Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, Konferenz vom 31.08.2019, 10. Spieltag, Saison 2019/2020

1   :   3
6   :   1
0   :   0
1   :   1
1   :   2
3   :   0
3   :   1
3   :   2
2   :   1
30.08. Ende
Mönchengladbach
RB Leipzig
31.08. Ende
Bayern München
FSV Mainz 05
31.08. Ende
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
31.08. Ende
VfL Wolfsburg
SC Paderborn
31.08. Ende
SC Freiburg
1. FC Köln
31.08. Ende
FC Schalke 04
Hertha BSC
31.08. Ende
Union Berlin
Borussia Dortmund
01.09. Ende
Werder Bremen
FC Augsburg
01.09. Ende
Eintracht Frankfurt
Fortuna Düsseldorf
Live
Tabelle
So viel für heute aus der Konferenz. Für das späte Spiel, Union vs. BVB, verweise ich Sie auf den Einzelticker. Von dieser Stelle noch einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal.
Wolfsburg - Paderborn
Der SC Paderborn erkämpft sich in Wolfsburg ein 1:1 und holt sich den ersten Punkt der Saison. Wolfsburg hatte insgesamt deutlich mehr Ballbesitz, wusste aber in der ersten Halbzeit wenig damit anzufangen. Die Paderborner blieben ihrem frechen Stil treu und kamen durch Antwi-Adjei sogar kurz vor der Pause zur Chance aufs 2:0. In der zweiten Hälfte spielten die Wölfe offensiv deutlich besser und kamen durch Brekalo zum verdienten Ausgleich. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, in dem beide Mannschaften die Chancen zum Siegtreffer hatten. Am Ende ist dieses Remis leistungsgerecht.
Leverkusen - Hoffenheim
Leverkusen und Hoffenheim trennen sich nach einem wenig ereignisreichen Spiel mit einem torlosen Remis. In der ersten Halbzeit war Leverkusen über weite Strecken drückend überlegen, erspielte sich aber nur ganz wenige Torchancen, während Hoffenheim durch Belfodil die Topmöglichkeit auf das 1:0 vertändelte. Nach dem Seitenwechsel wurde zunächst Hoffenheim etwas stärker, allerdings blieb das Herausspielen von Chancen weiterhin ein Manko der TSG. Erst in der Schlussphase zog dann Leverkusen das Tempo noch einmal an, hatte dabei unter anderem einen Pfostenschuss von Bellarabi und weitere gute Abschlüsse, um vielleicht doch noch spät drei Punkte einzufahren. Letztlich geht das Remis aber doch in Ordnung.
Schalke - Hertha
Am Ende ist es ein verdienter Sieg für die Schalker, auch wenn er vielleicht einen Treffer zu hoch ausfiel. Im ersten Durchgang wurden die Hausherren ab der 30. Minuten immer stärker und gingen folgerichtig durch ein Eigentor in Führung. Zuvor hatte Hertha nur durch Lukebakio eine große Chance, die schließlich die einzige im Spiel bleiben sollte. So kam Schalke durch ein zweites Eigentor zum nächsten Treffer und kontrollierte die Partie fortan. Am Ende belohnte sich Rechtsverteidiger Kenny noch mit dem 3:0. Hertha enttäuschte heute auf vielen Ebenen.
Freiburg - Köln
Pure Erleichterung auf Seiten der Kölner nach dem ersten Dreier in dieser Saison. Die Geißböcke haben durch den Treffer von Modeste früh nach dem Seitenwechsel auf Null gestellt, danach begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, gefährlich wurde es in beiden Sechzehnern aber nicht. Einzig Petersen vergab eine gute Chance, ehe Skhiri in der Nachspielzeit der Lucky Punch gelang! Ob verdient oder nicht, ist auch nach Spielende schwer zu beurteilen, weil beide Teams heute nicht ihren besten Fußball gespielt haben.
Bayern - Mainz
Die Bayern feiern damit ihren zweiten Liga-Erfolg in Serie und bleiben nach drei Spieltagen noch ungeschlagen. Die Mannschaft von Niko Kovac hatte zu Spiebeginn noch ein paar Probleme, spätestens im zweiten Durchgang kontrollierten die Gastgeber die Partie aber nach Belieben und gewannen auch in der Höhe verdient.
90+7.
Wolfsburg - Paderborn
Und jetzt ist auch in Wolfsburg Feierabend. Es bleibt bei der Punkteteilung nach einem 1:1-Remis.
90+6.
Wolfsburg - Paderborn
Rudelbildung! Klar, Wenn Wölfe beteiligt sind, ist das naheliegend. Es läuft bereits die siebte Minute der Nachspielzeit, aber im Augenblick ist die Partie nach kurzen Tumulten, Steffen Baumgart mittendrin, unterbrochen.
90+4.
Wolfsburg - Paderborn
Weghorst kratzt das Leder noch rechtzeitig von der Grundlinie und bringt ihn in die Mitte. Dort stößt Huth mit Mehmedi zusammen. Das Spiel läuft weiter. Klaus schnappt sich den Ball, zieht etwas nach links und schießt aufs Tor. Die Kugel geht aber nicht rein, weil ein Paderborner rechtzeitig klärt.
90+7.
Leverkusen - Hoffenheim
Auch nach sieben Minuten Nachspielzeit bleibt die Partie in Leverkusen torlos.
90+1.
Wolfsburg - Paderborn
Klasse Schuss von Zolinski! Der Paderborner zieht links im Strafraum mit dem rechten Spann ab. Das Leder senkt sich gefährlich, streift von oben aber nur das Außennetz am langen Eck. Das wäre ein sehenswertes Tor geworden.
90+4.
Freiburg - Köln
Der FC gewinnt beim SC 2:1. Wieder ein erster Saisondreier.
90+3.
Schalke - Hertha
Schalke tütet den ersten Dreier ein und gewinnt 3:0 gegen die Hertha.
90+1.
Bayern - Mainz
Nach nur wenigen Sekunden Nachspielzeit in Feierabend in München. Die Bayern gewinnen 6:1.
90.
Wolfsburg - Paderborn
Fünf Minuten gibt es noch obendrauf.
90+2.
Freiburg - Köln
Tooor! Freiburg - KÖLN 1:2. Skhiri jagt Höfler den Ball im offensiven Mittelfeld das Leder ab. Und dann gehts los. Er marschiert. Er spielt einen, zwei, drei Gegenspieler aus, kommt von halbrechts in den Strafraum, lanciert seinen Schuss. Und der Ball schlägt am kurzen Pfosten ein.
90.
Freiburg - Köln
Was macht Terodde da? Verstraete bringt einen Eckball von der rechten Seite scharf an den Fünfer, der Ball fällt Terodde vor die Füße und der Kölner Mittelstürmer muss nur einschieben, doch er verstolpert kläglich aus zwei Metern am Tor vorbei!
90.
Freiburg - Köln
In Freiburg gibt es vier Minuten obendrauf.
90.
Leverkusen - Hoffenheim
Schiedsrichter Zwayer ordnet sechs Minuten Nachspielzeit in der zweiten Spielhälfte an.
Schlussphase!
83.
Wolfsburg - Paderborn
Mutiger Schuss von Mehmedi, der sieht, dass Huth etwas weit vor seinem Tor steht. Der Wolfsburger versucht es einfach mal mit einem Heber aus über 30 Metern. Drüber.
85.
Schalke - Hertha
Tooor! SCHALKE - Hertha 3:0. Das gibt es an diesem Spieltag auch tatsächlich noch. Eine echte Schalker Hütte! Haben der Hertha ja lange genug zugeschaut, wie man Tore schießt. Nach einer schönen Kombination über links über Oczipka kommt Kenny im Rücken der Abwehr aus 14 Metern zum Abschluss und schweißt das Ding trocken ins linke Eck. Der Neuzugang belohnt sich für eine starke Leistung!
78.
Wolfsburg - Paderborn
Und dann steht da Vasiliadis auf einmal im Wolfsburger Strafraum und hat die Chance zur erneuten Führung. Sein Schuss wird geblockt. Collins hatte den Ball von der linken Seite hereingespielt.
77.
Wolfsburg - Paderborn
Ecke für die Gastgeber. Mehmedi flankt auf Weghorst, dessen Kopfball geht rechts neben den Kasten.
79.
Leverkusen - Hoffenheim
Pfosten! Nach einer kurz abgespielten Ecke der Leverkusener zieht Bellarabi von rechts aus ganz spitzem Winkel ab und trifft dabei das Gestänge.
80.
Bayern - Mainz
Tooor! BAYERN - Mainz 6:1. Die Verteidigung der Mainzer winkt die Angreifer der Gastgeber jetzt einfach nur noch durch. Lewandowski chippt das Spielgerät aus dem Zentrum heraus an die rechte Fünferkante, der ehemalige Nationalspieler Thomas Müller legt schnell quer auf Davies, der am langen Pfosten nur noch in den leeren Kasten einschieben muss.
75.
Wolfsburg - Paderborn
Michel! Casteels! Ganz langer Einwurf von Antwi-Adjei in den freien Raum auf der linken Seite, wo Michel völlig alleingelassen wird. Brooks rennt hinterher, kann aber Michels nicht am Abschluss im Strafraum hindern. Casteels wehrt den Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke ab.
