Liveticker: Fußball , Konferenz vom 29.10.2019, Saison 2019/2020

0   :   2
MSV
vs
HOF
3   :   2
SAA
vs
KÖL
1   :   3
SCF
vs
UBE
1   :   2
HSV
vs
STU
1   :   2
BOC
vs
FCB
0   :   1
D98
vs
KSC
1   :   0
LEV
vs
SCP
2   :   3
BIE
vs
S04
9   :   8
VER
vs
KIE
8   :   7
FCK
vs
FCN
1   :   6
WOB
vs
RBL
4   :   1
BRE
vs
HEI
2   :   1
DÜS
vs
AUE
2   :   1
BVB
vs
BMG
8   :   7
BER
vs
DYN
1   :   2
STP
vs
SGE
29.10. Ende
MSV Duisburg
1899 Hoffenheim
29.10. Ende
1. FC Saarbrücken
1. FC Köln
29.10. Ende
SC Freiburg
Union Berlin
29.10. Ende n.V.
Hamburger SV
VfB Stuttgart
29.10. Ende
VfL Bochum
Bayern München
29.10. Ende
Darmstadt 98
Karlsruher SC
29.10. Ende
Bayer Leverkusen
SC Paderborn
29.10. Ende
DSC Arminia Bielefeld
FC Schalke 04
Live
Gute Nacht
Damit haben wir den Pokalabend Nummer eins über die Bühne gebracht. Wir haben Überraschung und Drama gesehen. Hervorzuheben ist wohl am ehesten das Weiterkommen von Regionalligist Saarbrücken gegen Bundesligist Köln. Aber auch die Schlussphase in Bielefeld hatte es in sich. Wir haben auf jeden Fall wieder gemerkt, wieso wir den Pokal so lieben. Und die gute Nachricht: Morgen geht es weiter! Bis dahin bedanke ich mich bei Ihnen für Ihr Interesse und wünsche Ihnen allen eine gute Nacht. Bis bald.
Bielefeld - Schalke
Die Schalker ziehen nach einem irren Kampf in die Schlussphase ein und retten sich über die Zeit. Die Knappen hatten 70 Minuten lang alles im Griff, spätestens nach dem 2:3 waren die Gäste aber gehörig am Wackeln und hatten Glück, dass diese Partie nicht in die Verlängerung oder sogar verloren ging. Bielefeld dagegen spielte eine unglückliche erste Halbzeit, hielt nach Wiederanpfiff aber gut mit und entfesselte in der Schlussphase seine Offensiv-Power. Die Arminia hätte den Ausgleich verdient gehabt. Am Ende bleibt aber immerhin Selbstvertrauen für eine Zweitliga-Saison, in der Großes erreicht werden kann.
Darmstadt - KSC
Karlsruher SC heißt am Ende der Sieger in einem umkämpften Spiel, das gut und gerne in beide Richtungen hätte ausgehen können. Schlussendlich sorgt Philipp Hofmann für das Weiterkommen der Karlsruher und lässt die Pokalträume der Lilien platzen. In der zweiten Halbzeit machten eigentlich die Darmstädter das bessere Spiel, aber in diesen Spielen kommt es manchmal auf das Spielglück an und das hatte der KSC heute auf seiner Seite und so stehen die Männer von Coach Schwartz nicht unverdient in der nächsten Pokalrunde. Mit so einer Leistung wie heute müssen die Karlsruher allerdings damit rechnen, dass bei der nächsten größeren Hürde auch für sie Schluss ist.
Leverkusen - Paderborn
Bayer Leverkusen gewinnt mit 1:0 gegen den SC Paderborn und zieht somit in die nächste Runde des DFB-Pokals ein. Das Tor des Tages erzielte Lucas Alario in der 25. Minute. Es ist ein verdienter Sieg für die Elf von Peter Bosz, die das Spiel weitestgehend im Griff hatte, es in der ersten Hälfte aber verpasste nachzulegen und um zweiten Durchgang überwiegend nur das Nötigste tat gegen ein mutig beginnendes Paderborn. Die Gäste ließen aber schnell nach und konnten nur selten an den guten Auftritt beim Bundesliga-Auftakt anknüpfen. Für eine Pokal-Überraschung war es allemal zu wenig, auch wenn das Ergebnis knapp ausfällt.
90+6.
Bielefeld - Schalke
Schluss in Bielefeld! Die Fans applaudieren ihrer Mannschaft, als hätten sie die Champions League gewonnen. Auf der Alm ist Stimmung wie beim Aufstieg - was eine irre Schlussphase!
90+5.
Bielefeld - Schalke
VOGLSAMMER! Clauss bedient den Stürmer mit einer scharfen Flanke von rechts, der Bielefelder setzt seinen Kopfball aber über das Tor. Das wird es gewesen sein.
90+4.
Bielefeld - Schalke
KENNY AUF DER LINIE! Nach einer Ecke von links bekommt Nübel den Ball nicht festgehalten, Lucoqui kommt im Liegen an den Ball und versucht es im Aufstehen mit dem Schuss ins rechte Eck, Kenny klärt auf der Linie und es gibt nochmal Eckball.
90+3.
Darmstadt - KSC
Auch in Darmstadt ist das Spiel rum. Der KSC gewinnt mit 1:0 in Darmstadt.
90+3.
Leverkusen - Paderborn
Schluss! Leverkusen gewinnt knapp mit 1:0 gegen den SC Paderborn und zieht ins Achtelfinale ein.
90+1.
Leverkusen - Paderborn
Paulinho hat die Chance zur Entscheidung, ist nach Zuspiel von Alario im Strafraum angelangt und umkurvt den herauseilenden Huth. Aus spitzem Winkel kann er den Ball aber nicht aufs Tor bringen. Kilian ist in der Mitte zur Stelle und fängt den Ball ab.
90.
Bielefeld - Schalke
Voglsammer ans Aluminium! Der Stürmer trifft aus 18 Metern leicht linker Position den kurzen Pfosten. Schalke im Glück! Es gibt außerdem vier Minuten oben drauf.
90.
Leverkusen - Paderborn
Zwei Minuten gibt es in Leverkusen oben drauf. Kommt Paderborn nochmal?
89.
Bielefeld - Schalke
LUCOQUI! Der Außenverteidiger probiert es aus 22 Metern linker Position, Nübel lässt den halbhohen Versuch im langen Eck klatschen. Die letzten 60 Sekunden der regulären Spielzeit laufen.
85.
Darmstadt - KSC
Tooor! SV Darmstadt 98 - KARLSRUHER SC 0:1. Ist das der goldene Treffer? Fink bekommt den Ball am rechten Sechzehner Rand und bringt das Leder vor das Tor. Zuerst wird die Flanke geblockt. Die Kugel kommt zurück zu Fink und im zweiten Versuch findet er dann Hofmann, der sich unnachahmlich am zweiten Pfosten hochschraubt und die Kugel mit einem schönen Kopfball im langen Eck versenkt.
83.
Bielefeld - Schalke
Klos holt 17 Meter vor dem Tor gegen Mascarell einen Freistoß heraus, der Ball liegt in leicht linker Position bereit. Hartel probiert es, zieht den Schuss aber leicht über das linke Lattenkreuz.
81.
Leverkusen - Paderborn
Die Riesenchance auf den Ausgleich - aber Hradecky pariert überragend! Holtmann geht mit Tempo Richtung Strafraum und steckt zentral vor dem Sechzehner schön durch auf Mamba. Der 25-Jährige taucht frei vor dem Bayer-Keeper auf, doch Hradecky behält im Eins gegen Eins die Oberhand und verhindert somit das 1:1.
81.
Bielefeld - Schalke
Klos trifft - steht aber wohl hauchdünn im Abseits! Voglsammer bedient den Stürmer links im Sechzehner, aus acht Metern und spitzem Winkel sitzt der Flachschuss im langen Eck, zählt aber nicht. Wohl die korrekte Entscheidung von Schiedsrichter Gräfe.
81.
Darmstadt - KSC
Der Freistoß wird gefährlich! Dumic kommt am kurzen Pfosten zum Kopfball und das Leder küsst den Außenpfosten. Glück für Darmstadt!
80.
Alle Spiele
Die Schlussphase wird heiß! Darmstadt und der KSC haben noch keinen Sieger gefunden, die Führung der Leverkusener ist auch alles andere als in Zement gemeißelt und in Bielefeld hat die Arminia plötzlich neues Leben entdeckt. Wir sind gespannt, wer sich am Dienstagabend ins Achtelfinale befördern kann.
78.
Bielefeld - Schalke
Klos mit der Hacke! Hartel lässt Kabak mit einer Körpertäuschung rechts im Strafraum aussteigen und legt dann zentral an den Fünfer zu Klos, der mit der Hacke auf der Linie an Kenny scheitert.
77.
Bielefeld - Schalke
Toooooor! ARMINIA BIELEFELD - FC Schalke 04 2:3! Die Alm brennt - der Anschlusstreffer ist da! Soukou probiert es aus 20 Metern linker Position einfach mal mit einem Abschluss, der von Sane unhaltbar für Nübel ins linke Eck abgefälscht wird. Wahnsinn!
72.
Bielefeld - Schalke
Toooor! ARMINIA BIELEFELD - FC Schalke 04 1:3! Klos lässt die Heim-Fans jubeln! Clauss bedient den Stürmer mal mit einer starken Flanke von rechts am kurzen Pfosten, wo Sane Klos zu viel Platz lässt, der nur noch den Fuß reinhält und aus kurzer Distanz einschweißt.
70.
Leverkusen - Paderborn
Paderborn nimmt in Person von Antwi-Adjei Fahrt auf, doch Mitchell Weiser fährt dem Angreifer in die Parade und senst ihn an der Mittellinie um, unterbindet so einen möglicherweise gefährlichen Konter. Das hat Gelb zur Folge.
67.
Bielefeld - Schalke
Mitte des zweiten Durchgangs lassen sich die Bielefelder Fans die Laune nicht verderben und singen von der Bundesliga, was auf dem Rasen passiert ist nur noch Nebensache. Bielefeld spielt besser, Schalke verwaltet nur noch.
64.
Darmstadt - KSC
Da ist es fast passiert! Darmstadt bekommt einmal Zug ins Passspiel und schon wird es gefährlich. Der neue Mann Mehlem spielt Herrmann rechts am Sechzehner frei und der Rechtsverteidiger bringt die Pille scharf, flach vor das Tor von Gersbeck, der das Ding gerade so aus dem langen Eck und am linken Pfosten vorbei rausdrücken kann. Das war knapp!
62.
Bielefeld - Schalke
Klos liegt verletzt im Schalker Strafraum, die Knappen selbst spielen gnadenlos weiter. Uth kommt in der Folge aus 17 Metern zentraler Position zum Abschluss, Ortega ist im Torzentrum aber schnell unten und wehrt den Versuch ab.
61.
Darmstadt - KSC
Grammozis reagiert auf die Offensiv-Durststrecke seiner Mannschaft und bringt mit Mehlem einen neuen Mann für frischen Wind. Marcel Heller hat Feierabend für heute.
59.
Darmstadt - KSC
Darmstadt ist jetzt etwas besser im Spiel als noch im ersten Durchgang. Wieder kommt eine Flanke von Heller auf den Kopf vom großgewachsenen Dursun, der das Leder aber wieder nicht aufs Tor bringen kann und im letzten Moment geblockt wird.
56.
Leverkusen - Paderborn
Und was macht Leverkusen? Die spielen natürlich wieder über die rechte Seite. Die Werkself kontert in der eigenen Arena mit Vier gegen Zwei. Bellarabi wird auf rechts gesucht und gefunden. Dieser legt kurz vor dem Strafraum ab für Havertz, der sich aber festläuft. Die Kugel landet erneut bei Bellarabi, der aus zehn Metern per Volleyschuss links am Tor vorbeischießt.
55.
Leverkusen - Paderborn
Gut mitgespielt von Hradecky! Nach einer geblockten Ecke geht es mit einem langen Ball schnell nach vorne für Paderborn. Mamba und Antwi-Adjei sprinten zum Ball, aber auch Hradecky hat aufgepasst und kann die Kugel kurz hinter der Mittellinie vor den beiden Paderbornern erreichen und wegschlagen! Eine wichtige Rettungsaktion vom Bayer-Keeper.
54.
Bielefeld - Schalke
Die Bielefelder rennen nun etwas aggressiver an, die Gastgeber müssen auch mehr Risiko gehen. Nach einem Ballverlust des DSC haben die Schalker aber mehr Raum, Raman zieht aus 18 Metern rechter Position nach einem Konter ab. Ortega hat den halbhohen Schuss im langen Eck aber sicher.
Bochum - Bayern
Dennoch müssen sich die Bochumer kaum etwas vorwerfen lassen, denn über 83 Minuten brachten sie die Gäste zur Verzweiflung, unter anderem auch der blutjunge Bella-Kotchap. Letztendlich wäre eine Verlängerung mindestens verdient gewesen, aber darum geht es im Fußball eben nicht. Glückwunsch an Bochum für eine tolle Leistung und natürlich auch Glückwunsch an Bayern München, die gerade noch einmal aus dem Stolpern gekommen sind und am 4./5. Februar auch in Runde 3 noch im DFB-Pokal anzutreffen sind.
Bochum - Bayern
Was soll man nach einem solchen Spielende sagen? Bochum hat lange aufopferungsvoll gekämpft, aber am Ende brachen einfach die Dämme und mit zwei späten Treffern duselten sich die Bayern eine Runde weiter. Kovac nutzte bereits früh seine drei Wechsel, aber auch mit Lewa, Coutinho und Müller sollte zunächst keine wirkliche Verbesserung des Spiels kommen. Letztendlich war es zweimal ein fast identischer Angriff über die rechte Seite, der einfach ein wenig zu schnell für die Bochumer Hintermannschaft ablief und diese Chancen ließen sich Gnabry und Joker Müller nicht nehmen. Die zusätzliche Rote Karte für Kotchap steuerte dann vielleicht auch noch die endgültige Verwirrung in der Defensive vor dem zweiten Gegentreffer bei.
48.
Darmstadt - KSC
Der zweite Durchgang beginnt ähnlich wie der erste. Die Darmstädter haben mehr den Ball, aber der KSC macht hinten die Räume eng und lässt der Darmstädter Offensive kaum Luft zum atmen. Können die Lilien darauf in der zweiten Halbzeit eine Antwort finden?
46.
Leverkusen - Paderborn
Bellarabi! Bayers Rechtsaußen setzt sich nach einem Pass von Havertz mit einer schönen Einzelleistung durch und geht in den Strafraum. Aus spitzem Winkel sucht der den Abschluss, zielt aber etwas zu hoch. Der Ball streicht rund einen Meter über die Latte.
46.
Alle Spiele
Auf den anderen Plätzen rollt die Kugel wieder und der zweite Durchgang läuft.
90+3.
Bochum - Bayern
Das war's! Der FC Bayern rumpelt sich mit 2:1 ins Achtelfinale und schlägt den VfL Bochum.
89.
Bochum - Bayern
Toooor! VfL Bochum - BAYERN MÜNCHEN 1:2. Kalt, kälter, FC Bayern München - Thomas Müller dreht das Spiel! Wieder geht es schnell, diesmal ist aber Coman beteiligt. Coutinho schickt ihn mit dem Flankenwechsel rechts in den Strafraum und der Franzose steckt per Volley durch an den Fünfer. Da behauptet sich Müller gegen Losilla und drückt die Kugel aus zwei Metern mit der Hacke über die Linie.
88.
Bochum - Bayern
Das ist bitter! Bella-Kotchap tritt am Ball vorbei, weiß sofort um seinen Fehler und reißt Lewandowski als letzter Mann um. Platzverweis!
83.
Bochum - Bayern
Toooor! VfL Bochum - BAYERN MÜNCHEN 1:1. Und da ist es passiert. Gnabry rührt heute zwar nicht, aber besorgt dennoch den späten Ausgleich. Der erste wirklich gelungene Angriff über die rechte Seite. Coman nimmt Kimmich mit, der von der Grundlinie durch den Strafraum flankt und am zweiten Pfosten Gnabry findet, der eiskalt unten rechts vollendet.
Darmstadt - KSC
Die Zuschauer müssen sich bislang mit viel Stückwerk am Böllenfalltor begnügen und haben in der ersten Hälfte in erster Linie einen Kampf gesehen. Spielerisch kam von beiden Mannschaften sehr wenig und Torraumszenen waren Mangelware. Der KSC hat sich dennoch über die Zweikämpfe besser ins Spiel gearbeitet und kam so durch das fehlerhafte Aufbauspiel der Hausherren immer wieder zu aussichtsreichen Möglichkeiten. Die Schwartz-Elf machte jedoch zu wenig aus ihren Chancen und so steht es zur Pause 0:0. Von Darmstadt muss in der zweiten Hälfte mehr kommen, wenn sie sich heute nicht schon aus dem DFB-Pokal abmelden wollen.
Leverkusen - Paderborn
Bayer Leverkusen führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen den SC Paderborn und die Führung ist durchaus verdient. Die Werkself ist die reifere Mannschaft, spielt kontrolliert nach vorne und spielte sich mehrere gute Chancen heraus. Nachdem Volland noch vergab (3.), machte es Alario (25.) besser. Havertz hatte sogar noch die Chance zu Erhöhen (39.) Die Gäste dagegen legten zwar gut los, Antwi-Adjei hatte hier die Führung auf dem Fuß (4.), mit zunehmender Spielzeit klappte aber nicht mehr viel im Spiel nach vorne, auch wenn man durchaus mutig zu Werke ging. Im zweiten Durchgang müssen die Ostwestfalen jedoch noch mehr Entschlossenheit und Mut zum Risiko an den Tag legen, um hier eine Chance zu haben, auch wenn die Gefahr besteht ins offene Messer zu laufen.
Bielefeld - Schalke
Die Gäste überrollten nervöse Bielefelder in den ersten 30 Minuten und nutzten die Fehler des DSC eiskalt, danach verwaltete die Mannschaft von David Wagner ihren Vorsprung. Wenn nichts allzu Großes mehr passiert, kann Schalke mit dem Achtelfinale planen.
80.
Bochum - Bayern
Blum beinahe mit einem Jahrhunderttor! Neuer kommt weit aus seinem Kasten, um einen tiefen Pass der Bochumer abzufangen und drischt die Kugel in die gegnerische Hälfte. Blum schickt sie umgehend zurück und der Schuss fliegt sauber in Richtung Bayern-Kasten, aber Neuer ist rechtzeitig zurück und fängt den Schuss aus der Luft ab.
79.
Bochum - Bayern
Ein Bier auf Losilla bitte! Riemann fischt bei einer krummen Flanke von Kimmich daneben und lässt den Ball gefährlich vor dem eigenen Gehäuse aufkommen, aber der Kapitän rettet seinen Keeper und bolzt das Leder aus der Gefahrenzone.
46.
Leverkusen - Paderborn
Das war der erste Durchgang. Leverkusen führt mit 1:0 gegen den SC Paderborn.
69.
Bochum - Bayern
Da passt man in der Hintermannschaft einmal nicht auf und schon köpft der Lewandowski beinahe den Ausgleich. Coman hat auf der linken Seite viel zu leichtes Spiel gegen Celozzi, bringt die Flanke mit rechts butterweich in den Sechzehner und der Pole stiehlt sich Bella Kotchap davon. Sein Kopfball segelt nur haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
43.
Leverkusen - Paderborn
Antwi-Adjei ist nach einem Pass von Souza durch die Schnittstelle auf dem linken Flügel frei durch, läuft auf Hradecky zu und trifft aus 13 Metern ins Tor. Aber der Treffer zählt nicht. Die Fahne war zuvor schon oben und die Entscheidung ist korrekt.
40.
Leverkusen - Paderborn
Klaus Gjasula sieht nach einem Foul im Mittelfeld und anschließendem Disput mit Kevin Volland die Gelbe Karte.
39.
Leverkusen - Paderborn
Das muss das zweite Tor sein, aber die Chance wird vergeben! Einen hohen Pass aus dem Mittelfeld verlängert Alario mit dem Kopf in den Lauf von Havertz, der hinter klug die Viererkette hinterlaufen hatte. Der deutsche Nationalspieler versucht es mit einem Heber über Huth, scheitert aber am lange stehen bleibenden Keeper. Der Ball wird nach vorne abgewehrt, aus 18 Metern kommt Alario zum Nachschuss, der Ball rutscht ihm aber über den Schlappen und geht weit rüber.
66.
Bochum - Bayern
Lee wird unter tosendem Applaus der Fans verabschiedet und macht nun Platz für den Ex-Hamburger, aber auch Ex-Münchner, Manuel Wintzheimer.
65.
Bochum - Bayern
Das ist schon ein wenig bezeichnend. Nach gerade einmal 65 Minuten verbraucht Niko Kovac seinen letzten Wechsel. Müller kommt für Tolisso - es wird also noch einmal offensiver.
35.
Darmstadt - KSC
Mittlerweile muss man sagen, dass der KSC das Spiel an sich gerissen hat und immer wieder vom schlechten Passspiel der Darmstädter profitiert. Das Einzige, was bei den Gästen noch fehlt ist die Ruhe und die Kaltschnäuzigkeit, um diese Fehler zu verwerten. Der KSC ist der Führung bis hierhin aber definitiv näher als die Gastgeber.
63.
Bochum - Bayern
Puh, und da wird es auf einmal doch brenzlig! Thiago spielt einen grandiosen Diagonalball auf links zu Coman, der das Leder direkt Volley in den Sechzehner bringt. Bella Kotcha aber ist zur Stelle und grätscht dazwischen. Lewa und Gnabry lauerten bereits im Hintergrund.
31.
Bielefeld - Schalke
Tooooor! Arminia Bielefeld - FC SCHALKE 04 0:3! Bielefeld fällt auseinander! Yabo strauchelt im Mittelfeld, daraufhin muss Nilsson aus der Innenverteidigung herausrücken und macht den Weg frei für Raman, der alleine mit zwei Mitspielern auf Pieper zuläuft. Ein Doppelpass mit Mascarell, dann ist Raman am rechten Pfosten frei und muss aus kurzer Distanz nur noch einschieben.
31.
Leverkusen - Paderborn
Für Lars Bender geht es nicht weiter. Verletzungsbedingt muss der Kapitän ausgewechselt werden und Panagiotis Retsos kommt ins Spiel.
57.
Bochum - Bayern
Es hätte auch Tolisso oder Thiago treffen können, aber Niko Kovac entscheidet sich für Leon Goretzka, der nun für Coutinho ausgewechselt wird.
28.
Bielefeld - Schalke
Die Bielefelder spielen nicht schlecht, allerdings nicht so clever wie der favorisierte Bundesligist. Und ebenjene Fehler, die die Ostwestfalen heute machen, bestraft Schalke im Vergleich zur Unterhaus-Konkurrenz eiskalt. Die Führung ist verdient, angesichts des Spielverlaufs aber etwas zu deutlich.
26.
Darmstadt - KSC
Über die rechte Seite kommen auch die Lilien jetzt das erste Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Heller probiert es mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld und findet Dursun in der MItte. Aus sieben Metern kann der Stürmer die Kugel mit dem Kopf allerdings nicht gefährlich aufs Tor bringen und verfehlt mit Rücklage den Kasten um einen guten Meter.
25.
Leverkusen - Paderborn
Tooooor! BAYER LEVERKUSEN - SC Paderborn 1:0. Da ist die Führung für die Hausherren! Weiser flankt von links in den Strafraum, Bellarabi legt am Elfmeterpunkt per Kopf auf Alario ab, der sich im Zweikampf behaupten kann, sich mit dem Ball dreht und dann kompromisslos rechts oben einschießt.
25.
Bielefeld - Schalke
Tooooor! Arminia Bielefeld - FC SCHALKE 04 0:2! Dicker Bock von Ortega! Der Bielefelder Keeper legt einen halbhohen Abschlag direkt in den Fuß von Uth, der Raman aus dem Zentrum heraus links in den Sechzehner schickt. Der Belgier überlupft aus 13 Metern Ortega und netzt ins lange Eck ein.
22.
Darmstadt - KSC
Da ist die erste etwas bessere Chance! Fink wird im Umschaltspiel zentral am Sechzehner freigespielt und hält aus 18 Metern mit seinem rechten Schlappen flach aufs lange rechte Eck drauf. Der Karlsruher prüft Schuhen im Kasten der Darmstädter das erste Mal ernsthaft und der Keeper muss zur Ecke parieren.
50.
Bochum - Bayern
Sieh an, Herr Schröder, da haben sich die Karten wohl in der Kabine ein wenig in der Brusttasche gelockert. Losilla steigt Goretzka allerdings auch regelwidrig auf den Fuß, kommt einfach einen Tick zu spät und sieht zu Recht die Gelbe Karte.
HSV - Stuttgart
Nach einer turbulenten Anfangsphase ist die Partie merklich abgeflacht und zu einem umkämpften Pokalspiel mit wenigen Strafraumszenen geworden. VfB-Coach Walter bewies ein glückliches Händchen mit der Einwechslung von Siegtorschütze Al Ghaddioui. Insgesamt ist das Weiterkommen der Stuttgarter durchaus verdient. Die Schwaben waren über weite Strecken das aktivere Team.
19.
Bielefeld - Schalke
Ortega verhindert das 0:2! Uth erobert gegen Lucoqui rechts im Strafraum den Ball. Der Stürmer zieht anschließend vom rechten Fünfereck aus flach ab, Ortega fährt aber das Bein aus und lenkt das Spielgerät noch um den langen Pfosten herum ins Aus.
46.
Bochum - Bayern
Dieser Wechsel ergibt absolut Sinn. Der schwache Perisic bleibt in der Kabine, Lebensversicherung Lewandowski kommt!
120+3.
HSV - Stuttgart
Schluss! Stuttgart gewinnt durch ein Tor von Joker Al Ghaddioui in der Nachspielzeit mit 2:1 in Hamburg.
15.
Bielefeld - Schalke
Tooooooor! Arminia Bielefeld - FC SCHALKE 04 0:1 Schöpf ins Bielefelder Herz! Der Österreicher zieht aus 25 Metern zentraler Position mit viel zu viel Platz ab und schweißt die Kugel oben links ein - keine Chance für Ortega.
11.
Bielefeld - Schalke
Harit gibt offensiv den Schalker Alleinunterhalter. Der Offensivspieler lässt drei Bielefelder mit etwas Glück aussteigen und probiert es aus 20 Metern zentraler Position mit dem Schlenzer, der den rechten Außenposten noch leicht touchiert und dann im Toraus landet. Glück für den DSC!
Bochum - Bayern
Die Überraschung ist zwar noch lange nicht perfekt, aber Bochum befindet sich zumindest auf einem guten Weg. Bereits nach 45 Sekunden hatte Zoller die Führung auf dem Fuß, aber der Bochumer schaffte es aus gut elf Metern nicht, den Pass von Blum zu verwerten. Die Bayern zeigten sich im Anschluss durchaus beeindruckt und brauchten eine Viertelstunde, bis Coman das erste Ausrufezeichen setzte. Aber auch sein Schlenzer ging nur über und nicht auf das Tor von Riemann. Dennoch war es der Startschuss für die beste Phase der Bayern, die bis zur 35. Minute anhielt. Denn dann patzte Kimmich gegen Blum, der den Ball einfach mal in den Strafraum beförderte und Davies stand goldrichtig, oder in diesem Falle "goldfalsch", und konnte gar nicht anders, als das Leder aus drei Metern über die eigene Linie zu befördern. Im Anschluss blieben die Bochumer weiter stark und ließen nur noch eine Chance von Gnabry zu, der plötzlich frei vor Riemann auftauchte, allerdings sowohl vergab, als auch zusätzlich im Abseits stand.
113.
HSV - Stuttgart
Toooor! Hamburger SV - VFB STUTTGART 1:2. Der Joker knipst! Stuttgart spielt schnell über die rechte Seite, Silas bricht durch die Kette und zieht aus acht Metern ab. Der Schuss klatscht an den Pfosten und landet über Umwege bei Al Ghaddioui, der sich um die eigene Achse dreht und das Leder aus kurzer Distanz flach links unten im Kasten unterbringt!
4.
Leverkusen - Paderborn
Auf der Gegenseite macht Antwi-Adjei fast das Tor! Souza steckt auf der rechten Seite durch in den Strafraum auf Antwi-Adjei, der sich im Laufduell mit Dragovic durchsetzen kann und aus halbrechter Position an Hradecky, aber auch am langen Eck knapp vorbeischießt.
3.
Leverkusen - Paderborn
Erste Chance für Leverkusen! Die Gäste kommen über die rechte Seite, Bellarabi flankt nach einem Doppelpass mit Amiri in die Mitte, wo Volland in der Mitte aus sieben Metern den Ball direkt nimmt. Gjasula reißt die Hand gerade noch hoch und wehrt den Schuss zur Seite ab!
2.
Bielefeld - Schalke
Harit mit der ersten Großchance! Die Bielefelder bekommen Harit im Dribbling nicht gestellt, anschließend legt Lucoqui dem Marokkaner die Kugel unglücklich am Elfmeterpunkt vor. Harit zieht ab, Pieper blockt den Ball mit der Wade aber rechts am Tor vorbei.
1.
Alle Spiele
Auch in Bielefeld und Darmstadt rollt die Kugel jetzt.
1.
Leverkusen - Paderborn
In Leverkusen rollt der Ball. Damit werden jetzt auch die letzten Spiele des Abends eröffnet.
101.
HSV - Stuttgart
Schöner Freistoß von Klement! Der Mittelfeldmotor zirkelt den Standard aus 25 Metern über die Mauer. Heuer Fernandes ist hellwach, macht sich lang und pariert zur Ecke.
36.
Bochum - Bayern
Toooor! VFL BOCHUM - Bayern München 1:0. Da wirst du doch bekloppt. Mitten in die Münchner Erstarkungsphase trifft Davies ins Tor - aber es ist das falsche! 80 Prozent des Tores gehen allerdings auf Blum, der sich auf der linken Seite an der Strafraumgrenze gegen Kimmich durchsetzt, der da nicht gut aussieht, und den Ball einfach flach mit dem Vollspann in den Sechzehner jagt. Davies kann gar nicht mehr reagieren und hält das Bein rein. Dumm gelaufen.
91.
HSV - Stuttgart
Die Verlängerung läuft! Welche Mannschaft zieht ins Achtelfinale ein?
Bielefeld - Schalke
Es ist angerichtet unter dem ostwestfälischen Flutlicht: Schalke 04, durchaus eine Überraschungsmannschaft in der Spitzengruppe der Bundesliga, trifft auf Arminia Bielefeld, Überraschungsmannschaft im Aufstiegsrennen im Unterhaus. Und los!
Saarbrücken - Köln
Grenzenloser Jubel beim 1. FC Saarbrücken! Der Regionalliga-Spitzenreiter kegelt den Bundesligisten aus Köln aus dem Wettbewerb, wie schon in Runde eins setzt sich die Elf von Dirk Lottner auf dramatische Art und Weise mit 3:2 durch. Der Außenseiter sah nach Toren von Schorch und Jurcher schon wie der sichere Sieger aus, der Effzeh kämpfte sich aber noch einmal zurück. Hector und Terodde trafen zum 2:2-Ausgleich, die Beierlorzer-Schützlinge drängten sogar auf den dritten Treffer - bis der FCS in Person von Jänicke den ultimativen Schlusspunkt setzte.
30.
Bochum - Bayern
Da zieht Schröder aber nun doch die erste Gelbe Karte des Spiels - und die muss er auch ziehen. Coman zündet im Mittelfeld den Turbo und Lee grätscht ihm von hinten in die Parade.
Darmstadt - KSC
Es ist heute ein Pokal-Zweitliga-Duell auf absoluter Augenhöhe. Beide Mannschaften sind in der Tabelle punktgleich wobei sich der SV Darmstadt 98 auf dem 11. und der Karlsruher SC auf dem 9. Tabellenplatz wiederfinden.
24.
Bochum - Bayern
Das sieht ja aus wie beim Handball - aber es funktioniert! Coman zieht von links in die Mitte, steckt an den Strafraum durch zu Perisic und der findet mit einem super Touch Gnabry. Der kommt im Sechzehner schon beinahe an den Ball, aber Danilo Soares kann in letzter Sekunde noch dazwischengehen und drischt das Leder aus der Gefahrenzone.
90+4.
HSV - Stuttgart
In der Nachspielzeit passiert nichts, aber auch gar nichts. Wir gehen in die Verlängerung!
Duisburg - Hoffenheim
Der Favorit setzt sich am Ende also mit 2:0 durch - und das ist auch verdient. Die Duisburger hielten zwar phasenweise mutig dagegen, waren vor dem Tor aber keineswegs so klar wie der Bundesligist. Der hatte bei zwei Alu-Treffern vor der Pause noch Pech, schlug nach dem Seitenwechsel binnen sechs Minuten aber zweimal eiskalt zu. Der Drops war damit gelutscht. Lobenswert sei dennoch erwähnt, dass der MSV nicht aufsteckte - und sich zumindest einen Ehrentreffer verdient gehabt hätte.
90+2.
Freiburg - Union
Tooor! SC Freiburg - UNION BERLIN 1:3. Bülter erobert den Ball gegen Schlotterbeck, in der Folge wird Gentner links im Sechzehner ins Spiel mit einbezogen und sorgt per coolem Lupfer für die Entscheidung.
20.
Bochum - Bayern
Aha, die Bayern haben also einen Gang hochgeschaltet. Allerdings noch wirklich nur einen. Der Drang zum Tor ist zu erkennen, aber wirklich viel Tempo, das eine Zweitligamannschaft in Bedrängnis bringen könnte, zeigen die Münchner noch nicht, Das sieht alles noch ein wenig behäbig aus. Teilerfolg Bochum nach 20 Minuten.
90+2.
Duisburg - Hoffenheim
Die Überraschung bleibt aus. Hoffenheim gewinnt mit 2:0 in Duisburg und löst das Ticket für das Achtelfinale.
90.
Saarbrücken - Köln
Tooooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - 1. FC Köln 3:2. Das ist doch völlig irre, der Außenseiter setzt den Lucky-Punch! Problemlos kann sich der FCS durch die Mittelfeldzentrale kombinieren, bis Froese Jänicke rechts am Strafraum in Szene setzt. Katterbach ist viel zu weit aufgerückt, Jänicke nimmt den Ball überhaupt nicht gut an - und drückt ihn trotzdem irgendwie über die Linie.
88.
Saarbrücken - Köln
Wieder setzt sich Drexler an der Grundlinie lässig durch, der Kölner Mittelfeldmann hat jede Menge Zeit. Trotzdem bleibt der versuchte Querpass an der vielbeinigen Abwehr hängen.
87.
Freiburg - Union
Tooor! SC Freiburg - UNION BERLIN 1:2. Wahnsinn! Freiburg verliert in Person von Schmid den Ball im Spielaufbau, Ujah legt die Kugel zentral vor die Strafraumgrenze, wo Andrich den Ball perfekt annimmt und zum späten Führungstreffer für die Gäste ins rechte Eck einnetzen kann. Das war einfach gut gespielt!
15.
Bochum - Bayern
Aber man muss wirklich auf jeden kleinen Ball der Bayern aufpassen. Davies steckt über links super durch auf Coman, der das Laufduell gegen Celozzi gewinnt. Mit einem schnellen Haken nach rechts legt er sich halblinks im Sechzehner den Ball auf den rechten Schlappen und schlenzt das Leder aus knapp zehn Metern knapp über den Querbalken.
84.
Saarbrücken - Köln
Toooor! 1. FC Saarbrücken - 1. FC KÖLN 2:2. Es hatte sich angedeutet, der Bundesligist gleicht aus! Ausgangspunkt ist ein Saarbrücker Ballverlust im Mittelfeld, Cordoba steckt die Kugel auf Terodde durch. Der eingewechselte Angreifer zieht aus 16 Metern direkt mit rechts ab und lässt Batz somit keine Chance.
82.
Freiburg - Union
Dicke Möglichkeit! Nach einer Ecke kommt Schlotterbeck zentral vor dem Tor per Kopf zum Abschluss, doch Flekken steht genau richtig und fängt den Ball ab.
81.
HSV - Stuttgart
Mal wieder eine Chance für Stuttgart! Hamburg verliert den Ball im Spielaufbau an Wamangituka. Der Eingewechselte fackelt nicht lange und nimmt aus 17 Metern Maß. Sein Schuss ist viel zu schwach und zentral, um Heuer Fernandes ernsthaft in Bredouille zu bringen. Da muss er mehr draus machen!
79.
Saarbrücken - Köln
Flanke Schindler, Kopfball Cordoba, links am Kasten vorbei. Die Kölner schalten in den Angriffsmodus, Saarbrücken verteidigt tief.
75.
Duisburg - Hoffenheim
In Duisburg scheint der Drops schon gelutscht zu sein. Die TSG spielt das seit ihrem Doppelschlag gekonnt runter und lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen. Die Zebras laufen fast nur noch hinterher.
5.
Bochum - Bayern
Jetzt muss sogar Neuer das erste Mal eingreifen. Erneut schnappt sich Blum das Leder, stolziert gut 20 Meter durch die Hälfte der Bayern und zieht aus etwa 18 Metern Entfernung ab. Der Bayern-Keeper ist aber zur Stelle und hält den Distanzschuss locker fest.
1.
Bochum - Bayern
Wahnsinn! 45 Sekunden sind gespielt und da rutscht den Bayern schon das Herz in die Hose. Bochum spielt sich über die linke Seite mit Blum spielend leicht in den Sechzehner, der perfekt an den Elfmeterpunkt zurücklegt, aber Zoller versagen die Nerven und der Bochumer haut über den Ball - Chance vertan!
1.
Bochum - Bayern
Auf geht's! Das fünfte Spiel des Abends läuft.
71.
Freiburg - Union
Kuriose Szene! Nach einem Querschläger im eigenen Sechzehner eines Union-Verteidigers kommt Grifo in aussichtsreicher Position an den Ball, begeht aber ein Offensivfoul, weshalb der Angriff zurückgepfiffen wird. Das wäre ein ziemlich dämlicher Gegentreffer gewesen, wenn das schief gegangen wäre.
70.
Saarbrücken - Köln
Tooooor! 1. FC Saarbrücken - 1. FC KÖLN 2:1. Ein gebürtiger Saarbrücker lässt den Effzeh wieder hoffen. Prima Einzelaktion von Katterbach am linken Strafraumrand, der Linksverteidiger flankt flach in den Rückraum. Kapitän Hector dreht sich um die eigene Achse und schließt präzise mit rechts ab, die Kugel geht genau ins rechte untere Eck.
70.
HSV - Stuttgart
Keine Mannschaft will einen Fehler machen und in Rückstand geraten. So konzentrieren sich beide Teams auf einfache Pässe und eine stabile Defensive. Darunter leidet momentan die Offensive.
69.
Freiburg - Union
Freiburg operiert jetzt mit weiten Bällen in die Spitze, die der Gegner aber ohne große Probleme klären kann. Die Union-Abwehr ist aus dem Spiel heraus quasi unüberwindbar.
65.
HSV - Stuttgart
Beste Gelegenheit im zweiten Durchgang! Mangala findet Ascasibar am Sechzehnerrand. Der Argentinier visiert das rechte, obere Eck an. Sein Abschluss geht Zentimeter über den Querbalken. Wenn er den aufs Tor bringt ..
Bochum - Bayern
Während auf den vier bereits bespielten Plätzen bereits die Flutlichter leuchten, schaltet sich nun auch das Vonovia Ruhrstadion langsam in die Konferenz ein, denn da stehen sich in wenigen Minuten "David" Bochum und "Goliath" Bayern München gegenüber. Ob es da wohl genauso schnell geht wie in Hamburg?
65.
Freiburg - Union
Nach einer guten gespielten Stunde ist weiterhin alles offen in dieser Partie. Richtig gute Torchancen sind in der zweiten Halbzeit indes bislang eher absolute Mangelware. Beide Teams sind bemüht, es gelingt offensiv aber längst nicht alles beziehungsweise ganz wenig.
63.
Duisburg - Hoffenheim
Die Gäste setzen im gegnerischen Sechzehner nach und bringen damit erneut Adamyan in Schussposition. Aus 14 Metern halblinker Position verzieht der Stürmer diesmal aber. Die Pille saust knapp rechts am Kasten vorbei.
59.
Duisburg - Hoffenheim
Tooor! MSV Duisburg - TSG HOFFENHEIM 0:2. Jetzt ist der Bundesligist eiskalt! Mickels verliert die Pille tief in der eigenen Hälfte. Baumgartner schaltet sofort um und schickt Adamyan halblinks in den Sechzehner. Der Deutsch-Armenier bleibt ganz cool und schiebt überlegt ins rechte Eck ein.
58.
HSV - Stuttgart
Erster Wechsel beim VfB. Walter nimmt Förster nach einem starken Auftritt runter und bringt mit Wamangituka neue Offensivpower.
57.
Saarbrücken - Köln
Toooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - 1. FC Köln 2:0. Der Außenseiter erhöht auf 2:0! Nach einer eigenen Ecke läuft der Effzeh in einen fahrlässigen Konter, Froese schickt Jurcher aus der eigenen Hälfte auf die Reise. Der Saarbrücker Angreifer kreuzt den Laufweg von Mere, tanzt dann auch noch Keeper Horn aus und schiebt problemlos ins leere Tor ein. Schon sein dritter Pokaltreffer im laufenden Wettbewerb!
55.
Saarbrücken - Köln
Kölns Trainer Achim Beierlorzer reagiert mit dem zweiten Wechsel: Marcel Risse raus, Kingsley Schindler rein.
53.
Duisburg - Hoffenheim
Tooor! MSV Duisburg - TSG HOFFENHEIM 0:1. Der MSV startet mit Mut und offensiver Ausrichtung in den zweiten Durchgang - und das geht direkt nach hinten los! Die Hoffenheimer kontern nach einem MSV-Freistoß und haben eine deutliche Überzahlsituation. Grillitsch treibt das Leder bis an den Sechzehner, wo er einen Doppelpass mit Baumgartner spielen will. Das machen die Kraichgauer nicht sauber, die Pille aber landet trotzdem wieder bei Grillitsch. Der zieht aus 16 Metern halblinker Position direkt ab und schlenzt das Leder perfekt ins lange Eck.
53.
Saarbrücken - Köln
Toooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - 1. FC Köln 1:0. Jetzt ist es passiert - der Mann mit der Maske trifft! Freistoß durch Peredaj aus dem Halbfeld, in der Nähe des Elfmeterpunktes geht der aufgerückte Schorch als einziger energisch zum Ball. Der Kopfball schlägt zentral über Horn ein, keine Abwehrmöglichkeit für den Kölner Keeper. Ausgerechnet der Ex-Kölner Schorch, der wegen eines Nasenbeinsbruchs eine Maske trägt.
51.
HSV - Stuttgart
Castro beschwert sich etwas zu vehement über das Foul von Jatta. Dankert lässt nicht mit sich diskutieren und zückt erneut die Gelbe Karte!
51.
HSV - Stuttgart
Jatta steigt Ascasibar an der Seitenlinie auf den Fuß. Dankert hat kein Erbarmen und zieht Gelb!
50.
Freiburg - Union
Und jetzt fordern sie Elfmeter! Sallai fällt nach einem Schubser von Lenz im Strafraum. Den Strafstoß hätte es aus Sicht der Gastgeber geben müssen, neutral betrachtet kann man das weiterlaufen lassen. Die Freiburger sind jetzt aber am Drücker!
48.
HSV - Stuttgart
Guter Start der Stuttgarter in den zweiten Durchgang! Castro bringt eine Ecke von links an den kurzen Pfosten. Badstuber kommt unbedrängt zum Kopfball. Das Leder zischt am rechten Pfosten vorbei.
47.
Saarbrücken - Köln
Was für eine Chance für den FCS! Vunguidica packt aus dem linken Halbfeld ein echtes Geschoss aus, Horn wehrt den Ball zur Seite ab. Jurcher macht die Sache noch einmal scharf und legt die Kugel an den Fünfmeterraum quer, den scharfen Pass schießt Jacob aber über das Tor. Den muss er machen.Was für eine Chance für den FCS! Vunguidica packt aus dem linken Halbfeld ein echtes Geschoss aus, Horn wehrt den Ball zur Seite ab. Jurcher macht die Sache noch einmal scharf und legt die Kugel an den Fünfmeterraum quer, den scharfen Pass schießt Jacob aber über das Tor. Den muss er machen.
47.
Freiburg - Union
Rapp foult Sallai an der Seitenlinie und unterbindet einen Angriff der Freiburger. Schiedsrichter Kampka zückt umgehend den gelben Karton.
46.
Duisburg - Hoffenheim
Das hatte sich schon vor der Pause abgezeichnet: Rudy kann nicht weiterspielen. Der Mittelfeldmann bleibt mit Rückenproblemen in der Kabine. Für ihn ist nun Grillitsch im Spiel.
46.
Saarbrücken - Köln
Wechsel bei Köln zur Pause: Louis Schaub kommt für Anthony Modeste.
46.
Alle Spiele
Die zweite Halbzeit läuft!
Freiburg - Union
In einer intensiven Pokalpartie zwischen Freiburg und Union Berlin steht es nach 45 Minuten leistungsgerecht 1:1. Union ging durch Mees in Führung (36.), Koch antwortete kurz vor dem Pausenpfiff (45.+2) für Freiburg.
Saarbrücken - Köln
Im Duell Regionalliga gegen Bundesliga ist weiterhin alles offen. Der 1. FC Saarbrücken liefert dem Favoriten aus Köln einen echten Pokalfight und kommt immer wieder selbst zu guten Abschlüssen. Die größte Gelegenheit hatte Froese in Minute 26, der Horn mit einem strammen Distanzschuss prüfte. Nur drei Minuten später hätte allerdings der Effzeh in Führung gehen können, diesmal parierte Batz gegen Drexler glänzend. Man darf gespannt sein, wie sich die Partie mit zunehmender Dauer entwickelt. Bislang geht der Plan von FCS-Trainer Dirk Lottner, dem Kölsche Jung, voll auf.
HSV - Stuttgart
Nach einem spektakulären Start mit je einem Elfmetertor pro Seite ist die Partie merklich abgeflacht. Viel Kampf im Mittelfeld und wenig Torraumszenen. Keine Mannschaft schafft es, die Partie zu kontrollieren. Wir können uns auf eine spannende zweite Hälfte freuen!
Duisburg - Hoffenheim
Der Drittligist erwischte einen guten Start, ein Klassenunterschied war in den ersten 20 Minuten nicht zu erkennen. Nach dem Lattentreffer von Bebou erhöhte die TSG aber die Intensität - speziell im Passspiel. Der MSV lief in der Folge viel hinterher, zur Pause steht trotzdem noch die Null. Das ist für den Außenseiter als Erfolg zu werten, dennoch spielt Duisburg mit dem Feuer. Denn ohne eigene Nadelstiche wird es auf Dauer nicht gehen. Die bisher so enttäuschenden Konteransätze müssen die Zebras viel besser ausspielen.
45+4.
Alle Spiele
Mittlerweile ist auf allen Plätzen Schluss. Duisburg gegen Hoffenheim und Saarbrücken gegen Köln sind noch torlos, in den anderen beiden Partien steht es jeweils 1:1.
45+2.
Freiburg - Union
Tooor! SC FREIBURG - Union Berlin 1:1. Der Ausgleich! Den fälligen Eckball bringt Grifo hoch in die Mitte, wo Koch genau in die Schnittstelle springt und das Spielgerät per Kopfball wuchtig ins rechte Eck befördert.
45+2.
Saarbrücken - Köln
In Saarbrücken ist bereits Pause. Hier steht es noch 0:0.
43.
Alle Spiele
Die letzten Minuten der Halbzeit laufen. Sehen wir noch einen Last-Minute-Treffer?
40.
Duisburg - Hoffenheim
Stoppelkamp verliert die Kugel tief in der gegnerischen Hälfte und will sie direkt zurückerobern. Dabei begeht er aber ein klares Offensivfoul. Mit dem Pfiff von Storks ist er trotzdem nicht einverstanden und bolzt die Kugel weg. Dafür sieht er schließlich die erste Gelbe der Partie.
39.
Duisburg - Hoffenheim
Nächster Alu-Treffer! Geiger führt einen Freistoß links neben dem gegnerischen Sechzehner aus und flankt dabei scharf auf den ersten Pfosten. Dort verlängert niemand, sodass die Kugel an den Außenpfosten klatscht.
36.
Freiburg - Union
Tooor! SC Freiburg - UNION BERLIN 0:1. Nach einer starken Flanke von Ujah von der rechten Seite läuft Mees perfekt ein und köpft die Kugel, zentral im Sechzehner stehend, unhaltbar für den Torwart zur Führung für die Gäste ein. Die Freiburger Defensive sieht bei diesem Treffer allerdings nicht besonders gut aus.
35.
Saarbrücken - Köln
Peredaj streckt Drexler in der eigenen Hälfte nieder, dafür sieht das Saarbrücker Raubein zurecht den gelben Karton.
33.
Freiburg - Union
Andrich mit einem Hammer aus gut und gerne 30 Metern Entfernung. Flekken faustet das Leder um den Pfosten. Richtig guter Versuch von Seiten der Eisernen!
29.
Saarbrücken
Auch auf der Gegenseite wird es richtig brenzlig. Einen weiten Ball leitet Hector ins Zentrum auf Modeste weiter, der sich die Kugel eigentlich auf den linken Fuß legen will. Aus dem Rückraum kommt jedoch Drexler angeflogen, den Flachschuss wehrt Batz mit einem tollen Fußreflex ab.
27.
Freiburg - Union
Union steht hier sehr hoch, attackiert die Gastgeber früh und lässt sie nicht in Ruhe das Spiel aufbauen. Das sieht sehr aggressiv und giftig aus, wie die Eisernen hier agieren.
26.
Saarbrücken - Köln
Erste dicke Gelegenheit für Saarbrücken! Perdedaj führt einen Freistoß kurz aus, Froese kommt an den Ball und schließt aus rund 20 Metern wuchtig ab. Der Rechtsschuss geht Richtung linke untere Ecke, Horn taucht jedoch ab und lenkt das Leder klasse um den Pfosten.
21.
Freiburg - Union
Schmiedebach geht einfach zu rustikal in den Zweikampf und sieht die erste Gelbe Karte vom Referee.
20.
Duisburg - Hoffenheim
Latte! Kaderabek findet mit seiner Hereingabe vom rechten Flügel Bebou. Der steigt am kurzen Pfosten sieben Meter vor dem Tor hoch und verlängert das Leder aufs lange Eck. Weinkauf schaut nur zu, wie sich der Ball spät senkt - und letztlich auf den Querbalken klatscht.
19.
Freiburg - Union
Petersen! Schnell ausgeführter Freistoß der Breisgauer. Ujah lässt die Kugel unfreiwillig zu Haberer durch, der nochmal zurücklegt auf Petersen, der rechts im Sechzehner nicht lange fackelt und sofort den Abschluss sucht. Knapp drüber!
18.
HSV - Stuttgart
Gelb für Karazor! Der Mittelfeldabräumer grätscht Hintersser an der Mittellinie überhart um und lässt damit Dankert keine andere Wahl.
16.
HSV - Stuttgart
Toooor! HAMBURGER SV - VfB Stuttgart 1:1. Auch Aaron Hunt bleibt eiskalt! Der Kapitän verwandelt links unten und verlädt Bredlow, der sich für die falsche Ecke entscheidet. Das Spiel ist wieder völlig offen!
15.
HSV - Stuttgart
Nächster Elfmeter, dieses Mal auf der anderen Seite! Kinsombi wird im Strafraum von Ascasibar umgegrätscht. Klare Sache!
15.
Saarbrücken - Köln
Drexler mit dem weiten Steilpass aus der eigenen Hälfte auf Cordoba, der den ehemaligen Kölner Schorch im Laufduell locker abhängt. Der Winkel ist allerdings zu spitz, Saarbrückens Keeper Batz kommt aus dem Kasten und holt sogar einen Abstoß heraus.
14.
Freiburg - Union
Für Parensen geht es offenbar nicht weiter. Früh in der Partie muss er verletzungsbedingt vom Feld. Für ihn bringt Unions Coach Fischer nun Rapp ins Spiel.
13.
Freiburg - Union
Chance für Union. Ujah legt einen langen Ball ab zu Mees, der aus der zweiten Reihe dann nicht genug Druck hinter den Ball bekommt, sodass Flekken im Tor keine Schwierigkeiten hat, das Ding zu entschärfen. Das sah aber im Ansatz schon mal ganz gut aus.
11.
HSV - Stuttgart
Kempf nimmt die Pille nach einem verlorenen Zweikampf mit Jatta in die Hand, um den Konter zu stoppen. Das ist natürlich Gelb für den Stuttgarter Innenverteidiger!
9.
Freiburg - Union
Freistoß für Freiburg aus einer guten Position. Günter bringt die Kugel in die Mitte, wo Schlotterbeck um ein Haar per Kopf die Führung für die Gastgeber erzielt, doch sein Abschluss geht an den rechten Pfosten. Erste Riesenchance des Spiels.
8.
HSV - Stuttgart
Das muss doch der Ausgleich sein! Jatta bringt die Pille nach einem kurz ausgeführten Standard von Hunt von rechts an den langen Pfosten. Vagnoman schafft es nicht, den Ball aus kürzester Distanz zu drücken und so geht die Pille über die Querlatte.
5.
Saarbrücken - Köln
Deftiges Einsteigen von Nationalspieler Jonas Hector. Der Kölner Kapitän, der übrigens in Saarbrücken geboren wurde, sieht nach dieser Grätsche gegen Jänicke sofort Gelb.
4.
Duisburg - Hoffenheim
Riesenchance für den MSV! Nach einem Querschläger taucht Stoppelkamp zehn Meter vor dem Kasten auf, wo ihn alle im Abseits wähnen. Das scheint auch der Offensivspieler so zu sehen, weshalb er aus der Drehung lasch und ungenau abzieht. Pentke schnappt sich die Kugel ohne Mühe. Erst anschließend stellen alle Beteiligten fest, dass Schiedsrichter Storks kein Abseits gesehen hatte - und zwar zu Recht!
2.
HSV - Stuttgart
Toooor! Hamburger SV - VFB STUTTGART 0:1. Gonzalez schießt halbhoch in die Mitte. Heuer Fernandes entscheidet sich fürs rechte Eck. Stuttgart führt!
1.
HSV - Stuttgart
Elfmeter! Badstuber spielt einen traumhaften, langen Ball auf Förster. Jung bringt Förster mit wenig Kontakt zu Fall. Dankert zeigt trotzdem auf den Punkt!
1.
Saarbrücken - Köln
Erster Abschluss für Saarbrücken - nach 16 Sekunden. Jurcher, der gegen Regensburg doppelt traf, windet sich um Mere herum und zieht aus etwa 18 Metern mit rechts ab. Weit vorbei, trotzdem ein erstes Ausrufezeichen.
1.
Alle Spiele
Auf geht's! Die Kugel rollt.
Konferenz
Damit ist alles angerichtet. In knapp zehn Minuten rollt die Kugel und wir freuen uns auf einen schönen Pokalabend. Viel Spaß!
HSV - Stuttgart
Das wohl spannendste Duell am frühen Abend steigt in Hamburg. Auf dem selben Rasen, auf dem der HSV bereits vor wenigen Tagen den VfB mit 6:2 nach Hause schickte. Eine bittere Pille für die Stuttgarter, die drei Niederlagen in Folge in der Liga hinnehmen mussten. Im Pokal wollen sie es natürlich besser machen, aber gelingt das auch? Die deutliche Niederlage vom Wochenende steckt wahrscheinlich noch tief in den Knochen und der HSV dürfte hochmotiviert sein, den Schwung vom 6:2 mitzunehmen. Wir erwarten ein Spiel, das wahrscheinlich zu großen Teilen im Kopf gewonnen wird.
Saarbrücken - Köln
Das größte Potenzial zur Sensation hat die Partie in Saarbrücken. Gelingt dem Regionalligisten die große Überraschung oder kochen die Kölner Bundesliga-Kicker den Underdog einfach ab? Wir dürfen gespannt sein, wie das Team aus dem Saarland die Sache angeht. Eins ist aber sicher: Das ganze Stadion wird auf die Sensation brennen und wir freuen uns auch drauf!
Freiburg - Union
Ein Duell zweier Bundesligisten und genau vor zehn Tagen haben wir das Duell schon einmal gesehen. Damals gewann Union mit 2:0 gegen den Sportclub. Fahren die Berliner nun auswärts den nächsten Sieg ein oder sichern die Freiburger mit den eigenen Fans im Rücken das Weiterkommen? Wir sind gespannt.
Duisburg - Hoffenheim
Doch auch der Bundesligist ist in guter, sogar bestechender Form möchte man sagen. Drei Siege in Folge stehen auf dem Konto: Hertha, Schalke und .. die Bayern. Gegen den MSV muss sich die TSG also auf jeden Fall nicht verstecken. Sie gehen als Favorit in die Partie, doch wir alle wissen, dass diese Rolle im Pokal ganz schnell zum Verhängnis werden kann, denn die Duisburger haben nichts zu verlieren.
Duisburg - Hoffenheim
Eine Premiere: Noch nie haben die Zebras und das Team aus Hoffenheim in einem Pflichtspiel gegeneinander gespielt. Im ersten Aufeinandertreffen geht es für Duisburg also gleich um alles. Das Erreichen des Achtelfinales wäre für den Drittligisten ein enormer Erfolg. Sportlich und auch finanziell. In der Liga läuft es dieses Jahr bereits gut. Aktuell steht der MSV auf dem 2. Rang und die letzten zwei Spiele wurden gewonnen - das macht Mut.
DFB-Pokal
Die 2. Runde im DFB-Pokal steht an. Acht Spiele erwarten uns heute, vier davon um 18:30 Uhr. Wir werfen gleich einen genauen Blick auf die Partien, dürfen uns aber schon jetzt auf einen schönen Fußballabend freuen. Vielleicht sehen wir ja die ein oder andere Überraschung, Drama im Elfmeterschießen oder einfach eine große Menge Tore. So oder so: Wir freuen uns drauf. Lassen Sie uns gleich loslegen, viel Spaß!
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz der Zweitrundenspiele im DFB-Pokal.