Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, Konferenz vom 09.01.2021, 1. Spieltag, Saison 2020/2021

3   :   2
1   :   1
5   :   0
2   :   2
4   :   0
0   :   2
1   :   3
1   :   4
1   :   0
08.01. Ende
Borussia Mönchengladbach
Bayern München
09.01. Ende
Bayer Leverkusen
Werder Bremen
09.01. Ende
SC Freiburg
1. FC Köln
09.01. Ende
Union Berlin
VfL Wolfsburg
09.01. Ende
FC Schalke 04
1899 Hoffenheim
09.01. Ende
FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
09.01. Ende
RB Leipzig
Borussia Dortmund
10.01. Ende
FC Augsburg
VfB Stuttgart
10.01. Ende
Arminia Bielefeld
Hertha BSC
Live
Tabelle
Von dieser Stelle war es das aus der obersten Spielklasse. Wenn Sie Lust auf mehr haben, verweise ich Sie noch auf den Einzelticker zur Partie RB Leipzig gegen Borussia Dortmund. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
Im Verfolgerduell trennen sich Union und Wolfsburg 2:2, das, obschon der VfL fast eine gesamte Halbzeit in Unterzahl agieren musste. Aus Wolfsburger Sicht ist das also eher ein Punktgewinn. Zumindest vorläufig verdrängen die Eisernen den BVB von Platz 4, aber das kann sich im weiteren Verlaufe des Abends ja noch ändern.
Eine blamable Vorstellung liefert der FC in Freiburg ab. Auch aus dem Breisgau gab es Historisches zu vermelden. Der SC gewinnt erstmals fünf Bundesligaspiele in Folge. Und kann sich so langsam ja vielleicht auch europäisch orientieren?
Außerdem historisch: Frankfurt gewinnt erstmals überhaupt ein Ligaspiel in Mainz. Aber wenn nicht in der laufenden Saison, wann dann?
Zunächst aber DIE MELDUNG des Tages. Aufatmen bei Tasmania. Die Mannschaft bleibt auch weiterhin im Gespräch, weil Schalke heute offiziell daran gescheitert ist, diesen Rekord der Berliner zu brechen. Mit dem Dreier gelingt es den Königsblauen zudem, das Tabellenende zu ver- und den Mainzern zu überlassen.
Damit sind wir am Ende angekommen. Und es gibt einiges zu sortieren.
90+6.
Leverkusen - Bremen
Und Bremen nimmt überraschend einen Zähler aus Leverkusen mit.
90+5.
Union - Wolfsburg
Union und die Wölfe teilen sich die Punkte.
90+4.
Mainz - Frankfurt
Die Eintracht gewinnt 2:0 in Mainz.
90.
Leverkusen - Bremen
Üppig bemessen ist übrigens die Nachspielzeit in Leverkusen. Satte fünf Minuten zusätzlich gibt es.
90+2.
Schalke - Hoffenheim
SCHALKE schlägt Hoffenheim WIRKLICH 4:0! Jetzt, wo Trump weg ist, kann wirklich alles passieren. Weltfrieden ist das nächste.
90+2.
Schalke - Hoffenheim
Schalke schlägt Hoffenheim 4:0.
90+2.
Freiburg - Köln
Endstände trudeln ein. Freiburg schlägt Köln 5:0.
89.
Mainz - Frankfurt
Elfmeter für Mainz? Nein. Was war passiert? Dankert zeigte schon wieder vor dem Frankfurter Kasten auf den Punkt. Ein Handspiel war es von Toure, doch klar vor der Box. Das korrigiert nun auch der VAR, es gibt einen Freistoß für die Gastgeber.
Übrigens müssen wir uns heute von einem gewohnten Bild verabschieden. Schalke wird sich heute definitiv auf Platz 17 verbessern.
86.
Freiburg - Köln
Tempelmann erläuft einen langen Ball auf der rechten Seite und nimmt den überflüssigen Schubser von Czichos gerne an, so gibt es Freistoß für Freiburg nahe der rechten Grundlinie. Günter legt den Ball an die Strafraumkante, der traut sich den Direktschuss nicht, spielt aber Höler links im Strafraum an. Und der zimmert das Leder an den Außenpfosten. 5:0 ist ja auch genug.
In Freiburg natürlich auch nicht. Da muss man realistisch sein.
Spannende Schlussphase, nur auf Schalke nicht. Geht jetzt los.
80.
Leverkusen - Bremen
Leverkusen behält den Vorwärtsgang drin, hält sich weiterhin vornehmlich in der gegnerischen Hälfte auf. Von Werder kommt offensiv weiterhin nichts. Angesichts dessen gleicht es einem Wunder, dass die Gäste heute überhaupt zu einem Torerfolg gelangt sind - das durch einen 100-prozentige Chancenverwertung.
79.
Schalke - Hoffenheim
Tooor! SCHALKE - Hoffenheim 4:0. Schalke rules. Oczipka marschiert in den Strafraum auf der linken Seite, legt auf den Elfmeterpunkt, mit der Breitseite schiebt Harit unten links ins Eck. Beat this, Demirovic.
79.
Freiburg - Köln
Tooor! FREIBURG - Köln 5:0. Schlechte Nachricht für Köln, Freiburgs Einwechselspieler haben auch noch Lust. Jeong zieht J. Horn mit zur Außenbahn, so bietet sich eine riesige Lücke auf der linken Seite, in die Günter stößt. Der Kapitän wird perfekt bedient, geht zur Grundlinie und legt an den Elfmeterpunkt, von wo Höler locker einschiebt.
70.
Leverkusen - Bremen
Tooor! LEVERKUSEN - Bremen 1:1. Plötzlich zappelt der Ball im Bremer Tor. Alario und Schick stehen sich da fast im Weg. Nach einer Billardeinlage springt die Kugel vom Bremer Ludwig Augustinsson ins Tor. Doch umgehend ertönt der Pfiff. Handspiel! Das aber wird mehr als zweieinhalb Minuten später per Videoentscheid revidiert. Der Treffer zählt. Zunächst sah es so aus, jedenfalls für den verantwortlichen Spielleiter, als hätte Alario den Ball im Strafraum mit dem Arm mitgenommen. Über das Tor wird auf jeden Fall diskutiert werden.
73.
Mainz - Frankfurt
Tooor! Mainz - FRANKFURT 0:2. Silva macht es wieder und er macht es erneut stark! Der Portugiese schiebt flach links unten ein, Zentner ist noch am Ball, kann den Einschlag aber nicht verhindern!
72.
Mainz - Frankfurt
Elfmeter für die Eintracht. Niakhate bringt Hinteregger im Strafraum zu Fall, und Silva schreitet wieder an den Punkt. Das hat bis auf die Beteiligung von Hinteregger ziemlich viele Ähnlichkeiten mit der Entstehung des 0:1.
70.
Freiburg - Köln
Tooor! FREIBURG - Köln 4:0. Nur noch sintflutartige Regenfälle könnten verhindern, dass der SC erstmals in seiner Geschichte fünf Siege in Folge einfahren kann. Es wird deutlich. Mit dem ersten Eckball legt Freiburg nach. Grifo schlägt den Ball von der linken Seite weit auf den zweiten Pfosten. Demirovic legt per Kopf quer. Und Lienhart nickt ein. Ein paar weiße FC-Trikots fliegen durch den Raum. Nichts in Ballnähe. Demirovic jetzt auch schon mit einem Tor und zwei Assists, der Freiburger Harit irgendwie.
66.
Union - Wolfsburg
Tooor! Union - WOLFSBURG 2:2. Auch bei diesem Elfmeter sprach der VAR das letzte Wort. Ingvartsen hatte eine Schuss von Brekalo letztlich mit der Hand berührt. Den fälligen Strafstoß verwertet Weghorst.
62.
Mainz - Frankfurt
Also: Die Elfmetergeschichte in Mainz: Frankfurt bekommt den Ball nicht aus der Box, Barreiro geht mit dem Kopf voran zum Ball und Sow will klären, mit dem hohen Bein trifft er den Mainzer. So sah es jedenfalls zunächst aus. Dankert entscheidet dann aber um. Der Unparteiische geht zum Monitor am Spielfeldrand, schaut sich die Szene nochmal an und kippt seine Entscheidung!
65.
Schalke - Hoffenheim
Tooor! SCHALKE - Hoffenheim 3:0. Die Geschichte des Spiels: Harit auf Hoppe 1:0, Harit auf Hoppe, 2:0. Harit auf Hoppe, 3:0. Nach einem kapitalen Fehlpass im Spielaufbau von Vogt marschiert Harit durchs Zentrum, steckt 25 Meter zentral vorm Tor durch auf Hoppe, der in die Box eindringt und den Ball aus zwölf Metern am herauseilenden Baumann vorbeilupft. Eiskalter Abschluss.
60.
Union - Wolfsburg
Awoniyi drückt auf der Torlinie VfL-Keeper Casteels zu Boden, sodass der Ball bei einer Ecke von der linken Seite direkt in den Kasten der Wölfe fliegt. Dieser Treffer zählt aber nicht - eben wegen des Fouls von Awoniyi am Schlussmann.
60.
Mainz - Frankfurt
Elfmeter für Mainz. Doch kein Elfer für Mainz. Die Erklärung kommt gleich, gerade ist wieder ein Schalker Tor dazwischengekommen. Das ist natürlich viel wichtiger.
60.
Freiburg - Köln
Tooor! FREIBURG - Köln 3:0. Solche Zustände wünscht du dir auf der Autobahn. Das mit dem "Abstandhalten" hat die Kölner Defensive echt drauf. Mit einem einfachen Dribbling schüttelt Demirovic Schmitz links im Sechzehner ab, geht an die Grundlinie und gibt in die Mitte. Dort ist Sallai viel schneller als J. Horn und schiebt aus Nahdistanz ein.
56.
Freiburg - Köln
Strammer Schuss von Wolf, der damit zwei von zwei Kölner Torschüsse abgegeben hat. Rexhbecaj reibt sich an der Strafraumkante gegen drei Gegenspieler auf, büffelt sich irgendwie durch, dann springt der Ball Wolf vor die Füße, der direkt abzieht. Müller kann den harten, aber unplatzierten Schuss sicher parieren.
54.
Leverkusen - Bremen
Jetzt wird dem Torvorbereiter von eben ein Foul an Bailey unterstellt. Dafür fängt sich Augustinsson seine vierte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ein.
54.
Mainz - Frankfurt
Burkardt muss den Ausgleich machen! Das ist die erste Kombination der Mainzer und die ist genial - Burkardt sticht mit Tempo durchs Zentrum und wird überhaupt nicht angegangen, dann gibt es den schnellen Doppelpass mit Boetius und Burkardt steht alleine vor Trapp, jagt den Schuss aber aus zehn Metern am rechten Pfosten vorbei!
57.
Schalke - Hoffenheim
Tooor! SCHALKE - Hoffenheim 2:0. Verrückte Welt.
52.
Schalke - Hoffenheim
Baumgartner rutscht im Zweikampf mit Serdar weg und grätscht dem Schalker so mit offener Sohle von hinten in die Beine. Damit ist er im nächsten Spiel gesperrt.
50.
Schalke - Hoffenheim
Serdar setzt im linken Mittelfeld zum Sprint an, Gacinovic stoppt ihn von hinten mit einem taktischen Foul.
53.
Union - Wolfsburg
Tooor! UNION BERLIN - Wolfsburg 2:1. Elfmeter gabs keinen. Aber den Freistoß führt Andrich aus. Das ist so gut wie. Gefühlvoll überwindet er die Mauer und haucht den Ball ins den linken Winkel.
52.
Leverkusen - Bremen
Tooor! Leverkusen - BREMEN 0:1. Die Partie in Leverkusen nimmt gerade einen sehr unwahrscheinlichen Verlauf. Einen SEHR unwahrscheinlichen. Zweiter Torschuss Werder. Toprak trifft nach einem Freistoß von Augustinsson, weil er am langen Pfosten den Fuß reinhält. Das glaubt dir kein Mensch, der die Partie verfolgt hat.
50.
Union - Wolfsburg
Elfmeter für Union? Der Ort des Vergehens wird überprüft. Aber an der Roten für Arnold wird sich wohl nichts ändern, weil das Vergehen an Awoniyi als Notbremse interpretiert wird.
48.