78.
Bayern - Mainz
Tooor! BAYERN - Mainz 5:1. Müller, der inzwischen für Coutinho spielt, geht auf der rechten Seite zur Grundlinie, schlägt eine Flanke in den Strafraum auf Lewandowski, der die Kugel zunächst sogar annehmen kann, bevor er abschließt. Da der Schuss auch noch abgefälscht ist, ist er noch unhaltbarer.
SCHLUSSVIERTELSTUNDE!
73.
Schalke - Hertha
Da war doch mal die Chance! Darida steckt in den Strafraum zu Selke durch, der rechts aus zehn Metern abzieht, jedoch an Stambouli hängen bleibt. Der Stürmer ist danach noch mit Hand am Ball, also gibt es nur Freistoß für Schalke.
73.
Freiburg - Köln
Petersen vergibt die dicke Chance! Koch spielt aus der eigenen Hälfte einen überragenden Ball über den ganzen Platz, Petersen startet und verarbeitet den Ball überragend, doch sein Drehschuss aus zehn Metern geht knapp am rechten Pfosten vorbei!
68.
Leverkusen - Hoffenheim
Hoffenheims Posch rettet im eigenen Strafraum gerade noch entscheidend vor Bailey und verhindert damit das wohl sichere Gegentor für die Gäste. Sekunden später muss erneut Posch eingreifen, dieses Mal klärt der Österreicher einen Kracher von Amiri auf der eigenen Torlinie mit dem linken Fuß!
65.
Bayern - Mainz
Die Schlussphase in München bricht an, auch Mainz hat die eigenen Offensivbemühungen weitestgehend eingestellt. Die Gäste wollen weitere Gegentreffer vermeiden.
61.
Wolfsburg - Paderborn
Das Spiel ist nach diesen ersten 15 Minuten in der zweiten Hälfte schon deutlich attraktiver, als in der kompletten ersten Halbzeit.
64.
Leverkusen - Hoffenheim
Amiri gleich mit einer Topchance! Der gerade erst eingewechselte Amiri startet nach einer Bailey-Flanke rechts im Strafraum durch und kommt auch volley aus etwa fünf Metern zum Abschluss. Amiris Schuss geht knapp über das Tor, nachdem sich Keeper Baumann bei der Flanke auch etwas verschätzte und so diese Chance erst ermöglichte.
64.
Bayern - Mainz
Tooor! BAYERN - Mainz 4:1. Jetzt wirds deftig. Nächster Standardtreffer für die Bayern! Kimmich schlägt eine Ecke von rechts an den langen Pfosten auf Coman, wo genau die Kugel runterkommt. Der hält aus kurzer Distanz einfach nur den Fuß rein und der Ball schlägt aus kurzer Distanz unten rechts ein.
57.
Wolfsburg - Paderborn
Direkt die nächste Chance hinterher. Flanke von Arnold in den Strafraum. Weghorst zieht mit rechts ab. Huth pariert den Schuss in Richtung rechtes Eck.
62.
Bayern - Mainz
Niakhate verhindert, dass auch Lewandowski am heutigen Tag sein Stück vom Kuchen abbekommt. Coman bedient den Polen flach von rechts am Elfmeterpunkt, wo Hack am Ball vorbeirutscht und Lewandowski so freie Schussbahn bietet. Er lupft über Müller, Niakhate klärt vor der Linie aber in höchster Not.
60.
Freiburg - Köln
Borrello muss nach einem schwachen Auftritt vom Platz, Höler ersetzt ihn. Der hat in bisher 37 Minuten Einsatzzeit in dieser Saison schon drei Scorerpunkte gesammelt!
57.
Freiburg - Köln
Köln ist da! Drexler legt auf dem linken Flügel per Hacke für Hector auf, der das Leder aus vollem Lauf ins Zentrum spielt. Zehn Meter vor dem Tor pflückt Schaub den Ball mit der Hacke herunter und drückt ab, doch Lienhart blockt den Volleyschuss zur Ecke!
56.
Wolfsburg - Paderborn
Tooor! WOLFSBURG - Paderborn 1:1. Mehmedi schnappt sich nach einem Paderborner Einwurf auf der linken Seite die Kugel und spielt ihn in die Mitte auf Weghorst. Der Niederländer legt im Fallen zurück auf Brekalo, der aus 17 Metern von halbrechts draufhält. Sein Schuss schlägt im rechten Eck ein. Das hoppelnde Zuspiel traf er perfekt mit dem Vollspann.
57.
