Letzte Aktualisierung: 06:32:11
 
 
Das war die Drittliga-Konferenz zu den Samstagsspielen am 30. Spieltag. Vielen Dank an alle Mitleser, einen schönen Samstag noch und bis zum nächsten Mal.
 
 
Über Zu-Null-Siege dürfen sich Preußen Münster (3:0 gegen Unterhaching) und 1860 München (1:0 gegen Meppen) freuen. Damit geht die Formkrise für Haching weiter. Im zweiten Durchgang war die SpVgg die gefährlichere Mannschaft, konnte die Chancen aber nicht nutzen und fing sich zwei später Kontertore. Den Sechzigern reichte ein verwandelter Elfmeter am Ende zum Sieg. Nach dem Seitenwechsel brachten die Münchner den Vorsprung mit disziplinierte Abwehrarbeit ins Ziel, dem SVM fehlte trotz viel Bemühen vorne die Durchschlagskraft.
 
 
Gleichzeitig verkürzt Wiesbaden durch den Sieg auch den Rückstand auf den Tabellenzweiten, denn der KSC musste sich mit einem 1:1 gegen Rostock begnügen. Mit einem starken Auftritt im zweiten Durchgang verdienten sich die Gäste den Punkt. Torlos blieb es dagegen bis zum Ende zwischen Jena und Uerdingen. Der klassische Fall vom Unentschieden, der keiner Mannschaft richtig nützt.
 
 
In der Schlussphase ging es nochmal rund! Vor allem in Großaspach, wo alle drei Tore innerhalb von acht Minuten in der Schlussphase fielen. Großaspach legte vor, Würzburg glich schnell aus, am Ende wurde Hoffmann zum Matchwinner und schoss die SG von den Abstiegsrängen. Perfekter Spieltag auch für Wehen Wiesbaden: Mit einem 4:1 schoss man den direkten Konkurrenten Halle ab und setzt im Kampf um Platz drei ein dickes Ausrufezeichen. Mit drei Punkten Vorsprung auf den Gegner hat man jetzt den Vorteil im Rennen um die Relegation auf seiner Seite.
Großaspach - Würzburg
90+5
Aus! Die SG Sonnenhof Großaspach gewinnt mit 2:1 gegen die Würzburger Kickers.
Halle - Wehen
90+4
Auch in Halle ertönt der Schlusspfiff - Wehen Wiesbaden schlägt den HFC mit 4:1!
1860 - Meppen
90+4
Schlusspfiff! 1860 München schlägt den SV Meppen mit 1:0.
KSC - Rostock
90+4
Abpfiff! Der KSC und Hansa Rostock trennen sich mit 1:1.
Jena - Uerdingen
90+3
Das Duell zwischen Carl Zeiss Jena und KFC Uerdingen endet mit einem torlosen Unentschieden.
Halle - Wehen
90+3
TOR! Hallescher FC - SV WEHEN WIESBADEN 1:4. Schäffler macht den Deckel drauf, der Angreifer drückt eine Flanke vom linken Strafraumeck am zweiten Pfosten per Kopf ins Netz, Landgraf und auch Eisele sehen da alles andere als gut aus.
Jena - Uerdingen
90+3
Zum Ende wird es nochmal aufregend! Riesendusel für Uerdingen. Nach einer Ecke geht der Ball erst an den Pfosten und dann an die Latte. Anschließend kann Uerdingen die Kugel noch irgendwie klären.
Münster - Haching
90+2
Das Spiel ist zu Ende: Preußen Münster besiegt die SpVgg Unterhaching deutlich mit 3:0.
1860 - Meppen
90+2
Großchance zur endgültigen Entscheidung: Bekiroglu bedient links im Sechzehner in der Mitte Ziereis, der völlig alleinstehend die Kugel aus acht Metern genau in die Arme des Gäste-Keepers Domaschke klatscht.
Großaspach - Würzburg
90
TOR!!! SG SONNENHOF GROSSASPACH - Würzburger Kickers 2:1! Völlig verrückte Schlussphase! Die SG geht erneut in Führung! Nach einer Ecke von Janjic fällt dem gerade eingewechselten Hoffmann der Ball am zweiten Pfosten vor die Füße. Dieser zieht volley ab und schießt aus sieben Metern Kickers-Schlussmann Bätge den Ball durch die Beine ins Tor!
Halle - Wehen
90
Halle lässt bis zum Schluss nicht locker: Heyer kommt im Anschluss an eine Ecke von rechts im Getümmel an den Ball, kann ihn aber nicht kontrollieren und Kolke wirft sich auf das Leder.
Münster - Haching
88
TOR! PREUSSEN MÜNSTER - SpVgg Unterhaching 3:0. Jetzt wird es deutlich: Eine Preußen-Ecke bringt zunächst keine Gefahr, die Münsteraner setzen aber nach. Brauns Schuss aus der zweiten Reihe misslingt, wird aber zur Vorlage für Scherder, der 14 Meter vor dem Kasten ganz cool bleibt und flach ins linke Eck einschiebt.
Großaspach - Würzburg
87
TOR! SG Sonnenhof Großaspach - WÜRZBURGER KICKERS 1:1. Jetzt geht's hier noch mal richtig rund! Würzburz presst und gewinnt den Ball an der rechten Eckfahne. Skarlatidis bedient Bachmann im Strafraum, der aus knapp 12 Metern den Ball volley unter die Latte setzt! Broll ist ohne Abwehrchance.
Halle - Wehen
87
Das muss der Anschlusstreffer sein! Fetsch spitzelt die Kugel in zentraler Position vor dem Sechzehner zu Tiffert, der sich aus elf Metern die Ecke aussuchen kann. Der Routinier nimmt den Außenrist - und setzt die Kugel Zentimeter am linken Pfosten vorbei!
1860 - Meppen
86
Riesenchance zum Ausgleich! Granatowski zieht aus der zweiten Reihe ab, den flachen Schuss kann zunächst Hiller parieren. Den Abpraller jagt Kremer links aus spitzem Winkel knapp am langen Pfosten vorbei. Glück für 1860!
Jena - Uerdingen
83
Spielerisch gelingt wenig, aber immerhin kommen die Gäste mal zum Abschluss: Dorda versucht es aus der zweiten Reihe, sein Schuss von halblinks geht aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
Großaspach - Würzburg
82
TOR! SG SONNENHOF GROSSASPACH - Würzburger Kickers 1:0. Aus dem Nichts die Führung für die Gastgeber! Zlatko Janjic zieht den Freistoß aus dem linken Halbfeld auf das Tor. In der Mitte kommt keiner mehr an den Ball, so dass der Ball ins lange Eck durchspringt! Bätge ist noch mit den Fingerspitzen am Ball, kann das Leder aber nicht mehr von der Linie kratzen.
Münster - Haching
82
TOR! PREUSSEN MÜNSTER - SpVgg Unterhaching 2:0. Das ist die Entscheidung! Hoffmann hat bei einem weiteren Gegenstoß viel Raum und geht halblinks in den Sechzehner. Der Angreifer behauptet sich gegen zwei Verteidiger und wuchtet die Kugel aus 14 Metern flach ins linke Eck. Königshofer hat bei dem verdeckten Schuss keine Chance.
KSC - Rostock
81
Beide Teams wissen, dass ein Remis eigentlich zu wenig ist und so peilen beide den Weg nach vorne an. Und der KSC kommt zu einer Möglichkeit: Fink lässt aus gut 16 Metern einen Volleyschuss los, der ist allerdings zu unplatziert und der Keeper kann parieren.
Münster - Haching
78
Konter der Hausherren: Müller bricht durch das Zentrum durch, kann seinen Vorsprung gegenüber Winkler aber nicht behaupten. Der Verteidiger kommt heran und stört den Stürmer entscheidend. So kann Torwart Königshofer dazwischengehen und zupacken.
1860 - Meppen
77
Die Zeit läuft den Gästen davon. Doch noch immer schaffen es die Emsländer nicht, defensiv sehr gut stehende Sechziger in Bedrängnis zu bringen.
Großaspach - Würzburg
75
Die Partie ist mittlerweile wieder deutlich verflacht. Großaspach steht defensiv jetzt wieder stabiler als noch zu Beginn des zweiten Durchgangs. Eine Viertelstunde bleibt den Kickers noch, einen Weg durch das Bollwerk der Gastgeber zu finden.