Mainz - Frankfurt
Dicke Chance für Silva! Mainz bekommt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Kamada schnippelt die Kugel von der linken Seite nochmal an den Fünfer, wo Silva in der Luft steht und den Kopfball setzen kann. Nur setzt der Portugiese den Kopfball über den Querbalken hinweg!
46.
Schalke - Hoffenheim
Auf Schalke geht es unverändert weiter. SO groß ist die Auswahl bei der TSG aber auch nicht.
46.
Freiburg - Köln
Wenig überraschend hat der FC gewechselt. Gisdol bringt Thielmann und Rexhbecaj für Duda und Özcan.
46.
Union - Wolfsburg
Eine Veränderung gab es bei den Gästen in Berlin: Guilavogui spielt beim VfL für Pongracic.
46.
Leverkusen - Bremen
Doch schauen wir uns zunächst an, was für Wechsel es so gab. Die Frage ist für die Partie in Leverkusen relativ schnell beantwortet: Keine.
46.
Schalke - Hoffenheim
Vermutung: Die Schalker sehnen den Schlusspfiff herbei.
46.
Weiter gehts!
Bei Tasmania knallen marketing-wise wahrscheinlich schon die Sektkorken!
Schalke führt. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Schalke führt. Aber angesichts der Ausfallliste bei der TSG ist die zurzeit wahrscheinlich auch der perfekte Gegner. Frankfurt arbeitet daran, eine ganz schwarze Serie in Mainz endlich zu beenden. Leverkusen tut sich schwer gegen Werder. In dieser Partie sind die einzigen Highlights die Flutlichter. Der FC schießt sich in Freiburg mehr oder weniger selbst ab. Der Weg zum Comeback ist weit und steinig. Noch viel erwarten wir vom Spitzenspiel in Berlin. An der Alten Försterei könnte noch einiges passieren.
45+x.
Alle Partien befinden sich in der Pause.
43.
Schalke - Hoffenheim
Kramaric, der mit dem Zustandekommen des Treffers nicht ganz einverstanden ist, kassiert im Nachgang noch Gelb.
43.
Mainz - Frankfurt
Quaison holt sich für ein taktisches Foul an Younes die Gelbe Karte ab. Der Schwede wollte halt auch unbedingt mal in einem Ticker genannt werden.
42.
Schalke - Hoffenheim
Tooor! SCHALKE - Hoffenheim 1:0. Eigentlich war der Treffer aus dem Nichts für Mainz eingeplant. Aber die Bundesliga schreibt die verrücktesten Geschichten. Hoffenheim greift an und Schalke fährt einen Konter. Sachen gibts. Der KONTER IST SOGAR ERFOLGREICH. Plötzlich ist Hoffenheim offen, wie das sonst heute nur Köln ist. Harit treibt den Ball nach vorne, bedient perfekt Hoppe. Und der bringt die Schalker in Führung. Ein ganz ungewohntes Gefühl. Schalker Führungen checkt man lieber doppelt.
39.
Freiburg - Köln
Tooor! FREIBURG - Köln 2:0. Also, der zweite Gegentreffer des FC, da sieht die Abwehr der Gäste aber auch nicht so super aus. Die Abwehrkette ist breit aufgefächert. Und dann lässt sich der zentrale Mann im defensiven Mittelfeld, Özcan, auf einen Zweikampf ein. Mit Höfler. Der übernimmt und läuft alleine auf Horn zu.
35.
Mainz - Frankfurt
Es könnte hier tatsächlich den ersten Sieg ever der Eintracht geben. Die Gäste haben das Spiel gut im Griff, ohne sich verausgaben zu müssen. Es ist noch früh, ja, ja. Aber ein Comeback der Mainzer kündigt sich nicht an. Prima Ausgangsposition für ein Tor aus dem Nichts.
30.
Schalke - Hoffenheim
Beinahe gehen die Gäste in Führung! Gacinovic marschiert durchs Zentrum, bedient Bebou rechts im Strafraum, der direkt in die Mitte auf Kramaric passt. Und der scheitert aus fünf Metern an Fährmann, der sich ganz groß macht und mit dem Knie parieren kann. Falls das bei dieser Beschreibung nicht ganz klar geworden sein sollte. Das war eine verdammt große Hoffenheimer Chance.
33.
