Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, Werder Bremen - FC Augsburg, 01.09.2019

1   :   3
6   :   1
0   :   0
1   :   1
1   :   2
3   :   0
3   :   1
3   :   2
2   :   1
wohninvest WESERSTADION
Werder Bremen
3:2
BEENDET
FC Augsburg
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es aus der Stadt an der Weser. Gleich folgt um 18:00 Uhr noch das letzte Spiel dieses 3. Bundesliga-Spieltags: Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf. Im vergangenen Jahr endete dieses Spiel 7:1, mal schauen, ob es heute ähnlich torreich wird. Es lohnt sich auf jeden Fall reinzuklicken. Ich bedanke mich für das Mitlesen und wünsche Ihnen, egal ob mit oder ohne Fußball, noch einen schönen Sonntag!
In der Liga steht für beide Mannschaften jetzt erstmal die Länderspielpause an. Die Bremer haben nun genau zwei Wochen Ligapause, denn am 4. Spieltag geht es sonntags um 15:30 Uhr im Stadion an der alten Försterei gegen Union Berlin. Der FCA hat einen Tag früher ein Heimspiel gegen Europa-League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt.
Durch den ersten Sieg in dieser Saison verbessert sich Werder auf Rang 13. Viel wichtiger dürfte der Erfolg für die Moral und das Umfeld sein. So bleiben den Werder-Verantwortlichen Diskussionen in der Länderspielpause erspart. Der FCA bleibt mit einem Punkt auf Platz 16.
Vorne hui, hinten pfui - so lässt sich der heutige Sonntag aus Bremer Sicht zusammenfassen. Und so war dieser 3:2-Erfolg gegen Augsburg trotz teils deutlicher Überlegenheit am Ende hart erkämpft. Yuya Osako brachte die Gastgeber in der 6. Minute nach einem Konter in Führung. Sechs Minuten später erzielte Vargas per Kopf den Ausgleich. In der 21. Minute stellte Sargent mit einem technisch sehenswerten Treffer auf 2:1. Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, aber die Bremer nutzten ihre Chancen nicht. Zehn Minuten vor der Pause flog Stephan Lichtsteiner mit Gelb-Rot vom Platz, was die Augsburger natürlich zusätzlich schwächte. Doch der erste Treffer in Durchgang zwei gelang den Gästen. Vargas vollendete einen Konter in der 46. Minute zum 2:2 und schockte Grün-Weiß. Osako brachte seine Mannschaft in der 67. Minute erneut in Führung. Bremen blieb dominant, ließ aber immer wieder Augsburger Chancen zu und hatte Glück, dass Niederlechner in der 82. Minute nur den Pfosten traf. Insgesamt ist der knappe Bremer Sieg aber verdient.
90.+4. | Das war es. Bremen gewinnt mit 3:2.