Leverkusen - Hoffenheim
Außennetz! Bailey wird links im Strafraum nach einer Kopfballverlängerung von Volland bedient und der Jamaikaner hält anschließend sofort drauf. Der Ball geht letztendlich links an das, naja, siehe Anfang.
54.
Schalke - Hertha
Kuriose Szene, aber auch gut gespielt von Schalke. Kenny bedient McKennie im Zentrum, der sofort in den Strafraum eindringt. Er spielt den Ball zu Caligiuri, jedoch in einer ungünstigen Höhe. Caligiuri bekommt den Ball ins Gesicht und so versandet die Chance.
54.
Leverkusen - Hoffenheim
Hoffenheims Posch sieht für ein Foulspiel im Halbfeld vor dem Strafraum gegen Bailey die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.
54.
Freiburg - Köln
Freiburg will die Antwort! Haberer setzt zu einem Sololauf an und wird von Mere zu Fall gebracht, die nächste Gelbe!
54.
Bayern - Mainz
Tooor! BAYERN - Mainz 3:1. Vorentscheidung in München. Die Bayern sorgen früh für klare Verhältnisse! Pavard hat auf der rechten Seite viel Zeit und bedient Perisic am langen Pfosten. Der Kroate köpft die Kugel oben rechts ein, Müller kann nur in die Maschen abklatschen lassen.
51.
Schalke - Hertha
Mascarell mit einem unnötigen Foul im Mittelfeld. Das gibt Gelb.
52.
Freiburg - Köln
Tooor! Freiburg - KÖLN 1:1. Aus dem linken Halbfeld zirkelt Skhiri eine wunderbare Flanke in den Strafraum, die Modeste per Kopf zum Ausgleich vergoldet.
46.
Wolfsburg - Paderborn
Nun wird auch in Wolfsburg wieder gespielt.
47.
Leverkusen - Hoffenheim
Belfodil mit der nächsten Chance! Nach einem Ballgewinn von Geiger schickt dieser Belfodil rechts in den Strafraum, wo der Algerier aus etwa 13 Metern abzieht. Der Schuss geht zu zentral auf das Tor und Hradecky kann ihn abwehren. Schon in der ersten Halbzeit hatte Belfodil die beste Tormöglichkeit der gesamten Begegnung vor.
VAR 49.
Freiburg - Köln
Schaub bricht auf der rechten Seite durch und bringt den Ball ins Zentrum, wo Schindler zu Boden geht. Der VAR überprüft die Szene, doch die Bilder belegen, dass Schindler deutlich bei Lienhart eingefädelt hat. Weiter gehts.
46.
Schalke - Hertha
Tooor! SCHALKE - Hertha 2:0. Jetzt also wohl doch das erste richtige Saisontor für die Königsblauen. Wenigstens so halb .. Irgendwie gefühlt oder so. Schalke kontert sich zum 2:0! Harit macht das stark und spielt den Ball noch in der eigenen Hälfte mit der Hacke zu McKennie, der viel Platz vor sich hat. Vor dem Strafraum bedient er rechts Burgstaller, der mit etwas Glück zum Abschluss kommt. Der Ball wäre vorbeigegangen, doch Rekik grätscht ihn unglücklich über die Linie. Zweites Eigentor heute!
46.
Bayern - Mainz
Und der Vollständigkeit halber sei ein Mainzer Wechsel angeführt. Kunde spielt seit Wiederbeginn für Latza.
46.
Freiburg - Köln
Dies gilt ab sofort auch für das Spiel in Freiburg.
46.
Schalke - Hertha
Auf Schalke wird wieder gespielt.
46.
Leverkusen - Hoffenheim
Fortsetzung in Leverkusen, wo beide Trainer auf Wechsel verzichtet haben. Vorerst.
46.
Bayern - Mainz
Weiter gehts in München.
Wolfsburg - Paderborn
Aufsteiger Paderborn führt überraschend, aber nicht unverdient mit 1:0 beim VfL Wolfsburg. Das Tor fiel bereits in der 12. Minute durch Cauly, der den ersten Paderborner Angriff verwertete. Kurz zuvor mussten die Wölfe einen personellen Rückschlag hinnehmen. Nach dem Gegentreffer hatte Wolfsburg zwar weiterhin mehr Ballbesitz, machte daraus aber viel zu wenig. Mitunter wirkte ihr Spiel etwas ideenlos. Da müssen sie sich in der zweiten Halbzeit deutlich steigern.
Bayern - Mainz
Die Bayern ziehen sich damit dank starker zehn Minuten zum Schluss des ersten Durchgangs aus der Affäre, die ersten 30 Minuten waren aber erneut enorm bedenklich. Spielerisch bietet die Mannschaft von Niko Kovac weiter wenig an, das 2:1 fiel symbolisch durch einen Standard.
Leverkusen - Hoffenheim
Zur Halbzeit der Bundesliga-Begegnung zwischen Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim steht es noch 0:0. In den ersten 45 Minuten war Leverkusen spielerisch klar überlegen, konnte sich aber gegen geschickt verteidigende Hoffenheimer kaum Chancen erspielen.
Freiburg - Köln
Von verdient oder unverdient kann nicht die Rede sein, werten wir die Führung der Gastgeber als schmeichelhaft. Wenn man erst einmal da oben steht .. Beide Mannschaften wollen zwar Fußballspielen, immer wieder behindern aber viele Ungenauigkeiten das Spiel. So ist es von beiden Teams bisher ein äußerst ungefährlicher Auftritt, Czichos ist mit seinem Eigentor bisher der Kölner Unglücksrabe.
Schalke - Hertha
Es war über weite Strecken der ersten Hälfte eine langweilige Partie. Auf Seiten der Gäste hatte Lukebakio dennoch die große Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen. In der Folge war Schalke aktiver, war jedoch nicht zwingend genug. Erst nach einer halben Stunde wurden die Angriffe der Königsblauen strukturierter. Dennoch war es bezeichnend, dass das erste Saisontor von Schalke ein Eigentor war. Kurz vor der Pause hätte Burgstaller dann noch einen Fehler von Stark bestrafen müssen, er traf jedoch das leere Tor nicht.
45+2.
Wolfsburg - Paderborn
Und Paderborn führt 1:0 in Wolfsburg.
45+4.
Freiburg - Köln
Der SC führt 1:0 gegen den FC.
45+3.
Leverkusen - Hoffenheim
In Leverkusen geht es torlos in die Pause.
45+2.
Schalke - Hertha
Schalke führt 1:0 gegen die Hertha zur Pause.
45+2.
Bayern - Mainz
Die Bayern liegen nach 45 Minuten 2:1 gegen Mainz vorne.
43.
Schalke - Hertha
Was. War. Das. Denn?!? Stark hat den Ball am eigenen Strafraum und wartet auf Jarstein. Da stimmt die Kommunikation nicht, denn Burgstaller kommt und nimmt dem Abwehrmann die Kugel ab. Im Fallen schafft es der Stürmer dann aber, den Ball aus fünf Metern über den Kasten zu knallen. Wahnsinn.
45+2.
Leverkusen - Hoffenheim
Posch und Demirbay sind auf Höhe der Mittellinie mit voller Wucht mit den Köpfen zusammengeprallt, den Leverkusener hat es dabei wohl etwas schlimmer erwischt, denn Demirbay muss auf dem Spielfeld behandelt werden.
45.
Bayern - Mainz
Tooor! BAYERN - Mainz 2:1. Alaba schockt die Mainzer vor der Pause! Der Österreicher schweißt einen Freistoß aus 22 Meter leicht rechter Position oben ins kurze Eck. Erster Saisontreffer für den Außenverteidiger.
43.
Freiburg - Köln
Schmid und Waldschmidt spielen im rechten Mittelfeld den Doppelpass, Hector kommt gegen Schmid zu spät und trifft ihn klar. Die erste Gelbe im Spiel.
40.
Schalke - Hertha
Stichwort Ellbogen. Den hat Ibisevic im Luftzweikampf gegen Sane zu weit oben und sieht dafür Gelb.
40.
Freiburg - Köln
Tooor! Freiburg - KÖLN 1:0. Und schon fällt das nächste Eigentor. Ähnlich attraktiv wie der Treffer auf Schalke. Der doppelte Nackenschlag für den FC! Günter bricht auf der linken Seite durch und schlägt eine scharfe Flanke an den Fünfer, Czichos rutscht unkontrolliert in den Ball herein und trifft ins eigene Tor!
38.
Schalke - Hertha
Tooor! SCHALKE - Hertha 1:0. Hm, Schalke geht zwar in Führung, ist aber irgendwie immer noch ohne erstes Saisontor .. Das hat sich sogar etwas angedeutet! Kenny spielt den Pass in die Tiefe zu Caligiuri, der die Kugel von der Grundlinie kratzt und nochmal ins Zentrum spielt. Stark will klären, bugsiert den Ball aber an Jarstein vorbei ins eigene Netz.
36.
Wolfsburg - Paderborn
Derweil haben die Kollegen von Sky erfahren, dass Schlager am Fuß und Knie untersucht wird und gleich ins Krankenhaus gefahren werden soll. An dieser Stelle gute Besserung! Das sah stark nach einer schweren Knieverletzung aus.