Halle - Wehen
73
Nächste Chance für Halle! Der HFC lässt nicht locker und will unbedingt verkürzen. Landgraf spitzelt den Ball in halbrechter Position in den Sechzehner zu Sohm, der sofort flach abzieht und das kurze Eck anvisiert - Außennetz!
KSC - Rostock
72
Die letzten 20 Minuten haben begonnen. Karlsruhe hat sich nach der kurzen Drangphase der Rostocker wieder etwas gefangen, aktuell neutralisieren sich beide Teams. Hier ist noch alles drin.
Jena - Uerdingen
71
Jena ist einem Treffer näher als enttäuschende Uerdinger. Kühne nimmt einen Standard aus dem Halbfeld am Elferpunkt erst stark an, der Abschluss misslingt dem Außenverteidiger dann aber. Sein Schuss ist viel zu zentral und kein Problem für Benz im Tor.
Münster - Haching
69
Kleine Kuriosität am Rande: Der eben eingewechselte Hachinger Kaltner trägt ein Trikot, auf dessen Vorderseite sowohl das Mannschaftsemblem als auch der Sponsor fehlen, nur das Logo des Ausstatters prangt auf seiner Brust. Immerhin die Rückseite ist aber richtig beflockt, sodass Schiedsrichterin Hussein nicht eingreifen muss.
Halle - Wehen
67
Halle gibt Gas, Wehen kommt kaum mehr zu Entlastung. Mai führt einen Freistoß schnell aus und nimmt Bahn in der Zentrale mit. Rechts geht Ajani in die Tiefe, der Steilpass von Bahn hat aber nicht die richtige Schärfe und wird von Dams abgefangen.
Münster - Haching
65
Dreifach-Chance für die Preußen! Zunächst taucht Klingenburg halbrechts im Sechzehner frei vor Königshofer auf, scheitert aus sechs Metern aber am Schlussmann. Die Hausherren setzen sofort nach, Königshofer ist aber auch bei Brauns wuchtigem Abschluss aus 17 Metern zur Stelle. Dabei lässt der Schlussmann das Leder aber nach vorne prallen. Müller lauert auf den Abstauber, ein Verteidiger spitzelt das Leder letztlich aber gerade noch so Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
Jena - Uerdingen
65
Viel weniger Action findet in Jena statt. Es bleibt torlos, die Hausherren haben aber leichte Vorteile: Schau nimmt sich aus circa 25 Metern ein Herz und schließt ab, zielt aber deutlich rechts am Pfosten vorbei.
1860 - Meppen
64
Paul ist auf der rechten Außenbahn nicht zu stoppen und bringt eine hohe Hereingabe an den zweiten Pfosten, wo aber nur Meppener stehen.
KSC - Rostock
61
TOR! Karlsruher SC - HANSA ROSTOCK 1:1. Ausgleich! Zum zweiten Mal klingelt's nach einer Ecke, diesmal jubeln aber die Gäste aus dem hohen Norden. Öztürk verlängert nach der Ecke von links am kurzen Pfosten per Kopf auf den kleinen Scherff, der völlig frei fünf Meter vor Uphoff steht und kein Problem hat, das Leder im Netz unterzubringen.
Halle - Wehen
60
Pfosten! Halle ist jetzt heiß und will es nochmal spannend machen. Ajani schaufelt das Leder von rechts vors Tor, Mai schraubt sich dort schulbuchmäßig hoch und köpft das Ding an die linke Stange, von wo der Ball auf Kolkes Arm und dann ins Toraus höpft.
1860 - Meppen
58
Meppen ist zwar am Drücker, bleibt aber ohne echte Torchancen. Die Löwen haben sich jetzt komplett zurückgezogen, empfangen die Gäste erst in der eigenen Hälfte und lauern auf Konter.
KSC - Rostock
56
Riesenchance zum Ausgleich für Hansa! Pepic kommt zunächst im Strafraum an den Ball und köpft die Kugel zu Biankadi, der drei Meter vor dem Tor auftaucht, aber am sich ganz groß machenden Uphoff scheitert. Tolle Aktion vom Keeper.
Münster - Haching
55
Gute Chance für den SCP! Heidemann dribbelt halblinks bis an den Strafraum, wo er genug Platz hat. Der Münsteraner zieht aus 17 Metern ab, die Pille rauscht aber gut zwei Meter am rechten Pfosten vorbei
Großaspach - Würzburg
55
Großchance für Würzburg! Elva zieht von der linken Außenbahn nach innen und zieht aus 20 Metern mit rechts ab. Der Würzburger trifft den Ball perfekt, doch der Ball klatscht an den rechten Pfosten! Zum zweiten Mal Aluminium-Pech für die Kickers.
Jena - Uerdingen
55
Erste Strafraumaktion in der zweiten Hälfte: Tietz kommt an einen Abpraller und am Fünfereck zum Abschluss. Sein Schuss geht aber weit über den Kasten von Uerdingen.
Halle - Wehen
53
TOR! HALLESCHER FC - SV Wehen Wiesbaden 1:3. Schnelle Antwort von Halle! Der HFC kommt zum Anschlusstreffer: Mai kommt bei einer Ecke von rechts am Elfmeterpunkt zum Kopfball und bedient etwas unfreiwillig den ungedeckten Heyer, der am zweiten Pfosten nur noch den Fuß hinhalten muss.
KSC - Rostock
53
Vorstoß des KSC: Wanitzek schickt eine gefährliche Flanke von rechts in den Sechzehner, aber Gelios kommt gerade noch mit den Fingerspitzen heran und klärt die Kugel vor einem lauernden Angreifer aus dem Strafraum.
Halle - Wehen
52
TOR! Hallescher FC - SV WEHEN WIESBADEN 0:3. Geht das einfach! Schwadorf ist links im Sechzehner völlig frei, hebt die Kugel an den zweiten Pfosten, wo Shipnoski den Ball per Kopf wieder in die Mitte legt. Schäffler steht da im Fünfer mutterseelenallein und schiebt das Leder aus kurzer Distanz über die Linie.
Halle - Wehen
48
Auch nach dem Seitenwechsel geht es hoch her, Halle verpasst die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Dams verschätzt sich bei einem langen Ball in den Wehen-Strafraum und plötzlich taucht Fetsch aus spitzem Winkel von rechts frei vor Kolke auf. Der Gäste-Keeper macht beim Flachschuss die Beine zu und packt dann im Nachfassen zu.
Großaspach - Würzburg
48
Würzburg wird gefährlich! Kaufmann findet Gnaase im Sechzehner, dessen Schuss allerdings geblockt wird. Auch der Nachschuss von Bachmann kommt nicht durch. Im dritten Versuch probiert es Elva noch mal, aber Broll ist diesmal zur Stelle und die Gefahr ist gebannt.
1860 - Meppen
48
Meppen beginnt offensiv und kommt zum dritten Eckball. Vrzogic bringt den Ball von links an den zweiten Pfosten, findet aber dort keinen Mitspieler.
Münster - Haching
47
Gute Chance für Unterhaching! Kiomourtzoglou setzt sich halblinks gegen mehrere Verteidiger durch und bedient Dombrowka, der aus 16 Metern abzieht. Schulze Niehues kann den wuchtigen Schuss nur nach vorne prallen lassen, hat das Leder dann aber im Nachfassen vor dem lauernden Schimmer.
Halle - Wehen
47
Gute Möglichkeit für Wehen: Kyereh kommt nach Flanke Schwadorf von links am ersten Pfosten zum Kopfball, setzt ihn aber recht deutlich über den Kasten.
1860 - Meppen
46
Mit dem Wiederanpfiff in München starten wir in die zweite Hälfte.
 
 
In den drei verbleibenden Partien geht es jeweils mit einer knappen 1:0-Führung für die Heimmannschaft in die Pause. Der KSC liegt gegen Rostock in Front, beide Teams wechselten sich aber mit guten Phasen ab und Hansa wurde auch immer wieder gefährlich. Recht ausgeglichen geht es auch zwischen 1860 und Meppen zu, ein Steinhart-Elfmeter brachte Sechzig aber in Front. Münster legte gegen Haching bereits nach sieben Minuten durch einen schönen Treffer von Klingenburg vor. Danach wurden die Gäste stärker und kamen zu zwei Großchancen. Die Preußen brachten den knappen Vorsprung ins Ziel, es bleibt aber spannend. Gleich geht es weiter.
 
 
Großer Gewinner der ersten Hälfte ist Wehen Wiesbaden, das im Duell um Platz drei eine tolle Leistung zeigt und mit einer 2:0-Führung in die Kabine geht. Halle muss sich dringend steigern, sonst zieht der Gegner in der Tabelle endgültig vorbei. Wenig los ist bisher in den Duellen zwischen Jena und Uerdingen sowie Großaspach und Würzburg, beide Partien gehen torlos in die Pause und boten wenig Highlights.
 
 
Und damit geht es in die Pause, in allen sechs Partien ist die erste Hälfte abgepfiffen.
Halle - Wehen
45+2
Halle nochmal mit einer Chance! Ajani rückt bei einer Flanke von links ein und überspringt Dams locker. Sein Kopfballaufsetzer aus acht Metern hat aber nicht genug Druck und ist eine leichte Übung für Kolke.
Jena - Uerdingen
45
Erste Gelbe Karte des Spiels. Nach wiederholtem Foulspiel wird Uerdingens Dorda verwarnt.
Jena - Uerdingen
43
Jena hat kurz vor der Pause deutlich mehr Ballbesitz und sucht den Weg nach vorne. Uerdingen verlässt sich dagegen nach wie vor hauptsächlich aufs Kontern.
KSC - Rostock
42
Cros geht rustikal in einen Zweikampf und senst seinen Gegenspieler um. Das gibt bereits die dritte Verwarnung auf Seiten der Rostocker.
Großaspach - Würzburg
42
Heftiges Einsteigen von Hajtic gegen Baku im Mittelfeld. Der Würzburger Innenverteidiger hat sich allerdings bei seinem Foul selber verletzt und muss behandelt werden. Er kann weiterspielen, sieht davor aber die Gelbe Karte.
Münster - Haching
40
Nach einer zerfahrenen Phase im Spiel gibt es mal wieder einen Abschluss für die Preußen: Der eingerückte Menig erwischt eine Hereingabe von der linken Seite acht Meter vor dem Kasten mit dem Kopf. Unter Bedrängnis kann er das Leder aber nicht platzieren und setzt es deutlich am Tor vorbei.
Halle - Wehen
38
Es geht munter verbal zwischen den Spielern zur Sache in dieser Partie. Schiri Neudorf setzt jetzt mal ein Zeichen und verwarnt auf Seiten der Gäste Kyereh und Mockenhaupt.
Großaspach - Würzburg
37
Gute Chance für Würzburg! Kurzweg bringt eine Flanke von links auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Göbel aus acht Metern mit der Innenseite frei zum Abschluss, setzt den Ball aber genau in die Arme von Broll.
Halle - Wehen
36
Glanzparade Eisele! Die achte Ecke für die Gäste wird zunächst abgewehrt, der zweite Ball ist aber auch bei Wehen und das Leder fliegt erneut von rechts in den Strafraum. Dort steht Schwadorf und schießt mit links aufs kurze Eck, Eisele reißt den rechten Arm hoch und lenkt den Ball über die Latte.
KSC - Rostock
36
Zweite Verwarnung für die Gäste: Rieble begeht ein taktisches Foul an Kobald, der ihm sonst ungehindert davongelaufen wäre, und holt sich den gelben Karton ab.
Halle - Wehen
34
Freistoß für die Gastgeber im rechten Halbfeld: Der Ball segelt in den Strafraum, wo drei Angreifer Richtung Ball gehen. Zwei davon stehen im Abseits, Washausen aber nicht, sein Kopfball ist dann jedoch viel zu unplatziert und geht deutlich rechts am Tor vorbei.
1860 - Meppen
32
TOR! 1860 MÜNCHEN - SV Meppen 1:0. Steinhart lässt sich die Chance nicht nehmen und knallt die Kugel halbhoch ins linke Eck.
1860 - Meppen
31
Elfmeter für den TSV 1860 München! Nach einem langen Ball in den Sechzehner kommt Vrzogic gegen Lex zu spät und bringt ihn zu Fall. Der Unparteiische zeigt auf den Punkt und Vrzogic die Gelbe Karte.
Münster - Haching
30
Haching wird stärker und kommt zu einer guten Chance: Tolle Aktion von Bigalke, der Menig halblinks vor dem gegnerischen Sechzehner mit zwei schnellen Haken ganz alt aussehen lässt und sich so Platz verschafft. Anschließend setzt er zum Schlenzer an, scheitert aber an Schulze Niehues, der die Kugel ganz stark aus dem linken Eck kratzt.
Großaspach - Würzburg
30
Mal wieder eine Chance für Großaspach: Baku wird links freigespielt und flankt von der Grundlinie in die Mitte. Dort hat der aufgerückte Burger viel Platz, kommt aber nicht richtig hinter den Ball und köpft das Leder gut zwei Meter über den Kasten.
KSC - Rostock
28
Nach einem Fehler im Aufbauspiel bei den Rostockern geht es ganz schnell. Stiefler steckt auf Pourie durch, der aus 16 Meter direkt abzieht. Keeper Gelios ist schon auf dem Weg in die falsche Richtung, fährt aber doch noch die Hand aus und pariert glänzend.
Jena - Uerdingen
27
Uerdingen probiert es weiterhin mit langen Bällen. Jena hingegen versucht mit kurzen Pässen das Mittelfeld zu überbrücken. Insgesamt plätschert die Partie vor sich hin, beide Teams strahlen bislang kaum Torgefahr aus.
1860 - Meppen
25
Gute Chance für Meppen! Undav versucht es aus 25 Metern und bringt die Kugel flach ins linke Eck. Hiller macht sich aber ganz lang und kann die Kugel zur Seite abwehren.
Halle - Wehen
23
TOR! Hallescher FC - SV WEHEN WIESBADEN 0:2. Wehen dominiert weiter und baut die Führung mit dem nächsten schönen Treffer aus! Mrowca spielt einen weiten Ball über die rechte Seite in den Lauf von Shipnoski, der das Leder kurz kontrolliert und dann ansatzlos vom rechten Strafraumeck flach abzieht. Eisele im Tor ist etwas überrascht und die Kugel schlägt genau neben dem Pfosten ein - viertes Saisontor für den Neuzugang vom FCK.
KSC - Rostock
22
TOR! KARLSRUHER SC - Hansa Rostock 1:0. Der Tabellenzweite legt vor! Eine Ecke von Wanitzek kommt an den kurzen Pfosten. Dort entwicht David Pisot seinem Verteidiger und köpft das Leder aus kurzer Distanz ins Netz. Keine Chance für Gelios im Kasten.
1860 - Meppen
20
Die Hausherren stehen hoch und versuchen vorne durch aggressives Pressing den Ball zu erobern. Aber Meppen macht es bisher gut und kann sich immer wieder mit gutem Passspiel befreien.
Münster - Haching
18
Heidemann bleibt nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Krauß im Mittelfeld liegen. Schiedsrichterin Dr. Riem Hussein unterbricht die Partie, damit der Mittelfeldmann behandelt werden kann.
Halle - Wehen
16
Lebenszeichen der Gastgeber! Ajani flankt die Kugel diesmal von der rechten Seite vors Tor, wo Mai völlig ungedeckt am Elfmeterpunkt zum Kopfball kommt. Das Timing stimmt aber nicht und der HFC-Angreifer drückt das Leder deutlich über den Querbalken - da war deutlich mehr drin!
Großaspach - Würzburg
14
Riesenchance für die Kickers! Elva schickt Kurzweg auf links steil. Dieser bringt die Flanke in die Mitte, wo Breitkreuz hochsteigt, den Ball aber an die Latte köpft. Glück für Großaspach!
Jena - Uerdingen
13
Jena mit der ersten Großchance des Spiels! Nach einer Flanke von Starke kommt Schau in der Mitte unbedrängt zum Kopfball. Er trifft das Leder jedoch aus fünf Metern nicht richtig und scheitert an Schlussmann Benz, der zur Ecke klären kann.
KSC - Rostock
12
Rostocks Hilßner rauscht von hinten in den Gegner und trifft dabei fast ausschließlich den Mann. Das gibt zu Recht die erste Verwarnung der Partie.
1860 - Meppen
9
Der Meppener Puttkammer stellt sich bei einer Konterchance seinem Gegenspieler Mölders in den Weg und sieht für das Foul die erste Gelbe Karte des Spiels.
Großaspach - Würzburg
8
Gute Chance für Großaspach! Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld behauptet Röttger den Ball mit dem Rücken zum Tor. Dann dreht sich der Angreifer schnell um die eigene Achse und zieht aus zehn Metern ab - knapp links vorbei!
KSC - Rostock
7
Beinahe wird es gefährlich im Hansa-Strafraum. Innenverteidiger Rieble wird angegangen und spielt seinem Keeper den Ball in die Füße, der gerade noch die Kugel aus der Gefahrenzone dreschen kann.
Halle - Wehen
7
TOR! Hallescher FC - SV WEHEN WIESBADEN 0:1. Traumstart für die Gäste - und ein Traumtor von Moritz Kuhn! Der Freistoßspezialist aus Wehen darf in seiner Lieblingsdisziplin ran und hebt das Leder aus gut und gerne 25 Metern halbrechter Position über die Mauer unhaltbar oben rechts in den Giebel, keine Chance für Eisele bei Kuhns fünftem Saisontor.
Münster - Haching
7
TOR! PREUSSEN MÜNSTER - SpVgg Unterhaching 1:0. Der erste Treffer fällt in Münster! Die Hausherren gehen in Führung. Pires flankt scharf vor das Tor, wo die Gäste nicht klären können. Menig stochert die Pille zu Klingenburg, der acht Meter vor dem Tor ganz cool bleibt und flach ins linke Eck einschiebt.
Halle - Wehen
5
Wehen beginnt mit viel Druck! Kuhn schlägt nach knapp fünf Minuten schon die vierte Ecke in den Sechzehner der Hausherren, Mrowca verwertet die Hereingabe von links am zweiten Pfosten per Kopf. Aus kurzer Distanz zeigt Eisele einen guten Reflex, den Abpraller stochert Heyer zur Seite weg.
1860 - Meppen
5
Großchance für Sechzig! Mölders kommt an der Sechzehnergrenze mit dem Rücken zum Tor an die Kugel, zieht aus der Drehung ab und knallt das Leder ans Aluminium. Glück für Meppen!
Jena - Uerdingen
3
Erste Möglichkeit für Jena: Nach einer Kopfballverlängerung von Starke taucht Tietz frei vor Benz auf. Seine Ballannahme dauert aber zu lange, sodass Lukimya seinen Schuss blocken kann.
1860 - Meppen
1
Und los! Mit dem Anpfiff in München ist die Konferenz eröffnet.
1860 - Meppen
 
Nach zwei Siegen in Folge wollte 1860 in Würzburg für eine perfekte englische Woche sorgen, musste sich aber mit 1:2 geschlagen geben. Mit 40 Punkten ist für den Aufsteiger nach oben und unten noch alles möglich, der Blick wird aber eher nach unten gerichtet. Der Klassenerhalt soll möglichst schnell gesichert werden. "Wir müssen jetzt schauen, dass wir so schnell wie möglich die 47 Punkte haben", sagt Kapitän Felix Weber. Die Gäste verloren zuletzt mit 0:3 gegen Braunschweig, spielen aber trotzdem eine starke Rückrunde. Davor blieben sie nämlich in sieben Spielen am Stück ohne Niederlage und kämpften sich aus dem Tabellenkeller. Mit einem Sieg könnte der SVM am heutigen Gegner vorbeiziehen, der Rückstand beträgt nämlich nur einen Punkt.
Großaspach - Würzburg
 
Im sehr engen Tabellenmittelfeld konnten die Würzburger Kickers zuletzt durch einen 2:1-Sieg gegen 1860 München einen Schritt nach oben machen. Will der Tabellenfünfte im Aufstiegsrennen noch eingreifen, muss er bei der SC Sonnenhof Großaspach nachlegen. Die Gastgeber erlebten im Februar mit zwei Siegen gegen Osnabrück und Uerdingen ein Zwischenhoch, ließen danach aber fünf sieglose Auftritte folgen, zuletzt ein 0:0 in Unterhaching. Damit belegt das Team von Florian Schnorrenberg einen Abstiegsplatz, bei nur einem Punkt Rückstand zum rettenden Ufer gibt es aber noch Hoffnung.
Münster - Haching
 
Beide Teams laufen der eigenen Form hinterher: Münster verlor zuletzt drei Mal in Folge, Haching wartet seit vier Spielen auf einen Sieg. Dazu musste die SpVgg eine Hiobsbotschaft hinnehmen: Der wichtige Torjäger Stephan Hain fällt mit einer Syndesmose-Verletzung bis zum Saisonende aus. Die Gastgeber gaben unter der Woche bekannt, dass ab nächster Saison Sven Hübscher als neuer Trainer das Sagen haben wird. Der aktuelle Coach Marco Antwerpen muss dafür sorgen, dass sein Nachfolger einen Drittligisten übernimmt, und braucht dazu dringend Punkte. Denn der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nur noch sieben Zähler.
KSC - Rostock
 
Glanzlos, aber effektiv präsentierte sich der KSC am vergangenen Spieltag in Cottbus. Eine mäßige Leistung reichte dem Tabellenzweiten zu einem 2:0-Sieg. Damit konnten die Badener drei der letzten vier Spiele gewinnen und sind in Sachen Aufstieg auf einem guten Weg. Für den gelbgesperrten Marc Lorenz steht heute Sercan Sarerer bei den Hausherren in der Startelf. Die Gäste aus Rostock haben bereits acht Zähler Rückstand auf die Aufstiegsplätze, präsentierten sich zuletzt aber auswärtsstark und konnten zwei Mal in Folge in der Fremde gewinnen.
Halle - Wehen
 
Eine spannende Partie erwartet uns in Halle, wo sich der HFC und die Gäste aus Wiesbaden im direkten Duell um den dritten Platz streiten. Halle belegt derzeit den Aufstiegsrelegationsplatz, der Gegner folgt punktgleich direkt dahinter. Mit einem 2:0-Sieg gegen Münster konnten die Gäste zuletzt gleichziehen, da Halle sich gegen Rostock mit einem 1:1 begnügen musste. Mit einem Sieg könnte Wehen folglich vorbeiziehen und sich den Vorteil vor dem Saisonendspurt sichern. Das will Halle unbedingt verhindern. Es dürfte also ein sehr umkämpftes Spiel werden.
Jena - Uerdingen
 
Die Luft wird dünn für Carl Zeiss Jena. Bei Spitzenreiter Osnabrück ging der Tabellenletzte zwar überraschend in Führung, musste sich am Ende aber mit 1:3 geschlagen geben. Damit beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer bereits sechs Punkte. Die Gäste aus Uerdingen machen ebenfalls schwierige Zeiten durch und konnten keines der letzten zehn Spiele gewinnen. Der Rückstand zum Aufstiegsrelegationsplatz beträgt bereits neun Punkte. Reicht es heute ebenfalls nicht für einen Dreier, kann sich der KFC wohl endgültig von den Aufstiegsträumen verabschieden.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 30. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Osnabrück
38
22
10
6
56:31
25
76
  2
Karlsruhe
37
20
10
7
63:37
26
70
  3
Wehen
38
22
4
12
71:47
24
70
  4
Halle
38
19
9
10
47:34
13
66
  5
Würzburg
38
16
9
13
56:45
11
57
  6
Rostock
38
14
13
11
47:46
1
55
  7
Zwickau
38
14
10
14
49:47
2
52
  8
Münster
38
15
7
16
48:50
-2
52
  9
K'lautern
38
13
12
13
49:51
-2
51
  10
U'haching
38
11
15
12
53:46
7
48
  11
Uerdingen
38
14
6
18
47:62
-15
48
  12
TSV 1860
38
12
11
15
48:52
-4
47
  13
Meppen
38
13
8
17
48:53
-5
47
  14
CZ Jena
38
11
13
14
48:57
-9
46
  15
Großaspach
38
9
18
11
38:39
-1
45
  16
Cottbus
38
12
9
17
51:58
-7
45
  17
B'schweig
37
10
14
13
47:53
-6
44
  18
Lotte
38
9
13
16
31:46
-15
40
  19
Fort. Köln
38
9
12
17
38:64
-26
39
  20
Aalen
38
6
13
19
45:62
-17
31
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten