Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball , SV 07 Elversberg - FC St. Pauli, 13.09.2020

5   :   4
BRA
vs
BER
1   :   5
HAV
vs
M05
0   :   3
FCN
vs
RBL
1   :   4
FÜR
vs
WOB
0   :   1
SVT
vs
OSN
1   :   2
M60
vs
SGE
0   :   3
ENG
vs
BOC
0   :   8
FCO
vs
BMG
0   :   6
ALT
vs
KÖL
0   :   7
CEL
vs
AUG
1   :   6
RSM
vs
FÜR
0   :   1
ING
vs
DÜS
2   :   0
ULM
vs
AUE
0   :   1
KSC
vs
UBE
0   :   2
JEN
vs
BRE
4   :   5
CFC
vs
HOF
1   :   7
RIE
vs
KIE
0   :   7
NOR
vs
LEV
4   :   5
FCK
vs
REG
1   :   2
STE
vs
SVS
0   :   5
WIE
vs
SCP
0   :   1
ROS
vs
STU
4   :   2
ELV
vs
STP
1   :   0
WEH
vs
HEI
2   :   3
MAG
vs
D98
1   :   2
SVW
vs
SCF
4   :   1
DYN
vs
HSV
2   :   3
WÜR
vs
H96
1   :   0
ESS
vs
BIE
0   :   5
MSV
vs
BVB
0   :   3
DÜR
vs
FCB
1   :   4
S05
vs
S04
URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde
SV 07 Elversberg
4:2
BEENDET
FC St. Pauli
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Das war es mit dem Liveticker zum DFB-Pokal-Spiel zwischen dem SV Elversberg und FC St. Pauli. Vielen Dank fürs Mitlesen. 
Der SV Elversberg kämpft bereits am kommenden Mittwoch um die nächsten Punkte in der Regionalliga Südwest. Dann will man beim VfB Stuttgart II das nächste Erfolgserlebnis feiern.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Team von Timo Schultz vor dem Auftaktmatch in der 2. Bundesliga wieder fängt. Am Montag in einer Woche müssen die Kiezkicker beim VfL Bochum antreten.
Damit zieht der SV Elversberg, der zum ersten Mal seit 1981 mehr als einen Treffer in einem DFB-Pokal-Spiel erzielte, in die zweite Hauptrunde ein. Für den FC St. Pauli ist hingegen im Pokal mal wieder früh Schluss.
Ein glasklares Spiel geht zu Ende. Allerdings dominierte nicht der Favorit, sondern der SV Elversberg bewies, dass auch in der Regionalliga guter Fußball gespielt wird. Der Endstand von 4:2 gegen den FC St. Pauli war eher noch schmeichelhaft für den Zweitligisten und hätte durchaus höher ausfallen können. Die Hamburger kämpften das komplette Spiel über mit dem aggressiven Draufgehen der Hausherren und schenkten ihnen durch frühe Ballverluste eine Torchance nach der anderen. Dazu zeigte sich die Pauli-Abwehr bei den langen Bällen der Saarländer mehr als anfällig. Hätte Suero seinen starken Auftritt noch mit dem Treffer vom Elfmeterpunkt gekrönt, wäre auch ein 5:2 mehr als verdient gewesen.