Freiburg - Köln
Die erste Kölner Torchance, Hector setzt halbrechts im Strafraum Wolf in Szene, der mit dem ersten Kontakt nach innen zieht und mit dem zweiten flach Richtung langes Eck schießt. Allerdings mit seinem schwachen linken Fuß, so ist das höchstens ein Schüsschen, der Müller nicht vor Schwierigkeiten setzt.
29.
Mainz - Frankfurt
Es gibt Proteste in Mainz! Foulspiel an Burkardt von Sow im Strafraum, das ist hier die Frage. Im Anschluss wurde das Spiel unterbrochen, der VAR schaut sich die Szene nochmal an. Die Partie geht dann ohne Elfer weiter. Der Kontakt von Sow reicht den Unparteiischen auch auf den zweiten Blick nicht.
29.
Union Berlin - Wolfsburg
Tooor! UNION BERLIN - Wolfsburg 1:1. Die Tore, sie fallen heute eher in Berlin. Das Spitzenspiel ist wieder offen. Ingvartsen läuft auf links den Strafraum an und legt an der Sechzehnerlinie quer auf Becker. Der versucht es diesmal nicht mit Gefühl sondern purer Gewalt. Und DIESER Schuss passt genau in den Knick.
24.
Union Berlin - Wolfsburg
Noch gut 20 Minuten sind es bis zur Pause. Der frühe Treffer durch Steffen hat den Wolfsburgern viel Sicherheit gegeben, die ja schon in der zweiten Minute um ein Haar in Rückstand geraten wären. Seit dem Führungstreffer bestimmt der VfL das Geschehen mit viel physischer Präsenz in den Zweikämpfen - und durch schnelles Umschalten spielt sich die Glasner-Elf auch immer wieder gute Situationen vorne heraus.
23.
Schalke - Hoffenheim
Kabak grätscht Bebou von hinten um, dafür sieht er den gelben Karton. Dadurch sind nun bereits bei beiden Teams Verteidiger verwarnt.
24.
Mainz - Frankfurt
Tooor! Mainz - FRANKFURT 0:1. Silva machts vom Punkt! Der Portugiese läuft an, verlädt Zentner lässig und schiebt präzise unten rechts ein.
22.
Mainz - Frankfurt
Elfmeter für die Eintracht. Younes tanzt im Mittelfeld zwei Mainzer aus und macht viele Meter, dann hat er das Auge für Silva, der in den Strafraum startet und von Niakhate umgerissen wird! Da gibt es wenig Raum für Diskussionen! Hätte diese Szene nicht zu einem Elfmeter geführt, also vor dem Strafraum stattgefunden, spielten die 05er bereits in Unterzahl.
20.
Leverkusen - Bremen
Kein Torschuss bisher von Werder, weil keiner so weit schießen kann. Und Bayer behält das Geschehen mit etwa 70 Prozent Ballbesitz absolut im Griff. In nahezu allen Belangen hat die Werkself die Nase vorn, lässt es einzig noch an Durchschlagskraft vermissen.
18.
Freiburg - Köln
Tooor! FREIBURG - Köln 1:0. Demirovic kann einen langen Ball nicht rechtzeitig erlaufen, weil Horn weit aus seinem Kasten kommt. Beim Klärungsversuch an der Strafraumgrenze produziert der Kölner Keeper allerdings eine Kerze mit starker Neigung Richtung eigenem Tor, krumm wie eine Kerze, die zu nahe an der Heizung steht. Demirovic läuft durch und nickt die Kerze vom Elfmeterpunkt ins leere Tor. Leichte Wachsabdrücke auf der Stirn.
13.
Freiburg - Köln
Ein Spektakel dürfen wir wohl eher nicht erwarten heute. Das war es bei Kölner Beteiligung zuletzt aber auch eher selten. Die erste Viertelstunde findet fast ausnahmslos zwischen den beiden Strafräumen statt. Köln beschränkt sich darauf, sicher zu stehen. Und Freiburg versucht primär über die Außen, den Gegner zu knacken. Geduld, Geduld, ist die erste Bürgerpflicht.
13.
Schalke - Hoffenheim
Erstmals Gelb wird auf Schalke ausgeteilt. Bogarde kommt gegen Serdar zu spät und räumt ihn mit einer Grätsche ab.