VAR 37.
Freiburg - Köln
Tatsächlich, der Treffer wird rückgängig gemacht. Es gab ein Kölner Foul in der Entstehung des Treffers. Drexler nimmt Koch im Mittelfeld den Ball ab, über Schaub landet das Leder bei Schindler, der aus sechs Metern souverän einschiebt! Doch es meldet sich der VAR zu Wort und bittet Robert Kampka an den Bildschirm. Nach Ansicht der Bilder entscheidet der Unparteiische auf Foulspiel von Drexler, der Treffer zählt nicht!
37.
Freiburg - Köln
Tooor! Freiburg - KÖLN 0:1. In Freiburg gehen wie in München zunächst die Gäste in Führung. Der Treffer des FC wird allerdings noch einmal untersucht, genauer gesagt, seine Entstehung.
36.
Bayern - Mainz
Tooor! BAYERN - Mainz 1:1. Pavard gleicht aus und macht seinen Fehler wieder gut! Perisic bringt die Kugel von rechts hoch an den langen Pfosten, wo Pavard aus zehn Metern rechter Position volley abzieht und das Spielgerät per Aufsetzer oben links in die Maschen befördert. Müller ist dran - aber machtlos. Erster Saisontreffer für den Franzosen.
35.
Bayern - Mainz
Es wird zum ersten Mal richtig brenzlig für die Mainzer! Perisic kommt erstmals gegen Pierre-Gabriel durch und bringt die Kugel flach von rechts ins Zentrum, wo Niakhate vor Coutinho an den Ball kommt, Müller unten links aber zur Parade zwingt.
34.
Bayern - Mainz
Freistoß ALABA! Der Österreicher zirkelt die Kugel zwar links um die Mauer herum, aber auch zentral auf Müller. Perisic bekommt links im Sechzehner die Chance zum Nachschuss, verliert anschließend aber den Ball.
33.
Schalke - Hertha
Burgstaller packt den Hammer aus! Rekik klärt einen langen Ball in die Füße des Österreichers, der aus 18 Metern volley abzieht und das linke Eck nur um wenige Zentimeter verfehlt.
33.
Bayern - Mainz
Niakhate senst Lewandowski leicht rechts vor dem Sechzehner um, die Münchner bekommen aus 16,5 Metern einen guten Freistoß - und der Mainzer Innenverteidiger Gelb.
32.
Bayern - Mainz
Abschluss Onisiwo! Latza bedient den Stürmer aus dem Zentrum heraus leicht rechts im Sechzehner mit dem Rücken zum Tor. Der Österreicher dreht sich geschickt um Süle herum und zieht aus 15 Metern leicht rechter Position flach ab, Neuer packt im Torzentrum aber sicher zu.
26.
Leverkusen - Hoffenheim
Mittlerweile hat Leverkusen um die 80 Prozent Ballbesitz, dieses klare spielerische Übergewicht der Gastgeber macht sich halt nicht auf der Anzeigetafel bemerkbar.
30.
Bayern - Mainz
Perisic mit dem Abschluss! Coutinho zeigt mit einem Steilpass auf Coman, welche Wirkung er auf dem Platz entfalten kann. Der Franzose legt daraufhin aus dem Zentrum nach links in den Sechzehner auf Perisic, der aus elf Metern auf Höhe des linken Pfostens abzieht, halbhoch aber knapp neben das Aluminium ins Toraus schießt. Den kann man aber auch mal machen, zumindest sollte der Ball aufs Tor kommen.
29.
Leverkusen - Hoffenheim
Was war das? Belfodil wird rechts optimal mit einem Pass in die Tiefe geschickt und der Algerier läuft ganz alleine in Richtung Tor. Vor Keeper Hradecky schließt der Stürmer der Hoffenheimer aber nicht ab, sondern legt quer. Das Problem: Das Abspiel ist so unpräzise, dass Bebou eben nicht das 1:0 für die TSG erzielen kann, weil er gar nicht an den Ball kommt.
28.
Bayern - Mainz
Coman hinterläuft Aaron mal mit viel Tempo auf der rechten Seite und sucht Lewandowski mit einem flachen Querpass ins Zentrum, sein spanischer Gegenspieler kommt aber mit viel Geschwindigkeit hinterher und hämmert die Hereingabe resolut ins Toraus.
23.
Schalke - Hertha
Es gibt wieder etwas zu berichten, denn es steht eine Trinkpause an. Das läuft schon unter dem Motto "WM-Vorbereitung für Katar". Zuvor war der erste Eckball der Hertha absolut harmlos.
