Cookie-Einstellungen
Wintersport

Ski Alpin heute live: Herren-Riesentorlauf in Sölden im Livestream & TV sehen

Von SPOX Österreich/APA
Matthias Mayer.

Die österreichischen Skiherren sind mit dem schlechtesten Sölden-Ergebnis der Weltcupgeschichte in die Saison gestartet. Beim überraschenden Sieg im Riesentorlauf des Gletscher-Auftaktes auf dem Rettenbachferner für den Norweger Lucas Braathen landete Stefan Brennsteiner als bester ÖSV-Läufer an der 17. Stelle.

Jetzt ein neues Konto bei DAZN eröffnen und im ersten Monat den kompletten Ski-Weltcup gratis im Eurosport-Channel live mitverfolgen!

Zweiter wurde der Schweizer Marco Odermatt (+0,05 Sek.) vor dem zur Halbzeit führenden Gino Caviezel (SUI/0,46) und Alexis Pinturault (FRA/0,49).

Braathen war in seiner Karriere zuvor noch nicht auf dem Weltcup-Podest, der 20-Jährige war vergangene Saison Slalom-Vierter in Kitzbühel und Parallel-Riesentorlauf-Fünfter in Alta Badia. Die weiteren Österreicher im Klassement waren am Sonntag die Speedspezialisten Vincent Kriechmayr als 24. und Matthias Mayer als 25. Schon im Damen-Riesentorlauf am Samstag hatte Österreich nichts mitzureden, Katharina Truppe war 15. geworden.

Die Rennen in Sölden gingen wegen der Corona-Umstände ohne Zuschauer und mit klar abgegrenzten Personenströmen in Szene. Fortgesetzt wird die Saison am 13./14. November mit jeweils einem Parallel-Riesentorlauf für Damen und Herren in Lech/Zürs.

Endergebnis Riesentorlauf in Sölden

Platz

Läufer

Endzeit

Rückstand

1. DG

2. DG

1.

Lucas Braathen (NOR)

2:14,41

1:08,37

1:06,04

2.

Marco Odermatt (SUI)

2:14,46

+00,05

1:08,44

1:06,02

3.

Gino Caviezel (SUI)

2:14,87

+00,46

1:08,13

1:06,74

4.

Alexis Pinturault (FRA)

2:14,90

+00,49

1:08,28

1:06,62

5.

Henrik Kristoffersen (NOR)

2:14,97

+00,56

1:08,23

1:06,74

.

Loic Meillard (SUI)

2:14,97

+00,56

1:08,41

1:06,56

7.

Zan Kranjec (SLO)

2:15,18

+00,77

1:08,19

1:06,99

8.

Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)

2:15,45

+01,04

1:08,55

1:06,90

9.

Thibaut Favrot (FRA)

2:15,62

+01,21

1:09,09

1:06,53

10.

Luca de Aliprandini (ITA)

2:15,78

+01,37

1:08,70

1:07,08

11.

Justin Murisier (SUI)

2:15,79

+01,38

1:09,35

1:06,44

12.

Filip Zubcic (CRO)

2:15,86

+01,45

1:08,91

1:06,95

13.

Giovanni Borsotti (ITA)

2:16,08

+01,67

1:09,84

1:06,24

14.

Stefan Luitz (GER)

2:16,21

+01,80

1:09,88

1:06,33

15.

Alexander Schmid (GER)

2:16,23

+01,82

1:09,06

1:07,17

16.

Victor Muffat-Jeandet (FRA)

2:16,36

+01,95

1:09,00

1:07,36

17.

Stefan Brennsteiner (AUT)

2:16,39

+01,98

1:09,53

1:06,86

18.

Sam Maes (BEL)

2:16,45

+02,04

1:09,72

1:06,73

19.

Erik Read (CAN)

2:16,58

+02,17

1:10,09

1:06,49

20.

Daniele Sette (SUI)

2:16,68

+02,27

1:10,05

1:06,63

21.

Manfred Mölgg (ITA)

2:16,75

+02,34

1:09,59

1:07,16

22.

Tommy Ford (USA)

2:16,94

+02,53

1:09,19

1:07,75

23.

Roberto Nani (ITA)

2:17,03

+02,62

1:10,02

1:07,01

24.

Vincent Kriechmayr (AUT)

2:17,40

+02,99

1:10,27

1:07,13

25.

Matthias Mayer (AUT)

2:17,45

+03,04

1:09,54

1:07,91

26.

Mathieu Faivre (FRA)

2:17,46

+03,05

1:09,31

1:08,15

27.

River Radamus (USA)

2:17,48

+03,07

1:10,45

1:07,03

28.

Adam Zampa (SVK)

2:17,87

+03,46

1:10,17

1:07,70

Ski-Weltcup: TV-Übertragung & Livestream vom Sölden-RTL

Über den Eurosport-Channel auf DAZN könnt ihr den gesamten Ski-Weltcup live genießen, so auch den Herren-Riesentorlauf in Sölden. DAZN-Abonennten haben die Möglichkeit, jegliche Events bequem am Handy, Laptop oder Tablet zu sehen.

Das Rennen wird zudem auf dem öffentlich-rechtlichen Sender ORF übertragen. Dieser startet ab 9.25 Uhr auf ORF 1 den Countdown zum ersten Durchgang. Den zweiten Lauf gibt es dann ab 12.45 Uhr. Via TvThek kann man auch per Livestream zuschalten. Neben Eurosport gibt es das Sölden-Event auch im deutschen öffentlich-rechtlichem Fernsehen zu sehen.

UhrzeitOrtDisziplinLIVETICKERTV
10:00 UhrSölden1. Durchgang Herren-RTLSPOXDAZN, ORF eins
13:15 UhrSölden2. Durchgang Herren-RTLSPOXDAZN, ORF eins

Herren-Riesentorlauf in Sölden: Liveticker

Wer keine Möglichkeit hat den Riesentorlauf der Herren vor dem Bildschirm zu verfolgen, kann auf unseren umfassenden SPOX-Liveticker zurückgreifen.

Feuerstein fehlt beim Weltcup-Auftakt - ÖSV nur mit sieben Männern

Der Vorarlberger Patrick Feurstein wird beim Ski-Weltcupauftakt in Sölden am Sonntag nicht an den Start gehen. Laut ÖSV-Mitteilung vom Montag verhindern seit mehreren Wochen wiederkehrende Kopfschmerzen, die abgeklärt und therapiert werden müssen, ein Antreten.

Der 23-Jährige hat als Dritter der RTL-Europacupwertung 2019/20 einen persönlichen Weltcup-Startplatz in dieser Disziplin sicher. Daher kann nicht nachbesetzt werden. Das ÖSV-Aufgebot umfasst nun sieben Männer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung