Messi, Robben und Co.: Die besten Rechtsaußen seit FIFA 05

 
Dribbeln, von der rechten Seite nach innen ziehen und abschließen. Das war das Markenzeichen von Arjen Robben und machte ihn zu einem der besten Rechtsaußen der Welt. Doch welcher rechte Mittelfeldspieler bekam bei FIFA seit 2005 das beste Rating?
© imago images
Dribbeln, von der rechten Seite nach innen ziehen und abschließen. Das war das Markenzeichen von Arjen Robben und machte ihn zu einem der besten Rechtsaußen der Welt. Doch welcher rechte Mittelfeldspieler bekam bei FIFA seit 2005 das beste Rating?
Platz 24: RIYAD MAHREZ (Manchester City): Gesamtstärke von 86 in FIFA 20. Der ehemalige Leicester-Profi kommt unter Pep Guardiola regelmäßig auf Einsatzzeiten. Der Algerier entwickelt sich stets weiter.
© imago images / Focus Images
Platz 24: RIYAD MAHREZ (Manchester City): Gesamtstärke von 86 in FIFA 20. Der ehemalige Leicester-Profi kommt unter Pep Guardiola regelmäßig auf Einsatzzeiten. Der Algerier entwickelt sich stets weiter.
Platz 24: HAKIM ZIYECH (Ajax Amsterdam): Gesamtstärke von 86 in FIFA 20. Der künftige Chelsea-Spieler überzeugte vor allem in der Überraschungs-Saison 2018/19, als Ajax das Halbfinale der Königsklasse erreichte.
© imago images / VI Images
Platz 24: HAKIM ZIYECH (Ajax Amsterdam): Gesamtstärke von 86 in FIFA 20. Der künftige Chelsea-Spieler überzeugte vor allem in der Überraschungs-Saison 2018/19, als Ajax das Halbfinale der Königsklasse erreichte.
Platz 24: LEROY SANE (Manchester City): Gesamtstärke von 86 in FIFA 19. Sorgt rechts wie links für Gefahr. Ein Kreuzbandriss setzte ihn in dieser Saison außer Gefecht. Seit mehreren Monaten steht ein Wechsel an die Isar im Raum.
© imago images / DeFodi
Platz 24: LEROY SANE (Manchester City): Gesamtstärke von 86 in FIFA 19. Sorgt rechts wie links für Gefahr. Ein Kreuzbandriss setzte ihn in dieser Saison außer Gefecht. Seit mehreren Monaten steht ein Wechsel an die Isar im Raum.
Platz 24: ALEXIS SANCHEZ (FC Arsenal): Gesamtstärke von 86 in FIFA 16. Der Chilene kam aus Barcelona zu den Gunners. Nachdem er bei ManUnited nicht überzeugte, wurde er im Sommer an Inter Mailand ausgeliehen.
© imago images / VI Images
Platz 24: ALEXIS SANCHEZ (FC Arsenal): Gesamtstärke von 86 in FIFA 16. Der Chilene kam aus Barcelona zu den Gunners. Nachdem er bei ManUnited nicht überzeugte, wurde er im Sommer an Inter Mailand ausgeliehen.
Platz 24: THOMAS MÜLLER (FC Bayern München): Gesamtstärke von 86 in FIFA 16. Seine eher ungeliebte rechte Seite musste der Bayer oftmals beackern. Seine Torgefahr übt er am besten hinter den Spitzen aus.
© imago images / Ulmer
Platz 24: THOMAS MÜLLER (FC Bayern München): Gesamtstärke von 86 in FIFA 16. Seine eher ungeliebte rechte Seite musste der Bayer oftmals beackern. Seine Torgefahr übt er am besten hinter den Spitzen aus.
Platz 24: ANTONIO DI NATALE (Udinese Calcio): Gesamtstärke von 86 in FIFA 12. Die Udinese-Vereinslegende spielte zu seinen Anfangszeiten häufiger auf den Seiten. Seine beste Phase hatte er aber in der Sturmspitze.
© imago images / Insidefoto
Platz 24: ANTONIO DI NATALE (Udinese Calcio): Gesamtstärke von 86 in FIFA 12. Die Udinese-Vereinslegende spielte zu seinen Anfangszeiten häufiger auf den Seiten. Seine beste Phase hatte er aber in der Sturmspitze.
Platz 24: SHAUN WRIGHT-PHILLIPS (FC Chelsea): Gesamtstärke von 86 in FIFA 06. Trotz seines enormen Talents wurde es nie die ganz große Karriere. Nachdem er für ManCity und QPR spielte, ließ er seine Karriere in den USA ausklingen.
© imago images / Paul Marriott
Platz 24: SHAUN WRIGHT-PHILLIPS (FC Chelsea): Gesamtstärke von 86 in FIFA 06. Trotz seines enormen Talents wurde es nie die ganz große Karriere. Nachdem er für ManCity und QPR spielte, ließ er seine Karriere in den USA ausklingen.
Platz 15: SADIO MANE (FC Liverpool): Gesamtstärke von 87 in FIFA 19. In dieser Saison war er der auffälligste Mann in der Reds-Offensive. Der Ex-Salzburger wurde von Klopp zu einem Weltklasse-Fußballer geformt.
© imago images / Sportfoto Rudel
Platz 15: SADIO MANE (FC Liverpool): Gesamtstärke von 87 in FIFA 19. In dieser Saison war er der auffälligste Mann in der Reds-Offensive. Der Ex-Salzburger wurde von Klopp zu einem Weltklasse-Fußballer geformt.
Platz 15: ANGEL DI MARIA (Paris Saint-Germain): Gesamtstärke von 87 in FIFA 20. Gemeinsam mit Neymar und Mbappe bildet er ein enorm gefährliches Trio. Unter Trainer Thomas Tuchel ist er gesetzt.
© imago images / MIS
Platz 15: ANGEL DI MARIA (Paris Saint-Germain): Gesamtstärke von 87 in FIFA 20. Gemeinsam mit Neymar und Mbappe bildet er ein enorm gefährliches Trio. Unter Trainer Thomas Tuchel ist er gesetzt.
Platz 15: BERNARDO SILVA (Manchester City): Gesamtstärke von 87 in FIFA 20. Machte eine enorme Entwicklung unter Pep Guardiola und mauserte sich zum Stammspieler. Der Portugiese kann offensiv alles spielen.
© imago images / Colorsport
Platz 15: BERNARDO SILVA (Manchester City): Gesamtstärke von 87 in FIFA 20. Machte eine enorme Entwicklung unter Pep Guardiola und mauserte sich zum Stammspieler. Der Portugiese kann offensiv alles spielen.
Platz 15: MESUT ÖZIL (FC Arsenal): Gesamtstärke von 87 in FIFA 18. Der Ex-Nationalspieler kann mit seinem starken linken Fuß auch auf rechts für viel Gefahr sorgen. Seine Spezialität ist und bleibt aber der Assist.
© imago images / Colorsport
Platz 15: MESUT ÖZIL (FC Arsenal): Gesamtstärke von 87 in FIFA 18. Der Ex-Nationalspieler kann mit seinem starken linken Fuß auch auf rechts für viel Gefahr sorgen. Seine Spezialität ist und bleibt aber der Assist.
Platz 15: James Rodriguez (Real Madrid): Gesamtstärke von 87 in FIFA 16. Spielt zwar am liebsten auf der Zehn, kann aber auch die rechte Seite bespielen. Bei den Königlichen spielt er derzeit kaum eine Rolle. Die Zukunft? Unklar!
© imago images / AFLOSPORT
Platz 15: James Rodriguez (Real Madrid): Gesamtstärke von 87 in FIFA 16. Spielt zwar am liebsten auf der Zehn, kann aber auch die rechte Seite bespielen. Bei den Königlichen spielt er derzeit kaum eine Rolle. Die Zukunft? Unklar!
Platz 15: JUNINHO (Olympique Lyon): Gesamtstärke von 87 in FIFA 05. Der Freistoßspezialist spielte neun Jahre in Lyon. Hauptsächlich lief er aber auf der Zehn auf. Mit 39 beendete er seine Karriere in seinem Heimatland Brasilien.
© imago images / Claus Bergmann
Platz 15: JUNINHO (Olympique Lyon): Gesamtstärke von 87 in FIFA 05. Der Freistoßspezialist spielte neun Jahre in Lyon. Hauptsächlich lief er aber auf der Zehn auf. Mit 39 beendete er seine Karriere in seinem Heimatland Brasilien.
Platz 15: SAMUEL ETO'O (Anzhi Maschatskala): Gesamtstärke von 87 in FIFA 12. In 200 Pflichtspielen schoss er 130 Tore für Barca. Nach fünf Jahren ging er zu Inter, um dort 2010 die CL zu gewinnen. 2019 beendete er seine Karriere in Katar.
© imago images / ZUMA Press
Platz 15: SAMUEL ETO'O (Anzhi Maschatskala): Gesamtstärke von 87 in FIFA 12. In 200 Pflichtspielen schoss er 130 Tore für Barca. Nach fünf Jahren ging er zu Inter, um dort 2010 die CL zu gewinnen. 2019 beendete er seine Karriere in Katar.
Platz 15: DAVID VILLA (FC Barcelona): Gesamtstärke von 87 in FIFA 12. Der Spanier erlebte seine wohl erfolgreichste Zeit bei Barca. Nach drei Jahren wechselte er zu Atletico Madrid, um seine Karriere später in den USA und Japan ausklingen zu lassen.
© imago images / Kyodo News
Platz 15: DAVID VILLA (FC Barcelona): Gesamtstärke von 87 in FIFA 12. Der Spanier erlebte seine wohl erfolgreichste Zeit bei Barca. Nach drei Jahren wechselte er zu Atletico Madrid, um seine Karriere später in den USA und Japan ausklingen zu lassen.
Platz 15: DIEGO FORLAN (Atletico Madrid): Gesamtstärke von 87 in FIFA 11. Der Uruguayer konnte offensiv überall spielen und sorgte immer für Torgefahr. Seit 2019 trainiert er Penarol in seinem Heimatland.
© imago images / IPA Press
Platz 15: DIEGO FORLAN (Atletico Madrid): Gesamtstärke von 87 in FIFA 11. Der Uruguayer konnte offensiv überall spielen und sorgte immer für Torgefahr. Seit 2019 trainiert er Penarol in seinem Heimatland.
PLatz 14: RAHEEM STERLING (Manchester City): Gesamtstärke von 88 in FIFA 20. Kann ebenfalls rechts wie links spielen - sein unfassbares Tempo macht es jedem schwer. Seit zwei Saisons gehört er zu den Leistungsträgern unter Pep Guardiola.
© imago images / Focus Images
PLatz 14: RAHEEM STERLING (Manchester City): Gesamtstärke von 88 in FIFA 20. Kann ebenfalls rechts wie links spielen - sein unfassbares Tempo macht es jedem schwer. Seit zwei Saisons gehört er zu den Leistungsträgern unter Pep Guardiola.
Platz 8: ANTOINE GRIEZMANN (FC Barcelona): Gesamtstärke von 89 in FIFA 19. Wechselte für 120 Mio. Euro von Atletico zu Barca. Seinem Preis konnte er aber noch nicht ganz gerecht werden. Der Franzose hat noch Vertrag bis 2024.
© imago images / ZUMA Wire
Platz 8: ANTOINE GRIEZMANN (FC Barcelona): Gesamtstärke von 89 in FIFA 19. Wechselte für 120 Mio. Euro von Atletico zu Barca. Seinem Preis konnte er aber noch nicht ganz gerecht werden. Der Franzose hat noch Vertrag bis 2024.
