Dembele, Sane, Martial und Co.: Die U21-Spieler mit dem größten Potenzial bei FIFA 16

 
Auch beim Videospiel FIFA 16 gab es zahlreiche Nachwuchsspieler, die großes Potenzial versprachen. Einige entwickelten sich zu Stars, ein anderes Mega-Talent konnte die hohen Erwartungen nie erfüllen. Die Top 30.
© imago images
Auch beim Videospiel FIFA 16 gab es zahlreiche Nachwuchsspieler, die großes Potenzial versprachen. Einige entwickelten sich zu Stars, ein anderes Mega-Talent konnte die hohen Erwartungen nie erfüllen. Die Top 30.
Platz 30 - ANDREAS CHRISTENSEN (damaliger Verein: Borussia Mönchengladbach): Gesamtstärke 72 - Potenzial 86: Schaffte bei seiner Leihe in Gladbach den Durchbruch, seit 2017 wieder beim FC Chelsea und in den Wochen vor der Corona-Pause Stammspieler.
© imago images
Platz 30 - ANDREAS CHRISTENSEN (damaliger Verein: Borussia Mönchengladbach): Gesamtstärke 72 - Potenzial 86: Schaffte bei seiner Leihe in Gladbach den Durchbruch, seit 2017 wieder beim FC Chelsea und in den Wochen vor der Corona-Pause Stammspieler.
Platz 30 - MATHEUS PEREIRA (Sporting Lissabon): Gesamtstärke 72 - Potenzial 86: Der Rechtsaußen schloss sich 2018 auf Leihbasis dem 1. FC Nürnberg an, enttäuschte jedoch und spielt nun leihweise bei West Brom in der Championship.
© imago images
Platz 30 - MATHEUS PEREIRA (Sporting Lissabon): Gesamtstärke 72 - Potenzial 86: Der Rechtsaußen schloss sich 2018 auf Leihbasis dem 1. FC Nürnberg an, enttäuschte jedoch und spielt nun leihweise bei West Brom in der Championship.
Platz 29 - GIANLUIGI DONNARUMMA (AC Mailand): Gesamtstärke 73 - Potenzial 86: Das größte italienische Torwarttalent ist mittlerweile auch die Nummer eins im Nationalteam. Wechselgerüchte gibt es viele, unter anderem in die Premier League.
© imago images
Platz 29 - GIANLUIGI DONNARUMMA (AC Mailand): Gesamtstärke 73 - Potenzial 86: Das größte italienische Torwarttalent ist mittlerweile auch die Nummer eins im Nationalteam. Wechselgerüchte gibt es viele, unter anderem in die Premier League.
Platz 27 - JESUS VALLEJO (Real Saragossa): Gesamtstärke 74 - Potenzial 86: Wechselte 2015 zu den Königlichen und wurde in der Folge mehrfach verliehen, 2017 zu Eintracht Frankfurt. Zuletzt bei Wolverhampton und Granada nur sporadisch eingesetzt.
© imago images
Platz 27 - JESUS VALLEJO (Real Saragossa): Gesamtstärke 74 - Potenzial 86: Wechselte 2015 zu den Königlichen und wurde in der Folge mehrfach verliehen, 2017 zu Eintracht Frankfurt. Zuletzt bei Wolverhampton und Granada nur sporadisch eingesetzt.
Platz 27 - VIKTOR KOVALENKO (Schachtar Donezk): Gesamtstärke 74 - Potenzial 86: Der Zehner ist mittlerweile 24 Jahre alt und Schachtar weiterhin treu - auch weil er sein großes Potenzial auf dem Feld nur in Ansätzen entfalten konnte.
© imago images
Platz 27 - VIKTOR KOVALENKO (Schachtar Donezk): Gesamtstärke 74 - Potenzial 86: Der Zehner ist mittlerweile 24 Jahre alt und Schachtar weiterhin treu - auch weil er sein großes Potenzial auf dem Feld nur in Ansätzen entfalten konnte.
Platz 25 - ANTONIO SANABRIA (Sporting Gijon): Gesamtstärke 75 - Potenzial 86: Bei Barca ausgebildet, wurde der Stürmer von Sassuolo und der Roma zu Betis weitergereicht. Derzeit nach Genua verliehen. Dort mit lediglich sechs Toren in 31 Pflichtspielen.
© imago images
Platz 25 - ANTONIO SANABRIA (Sporting Gijon): Gesamtstärke 75 - Potenzial 86: Bei Barca ausgebildet, wurde der Stürmer von Sassuolo und der Roma zu Betis weitergereicht. Derzeit nach Genua verliehen. Dort mit lediglich sechs Toren in 31 Pflichtspielen.
Platz 25 - RUBEN NEVES (FC Porto): Gesamtstärke 75 - Potenzial 86: 2017 legte Wolverhampton knapp 18 Millionen für den Sechser auf den Tisch. Dort ist er unangefochtener Stammspieler und kämpft mit dem Wolves um die internationalen Plätze.
© imago images
Platz 25 - RUBEN NEVES (FC Porto): Gesamtstärke 75 - Potenzial 86: 2017 legte Wolverhampton knapp 18 Millionen für den Sechser auf den Tisch. Dort ist er unangefochtener Stammspieler und kämpft mit dem Wolves um die internationalen Plätze.
Platz 22 - LUKE SHAW (Manchester United): Gesamtstärke 78 - Potenzial 86: Auf dem Weg zum Weltklasse-Verteidiger 2015 von einer schweren Beinverletzung gebremst. Kämpfte sich zurück, seit 2018 nicht mehr aus der ersten Elf wegzudenken - wenn er fit ist.
© imago images
Platz 22 - LUKE SHAW (Manchester United): Gesamtstärke 78 - Potenzial 86: Auf dem Weg zum Weltklasse-Verteidiger 2015 von einer schweren Beinverletzung gebremst. Kämpfte sich zurück, seit 2018 nicht mehr aus der ersten Elf wegzudenken - wenn er fit ist.
Platz 22 - ANTHONY MARTIAL (Manchester United): Gesamtstärke 78 - Potenzial 86: 2015 zahlte United 60 Millionen für den damals 19-Jährigen. Meist solide, aber nicht überragend. Vor der Corona-Pause auf dem Weg zu seiner bisher besten Saison (17 Tore).
© imago images
Platz 22 - ANTHONY MARTIAL (Manchester United): Gesamtstärke 78 - Potenzial 86: 2015 zahlte United 60 Millionen für den damals 19-Jährigen. Meist solide, aber nicht überragend. Vor der Corona-Pause auf dem Weg zu seiner bisher besten Saison (17 Tore).
Platz 22 - KINGSLEY COMAN (FC Bayern): Gesamtstärke 78 - Potenzial 86: Der hoch veranlagte Flügelspieler wechselte nach einer Leihe fest zum FCB. Verletzungen am Syndesmosesband warfen ihn zweimal zurück, im Winter war es eine schwere Kapselverletzung.
© imago images
Platz 22 - KINGSLEY COMAN (FC Bayern): Gesamtstärke 78 - Potenzial 86: Der hoch veranlagte Flügelspieler wechselte nach einer Leihe fest zum FCB. Verletzungen am Syndesmosesband warfen ihn zweimal zurück, im Winter war es eine schwere Kapselverletzung.
Platz 21 - NIKLAS SÜLE (TSG Hoffenheim): Gesamtstärke 79 - Potenzial 86: Reifte bei der TSG in jungen Jahren zum Top-Innenverteidger und setzte die Entwicklung in München fort. Fehlt derzeit aufgrund eines Kreuzbandrisses, die Saison ist wohl gelaufen.
© imago images
Platz 21 - NIKLAS SÜLE (TSG Hoffenheim): Gesamtstärke 79 - Potenzial 86: Reifte bei der TSG in jungen Jahren zum Top-Innenverteidger und setzte die Entwicklung in München fort. Fehlt derzeit aufgrund eines Kreuzbandrisses, die Saison ist wohl gelaufen.
Platz 20 - KELECHI IHEANACHO (Manchester City): Gesamtstärke 73 - Potenzial 87: Kam als 18-Jähriger aus Nigeria zu den Citizens, nach drei Jahren als Reservist ging es zu Leicester. Dort in 81 Einsätzen mit immerhin 30 Scorerpunkten, zuletzt im Aufwind.
© imago images
Platz 20 - KELECHI IHEANACHO (Manchester City): Gesamtstärke 73 - Potenzial 87: Kam als 18-Jähriger aus Nigeria zu den Citizens, nach drei Jahren als Reservist ging es zu Leicester. Dort in 81 Einsätzen mit immerhin 30 Scorerpunkten, zuletzt im Aufwind.
Platz 19 - DIOGO JOTA (FC Pacos de Ferreira): Gesamtstärke 74 - Potenzial 87: Sorgt gemeinsam mit Neves in Wolverhampton für Furore, wo er seit 2018 kickt. Auf dem linken Flügel meist gesetzt, in der Europa League mit sechs Treffern in sechs Spielen.
© imago images
Platz 19 - DIOGO JOTA (FC Pacos de Ferreira): Gesamtstärke 74 - Potenzial 87: Sorgt gemeinsam mit Neves in Wolverhampton für Furore, wo er seit 2018 kickt. Auf dem linken Flügel meist gesetzt, in der Europa League mit sechs Treffern in sechs Spielen.
Platz 17 - MARCO ASENSIO (Espanyol Barcelona): Gesamtstärke 75 - Potenzial 87: Einer der Hoffnungsträger bei den Königlichen, bei denen er seit 2015 unter Vertrag steht. Nach vielversprechender Vorsaison riss er sich jedoch im Sommer 2019 das Kreuzband.
© imago images
Platz 17 - MARCO ASENSIO (Espanyol Barcelona): Gesamtstärke 75 - Potenzial 87: Einer der Hoffnungsträger bei den Königlichen, bei denen er seit 2015 unter Vertrag steht. Nach vielversprechender Vorsaison riss er sich jedoch im Sommer 2019 das Kreuzband.
Platz 17 - GELSON MARTINS (Sporting Lissabon): Gesamtstärke 75 - Potenzial 87: Kam in zwei Jahren bei Atletico nur auf zwölf Einsätze, trotzdem zahlte Monaco 30 Millionen für den Rechtsaußen. Dort nach einem Schiri-Schubser für sechs Monate gesperrt.
© imago images
Platz 17 - GELSON MARTINS (Sporting Lissabon): Gesamtstärke 75 - Potenzial 87: Kam in zwei Jahren bei Atletico nur auf zwölf Einsätze, trotzdem zahlte Monaco 30 Millionen für den Rechtsaußen. Dort nach einem Schiri-Schubser für sechs Monate gesperrt.
Platz 16 - LEROY SANE (FC Schalke 04): Gesamtstärke 76 - Potenzial 87: 2016 war der Flügelflitzer den Citizens 52 Millionen wert, der sich auch auf der Insel durchsetzte. Nun bahnt sich ein Wechsel nach München an, die Verhandlungen laufen.
© imago images
Platz 16 - LEROY SANE (FC Schalke 04): Gesamtstärke 76 - Potenzial 87: 2016 war der Flügelflitzer den Citizens 52 Millionen wert, der sich auch auf der Insel durchsetzte. Nun bahnt sich ein Wechsel nach München an, die Verhandlungen laufen.
Platz 15 - MAXIMILIAN MEYER (FC Schalke 04): Gesamtstärke 79 - Potenzial 87: Ein weiteres Talent aus der Knappenschmiede, der den Verein allerdings ablösefrei zu Crystal Palace verließ. Dort zumeist Reservist und 2019/20 ohne Scorerpunkt.
© imago images
Platz 15 - MAXIMILIAN MEYER (FC Schalke 04): Gesamtstärke 79 - Potenzial 87: Ein weiteres Talent aus der Knappenschmiede, der den Verein allerdings ablösefrei zu Crystal Palace verließ. Dort zumeist Reservist und 2019/20 ohne Scorerpunkt.
Platz 13 - RAHEEM STERLING (Manchester City): Gesamtstärke 81 - Potenzial 87: Deutete bei den Reds seine Klasse an, sodass City stolze 63,7 Millionen für den 20-Jährigen zahlte. Seit 2017 beim Top-Team gesetzt, vor der Pause bereits mit 20 Treffern.
© imago images
Platz 13 - RAHEEM STERLING (Manchester City): Gesamtstärke 81 - Potenzial 87: Deutete bei den Reds seine Klasse an, sodass City stolze 63,7 Millionen für den 20-Jährigen zahlte. Seit 2017 beim Top-Team gesetzt, vor der Pause bereits mit 20 Treffern.
