Zwickau
8
Den ersten Abschluss verbuchen aber die Gäste: Eine Flanke von der linken Seite kann in der Mitte von Köln nicht geklärt werden. Der Ball fällt vor die Füße von Wegkamp, der das Ding aus sechs Metern überhastet über den Querbalken haut.
Uerdingen - Meppen
7
Erster Abschluss für die Gäste durch Rama. Der setzt sich gegen zwei Verteidiger durch und kommt zum Abschluss. Der harmlose Schuss bereitet KFC-Keeper Vollath aber keinerlei Probleme.
Würzburg - Magdeburg
4
Toller Angriff der Hausherren! Nach einem Pass von Albion Vrenezi startet Luca Pfeiffer im Rücken der Abwehr und kommt rechts im Strafraum zum Abschluss. Sein Schuss kugelt nur knapp am linken Pfosten vorbei ins Aus. Das war direkt mal knapp.
Köln - Zwickau
3
Die Gastgeber starten mutig und bauen einen Angriff über den rechten Flügel auf. Die anschließende Flanke findet auch den Weg in den Strafraum, dort aber keinen Abnehmer. Keine Gefahr für das Tor von FSV-Keeper Johannes Brinkies.
Alle Spiele
1
Alle drei Spiele laufen. Viel Spaß!
Uerdingen - Meppen
1
In Düsseldorf (hier muss der KFC spielen) rollt als erstes die Kugel.
Rostock - Mannheim
 
Auch diese Partie fällt unter die Kategorie Topspiel. Die Gäste stehen mit 44 Zählern auf dem 4. Rang, haben einen Punkt Rückstand auf 1860, die momentan die Relegation reserviert haben. Hansa Rostock steht auf Rang 10, aber mit nur zwei Pünktchen weniger. Siegt der Aufsteiger aus Mannheim in Rostock, lebt der Traum von Liga zwei. Gewinnt Rostock, fällt Mannheim wahrscheinlich gleich um einige Plätze. Wer setzt sich im Duell der Traditionsvereine also durch? Wir werden es um 20:30 Uhr erfahren.
Unterhaching - Ingolstadt
 
Bayrisches Duell und Spitzenspiel in der Münchner Vorstadt. Die Hachinger liegen aktuell mit 47 Punkten auf Rang 2, punktgleich mit Tabellenführer Duisburg. Nur fünf Zähler dahinter steht Ingolstadt auf dem 9. Platz. Das Hinspiel im September endete torlos, heute dürfen wir sicherlich mehr erwarten. Es geht schließlich um ein Ticket für die 2. Liga.
Uerdingen - Meppen
 
Platz 11 empfängt Platz 8: Das klingt nach einem klassischen Mittelfeld-Duell. Nicht aber in diesem Jahr. Beide Teams sind punktgleich und haben lediglich drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Für beide Teams geht es also darum, sich für den Rest der Saison zu positionieren, denn sicher ist ihre Position keinesfalls - nur neun Punkte sind es bis zum ersten Abstiegsplatz.
Würzburg - Magdeburg
 
Während die Kickers aus Würzburg um den Aufstieg mitspielen können (7. Platz, 44 Punkte), sind die Magdeburger bislang weit hinter den eigenen Erwartungen geblieben. Eigentlich hatte man in Magdeburg auf den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga gehofft, mit 33 Punkten liegt man aktuell aber nur auf dem 15. Rang. Mit einem Sieg in Würzburg könnte man aber möglicherweise eine Siegesserie starten, die einen schneller als man denkt nach oben katapultieren könnte.
Köln - Zwickau
 
Auch wenn es eng in der 3. Liga ist, können wir festhalten, dass es bei dieser Partie eher um den Klassenerhalt geht. Viktoria Köln steht mit 35 Zählern auf dem 14. Rang, der FSV Zwickau mit 33 Punkten nur knapp dahinter auf Platz 16. Das Hinspiel entschied Zwickau deutlich mit 4:0. Die Kölner werden heute alles daransetzen, die Punkte im heimischen Stadion zu behalten und das kleine Puffer auf die Abstiegsränge zu vergrößern.
Konferenz
 
Insgesamt erwarten uns fünf Spiele am heutigen Abend. Drei um 19:00 Uhr, zwei weitere um 20:30 Uhr. Wir blicken im Vorfeld auf alle Partien im Einzelnen und freuen uns dann auf einen langen Fußballabend.
Ausgangslage
 
Die Saison geht in die heiße Phase. Nur noch zehn Spiele sind in dieser Spielzeit zu absolvieren. Wer steigt auf, wer steigt ab? Prognosen sind beinahe unmöglich, denn ein Mittelfeld gibt es in diesem Jahr nicht. Tabellenspitze und den ersten Abstiegsplatz trennen nur 14 Punkte. Zum Vergleich: In der Bundesliga sind es 40. Es ist also alles möglich, jedes Spiel zählt und deswegen sind wir umso gespannter, was diese englische Woche für uns bereithält. Viel Spaß!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 29. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Bayern II
37
19
8
10
76:59
17
65
  2
B'schweig
37
18
10
9
61:49
12
64
  3
Würzburg
37
19
6
12
69:58
11
63
  4
Ingolstadt
37
16
12
9
59:40
19
60
  5
Duisburg
37
16
11
10
64:48
16
59
  6
Rostock
37
17
8
12
52:39
13
59
  7
TSV 1860
37
16
10
11
63:52
11
58
  8
Meppen
37
15
10
12
65:54
11
55
  9
Mannheim
37
13
16
8
52:47
5
55
  10
K'lautern
37
13
13
11
58:54
4
52
  11
U'haching
37
12
15
10
50:49
1
51
  12
Vikt. Köln
37
14
8
15
64:70
-6
50
  13
Uerdingen
37
12
11
14
39:53
-14
47
  14
Magdeburg
37
10
16
11
47:40
7
46
  15
Halle
37
12
9
16
62:64
-2
45
  16
Zwickau
37
11
10
16
56:61
-5
43
  17
Chemnitz
37
10
11
16
50:58
-8
41
  18
Münster
37
9
12
16
47:60
-13
39
  19
Großaspach
37
8
8
21
33:66
-33
32
  20
CZ Jena
37
4
8
25
39:85
-46
20
Copyright © 2020 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten