Liveticker: Fußball 2. Bundesliga, Konferenz vom 15.12.2019, 19. Spieltag, Saison 2019/2020

18:30
20:30
20:30
20:30
18:30
20:30
20:30
20:30
20:30
13.12. Ende
VfL Bochum
Hannover 96
13.12. Ende
Erzgebirge Aue
SSV Jahn Regensburg
14.12. Ende
1. FC Heidenheim
DSC Arminia Bielefeld
14.12. Ende
FC St. Pauli
SV Wehen Wiesbaden
14.12. Ende
Karlsruher SC
SpVgg Gr. Fürth
15.12. Ende
1. FC Nürnberg
Holstein Kiel
15.12. Ende
SV Sandhausen
Hamburger SV
15.12. Ende
VfL Osnabrück
SG Dynamo Dresden
16.12. Ende
Darmstadt 98
VfB Stuttgart
Live
Tabelle
Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute, danken für da Interesse an unserer Berichterstattung und wünschen Ihnen noch einen schönen 3. Advent. Bis zum nächsten Mal! Tschüss!
And the one and only winner is .. VfL Osnabrück! Sowohl Nürnberg als auch Sandhausen mussten sich nach der Halbzeitführung mit einer Punkteteilung abfinden. Die Osnabrücker mit ihrem Trainer Daniel Thioune sind derweil mittlerweile auf den 5. Platz vorgerückt. Der Hamburger SV kann morgen vom direkten Aufstiegsplatz purzeln, wenn der VfB Stuttgart in Darmstadt gewinnen sollte. Für die Kellerklubs Nürnberg und Dresden hat sich nicht viel geändert, auch nicht unter dem relativ beziehungsweise ganz neuen Trainer nicht.
90+4.
Abpfiff
Schluss! Die Sonntagsspiele sind abgepfiffen!
90+3.
Nürnberg - Kiel
Tooor! Nürnberg - KIEL 2:2 - Ist das bitter für den FCN, Kiel gleicht in letzter Sekunde aus. Einen weiten Schlag verlängert Serra auf Baku, der van den Bergh bedient. Die Flanke von links legt Özcan per Kopf auf Thesker ab, der Dornebusch aus wenigen Metern wiederum mit dem Kopf überlupft.
90+1.
Sandhausen - Hamburg
Die Hausherren haben die Riesenchance zum Siegtreffer! Behrens ist bei einem Konter auf halbrechts frei durch und marschiert auf Fernandes zu. Im Eins-gegen-Eins scheitert der Offensivmann letztlich aber am toll reagierenden Schlussmann.
90+1.
Sandhausen - Hamburg
Insgesamt vier Minuten gibt es hier oben drauf.
90.
Osnabrück - Dresden
Die 90. Minute hat begonnen und Dynamo hat bislang keinen einzigen Schuss auf das Tor abgefeuert bzw. abfeuern können.
87.
Sandhausen - Hamburg
Deniz Aytekin läuft nicht zum Monitor, der VAR erklärt ihm offensichtlich überzeugend, dass es Abseits war.
86.
Sandhausen - Hamburg
Handelfmeter für den HSV oder nicht? - Zunächst wird Abseits angezeigt, aber das ist eine knappe Geschichte.
83.
Sandhausen - Hamburg
Was für eine Glanzreaktion von Martin Fraisl, der einen strammen Hinterseer-Schuss aus rund 12 Metern zusammen mit Linsmayer abwehren kann.
80.
Sandhausen - Hamburg
Fast die erneute SVS-Führung! Bei der anschließenden Ecke kommt Behrens völlig unbedrängt zum Kopfball, setzt die Kugel aus acht Metern halbrechter Position aber Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
77.
Nürnberg - Kiel
Tooor! Nürnberg - KIEL 2:1 - Geht doch noch was für Kiel? Die Nürnberger verteidigen es im Zentrum nicht gut, Özcan schickt Serra per schicken Steilpass in den Strafraum. Der Holstein-Angreifer umkurvt Dornebusch und nagelt die Kugel unter die Latte. Saisontor Nummer sechs für Janni-Luca Serra.
78.
Osnabrück - Dresden
Tooor! OSNABRÜCK - Dresden 3:0 - Ajdini mit der Vorentscheidung! Zunächst scheitert Ouahim aus etwa sieben, acht Metern an Keeper Broll, doch der mitgelaufene Ajdini staubt dann zum 3:0 für die Gastgeber ab und sorgt damit für die Entscheidung in diesem Spiel. Der VAR hat seinen Segen gegeben.
76.
Osnabrück - Dresden
Der eingewechselte Köhler kommt aus genau 16 Metern frei zum Abschluss, zielt aber einfach in die Mitte des Tores und so packt Keeper Broll sicher zu. In dieser Szene war für Osnabrücks Joker deutlich mehr drin.
75.
Sandhausen - Hamburg
Tooor! Sandhausen - HAMBURG 1:1 - Lukas Hinterseer mit dem Ausgleich! Links zieht Tim Leipold in wenig in die Mitte, spielt den Ball vor das Tor und am Fünfer ist es der Österreicher, der die Kugel ins lange Eck bugsiert.
70.
Nürnberg - Kiel
Plötzlich taucht Schleusener frei vor Reimann auf und wird vom Kieler Schlussmann von den Beinen geholt. Schiedsrichter Gerach zeigt zunächst auf den Punkt, dann geht aber die Fahne des Assistenten doch noch hoch. Der Nürnberger Angreifer stand beim Pass in die Spitze meterweit im Abseits.
71.
Sandhausen - Hamburg
Es sind noch rund 20 Minuten auf der Uhr und die Hamburger kommen hier nicht zu nennenswerten Möglichkeiten, es droht dem HSV die dritte Niederlage in Folge und dann lässt sich die Krise, von der Dieter Hecking noch auf der Pressekonferenz nichts wissen wollte, kaum mehr leugnen.
69.
Osnabrück - Dresden
Dresdens Klingenburg sieht für ein zu hartes Einsteigen im Mittelfeld die Gelbe Karte.
67.
Nürnberg - Kiel
Tooor! NÜRNBERG - Kiel 2:0 - Die Arbeit wird belohnt! Nach einem Fehlpass von Wahl schalten die Hausherren schnell um, Schleusener kommt rechts an den Ball und flankt flach in den Rückraum. Das Leder rutscht auf Robin Hack durch, der noch einmal kurz verzögert und das Spielgerät aus zehn Metern humorlos in die Maschen donnert.
62.
Nürnberg - Kiel
Das Wetter zum Spiel! Im Max-Morlock-Stadion eilen die Akteure auf nassem Geläuf durch den Regen, hier wird Fußball gearbeitet, die Zuschauer honorieren den Einsatz der Gastgeber, aber der Ertrag bleibt noch überschaubar.
60.
Sandhausen - Hamburg
Dudziak spurtet rechts seinen Gegenspielern davon und ist schon fast am Strafraum. Halimi packt gerade noch so vor dem Sechzehner zu und stoppt den Hamburger. Für dieses taktische Vergehen sieht Halimi Gelb.
61.
Osnabrück - Dresden
Die Osnabrücker sind in der Rückwärtsbewegung zumeist sehr schnell, so bewirken Dresdner Ballgewinne recht wenig, weil eben die VfL-Spieler schnurstraks wieder hinter dem Ball sind. Bezeichnend: Dynamo hat nach einer Stunde noch immer keine einzige, echte Torchancen herausspielen können.
59.
Sandhausen - Hamburg
Nach einer knappen Stunde und wenig Schwung nach dem Wiederanpfiff wechselt der HSV doppelt. Adrian Fein und Sonny Kittel ersetzen Jung und Hunt.
57.
Sandhausen - Hamburg
Die Gelbe Karte - die erste des Spiels - gegen Jatta, welcher sich den Ball zu weit vorlegte und dann Ivan Paurevic umgeflext hatte.
55.
Nürnberg - Kiel
Doppelte Schusschance für Iyoha! Lee pflückt das Leder am Strafraum herunter und setzt sich mit etwas Glück durch. Der Ball landet über Umwege bei Iyoha, dessen zentralen Rechtsschuss Dornebusch nach vorne abwehrt - und der zweite Versuch zischt rechts am Gehäuse vorbei.
54.
Osnabrück - Dresden
Tooor! OSNABRÜCK - Dresden 2:0 - Schmidt legt nach! Der gerade erst eingewechselte Stor verliert den Ball an Schmidt und dann darf der Osnabrücker einfach über ungefähr 35 oder gar 40 Meter mit dem Leder am Fuß lauefn und kann dann alleine vor Broll mit einem Schuss ins rechte untere Eck auch noch das 2:0 für die Gastgeber erzielen. Eine starke Einzelleistung, aber auch sicher nicht optimal verteidigt von der Dynamo-Defensive.
50.
Sandhausen - Hamburg
Fast das 2:0! Halimi taucht plötzlich halbrechts im HSV-Sechzehner auf, scheitert aus bester Position aber am glänzend reagierenden Heuer Fernandes.
50.
Nürnberg - Kiel
Serra mit der Kopfballverlängerung auf Lee, der nur noch Mühl vor sich hat. Der Linksaußen will den Weg kreuzen, bleibt aber an Mühls ausgestrecktem linken Bein hängen. Ganz wichtige Verteidigungsaktion!
47.
Sandhausen - Hamburg
HSV-Coach Dieter Hecking hat zunächst von Wechseln abgesehen, wenngleich neben den eingangs erwähnten Fein oder van Drongelen ja unter anderem auch noch Torjäger Sonny Kittel auf der Bank sitzt.
46.
2. Halbzeit
Die Mannschaften sind zurück auf den Plätzen. Es geht weiter!
Drei Spiele, drei Tore und das (zur Halbzeit) am Dritten Advent. Wir sehen davon ab, das Bild weiter auszumalen, stellen aber fest, dass bis auf Osnabrück die beiden anderen vermeintlichen Favoriten zurückliegen und behaupten gleich anschließend, dass hier noch keine Messe gelesen ist.
45.
Halbzeit
Die Spiele gehen in die Halbzeitpause, wir gehen mit und melden uns nach Punsch und Handbrot wieder zurück.
45.
Sandhausen - Hamburg
Der HSV läuft jetzt einem Rückstand hinterher, aber die nächste Möglichkeit hat Sandhausen. Diekmeier flankt gut von der rechten Seite in den Sechzehner, wo Aziz Bouhaddouz zum Kopfball kommt - drüber.
41.
Osnabrück - Dresden
Tooor! OSNABRÜCK - Dresden 1:0 - Dynamo Dresden 1:0! Heyer schlägt per Kopf zu! Die Gastgeber gehen kurz vor der Pause in Führung und zwar durch Innenverteidiger Heyer. Im Anschluss an eine nicht weit genug nach außen geklärte Ecke lupft Henning das Leder von halbrechts am Strafraum einfach mal an den langen Pfosten und Heyer versenkt den Ball dann aus etwa fünf Metern unhaltbar rechts im Eck zum 1:0 für den Aufsteiger aus Osnabrück.
43.
Nürnberg - Kiel
Felix Dornebusch hält! - Der zu Fall gekommene Özcan tritt selbst an und sucht sich die rechte Ecke aus. Den halbhohen und unplatzierten Schuss wehrt der Nürnberger Keeper fast schon problemlos ab.
41.
Nürnberg - Kiel
Elfmeter für Holstein Kiel! Der Unparteiische pfeift Foul gegen Hanno Behrens.Nach einer Flanke von rechts lehnt sich Özcan in Behrens hinein, der auch noch wegrutscht und den Kieler Akteur so zu Boden reißt. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung, das sieht auch der Videoschiedsrichter so.
39.
Sandhausen - Hamburg
Tooor! SANDHAUSEN - Hamburg 1:0 - Aus dem Nichts geht Sandhausen in Führung! Paqarada führt einen Eckball auf der linken Seite aus und flankt das Leder mit viel Schnitt vor den Kasten. Zhirov setzt sich gegen Ewerton durch und köpft dann aus zehn Metern ins rechte Eck ein. Für den Innenverteidiger ist es das erste Saisontor.
38.
Nürnberg - Kiel
Tooor! NÜRNBERG - Kiel 1:0 - Dann muss eben ein Verteidiger für den Führungstreffer sorgen - und das auch noch per Freistoß. Nicht etwa Geis, sondern Asger Sörensen versucht es mit einem Direktschuss aus rund 20 Meter Torentfernung. Der Innenverteidiger dreht das Leder stark über die Mauer und lässt Reimann, der vergeblich fliegt, keine Chance. Der Ball schlägt einen Meter neben dem linken Pfosten ein. Schon das vierte Saisontor für Sörensen.
35.
Osnabrück - Dresden
Dresdens Ebert sieht für ein Foulspiel die Gelbe Karte.
34.
Osnabrück - Dresden
Da ist die erste Topchance! Ouahim kommt halblinks im Strafraum an den Ball und zieht dann zwei, drei Mal auf, ehe der Osnabrücker rechts vor dem Tor tatsächlich abschließt. Der Schuss aus etwa acht Metern geht am Ende deutlich rechts am Tor vorbei.
34.
Sandhausen - Hamburg
Der Hamburger SV heute übrigens nicht mit den dunkelblauen Auswärtstrikots unterwegs, sondern mit den Hemden im Design "Heringssalat" - von den weißen Trikots der Gastgeber mit Applikationen so weit nicht entfernt.
32.
Sandhausen - Hamburg
Hamburg mit Jatta über die linke Bahn, doch unweit der Mittellinie wird er abgegrätscht und dann liefert der Balljunge das Spielgerät nicht so schnell, wie es sich der HSV-Akteur gewünscht hätte, um zügig wieder vorzustoßen.
29.
Nürnberg - Kiel
Ecke für die Nürnberger von der linken Fahne. Geis bringt die Ecke rein, am zweiten Pfosten kommt Mühl mit dem Scheitel an das Leder, nickt es dann aber rechts am Kasten vorbei.
26.
Sandhausen - Hamburg
Dicke Chance für die Gäste! Dudziak verschafft sich mit einem Haken im Halbfeld ganz viel Platz und kann in der Folge ohne Bedrängnis Richtung Strafraum spazieren. Aus 18 Metern zieht er letztlich ab, setzt die Pille aber Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
26.
Osnabrück - Dresden
Der bereits mit Gelb vorbelastete Heyer tritt dieses Mal von hinten gegen das Standbein von Kone. Nun muss der Innenverteidiger etwas mehr aufpassen und das wird ihm nach dem Foul auch von Schiedsrichter Rohde noch mal in aller Deutlichkeit erklärt.
25.
Osnabrück - Dresden
Einwurf für Osnabrück.Warum notieren wir dieses? - Weil auf dem Rasen der Ball zwischen den Strafräumen mit wenig Ertrag hin und hergespielt wird.
24.
Nürnberg - Kiel
Freistoßmöglichkeit für Nürnberg, Geis versucht es direkt und schießt die Murmel mit voller Wucht an den Schädel von Iyoha. Kiels Rechtsaußen fällt zu Boden und wirkt ein bisschen benommen. Es geht jedoch weiter für Iyoha.
21.
Sandhausen - Hamburg
Der HSV kommt über die Außen immer wieder nach vorne und versucht auch den Abschluss, aber es fehlt bis dato an Fortune und Präzision. Ein Sieg wäre so wichtig, auch für die Ruhe daheim.
19.
Nürnberg - Kiel
Großchance für Nürnberg! Toll vorgetragener Angriff über Hack, der Valentini links am Sechzehner mitnimmt. Die Flanke wird flach an den Fünfer serviert, wo Schleusener minimal zu spät kommt. Sonst hätte der Offensivmann ganz locker einschieben können.
16.
Sandhausen - Hamburg
Harnik! Leibold hat auf der linken Seite alle Zeit der Welt, geht bis an die Strafraumkante und flankt dann präzise auf den zweiten Pfosten. Dort steigt Harnik am höchsten, scheitert im kurzen Eck aber am gut reagierenden Fraisl.
16.
Osnabrück - Dresden
Osnabrücks Heyer sieht für ein taktisches Foul im Mittelfeld gegen Ebert die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.
16.
Nürnberg - Kiel
Die Nürnberger versuchen es ja, das ist dem Club gar nicht abzusprechen, aber der Bundesliga-Absteiger verliert auch die entscheidenden Zweikämpfe, ist oft ein, zwei Schritte zu spät. Kiel kann seinen Schwung auf der anderen Seite allerdings auch noch nicht nutzen.
13.
Nürnberg - Kiel
Kiels Iyoha versucht es jetzt aus der Distanz, die Leihgabe aus Düsseldorf zieht aus etwa 20 Metern mit links ab. Etwas zu hoch angesetzt, trotzdem kein schlechter Versuch.
12.
