Liveticker: Fußball Champions League, FC Valencia - Atalanta Bergamo, 10.03.2020

VAL
vs
ATB
RBL
vs
TOT
PSG
vs
BVB
LIV
vs
ATM
17.03.
MAC
vs
RMA
17.03.
JUV
vs
LYO
18.03.
FCB
vs
CHE
18.03.
BAR
vs
NEA
Mestalla
FC Valencia
3:4
BEENDET
Atalanta Bergamo
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Damit endet der erste von insgesamt vier CL-Achtelfinalabenden. Heute war es der Tag der Underdogs, morgen sind dann vier Big Player im Spiel, wenn Atletico, Liverpool, PSG und BVB die nächsten zwei Viertelfinalisten ausmachen. Bis dahin!  
Das letzte Team, das in der Champions League als Debütant ins Viertelfinale einzog, war Leicester City in der Saison 2016/17. Nun haben wir mit Atalanta Bergamo und RB Leipzig, das sich parallel gegen Tottenham durchsetzte, gleich zwei Debütanten unter den letzten Acht. Damit kann sich Valencia ab sofort auf die Liga und die erneute Qualifikation für die Königsklasse konzentrieren. Am Samstag ist Levante zu Gast. Wann Bergamo sein nächstes Spiel bestreitet, mag ich nicht vorhersagen. Da heißt es abwarten und es nehmen, wie es kommt. 
Nach insgesamt zwölf Toren in zwei Spielen setzt sich Atalanta Bergamo in einem wilden Achtelfinale gegen den FC Valencia durch und zieht erstmals seit 1991 ins Viertelfinale eines Europapokals ein. Diakhaby verursachte im ersten Durchgang zwei Elfmeter und sorgte damit schon frühzeitig für eine schier unlösbare Aufgabe für die Fledermäuse. Valencia hat aber allen Respekt verdient und sich nie aufgegeben, die richtige und nötige Balance zwischen Offensive und Defensive wurde aber nie gefunden. Die drei geschossenen Tore reichten so nicht, denn letztlich bedankte sich Ilicic mit einem astreinen Viererpack für die unausgewogene Verteidigung des Gegners und schoss sein Team eine Runde weiter. 
90.+3. | Denn jetzt ist Schluss! Atalanta gewinnt im Mestalla mit 4:3. 
90.+2. | Und auf der anderen Seite hat Gameiro die Hundertprozentige auf dem Fuß, um zumindest die Niederlage abzuwenden. Ferran lässt vor dem Strafraum einen Gegenspieler stehen und steckt dann auf den Stürmer durch, der scheitert aber am gut parierenden Sportiello. Könnte aber auch Abseits gewesen sein. Sei's drum.