25.
Freiburg - Köln
Auch nach 25 Minuten sind beide Teams um eigenen Ballbesitz bemüht, doch insbesondere das Kombinationsspiel der Freiburger passt vorne und hinten noch nicht. Köln probiert es mit hohen Bällen auf Modeste, doch auch das ist bisher kein Erfolgsrezept.
20.
Bayern - Mainz
Die Bayern-Fans machen Mitte des zweiten Durchgangs ein wenig Alarm auf den Rängen, genau wie ihre Mannschaft ist das aber nicht überzeugend und ausbaufähig. Bei den Münchnern wird verzweifelt jemand gesucht, der Verantwortung übernimmt. Mainz verteidigt souverän und ohne übermäßigen Aufwand.
22.
Leverkusen - Hoffenheim
Leverkusen müht sich weiterhin ab, zu Chancen zu kommen. Phasenweise drängt Bayer die Kraichgauer mit allen Mann in die eigene Spielhälfte zurück, doch dadurch wird der Raum für die Rheinländer natürlich auch zu eng, um sich bis vor das Tor zu kombinieren.
19.
Freiburg - Köln
Langsam lassen sich Petersen oder Waldschmidt tief ins Mittelfeld fallen und besetzen die Sturmspitze zumeist nur mit einem Mann, um das Kombinationsspiel schneller aufziehen zu können. Köln verteidigt das bisher aber routiniert.
18.
Schalke - Hertha
Dieses Spiel bietet weiterhin nur wenige Highlights. Jetzt kommt mal die Hertha über Klünter über die rechte Seite. Seine Flanke landet jedoch im Niemandsland, weil sich für das Zentrum niemand verantwortlich fühlt.
20.
Bayern - Mainz
Kimmich kassiert nach einer harten Grätsche gegen Burkardt seine erste Gelbe Karte der Saison und der Partie. Korrekte Entscheidung von Schiedsrichter Schmidt.
15.
Schalke - Hertha
Auf den Außenpositionen spielen sich die Königsblauen immer wieder gut frei. Oczipka und Kenny müssen aber noch an den Hereingaben arbeiten, die jeweils nur Gegenspieler finden.
15.
Wolfsburg - Paderborn
Diese erste Viertelstunde hätte für Wolfsburg kaum schlechter laufen können. Erst verletzt sich Schlager und muss in der 11. Minute ausgewechselt werden und eine Minute später nutzt Paderborn den ersten echten Angriff zum 1:0.
12.
Bayern - Mainz
Ein Stockfehler von Perisic sorgt für die nächsten unangenehmen Zwischenrufe aus dem Publikum, der Geduldsfaden der Bayern-Fans ist derzeit nicht sehr lang. Da hilft auch einiges an Ballbesitz nicht.
15.
Leverkusen - Hoffenheim
Nach gut einer Viertelstunde erhöht Bayer Leverkusen den Druck nun immer mehr und kommt auch zu ersten Abschlüssen - diesen fehlt jedoch noch die entscheidende Präzision. Bei der TSG geht hingegen nach vorne hin noch nicht sonderlich viel, die Kraichgauer sind vorwiegend damit beschäftigt, dem Ball hinterher zu laufen.
45.
Wolfsburg - Paderborn
Fehler von Wolfsburg. Antwi-Adjei wird links im Strafraum perfekt von Michel bedient. Der 25-Jährige steht ziemlich frei und zieht ab. Casteels pariert. Das hätte das 2:0 werden können.
13.
Wolfsburg - Paderborn
Tooor! Wolfsburg - PADERBORN 0:1. Und es kommt noch dicker. Die Wölfe bleiben nach einem Einwurf auf der linken Seite etwas schläfrig. Paderborn drückt aufs Tempo, Streli Mamba legt an der Strafraumgrenze für Souza auf, der den Ball mittels eines Dropkicks unten links ins Eck schickt.
11.
Wolfsburg - Paderborn
Tatsächlich, für Schlager geht es nicht mehr weiter. Bereits in der elften Spielminute muss er runter. Yannick Gerhardt kommt für ihn in die Partie.
10.
Schalke - Hertha
Riesenchance für die Gäste! Duda hat im Mittelfeld viel zu viel Platz und legt rechts rüber zu Lukebakio. Der Neuzugang aus Düsseldorf ist im Strafraum völlig frei, schießt jedoch Nübel an. Glück für Schalke.
8.
Wolfsburg - Paderborn
Die Anfangsminuten zeigen, wo die Reise hingehen könnte. Die Wölfe mit deutlich mehr Ballbesitz (65 Prozent), Schlager bleibt im Rasen hängen und rutscht so an einer wunderbaren Hereingabe von der Grundlinie durch Brekalo vorbei. Nicht nur das, er scheint sich dabei auch verletzt zu haben und deutet sofort in Richtung Bank, dass es für ihn wohl nicht weitergeht. Mal abwarten ..
6.
Schalke - Hertha
Die Partie ist unterbrochen, weil Raman verletzt am Boden liegt. Der Belgier ist nach einer Flanke von rechts mit Jarstein zusammengerasselt. Er kann aber weitermachen.
6.
Leverkusen - Hoffenheim
Von Anfang an betreibt Bayer einen hohen Aufwand. Das hat zur Folge, dass sich die TSG weit in die eigene Hälfte zurückzieht und die Gastgeber wohl erst einmal machen lässt.
6.
Bayern - Mainz
Tooor! Bayern - MAINZ 0:1. Ja, Sie lesen richtig. Die Mainzer gehen in Führung. Schocker für die Bayern! Pierre-Gabriel wird bei seinem Bundesliga-Debüt von Alaba sträflich auf rechts laufen gelassen, der Mainzer setzt eine punktgenaue Flanke zentral an den Fünfer. Dort läuft Boetius Pavard davon und köpft oben rechts stark in die Maschen ein. Perfekt gegen die Laufrichtung von Neuer. Erster Saisonstreffer für ihn.
3.
Freiburg - Köln
Schon von Beginn an wollen die Gäste bei eigenem Ballbesitz Fußball spielen, der Ball läuft gut durch die Kölner Reihen.
1.
Wolfsburg - Paderborn
Und endlich wird auch in Wolfsburg gespielt. Aufgrund einer Schweigeminute für Ferdinand Piech hat es hier etwas länger gedauert.
1.
München - Mainz
Auch die Partie in München läuft.
1.
Schalke - Hertha
Spielbeginn auf Schalke.
1.
Leverkusen - Hoffenheim
Das Spiel in Leverkusen läuft.
1.
Freiburg - Köln
Das Spiel in Freiburg hat begonnen.
Schalke - Hertha
David Wagner mit der Chance, einen Negativtrend zu stoppen: S04 hat seit neun Heimspielen nicht mehr gewonnen! Die Vorzeichen sind nicht ungünstig, wenn man an Statistiken glaubt. In den letzten zwölf Jahren hat die Hertha gegen keine Mannschaft häufiger verloren als gegen die Mannschaft aus Gelsenkirchen. Die Königsblauen warten übrigens immer noch auf das erste Saisontor. Also eines, das sie selber schießen, versteht sich.
Freiburg - Köln
Schaut man sich die bisherigen Gegner des FC an (Wolfsburg und Dortmund), hatte die Mannschaft wahrlich kein leichtes Programm zu Saisonbeginn, um locker in die höchste Spielklasse zurückzufinden. Da befindet man sich mit dem SC schon eher auf Augenhöhe. So sieht es zumindest aus der Perpektive vor Saisonstart aus. Andererseits empfängt hier der Tabellendritte! Das sollte man denn dann doch lieber auch nicht unterschlagen. Für die Breisgauer könnte es heute sogar an die Tabellenspitze gehen!
Wolfsburg - Paderborn
Offensiven Fußball will Paderborn bieten, aber in den ersten Spielen hat die Mannschaft von Steffen Baumgart ganz schön Lehrgeld bezahlen müssen. Dennoch beginnt Paderborn mit derselben Startelf wie zuletzt. Das könnte gegen Wölfe in Topform aber auch ganz schnell nach hinten losgehen.
Leverkusen - Hoffenheim
In der Vorsaison war das Duell zwischen Leverkusen und Hoffenheim eine klare Sache für die Rheinländer, die beide Begegnungen gewannen (jeweils mit 4:1). Bei den Hoffenheimern hat es Rekordzugang Samassekou einmal mehr nicht in die Startformation geschafft. Der Malier sitzt erneut nur auf der Bank bei den Kraichgauern, die den Nationalspieler vor einigen Wochen von RB Salzburg verpflichten konnten.
Bayern - Mainz
Im Gegensatz zu den Bayern sind die Mainzer nach Niederlagen gegen Freiburg und Mönchengladbach noch gänzlich ohne Punkte. Die Rheinhessen waren in beiden Spielen zwar nicht wirklich viel schlechter, kassierten am Ende aber jeweils verdiente Niederlagen. Gegen die Münchner droht die dritte Pleite in Serie, auch wenn Sandro Schwarz seine Mannschaft mutig auftreten lassen will. Die Bayern heute erstmals mit Coutinho und Perisic in der Startelf.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 3. Spieltages.