Sandhausen - Hamburg
Weite Flanke aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo Behrens sehr fein ablegt für den einlaufenden Aziz Bouhaddouz, der kommt aber ein wenig zu spät. Die hatte die HSV-Abwehr zu hoch gestanden und nicht aufgepasst.
11.
Osnabrück - Dresden
Gefährlich! Ballas rutscht mit dem Ball am Fuß knapp außerhalb des Strafraumes aus, Ouahim sprintet sofort los und kommt anschließend links im Strafraum aus etwa 13 Metern zum Schuss. Torhüter Broll taucht ins rechte Eck ab und kann den Ball direkt festhalten.
9.
Sandhausen - Hamburg
Den Ball haben die Hamburger zumindest schon mal und auch nach Abschlüssen hat der HSV auch schon ausgeglichen, allerdings rauscht der Schuss von Jeremy Dudziak am Kasten des SVS vorbei.
7.
Nürnberg - Kiel
Die ersten Minuten gehören ganz klar den Gästen aus Kiel, die immer wieder rund um den Sechzehner auftauchen. Der FCN muss sich auf die Defensivarbeit konzentrieren, vorne fehlt es noch an der Durchschlagskraft.
6.
Nürnberg - Kiel
Freistoß für Holstein Kiel aus rund 30 Metern nach Foul von Behrens an Serra. Über die Ausführung wollen wir insoweit Worte verlieren, als dass die Mauer gut getroffen wird.
3.
Osnabrück - Dresden
Die SG Dynamo durchaus mit Zug nach vorne. Die Gäste versuchen, über die linke Bahn nach vorne zu kommen, aber der VfL steht kompakt, gibt keine Lücken frei.
2.
Sandhausen - Hamburg
Bei den Hamburgern finden sich heute einige nominelle Stammspieler auf der Bank. Für van Drongelen und Fein stehen Ewerton und Jung in der Startelf.
1.
Anpfiff
Die Unparteiischen pfeifen die drei Sonntagsspiele in diesem Augenblick an. Los geht es!
Osnabrück - Dresden
Bis auf Platz 5 könnte heute der VfL Osnabrück springen - vorausgesetzt ist ein Dreier gegen Schlusslicht Dresden. VfL-Torjäger Marcos Alvarez erwartet gegen seinen Ex-Verein einen Sieg. „Wir haben hier gegen Stuttgart und den HSV gewonnen. Und Dresden wird nicht gerade mit breiter Brust aufdribbeln", so der 28-Jährige. Ob sich die Sachsen und die beiden bezwungen Spitzenclubs der Liga vergleichen lassen, wird man abwarten müssen. Der neue SGD-Trainer Markus Kauczinski wird unter Umständen auch noch etwas Überraschendes aus der Wollmütze zaubern. Man darf gespannt sein.
Sandhausen - Hamburg
Anfang des Jahres war es in Hamburg ein großes Thema, dass jene, die auf das erste Ligator von Sandhausens Dennis Diekmeier und das ausgerechnet gegen seinen Ex-Club HSV setzten, bei 10 Euro Einsatz 170 Euro gewinnen würden. Damals war der "Zehner" weh. Heute treten die Hamburger beim SVS an und im Mittelpunkt der Berichterstattung steht nun weniger die Quote Diekmeisers, sondern der "Durchhänger" der Hanseaten. Der HSV hat die letzten fünf Auswärtsspiele nicht gewonnen, zuletzt in Osnabrück und daheim gegen Heidenheim sogar verloren. Da kann man sich weniger einem einzelnen Spieler widmen, sondern eher den nun fünf Punkten Abstand auf Spitzenreiter Bielefeld und der Punktgleichheit mit Stuttgart auf Rang 3.
Nürnberg . Kiel
Nur ein Zähler aus den letzten fünf Liga-Spielen - der 1. FC Nürnberg steht auf dem 16. Tabellenplatz, auch der Trainerwechsel zu Jens Keller hat die Franken bislang nicht in ruhigere Gewässer geführt. Der neue Übungsleiter hat mit eben diesem einen Punkt aus seinen drei Spielen noch nicht die erhoffte Wende gebracht. Holstein Kiel pendelte sich in den vergangenen Wochen im Mittelfeld ein, auf zwei Siege gegen die "Kellerkinder" Wehen und Dresden folgte zuletzt eine Niederlage daheim gegen Aufsteiger Osnabrück.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 17. Spieltages.