Wintersport

Ski Alpin: Super-G-Weltcupsieger Mauro Caviezel erlitt Achillessehnenriss

Von SPOX Österreich/APA
Mauro Caviezel.

Der Schweizer Skirennläufer Mauro Caviezel hat sich am Mittwoch beim Konditionstraining einen Achillessehnenriss im linken Fuß zugezogen. Der Speed-Spezialist wird in den kommenden Tagen operiert, wie Swiss Ski in einer Aussendung mitteilte.

Dem Schweizer droht eine sechsmonatige Zwangspause. "Auch diese Verletzung heilt wieder, und ich setze alles daran, so schnell wie möglich wieder in Form auf die Ski zurückzukehren", gab sich der 31-Jährige kämpferisch.

Von Verletzungen wurde Caviezel in seiner Vergangenheit des Öfteren geplagt. Seit 2016 blieb er drei Jahre lang unversehrt und tastete sich an die Spitze des Skisports heran. In der abgelaufenen Apin-Saison gewann er schließlich die Kristallkugel in der Super-G-Disziplin - trotz einer Verletzungspause Ende Dezember.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung