Liveticker: Fußball Bundesliga, SC Paderborn - Borussia Dortmund, 31.05.2020

0   :   1
SCF
vs
LEV
1   :   2
WOB
vs
SGE
2   :   0
BER
vs
AUG
0   :   1
M05
vs
HOF
0   :   1
S04
vs
BRE
5   :   0
FCB
vs
DÜS
4   :   1
BMG
vs
UBE
1   :   6
SCP
vs
BVB
2   :   4
KÖL
vs
RBL
Benteler-Arena
SC Paderborn
1:6
BEENDET
Borussia Dortmund
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Damit verabschiede ich mich aus der Benteler-Arena und danke Ihnen für das Interesse. Der 29. Spieltag der Bundesliga findet morgen Abend um 20:30 Uhr seinen Abschluss mit der Partie 1. FC Köln gegen RB Leipzig, wir sind selbstverständlich auch dann wieder live für Sie dabei. Bis dahin noch einen schönen Abend an diesem Pfingstsonntag!
In der Tabelle bleibt der BVB mit nun 60 Zählern erster Bayern-Verfolger, Paderborn wie erwähnt das Schlusslicht (19 Punkte). Weiter geht es für den SCP am kommenden Samstag mit dem nächsten schweren Brocken, um 15:30 Uhr müssen die Ostwestfalen in Leipzig über sich hinauswachsen. Dortmund hat dann am Abend ab 18:30 Uhr die wiedererstarkte Hertha aus Berlin zu Gast.
Paderborn auf der anderen Seite ist seit zehn Ligaspielen ohne Sieg, in den vergangenen zwölf Partien in der Bundesliga gab es sieben Niederlagen (1 Sieg) - so wird das ganz schwer mit dem Klassenerhalt. Der Relegationsplatz ist nach wie vor acht Zähler entfernt. Zum zweiten Mal nach einem 0:6 gegen die Bayern im Februar 2015 kassiert Paderborn sechs Tore in einem Ligaspiel.
Der BVB gewann damit sieben der vergangenen acht Bundesliga-Spiele sowie die letzten vier Auswärtsspiele in Serie und spielt mit 30 Punkten nach zwölf Partien die zweitbeste Rückrunde der Vereinsgeschichte - nur in der Meistersaison 2011/12 waren es nach zwölf Rückrunden-Spielen mehr Zähler (32). Lucien Favre feiert darüber hinaus im 63. Bundesliga-Spiel als BVB-Trainer seinen 41. Sieg - kein anderer Dortmunder Trainer erreichte diese Marke so früh (Thomas Tuchel im 66. Spiel).
45 Minuten hat Dortmund gebraucht, um sich den vermeintlichen Knock-out im Meisterschaftskampf aus den Trikots zu schütteln - dann drehte der Tabellenzweite auf und überrollte Schlusslicht Paderborn. Ein schneller Doppelpack nach dem Seitenwechsel eröffnete den Torreigen und stellte die Weichen auf Auswärtssieg, der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch einen äußerst strittigen Hand-Elfmeter stachelte die Borussia nur noch mehr an. Mit viel Spielfreude und Power schoss sich der BVB in der Folge den Titel-Frust von der Seele und schenkte dem SCP noch viermal ein.