Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball 2. Bundesliga, Konferenz vom 23.04.2022, 1. Spieltag, Saison 2021/2022

2   :   2
2   :   2
1   :   4
1   :   1
2   :   4
1   :   2
3   :   0
2   :   4
2   :   2
22.04. Ende
Fortuna Düsseldorf
SG Dynamo Dresden
22.04. Ende
Karlsruher SC
FC Ingolstadt
23.04. Ende
FC Schalke 04
Werder Bremen
23.04. Ende
Holstein Kiel
1. FC Heidenheim
23.04. Ende
Jahn Regensburg
Hamburger SV
23.04. Ende
FC St. Pauli
Darmstadt 98
24.04. Ende
SC Paderborn
Hannover 96
24.04. Ende
1. FC Nürnberg
SV Sandhausen
24.04. Ende
Erzgebirge Aue
FC Hansa Rostock
Live
Tabelle
Von dieser Stelle soll es das aber gewesen sein. Einen schönen Samstag noch!
Der Zweitliga-Samstag ist damit aber noch nicht am Ende. Später am Abend gibts ja noch das Duell zwischen St. Pauli und den Lilien.
Rollentausch an der Tabellenspitze, mit einem Kantersieg zieht Werder an Schalke vorbei und holt sich den Platz an der Sonne zurück. Der HSV meldet sich zurück im Aufstiegsrennen. Und Kiel verpasst es, den Klassenerhalt vorzeitig sicherzustellen.
90+5.
Regensburg - Hamburg
Und in Regensburg wird gar nicht mehr angepfiffen.
90+3.
Kiel - Heidenheim
Schlusspfiff in Kiel.
90+4.
Regensburg - Hamburg
Tooor! Regensburg - HAMBURG 2:4. Kinsombi trifft vom Punkt, die Entscheidung.
90+3.
Regensburg - Hamburg
Strafstoß für den HSV. Kittel wurde da im Regensburger Strafraum gefällt.
90+3.
Schalke - Bremen
Feierabend auf Schalke.
91.
Regensburg - Hamburg
War wohl nicht zu ahnden. Mit einer Führung geht der HSV in die fünfminütige Nachspielzeit. Die Regensburger Spieler sind bedient. Es hätte auch Gründe gegeben, einem Einspruch gegen den Treffer stattzugeben. So wäre das jedenfalls in jedem guten amerikanischen Justizdrama.
90.
Regensburg - Hamburg
Tooor! Regensburg - HAMBURG 2:3. Wie verarbeitet der HSV den Schock des Ausgleichs? Gar nicht. Keine Zeit zu. Vagnoman mit der schnellen Antwort? Möglicherweise lag aber eine Abseitssituation vor, weil Kinsombi sehr nah am Tor stand?
88.
Regensburg - Hamburg
Tooor! REGENSBURG - Hamburg 2:2. Albers verlädt Heuer Fernandes und trifft sicher vom Punkt.
88.
Schalke - Bremen
Tooor! SCHALKE - Bremen 1:4. Wer weiß, wozu der Treffer noch gut ist. Sollte der HSV heute gewinnen. Nach einem Eckball herrscht viel Verkehr am Bremer Elfmeterpunkt, Werder kann nicht klären, der Ball fällt Churlinov vor die Füße. Der zieht zur linken Fünferecke, zieht den Ball gen langes Eck. Terodde hält noch die Fußspitze rein, ist er noch dran? Egal, der Ball rollt ins lange Eck.
87.
Regensburg - Hamburg
Strafstoß für den Jahn. Wegen Fouls. Gab noch einen kurzen Austausch mit dem VAR. Ändert aber an der Entscheidung.
83.
Weitere Wechsel
Das mit den Wechseln nimmt gerade Überhand, gehen wir nur noch drauf ein, wenns relevant wird.
81.
Kiel - Heidenheim
Die Störche wechseln gleich dreifach, neu im Spiel sind Sterner, Arp und Pichler für Resse, Skrzybski und Wriedt.
80.
Regensburg - Hamburg
In Regensburg wird durchgewechselt. Walter bringt frische Offensivspieler, David für Meffert und Vagnoman für Jatta. Beim Jahn geht Torschütze Boukahlfa für Makridis.
75.
Schalke - Bremen
Schlussviertelstunde. Welche Motivation treibt die Schalker jetzt noch um? Die Punkte sind weg. Vielleicht ein wenig am Torverhältnis basteln, das ohnehin das zweitbeste der Liga ist? Vielleicht nicht ganz verkehrt. Denn das beste hat bekanntlich der HSV, und der ist wieder in Schlagdistanz.
73.
Kiel - Heidenheim
Der Treffer hat Folgen. Den nun befinden sich die Störche wieder ein bisschen im Abstiegskampf. Mit neun Zählern Vorsprung auf Dresden ist rein rechnerisch immer noch der Relegationsplatz drin.
71.
Kiel - Heidenheim
Tooor! Kiel - HEIDENHEIM 1:1. Fußball ist ja kein Schönheitswettbewerb. Aber seis drum, da sah Gelios gar nicht gut aus. Nach Pass von Leipertz ist Kleindienst halblinks im Strafraum zur Stelle. Gelios ist da, wirft sich auf den Ball, doch irgendwie rutscht der unter ihm durch und bewegt sich dann in Zeitlupe über die Torlinie.
70.
Tabelle
Die Tabellenkonstellation an der Spitze haben wir ja bereits angesprochen. Aber es lohnt sich auch ein Blick über den Tellerrand mit der goldenen Verzierung hinaus. Wo steht eigentlich gerade der HSV? Auf Platz 4, zwei Zähler hinter dem Stadtrivalen. Zurück im Rennen ..
66.
Regensburg - Hamburg
Tooor! Regensburg - HAMBURG 1:2. Wieder geht der HSV durch einen Distanzschuss in Führung. Suhonen aus locker 25 Metern. Allerdings macht Meyer im Tor beim Jahn bei diesem Treffer überhaupt keine gute Figur. Er warf sich in die Schussbahn, als glaubte er, seine Arme seien 20 Zentimeter länger.
63.
Schalke - Bremen
Schalke ab sofort mit Aydin für Vindheim und bei Werder kommt Schmidt für den ohne "t".
64.
Kiel - Heidenheim
Wechselfieber, und ganz außerhalb der Transferperiode! Mohr ersetzt Sessa, Föhrenbach Theuerkauf und Schimmer kommt für Kühlwetter. Gleich dreifach wechselt also Frank Schmidt.
60.
Stunde rum
Eine Stunde ist mittlerweile gespielt, die Partie in Gelsenkirchen können wir wohl abhaken, wenn Zarah Leander nicht am Ende recht hat. Ansonsten sind die Partien aber doch recht eng. Kiel führt zwar verdient, ein Sieg bedeutete den sicheren Klassenerhalt, aber auch in Regensburg ist noch alles möglich.
56.
Kiel - Heidenheim
Tooor! KIEL - Heidenheim 1:0. Ach ja, in Kiel spielen sie ja auch noch. Und jetzt haben wir hier auch den ersten Treffer. Ein Standard muss am Ende her, um den Bann zu brechen. Kurz ausgeführte Ecke. Und Holtby flankt aus ähnlicher Position wie heute schon zweimal Weiser bei Werder. Für den Kopfball ist dann Lorenz zuständig.
53.
Schalke - Bremen
Tooor! Schalke - BREMEN 0:4. Jetzt gehts den Schalkern aber wie eine Woche vorher den Lilien. Gegen die Königsblauen. Ducksch hält einfach mal von der Strafraumgrenze drauf, alles kein Problem. Aber er schießt dabei Itakura an, der unhaltbar abfälscht. Fraisl war schon ins andere Eck unterwegs. Nicht schlecht für eine Mannschaft, die sich zuletzt dreimal mit Remis zufriedengeben musste.
51.
Schalke - Bremen
Tooor! Schalke - BREMEN 0:3. S04 ist nicht schlecht, aber bekommt hier eine Lektion in Sachen Effizienz erteilt. Ganz schön was los im Werder-Block. Langer Ball in die Spitze bei den Gästen, zunächst geklärt, aber der zweite Ball landet wieder bei den Bremern. Und die spielen das dann eiskalt aus. Aus dem Zentrum der Pass nach draußen, Bittencourt findet im Strafraum Ducksch, der sich den Ball zunächst zurechtlegt, bevor er aus der Drehung draufhält.
48.
Regensburg - Hamburg
Meffert hats vorgemacht, nun zieht Beste nach. Auf Meckern steht Hartmann gar nicht.
46.
Kiel - Heidenheim
Auch in Kiel bleiben beide Teams zunächst unverändert.
46.
Regensburg - Hamburg
Tooor! REGENSBURG - Hamburg 1:1. Heyer mit einem No-Look-Pass Richtung Heuer Fernandes. Mann, Mann. Shipnoski ist dazwischen, scheitert zunächst zwar an Heuer Fernandes, aber Boukhalfa bekommt ja den Nachschuss. Ähnlich amateurhaft startete der HSV auch in die Partie. Nur diesmal wird das auch bestraft.
46.
Regensburg - Hamburg
Keine Wechsel in Regensburg, aber dafür ..
46.
Schalke - Bremen
Bei Schalke kommt Churlinov für den bereits verwarnten Drexler. Läuft unter Sicherheitsmaßnahme.
46.
Wechsel
Schauen wir uns zunächst an, was sich personell getan hat.
46.
Anpfiff!
Weiter gehts.
Fazit
Das sieht nach Big Points für Werder aus im Spitzenspiel, aber 45 Minuten sind lange, das sollte allemal für S04 reichen, zwei Treffer zu erzielen. Haben die Bremer ja auch geschafft. Der HSV ist auf gutem Weg, endlich mal wieder einen Auswärtsdreier einzufahren. Und in Kiel, ach, nicht so wichtig.
45+x.
Halbzeit
Mittlerweile sind alle Partien in der Halbzeit.
45.
Regensburg - Hamburg
Saller rutscht über den Rasen und mäht Muheim rabiat um. Die gezeigte Gelbe Karte, seine achte, quittiert der Verteidiger mit einer abwertenden Handbewegung. Hätte wahrscheinlich lieber Rot gesehen.
39.
Schalke - Bremen
So ist besser: Auf der einen Seite scheitert Terodde an Pavlenka, allerdings aus Abseitsposition. Auf der anderen hat Ducksch unmittelbar danach nach dem weiten Pavlenka-Abstoß das dritte Tor auf dem Fuß. Vier Schalker reichen nicht, um Füllkrug und Ducksch zu bändigen. Ducksch verlängert, Füllkrug legt wieder ab, Ducksch will halbrechts im Strafraum über Fraisl lupfen. Und verfehlt das Tor nur haarscharf.
38.
Schalke - Bremen
Außerdem die nächste Gelbe aus Gelsenkirchen, wo es recht hitzig zugeht. Drexler und Bittencourt erwarten einen hohen Ball, dann trifft Drexler den Bremer erst unten an der Ferse, dann hart mit dem Arm am Kopf. Direkt vor der Bremer Bank, die geschlossen aufspringt. Bittencourt muss im Nackenbereich behandelt werden. Drexler wird verwarnt und hat nächste Woche Spielpause.
38.
Kiel - Heidenheim
Auch nicht schlecht. Oder so rum: Gefährlich. Wriedt macht den Ball mit dem Rücken zum Strafraum gut fest und passt dann aus der Drehung in den Lauf von Reese, der sofort den Abschluss sucht und am guten Müller scheitert. Themenvorschlag für die Pausengespräche in der Kieler Kabine: Chancenverwertung. Discuss!
37.
Kiel - Heidenheim
Kühlwetter will sich über die linke Seite davonstehlen und wird durch Lorenz gestoppt. Auch taktisch.
37.
Regensburg - Hamburg
Gelb für Gimber, der Meffert schon in der HSV-Hälfte stoppte. Taktisch und so.
Gelb
Jetzt wieder ein paar Karten ..
34.
Regensburg - Hamburg
Dazu noch eine überaus faszinierende Statistik aus Regensburg. Vor dem 0:1 gabs neun Abschlüsse durch den Jahn. Danach? Null! Solche Zahlen lassen sich leicht interpretieren. Können Sie dann in der Halbzeitpause machen. Ist ja nicht mehr weit weg.
34.
Kiel - Heidenheim
Hätte ein klassisches Pressing-Tor geben können. Wriedt setzt gut gegen Mainka nach, übernimmt sogar die Kugel, scheitert dann aber am aufmerksamen Müller, der sich rechtzeitig von der Linie gelöst hatte.
30.
Regensburg - Hamburg
Das sah kurz nach einer Auswechslung von Shipnoski aus, der nach einem Aufschrei an der Seitenlinie liegen blieb. Kurz darauf kann er jedoch weitermachen, war jedenfalls gut verkauft.
31.
Schalke - Bremen
Außerdem im Angebot: Die zweite Verwarnung auf Schalke, die erste für einen Schalker. Vindheim kassiert die Verwarnung nach einem Knöcheltritt gegen Agu.
29.
Schalke - Bremen
Werder könnte übrigens sogar schon 3:0 führen, wenn Ducksch nicht gerade mit seinem Distanzversuch am Pfosten gescheitert wäre.
27.
Regensburg - Hamburg
Außerdem hätten wir zwei Verwarnungen aus Regensburg zu vermelden. Nach einem taktischen Foul wird Besuschkow gelbgefärbt. Und Meffert kassiert eine Verwarnung für seine Beredsamkeit.
27.
Schalke - Bremen
Tooor! Schalke - BREMEN 0:2. Und Werder legt nach! Nebenbei sei wenigstens erwähnt, dass die Bremer wieder die Tabellenspitze übernommen haben. Murmeltiertag. Schalke kassiert den zweiten Gegentreffer im exakt selben Ablauf wie den ersten. Kurze Ecke von rechts, der Ball geht ins Zentrum zu Weiser, der massig Platz hat und diesmal aber den Ball mit dem ersten Kontakt an den langen Pfosten hebt. Dort taucht Füllkrug auf und nickt unbedrängt ein.
23.
Kiel - Heidenheim
Nichts veraltet schneller als der letzte Ostseereport. Holstein hat den Faden von der guten Phase vor der VAR-Entscheidung wieder aufgenommen. Nur der finale Pass in den Strafraum ist oft noch nicht genau zurück. Doch Heidenheim ist nach dem nicht gegebenen Treffer offensiv weiter unauffällig.
23.
Regensburg - Hamburg
Tooor! Regensburg - HAMBURG 0:1. So kanns gehen. Eigentlich ist der Jahn das bessere Team. Aber den ersten Treffer erzielen die Gäste. Meffert setzt vor dem Strafraum Muheim in Szene, der noch ein paar Meter geht und dann aus halblinker Position vor dem Strafraum draufhält. Ein absolutes Traumtor. Der Ball steigt wahrscheinlich immer noch. Schlägt im rechten Kreuzeck ein.
21.
Schalke - Bremen
Das hätte an einem anderen Tag auch der Ausgleich sein können, wenn nicht müssen. Itakura setzt Terodde in Szene, der ein wenig Feld vor sich hat und bis zur Strafraumgrenze geht. Sein Abschluss fliegt dann aber deutlich über den Kasten.
18.
Kiel - Heidenheim
Jetzt wieder ein wenig Ostseereport: Das sieht ganz gut aus, was die Heidenheimer hier zeigen. Die Kieler haben gerade große Probleme, ein vernünftiges Spiel aufzuziehen.
15.
Regensburg - Hamburg
Lebenszeichen der Gäste, und gleich eine gewaltige Chance. Angriff über links, der HSV hat die Box bestens besetzt, fünf Mann drängeln sich im gegnerischen Strafraum. Ein Querpass landet bei Heyer, der rechts im Strafraum zehn Meter vorm Tor viel Zeit hat - und doch überhastet abschließt. Sein direkter Flachschuss trudelt am linken Pfosten vorbei.
17.
Schalke - Bremen
Schalke hat optisch etwas mehr vom Spiel, doch Bremen ist jederzeit brandgefählich mit seinen Umschaltsituationen. 4:4 Torschüsse nach etwas über 15 Minuten unterstreichen, was für eine ausgeglichene, niveauvolle Veranstaltung das hier ist.
14.
Schalke - Bremen
Gefährlicher Kopfball von Friedl nach einem Halbfeldfreistoß von der linken Seite. Doch der Maskenmann bekommt zu wenig Druck hinter seinen Abschluss. Fraisl packt sicher zu.
9.
Regensburg - Hamburg
Dann schauen wir nochmal in Regensburg vorbei, wo sich bei der Beobachtung der Gäste der Gedanke aufdrängt, hey, die haben auswärts wohl schon länger nichts mehr gerissen. Wait a minute, indeed! Der Jahn drückt mächtig, die Hamburger stehen etwas neben sich.
11.
Kiel - Heidenheim
Tatsächlich, der VAR kassiert die Führung des FCH ein. Was war passiert? Nach einem Halbfeldfreistoß der Gäste wirds chaotisch im Kieler Strafraum, zunächst parierte Geilios gut einen abgefälschten Mohr-Freistoß, wurde dabei aber auch recht stark bedrängt, allerdings ist der Torraum kein geschütztes Revier mehr für den Torhüter, in soweit ginge der Treffer also in Ordnung. Aber Torschütze Leipzertz war vor seinem Abstauber aus einer Abseitsposition gestartet.
9.
Schalke - Bremen
Tooor! Schalke - BREMEN 0:1. Nach einem kurz ausgeführten Eckball hat Weiser zu viel Platz im Rückraum. Fraisl sieht beim Flatterball, den Weiser abgibt, nicht gut aus, er klatscht die Kugel mit beiden Händen nach vorne. Gruev stürmt ran und köpft aus drei Metern ein.
9.
Kiel - Heidenheim
Tooor! Kiel - HEIDENHEIM 0:1? Ich gebe den Treffer schon mal durch, aber 100 Prozent muss der einer VAR-Überprüfung standhalten.
6.
Kiel - Heidenheim
Weiter an die Ostsee, bei bestem Strandwetter: Starker Ball über die Abwehr hinweg in den Lauf von Skrzybski, der sofort querlegt. Wriedt taucht so frei vor Müller auf und macht aus zehn Metern viel zu wenig aus der Möglichkeit. Der FCH-Keeper wirft sich erfolgreich in den Schuss und klärt zur Ecke.
6.
Schalke - Werder
Beim Gipfeltreffen gibts auch die erste Karte des Tages. Steht halt viel auf dem Spiel. Rapp muss den durchbrechenden Zalazar auf der linken Seite mit einem taktischen Foul stoppen.
1.
Schalke - Werder
So viel los in Regensburg, das gibt uns erst jetzt die Gelegenheit, die erste gute Chance auf Schalke nachzureichen. Füllkrug ist nach einem langen Ball von Schmid frei durch. Fraisl will eingreifen, läuft aber am Ball vorbei. Doch Thiaw kann den Ball dann vor dem leeren Tor noch abfangen. Dann kommt die Pointe, war Abseits.
3.
Regensburg - Hamburg
Kennt man ja, der HSV will sich spielerisch aus dem Pressing lösen. Pressing ist aber die Spezialdisziplin des Jahns, der prompt am Strafrum den Ball gewinnt, und auch Besuschkow zwingt, diesmal aus der Distanz, Heuer Fernandes ist erneut gefordert, lenkt den Schuss aber sicher über die Latte.
1.
Regensburg - Hamburg
Kennt man ja, der HSV will sich spielerisch aus dem Pressing lösen. Pressing ist aber die Spezialdisziplin des Jahns, der prompt im Halbfeld den Ball gewinnt, schnörkellos gehts auf halbrechts im Strafraum zu Shipnoski, der sofort draufhält. Heuer Fernanders steht aber im bedrohten Eck.
1.
Anpfiff!
Aber die anderen beiden Partien lassen auch nicht lange auf sich warten.
1.
Anpfiff!
Und los gehts! In Kiel machen sie den Anfang.
Hinspiele
Die Resultate der Hinrunde: Heidenheim vs. Kiel 2:1, Werder vs. Schalke 1:1, HSV vs. Regensburg 4:1. Das hilft weiter.
Statistik
Noch ein paar statistische Floskeln: Werder hat nur eines der letzten 15 Spiele verloren, spielte zuletzt aber dreimal in Folge remis. Der HSV konnte in den letzten vier Auswärtsspielen nicht gewinnen. Und bei den Rothosen gilt es auch noch immer, die Halbfinalniederlage im DFB-Pokal zu verarbeiten.
Schatten
Also ganz klar, bei zwei Spielen, die mit dem Auf- bzw. Abstieg eher gar nichts mehr zu tun haben, MUSS der Fokus auf dem absoluten Spitzenspiel liegen, die beiden großen Gefallenen stehen an der Schwelle zur Rückkehr ins Oberhaus, haben die Chance, jüngere Irrtümer der Fußballgeschichte schnell zu korrigieren. Die Lehre ist schließlich auch, siehe HSV, wenn man nicht schnell korrigiert, ist es irgendwann zu spät.
Antwort
Vielleicht tatsächlich nur noch die Statistiker, die in ein paar Jahren auf die Abschlusstabelle schauen und feststellen, so nah war der HSV dann doch am Relegationsplatz. Wer hätte das gedacht?
Ausblick
Der Fokus liegt heute ganz eindeutig auf der Partie in Gelsenkirchen. As Spitzenspiel as it gets. Wen interessiert da das nächste dramatische Kapitel im Buch des HSV, oder die Partie an der Ostsee, wo sich zwei Teams gegenüberstehen, für die es nicht mehr so wirklich um viel geht?
Begrüßung
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 31. Spieltages.