Platz 8: KYLIAN MBAPPE (Paris Saint-Germain): Gesamtstärke von 89 in FIFA 20. Der Spieler mit dem höchsten Marktwert der Welt sorgt bei den Gegner von PSG regelmäßig für Angst und Schrecken. 2018 wurde er zudem Weltmeister.
© imago images / Sven Simon
Platz 8: KYLIAN MBAPPE (Paris Saint-Germain): Gesamtstärke von 89 in FIFA 20. Der Spieler mit dem höchsten Marktwert der Welt sorgt bei den Gegner von PSG regelmäßig für Angst und Schrecken. 2018 wurde er zudem Weltmeister.
Platz 8: PAULO DYBALA (Juventus Turin): Gesamtstärke von 89 in FIFA 19. Juves Nummer zehn glänzt vor allem im Zusammenspiel mit Ronaldo. Der 26-Jährige sorgt immer für Gefahr und kann auch in der Zentrale eingesetzt werden.
© imago images / ZUMA Press
Platz 8: PAULO DYBALA (Juventus Turin): Gesamtstärke von 89 in FIFA 19. Juves Nummer zehn glänzt vor allem im Zusammenspiel mit Ronaldo. Der 26-Jährige sorgt immer für Gefahr und kann auch in der Zentrale eingesetzt werden.
Platz 8: LUIS FIGO (Inter Mailand): Gesamtstärke von 89 in FIFA 06. Die portugiesische Legende ließ nach seiner Zeit bei Real in Italien seine Karriere ausklingen und beendete diese dort 2009. Seit 2017 ist er ein Berater der UEFA.
© imago images / PanoramiC
Platz 8: LUIS FIGO (Inter Mailand): Gesamtstärke von 89 in FIFA 06. Die portugiesische Legende ließ nach seiner Zeit bei Real in Italien seine Karriere ausklingen und beendete diese dort 2009. Seit 2017 ist er ein Berater der UEFA.
Platz 8: FRANCK RIBERY (FC Bayern München): Gesamtstärke von 89 in FIFA 12. Der Franzose dribbelte seinen Gegenspieler meist auf der linken Seite aus. Aber auch rechts hatte er seine Momente. Eine FCB-Vereinslegende!
© imago images / MIS
Platz 8: FRANCK RIBERY (FC Bayern München): Gesamtstärke von 89 in FIFA 12. Der Franzose dribbelte seinen Gegenspieler meist auf der linken Seite aus. Aber auch rechts hatte er seine Momente. Eine FCB-Vereinslegende!
Platz 8: JOAQUIN (Real Betis): Gesamtstärke von 89 in FIFA 05. Kehrte 2015 zu seinem Jugendklub Real Betis zurück. Dort besitzt er einen Vertrag bis 2021. Mit über 500 Einsätzen gehört der 38-Jährige zu den Top zehn in LaLiga.
© imago images / PanoramiC
Platz 8: JOAQUIN (Real Betis): Gesamtstärke von 89 in FIFA 05. Kehrte 2015 zu seinem Jugendklub Real Betis zurück. Dort besitzt er einen Vertrag bis 2021. Mit über 500 Einsätzen gehört der 38-Jährige zu den Top zehn in LaLiga.
Platz 3: MOHAMED SALAH (FC Liverpool): Gesamtstärke von 90 in FIFA 20. Spätestens nach seinem überragendem Jahr 2019 gehört er zu den besten Rechtsaußen der Welt. In dieser Saison holte er die lang ersehnte Meisterschaft mit den Reds.
© imago images / Focus Images
Platz 3: MOHAMED SALAH (FC Liverpool): Gesamtstärke von 90 in FIFA 20. Spätestens nach seinem überragendem Jahr 2019 gehört er zu den besten Rechtsaußen der Welt. In dieser Saison holte er die lang ersehnte Meisterschaft mit den Reds.
Platz 3: GARETH BALE (Real Madrid): Gesamtstärke von 90 in FIFA 17. Kam für viel Geld von den Spurs und erfüllte nicht immer die (überzogenen) Erwartungen. Die Zukunft des Walisers bei den Königlichen ist mehr als unklar.
© imago images / Newspix
Platz 3: GARETH BALE (Real Madrid): Gesamtstärke von 90 in FIFA 17. Kam für viel Geld von den Spurs und erfüllte nicht immer die (überzogenen) Erwartungen. Die Zukunft des Walisers bei den Königlichen ist mehr als unklar.
Platz 3: ARJEN ROBBEN (FC Bayern München): Gesamtstärke von 90 in FIFA 15. Machte sich mit seinem Treffer im CL-Finale 2013 unsterblich. Nach einer Pause kehrt er zur neuen Saison zu seinem Jugendklub Groningen zurück.
© imago images / MIS
Platz 3: ARJEN ROBBEN (FC Bayern München): Gesamtstärke von 90 in FIFA 15. Machte sich mit seinem Treffer im CL-Finale 2013 unsterblich. Nach einer Pause kehrt er zur neuen Saison zu seinem Jugendklub Groningen zurück.
Platz 3: DAVID BECKHAM (Real Madrid): Gesamtstärke von 90 in FIFA 05. Bei den Königlichen sollte der vielseitige Offensivmann nie wirklich glücklich werden. Es folgten noch Stationen bei Milan, PSG und LA Galaxy.
© imago images / PanoramiC
Platz 3: DAVID BECKHAM (Real Madrid): Gesamtstärke von 90 in FIFA 05. Bei den Königlichen sollte der vielseitige Offensivmann nie wirklich glücklich werden. Es folgten noch Stationen bei Milan, PSG und LA Galaxy.
Platz 3: SEBASTIAN DEISLER (FC Bayern München): Gesamtstärke von 90 in FIFA 05. Wurde bereits als Jahrhundert-Talent gefeiert, um später an dem Druck zu zerbrechen. 2007 zog er die Reißleine und beendete seine Laufbahn wegen Depressionen.
© imago images / Eisele
Platz 3: SEBASTIAN DEISLER (FC Bayern München): Gesamtstärke von 90 in FIFA 05. Wurde bereits als Jahrhundert-Talent gefeiert, um später an dem Druck zu zerbrechen. 2007 zog er die Reißleine und beendete seine Laufbahn wegen Depressionen.
Platz 2: CRISTIANO RONALDO (Manchester United): Gesamtstärke von 91 in FIFA 06. Damals kam CR7 noch über die rechte Seite. Während er zu seiner erfolgreichsten Zeit bei Real auf links spielte, stürmt er heute bei Juve in der Spitze.
© imago images / Geoff Martin
Platz 2: CRISTIANO RONALDO (Manchester United): Gesamtstärke von 91 in FIFA 06. Damals kam CR7 noch über die rechte Seite. Während er zu seiner erfolgreichsten Zeit bei Real auf links spielte, stürmt er heute bei Juve in der Spitze.
Platz 1: LIONEL MESSI (FC Barcelona): Gesamtstärke von 94 in FIFA 12. Der Argentinier ist schon jetzt eine absolute Barca-Vereinslegende. Sowohl rechts als auch als Mittelstürmer verknotet er seinen Gegenspielern regelmäßig die Beine.
© imago images / Hardt/David Hagemann
Platz 1: LIONEL MESSI (FC Barcelona): Gesamtstärke von 94 in FIFA 12. Der Argentinier ist schon jetzt eine absolute Barca-Vereinslegende. Sowohl rechts als auch als Mittelstürmer verknotet er seinen Gegenspielern regelmäßig die Beine.
1 / 1
Werbung
Werbung