Königsklasse
Durch den Führungstreffer hat sich der VfL übrigens an Dortmund vorbeigeschoben und nimmt nun Platz 4 ein.
Damit können wir die Quizfrage auch schon offiziell als beantwortet betrachten. Alle Vorschläge waren falsch.
10.
Union Berlin - Wolfsburg
Tooor! Union Berlin - WOLFSBURG 0:1. Nach der Großchance von Gerhardt geht es mit einer Ecke weiter, weil Luthe eben noch die Fingerspitzen dran hatte. Diesmal nicht. Ecke Arnold, Kopfball Steffen. Und die Wölfe haben plötzlich die Nase vorne.
9.
Union - Wolfsburg
Chipp von Arnold in den Strafraum, Gerhardt scheitert aus kürzester Distanz. Alle Wetter, in Berlin geht es ja heute richtig zur Sache.
4.
Leverkusen - Bremen
Und was passiert in Leverkusen in der Anfangsphase? Bayer ist früh bemüht, die Spielkontrolle zu übernehmen, anders war das kaum zu erwarten. Zwingendes gibt es noch nicht zu vermelden, sonst wäre das schon vermeldet worden. Bremen ist zunächst auf Absicherung bedacht. Ganz neue Herangehensweise!
4.
Mainz - Frankfurt
Barreiro meldet sich früh in dieser Partie an und drückt aus 30 Metern einfach mal ab, eine sehenswerte Flugkurve hat der Ball, nur segelt er fünf Meter am Kasten von Trapp vorbei. Aber:Gut für die Torschussbilanz.
3.
Schalke - Hoffenheim
S04 hatte sogar schon eine Ecke!
2.
Union - Wolfsburg
Die erste dicke Möglichkeit des Tages, Abteilung "mega", haben die Eisernen. Becker bekommt rechts am Strafraumeck den Ball, legt ihn am herauslaufenden VfL-Keeper Casteels vorbei - und schlenzt dann aus gut zehn Metern mit links knapp am leeren Tor vorbei .. Den kann man auch schon mal machen.
3.
Schalke - Hoffenheim
Zweimal hat Zwayer die Schalker in dieser Saison gepfiffen. Die Bilanz der Schalker unter seiner Spielleitung: 0:8. Gut, die Gegner hießen auch München und Dortmund.
1.
Quizfrage
Wo fällt heute der erste Treffer? Von den schlechtesten Defensivreihen werden heute ja einige getestet. Wahrscheinlich dann doch auf Schalke oder in Leverkusen.
1.
Wir sind soweit!
Mainz - Frankfurt
Derbyzeit in Mainz. Der Nachbar aus Frankfurt gibt sich die Ehre. Während die SGE den Anschluss an die internationalen Startplätze herstellen, kämpft Mainz um das Fünkchen Hoffnung und den Anschluss an den Relegationsplatz. Vier Zähler trennen Mainz von der Arminia, mit einem Dreier könnte man wahrscheinlich den Druck auf die Ostwestfalen zusätzlich erhöhen, die erst morgen gegen die Hertha antreten. Die 05er sind seit sieben Pflichtspielen sieglos, die Gäste haben von den letzten sieben Pflichtspielen nur eines verloren. Die Formkurven zeigen also in sehr unterschiedliche Richtungen. Aber Obacht: In der Liga hat die Eintracht noch NIE in Mainz gewonnen. 1986 gewann die SGE mal in Mainz. Aber im DFB-Pokal. Und auch erst in der Verlängerung. In der Regel enden die Partien mit einem Remis.
Schalke - Hoffenheim
Die Grauzone, in der weder nach unten noch nach oben etwas gehe, hatte Christian Gross vor dem ersten Spiel mit S04 (gegen die Hertha) erklärt, interessiere ihn nicht. Stattdessen ist er in der Zone des Grauens gelandet. Wenn Wünsche in Erfüllungen gehen. Die Partie gegen Hoffenheim erinnert an ein Rennen zwischen einem Rollator-Nutzer und einem Einbeinigen. Sicher, die Bilanz der TSG in der Europa League ist famos. Doch lässt sich auch nicht leugnen, dass die Mannschaft von Sebastian Hoeneß mitten im Abstiegskampf steckt. Nur einen Dreier holten die Kraichgauer aus den letzten vier Ligaspielen, die wie kaum ein anderes Teams von Verletzungsausfällen gebeutelt sind. S04 hat schon etwas länger nicht mehr in der Liga gewonnen. Nee, noch länger.
Union Berlin - Wolfsburg
Ein Wochenende, an dem die Ligaspitze fast unter sich bleibt, geht in die 2. Runde. Gestern gab es bereits das Duell Gladbach vs. Bayern, später am Abend folgt noch die Partie Leipzig vs. Dortmund. Doch auch das Vorprogramm hat es in sich. Denn, Ehre, wem Ehre gebührt, wenn Union in dieser Saison antritt, ist der Begriff Spitzenspiel schon zu 50 Prozent gerechtfertigt. Den Rest muss der Gegner beitragen. Der kommt aus Wolfsburg. Die Kategorisierung passt also. So gut die Wölfe in der Tabelle dastehen, eines ist doch ganz interessant: Gegen keines der Teams, die aktuell über ihnen stehen, haben die Niedersachsen in dieser Saison gewinnen können. Gegen die Bayern und den BVB gabs Niederlagen, gegen Bayer ein Remis. Der Quervergleich zu Union: Die Eisernen spielten 1:1 gegen die Bayern, schlugen den BVB 2:1. Gegen Bayer spielt Union erst am kommenden Freitag. Gegen RB haben beide Teams noch nicht gespielt. Das passiert erst im Laufe der nächsten zwei Wochen.
Freiburg - Köln
Vor wenigen Wochen hätte man bei der Partie in Freiburg noch den Begriff "Sechs-Punkte-Spiel" bemüht, doch die Zeiten haben sich verändert. Mit einem imponierenden Zwischenspurt hat sich der SC nämlich inzwischen aus der Abstiegszone freigeschwommen. Aus den letzten vier Spielen holten die Breisgauer 12 Punkte, mehr geht nun wirklich nicht. Seit sechs Partien ist die Truppe von Christian Streich ungeschlagen. Der FC steht bei zwei Saisonsiegen - gegen Mainz und den BVB - und ganz tief im Abstiegskampf. Mit einem Dreier könnte die Truppe von Markus Gisdol endlich den Kontakt zum Mittelfeld herstellen. Die schlechte Nachricht für die Geißbockelf: Bei den letzten 14 Besuchen im Breisgau gab es lediglich einen Sieg. Die gute Nachricht: Diesen Sieg gab es beim letzten Besuch.
Leverkusen - Bremen
ie Bayern haben sich gestern einen Ausrutscher erlaubt. Jetzt stellt sich nur die Frage, wer das ausnutzen kann. RB, der BVB oder vielleicht auch Bayer? Selbst bei einem Sieg wäre Platz 1 für die Werkstruppe unerreichbar. Aber die Mannschaft von Peter Bosz befände sich wieder in Schlagdistanz. Außerdem käme ein Sieg nach den Pleiten zuletzt gegen die Bayern und die Eintracht gar nicht ungelegen, bevor jemand auf die Idee kommt, das Wort Krise in den Mund zu nehmen. Der Gegner scheint händelbar. Die Bremer haben fünf der letzten sechs Spiele verloren, lediglich gegen Abstiegskandidat Mainz reichte es zu einem Dreier.
vor Beginn
Die CL-Vertreter der Bundesliga glänzen heute durch Abwesenheit, aus internationaler Sicht ist heute also eher die zweite Reihe aktiv. Das reicht aber dennoch für ein echtes Spitzenspiel, Union vs. Wolfsburg. Und ein halbes. Leverkusen spielt nämlich auch. Internationales Flair verbreitet ferner Hoffenheim, Tristesse wiederum trägt Königsblau.
vor Beginn
Könnte ein ganz bitterer Tag für die Marke Tasmania werden, in einer Zeit, in der Branding alles ist. Denn welche Mannschaft wird häufiger im Zusammenhang mit der Bundesliga erwähnt - und hat damit praktisch gar nichts zu tun? Schalke könnte heute den Negativrekord der Berliner einstellen ..
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 15. Spieltages.