Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Champions League, Inter Mailand - Real Madrid, 25.11.2020

1   :   2
1   :   2
3   :   0
3   :   1
2   :   1
0   :   4
1   :   0
4   :   1
4   :   0
0   :   1
3   :   1
0   :   0
0   :   2
0   :   2
0   :   2
3   :   1
Giuseppe Meazza
Inter Mailand
0:2
BEENDET
Real Madrid
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für heute verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Abend.
In der kommenden Woche muss die Mannschaft von Trainer Antonio Conte in den Borussia Park nach Mönchengladbach, Real Madrid muss bei Donezk ran. Natürlich gibt es auch diese, wie alle weiteren Partien der Champions League, dann wieder bei uns im Liveticker. Seien Sie dabei.
Real Madrid bleibt Borussia Mönchengladbach, das die Tabelle in Gruppe B weiter anfüht, auf den Fersen. Mit sieben Punkten rangieren die Königlichen einen Punkt hinter den Fohlen und können im direkten Duell noch vorbeiziehen. Inter Mailand muss, um sicher im Europapokal zu überwintern, beide verbleibenden Spiele gewinnen. Dann gibt es sogar noch eine Chance auf das Achtelfinale.  
Real Madrid fährt einen ungefährdeten 2:0-Erfolg bei Inter Mailand ein und hat den Gruppensieg in Gruppe B damit weiter in eigener Hand. Von Beginn an dominierten die Königlichen das Spiel, ließen den Ball mit großer Sicherheit durch die eigenen Reihen laufen. Schon in der 7. Minute zeigte Schiedsrichter Taylor auf den Punkt, Barella hatte Nacho im Strafraum gelegt. Hazard brachte Real mit seinem ersten Treffer in der Königsklasse für die Spanier in Führung. Wenig später schwächten sich die Mailänder selbst, als Vidal sich nach einem nichtgegebenden Elfmeter mit Schiedsrichter Taylor anlegte und innerhalb von Sekunden Gelb-Rot sah. In der zweiten Halbzeit versuchte es Inter mit der Umstellung auf Viererkette, was defensiv für mehr Stabilität sorgte. Doch die Italiener schafften es nicht, offensive Akzente zu setzen. Real hingegen spielte weiter souverän und entschied die Partie in der 59. Minute. Vazquez bediente den 30 Sekunden zuvor eingewechselten Rodrygo, der schon das Hinspiel mit seinem 3:2 nach Einwechslung entschieden hatte. Der Brasilianer drückte die Kugel mit seinem ersten Ballkontakt zum 2:0 über die Linie. In der Folge beschränkten sich die Hausherren auf Schadensbegrenzung, Real schaltete merklich runter. 
90.+2. | Das war's. Das Spiel ist aus.