Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, Hertha BSC - Bayer Leverkusen, 07.11.2021

1   :   1
2   :   1
1   :   0
0   :   1
2   :   0
2   :   1
1   :   1
2   :   2
1   :   2
Olympiastadion
Hertha BSC
1:1
BEENDET
Bayer Leverkusen
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Wer von Bundesligafußball noch nicht genug hat, der kommt heute natürlich voll auf seine Kosten: Nebenan läuft schon der Ticker zum zweiten Berliner Klub Union zu Gast in Köln beim Effzeh (Anstoß 17:30 Uhr), am späten Abend hat dann noch Greuther Fürth die Eintracht aus Frankfurt zu Gast am Ronhof (19:30 Uhr). Viel Spaß damit und bis zum nächsten Mal, bleiben Sie sportlich und vor allem gesund. Servus!
In der Tabelle ist es aber noch kein Schritt nach vorne, die Hertha bleibt mit nun 13 Punkten auf Rang 13. Nach Führung haben die Berliner nun acht Punkte abgegeben, nur Greuther Fürth ließ mehr liegen (9). Leverkusen auf der anderen Seite bleibt im vierten Ligaspiel in Folge ohne Sieg und muss Wolfsburg und Leipzig vorbeiziehen lassen. Für Bayer geht es nach der Länderspielpause mit einem Heimspiel gegen Bochum weiter (Sa., 20.11., 15:30 Uhr), die Hertha ist anschließend am Abend beim Top-Spiel des 12. Spieltags im Berliner Derby bei Union zu Gast (18:30 Uhr). Natürlich gibt es auch diese Spiele dann wieder live bei uns im Ticker.
Für die Hertha sind es zwei verlorene Punkte, obwohl die Alte Dame weniger Ballbesitz hatte (44 Prozent), war das Chancenplus klar auf Seiten der Hausherren (15:8), die es aber verpassten, in der schwächsten Phase der Leverkusener oder bei einem Konter in der Schlussphase den Deckel draufzumachen. Mit der gesehenen Leistung zeigte sich Dardai im DAZN-Interview direkt nach Abpfiff aber dennoch "sehr zufrieden, wir waren aktiv gegen den Ball, das war ein klarer Schritt nach vorne", wenngleich der späte Ausgleich "natürlich ärgerlich" war.
Nach dem Spielverlauf ein Punktgewinn für Leverkusen, ohne Frage. Zwar war die Pausenführung für die Hertha nicht zwingend verdient, doch Bayer präsentierte sich harmlos und ausgelaugt, schaffte es im zweiten Durchgang nur selten, sich gegen die Niederlage aufzubäumen und rollte mit leerem Tank an. Über 90 Minuten konnte sich die Werkself so eigentlich keine einzige klare Chance erspielen - bis in der letzten Spielminute Andrich der Ball nach einem Standard glücklich vor die Füße fiel und ausgerechnet der Ex-Unioner und ehemalige Hertha-Jugendspieler für den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich sorgte.
90.+5. | Dann ist Schluss! Punkteteilung im Olympiastadion, 1:1 zwischen der Hertha und Bayer Leverkusen.