Wintersport

Nina Haver-Löseth beendet ihre Ski-Karriere

Von SPOX Österreich
Nina Haver-Löseth beendet ihre Ski-Karriere.

Nina Haver-Löseth beendet ihrer Profi-Karriere. Das hat die norwegische Ski-Rennläuferin inmitten der Corona-Krise auf Instagram bekannt gegeben.

"Ich habe mir mein Karriereende nicht so vorgestellt, während all dem, was gerade in der Welt passiert. Aber es hat mir sogar noch klarer gezeigt, dass es wichtigere Dinge gibt, als meine Zeit im nächsten Rennen", schreibt die 31-Jährige.

"Wir sind am Ende dieses wundervollen Abenteuers, was für all diese Jahre mein Leben war. Ich hatte in diese Saison so viel Spaß, mehr als je zuvor, aber es ist Zeit." Die Technik-Spezialistin konnte in ihrer Weltcupkarriere seit 2006 zwei Einzel-Siege einfahren und holte mit dem norwegischen Team bei den Olympischen Spielen 2018 Bronze.

Nina Haver-Löseth: "Der Ski-Sport war meine Lebensschule"

"Ich habe vielleicht nicht so viele Stockerlplätze und Medaillen erreicht, wie ich es mir gewünscht habe. Aber eine Menge meiner Kindheitsträume gingen in Erfüllung," fährt Haver-Löseth fort. "Am Ende des Tages sind es nicht die Ergebnisse, die mich zum Lächeln bringen, wenn ich an meine Karriere denke. Es sind die Rückschläge, die mich stärker gemacht haben, die Leute, die ich getroffen habe, die Lektionen, die ich gelernt habe, die Unterstützung, die ich erhalten habe."

Die von vielen Verletzungen geplagte Skandinavierin schrieb bei der Weltmeisterschaft 2009 mit ihren Schwestern Lena und Mona Geschichte, als erstmals drei Schwestern bei einem WM-Bewerb teilnahmen.

"Ich bin dankbar für alles, was mir dieser Sport gelehrt hat, es war meine Lebensschule und eine Erfahrung, die einen demütig werden lässt. Ich kann nur danke sagen: an alle, die Teil dieser Reise waren, die mich angefeuert und unterstützt haben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung