Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, SC Freiburg - Hertha BSC, 20.12.2020

2   :   1
0   :   0
1   :   2
0   :   1
0   :   1
0   :   2
1   :   2
4   :   1
1   :   0
Schwarzwald-Stadion
SC Freiburg
4:1
BEENDET
Hertha BSC
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für den Moment soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn zum Abschluss der 13. Spieltags erwartet uns um 18:00 Uhr noch die Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem VfB Stuttgart. Viel Spaß dabei und noch einen schönen 4. Advent!
Tabellarisch geht man damit vorerst getrennte Wege. Freiburg klettert dank des Dreiers auf Platz 10. Hertha hingegen muss sich fortan eher nach unten orientieren. Dem Vierzehnten bleiben nur drei Punkte Polster zum Relegationsplatz. Zumindest dürfen sich die Berliner nun in die kurzen Weihnachtsferien verabschieden, wohingegen der SC am Mittwoch noch im DFB-Pokal zum VfB Stuttgart muss.
Mit 4:1 gewinnt der SC Freiburg zum Ende des Jahres 2020 sein Heimspiel gegen Hertha BSC. Alles in allem geht der Erfolg der Breisgauer in Ordnung. Aufbauend auf den frühen Führungstreffer aber ließen die Hausherren die Dinge im Verlauf des ersten Durchgangs zunehmend schleifen. Nach der vertanen Chance zum 2:0 kurz vor der Pause wäre die Sache beinahe nach hinten losgegangen. Hertha kam wie verwandelt aus der Kabine. Plötzlich spielten nur noch die Berliner, kamen zum Ausgleich und waren drauf und dran, die Begegnung vollends zu drehen. Doch aus dem Nichts schlugen plötzlich die Freiburger zu. Mit dem 2:1 gab der Sport-Club entscheidend die Richtung vor. Nun ließen sich die Hausherren das nicht mehr nehmen. Die Alte Dame lieferte letztlich einen schwachen Auswärtsauftritt. Eine knappe Viertelstunde gut zu spielen, ist einfach viel zu wenig, um eine Begegnung in der Bundesliga gewinnen zu können.
90.+4. | Unmittelbar danach beendet Schiedsrichter Tobias Reichel das Treiben auf dem Platz.
90.+4. | Toooooor! SC FREIBURG - Hertha BSC 4:1. Der Foulstrafstoß ist eine Sache für Nils Petersen. Der routinierte Stürmer schießt mit dem rechten Fuß überlegt unten ins rechte Eck, während Alexander Schwolow auf die andere Seite unterwegs ist. Mit seinem fünften Saisontreffer setzt Petersen den Schlusspunkt.