Liveticker: Fußball 2. Bundesliga, SV Sandhausen - SpVgg Gr. Fürth, 09.11.2019

1   :   1
1   :   0
1   :   1
3   :   2
1   :   0
1   :   5
4   :   0
2   :   2
1   :   1
BWT-Stadion am Hardtwald
SV Sandhausen
3:2
BEENDET
SpVgg Gr. Fürth
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für heute soll es das aus der 2. Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Samstag!
Mit dem Last-Minute-Sieg rückt der SVS dem Kleeblatt auf die Pelle und ist mit 17 Punkten erst einmal Siebter. Fürth bleibt mit 18 Zählern auf Rang 5. Nach der Länderspielpause reist Sandhausen zur Bielefelder Arminia, Fürth empfängt den 1. FC Nürnberg zum Franken-Derby.
Einen finalen Höhepunkt hielt die Partie vor 5.632 Zuschauern im BWT-Stadion am Hardtwald bereit. Trotz zweimaligen Rückstandes kam der SV Sandhausen gegen die SpVgg Greuther Fürth immer wieder zurück und gewann die Begegnung dank der erstmalig erzielten Führung in der Nachspielzeit mit 3:2. Dabei waren die Gäste anfangs die bessere Mannschaft, spielten den gepflegteren Ball. Doch mit dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Paul Seguin funktionierte es beim Kleeblatt nicht mehr nach Wunsch. Die zudem nun deutlich zweikampfstärkeren Sandhäuser kauften dem Gegner den Schneid ab, kamen zum Ausgleich. Und obwohl die Franken dank individueller Klasse einiger Spieler kurz nach der Pause nochmals in Führung gingen, steckten die Hausherren nie auf, spielten nun zudem hin und wieder ihre Kopfballüberlegenheit aus. Auf diese Weise wurde der erneute Ausgleich erzielt. Dass sich die Fürther dann aber in der Nachspielzeit derart auskontern ließen, dürfte Stefan Leitl auf die Palme bringen. Umso größer jedoch war die Freude bei Uwe Koschinat und seinen Männern, nach sieben sieglosen Partien endlich mal wieder gewonnen zu haben.
90.+5. | Dann ist Feierabend in Sandhausen!
90.+3. | Toooooor! SV SANDHAUSEN - Greuther Fürth 3:2. Dann wagen sich die Gäste noch einmal nach vorn, doch Daniel Keita-Ruel verliert den Ball. Die Sandhäuser bekommen die Gelegenheit zum Konter. Über die rechte Seite macht sich Mario Engels auf den Weg, bleibt im Tempo und flankt in die Mitte. Dort ist Aziz Bouhaddouz mit dabei, darf freistehend mit dem rechten Fuß abschließen. Der Stürmer hat aus etwa sieben Metern Torentfernung keine Mühe, seinen vierten Saisontreffer zu erzielen.