Platz 13 - JOSE MARIA GIMENEZ (Atletico Madrid): Gesamtstärke 81 - Potenzial 87: Schon als 18-Jähriger kam er aus Uruguay zu Atletico. Wird immer wieder von Muskelverletzungen zurückgeworfen, ansonsten ein ganz starker Innenverteidiger.
© imago images
Platz 13 - JOSE MARIA GIMENEZ (Atletico Madrid): Gesamtstärke 81 - Potenzial 87: Schon als 18-Jähriger kam er aus Uruguay zu Atletico. Wird immer wieder von Muskelverletzungen zurückgeworfen, ansonsten ein ganz starker Innenverteidiger.
Platz 8 - JULIAN BRANDT (Bayer Leverkusen): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Debütierte mit 17 für Bayer in der Bundesliga und lief insgesamt 165-mal für die Werkself auf. Seit der aktuellen Saison beim BVB, überzeugt er in defensiverer Rolle.
© imago images
Platz 8 - JULIAN BRANDT (Bayer Leverkusen): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Debütierte mit 17 für Bayer in der Bundesliga und lief insgesamt 165-mal für die Werkself auf. Seit der aktuellen Saison beim BVB, überzeugt er in defensiverer Rolle.
Platz 8 - JONATHAN TAH (Bayer Leverkusen): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Seit 2015 spielt der Innenverteidiger in Leverkusen. Lange Zeit war er immer wieder für einen Patzer gut, mittlerweile unumstritten und bereits neunfacher Nationalspieler.
© imago images
Platz 8 - JONATHAN TAH (Bayer Leverkusen): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Seit 2015 spielt der Innenverteidiger in Leverkusen. Lange Zeit war er immer wieder für einen Patzer gut, mittlerweile unumstritten und bereits neunfacher Nationalspieler.
Platz 8 - YOURI TIELEMANS (RSC Anderlecht): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Das belgische Wunderkind debütierte als drittjüngster Spieler aller Zeiten in der Champions League. Nach zwei Jahren in Monaco nun in Leicester, dort im Zentrum gesetzt.
© imago images
Platz 8 - YOURI TIELEMANS (RSC Anderlecht): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Das belgische Wunderkind debütierte als drittjüngster Spieler aller Zeiten in der Champions League. Nach zwei Jahren in Monaco nun in Leicester, dort im Zentrum gesetzt.
Platz 8 - BREEL EMBOLO (FC Basel): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Schalke zahlte 2016 26,5 Millionen, drei Jahre später ging es für nur zehn Millionen nach Gladbach. Mit Erfolg: Embolo ist immer noch erst 23 und ein wichtiger Bestandteil der Fohlen-Elf.
© imago images
Platz 8 - BREEL EMBOLO (FC Basel): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Schalke zahlte 2016 26,5 Millionen, drei Jahre später ging es für nur zehn Millionen nach Gladbach. Mit Erfolg: Embolo ist immer noch erst 23 und ein wichtiger Bestandteil der Fohlen-Elf.
Platz 8 - RENATO SANCHES (Benfica Lissabon): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Als Europameister und mit großen Erwartungen kam er zum FC Bayern, 2019 hatten die Verantwortlichen die Geduld verloren und gaben den Portugiesen mit deutlichem Verlust ab.
© imago images
Platz 8 - RENATO SANCHES (Benfica Lissabon): Gesamtstärke 76 - Potenzial 88: Als Europameister und mit großen Erwartungen kam er zum FC Bayern, 2019 hatten die Verantwortlichen die Geduld verloren und gaben den Portugiesen mit deutlichem Verlust ab.
Platz 6 - RIECHEDLY BAZOER (Ajax Amsterdam): Gesamtstärke 77 - Potenzial 88: Der Niederländer erwies sich als Fehlgriff für den VfL Wolfsburg. In zwei Jahren mit einem Scorerpunkt, kickt er mittlerweile wieder in der Heimat für Vitesse Arnheim.
© imago images
Platz 6 - RIECHEDLY BAZOER (Ajax Amsterdam): Gesamtstärke 77 - Potenzial 88: Der Niederländer erwies sich als Fehlgriff für den VfL Wolfsburg. In zwei Jahren mit einem Scorerpunkt, kickt er mittlerweile wieder in der Heimat für Vitesse Arnheim.
Platz 6 - ANGEL CORREA (Atletico Madrid): Gesamtstärke 77 - Potenzial 88: Seit 2015 bei Atletico, wirbelt der kleine Argentinier auf dem Flügel. Tritt als Torschütze und Vorlagengeber in Erscheinung und ist langfristig an die Rojiblancos gebunden.
© imago images
Platz 6 - ANGEL CORREA (Atletico Madrid): Gesamtstärke 77 - Potenzial 88: Seit 2015 bei Atletico, wirbelt der kleine Argentinier auf dem Flügel. Tritt als Torschütze und Vorlagengeber in Erscheinung und ist langfristig an die Rojiblancos gebunden.
Platz 4 - KURT ZOUMA (FC Chelsea): Gesamtstärke 79 - Potenzial 88: 2014 ging es zu den Blues, es folgten Leihen nach St. Etienne, Stoke und Everton. Scheint nun endlich bei Chelsea angekommen und sammelt seit 2019 regelmäßig Spielpraxis in der Defensive.
© imago images
Platz 4 - KURT ZOUMA (FC Chelsea): Gesamtstärke 79 - Potenzial 88: 2014 ging es zu den Blues, es folgten Leihen nach St. Etienne, Stoke und Everton. Scheint nun endlich bei Chelsea angekommen und sammelt seit 2019 regelmäßig Spielpraxis in der Defensive.
Platz 4 - SAUL NIGUEZ (Atletico Madrid): Gesamtstärke 79 - Potenzial 88: Wechselte als Jugendspieler von Real zu Atletico und zählt dort mittlerweile zu den wichtigsten Spielern. Unverzichtbar im Mittelfeldzentrum, mit Vertrag bis 2026 ausgestattet.
© imago images
Platz 4 - SAUL NIGUEZ (Atletico Madrid): Gesamtstärke 79 - Potenzial 88: Wechselte als Jugendspieler von Real zu Atletico und zählt dort mittlerweile zu den wichtigsten Spielern. Unverzichtbar im Mittelfeldzentrum, mit Vertrag bis 2026 ausgestattet.
Platz 3 - OUSMANE DEMBELE (Stade Rennes): Gesamtstärke 76 - Potenzial 89: Auf dem Platz gibt es nichts, was er nicht kann. Neben dem Spielfeld durch Eskapaden und Verletzungen gestoppt. Der BVB kassierte 125 Millionen von Barca, seine Zukunft ist offen.
© imago images
Platz 3 - OUSMANE DEMBELE (Stade Rennes): Gesamtstärke 76 - Potenzial 89: Auf dem Platz gibt es nichts, was er nicht kann. Neben dem Spielfeld durch Eskapaden und Verletzungen gestoppt. Der BVB kassierte 125 Millionen von Barca, seine Zukunft ist offen.
Platz 2 - DELE ALLI (Tottenham Hotspur): Gesamtstärke 77 - Potenzial 89: Zuletzt als Opfer eines Raubüberfalls in den Schlagzeilen, ist er eine der wenigen Konstanten in einer schwierigen Spurs-Saison. 37-facher Nationalspieler, hat eine große Zukunft.
© imago images
Platz 2 - DELE ALLI (Tottenham Hotspur): Gesamtstärke 77 - Potenzial 89: Zuletzt als Opfer eines Raubüberfalls in den Schlagzeilen, ist er eine der wenigen Konstanten in einer schwierigen Spurs-Saison. 37-facher Nationalspieler, hat eine große Zukunft.
Platz 1 - ALEN HALILOVIC (Sporting Gijon): Gesamtstärke 77 - Potenzial 90: Als Balkan-Messi kam er mit 18 zu Barca, keine vier Jahre später war er für den HSV zu schlecht. Aktuell von Milan an Heerenveen verliehen, mit durchwachsenem Erfolg.
© imago images
Platz 1 - ALEN HALILOVIC (Sporting Gijon): Gesamtstärke 77 - Potenzial 90: Als Balkan-Messi kam er mit 18 zu Barca, keine vier Jahre später war er für den HSV zu schlecht. Aktuell von Milan an Heerenveen verliehen, mit durchwachsenem Erfolg.
1 / 1
Werbung
Werbung