Wintersport

Ski Alpin LIVE, Riesenslalom in Yuzawa Naeba & Abfahrt von Crans-Montana: TV-Übertragung, Livestream

Von SPOX Österreich
Nina Ortlieb wirft sich in Crans Montana runter
© GEPA

Zum ersten Mal seit vier Jahren tragen die alpinen Ski-Herren Rennen in Yuzawa Naeba (Japan) aus. In der Nacht von Freitag auf Samstag steht ein Riesenslalom an, die Damen fahren am Vormittag eine zweite Abfahrt in Crans-Montana. Hier erfährt ihr das Programm, die TV-Zeiten und Livestream-Infos.

Den alpinen Ski-Weltcup im Eurosport-Channel live auf DAZN schauen! Jetzt anmelden und den Gratis-Monat sichern.

Die für Mitte Februar geplant gewesenen beiden China-Rennen der Speed-Herren in Yanqing waren wegen des Ausbruch des Coronavirus abgesagt worden, in Japan bestanden hingegen keine gravierenden Bedenken. Die Ausbreitung des Virus und der von ihm ausgelösten Lungenkrankheit hält sich in Grenzen.

Corinne Suter sichert sich Abfahrtsweltcup in Crans-Montana

Corinne Suter hat am Samstag den Gewinn des Abfahrtsweltcups perfekt gemacht. Die Schweizer Skirennläuferin musste sich in Crans-Montana wie am Vortag nur ihrer Landsfrau Lara Gut-Behrami geschlagen geben (0,02). Dritte wurde in dem engen Rennen Nina Ortlieb (0,05), die damit zum ersten Mal in ihrer Karriere auf das Podest fuhr

Gut-Behrami ist mit dem Crans-Montana-Doppel damit die einzige Athletin, die bisher mehr als ein Rennen dieser Disziplin in diesem Winter gewann. Für die frühere Gesamtweltcupsiegerin war es der 26. Weltcupsieg. Für die Österreicherinnen wurde es mannschaftlich ein gutes Ergebnis, Stephanie Venier kam auf Platz sechs, Nicole Schmidhofer auf sieben.

Am Sonntag steht eine Kombination aus Super-G und Slalom auf dem Programm. In der Abfahrt schaffte es Brignone als Vierte nicht, die Kugelentscheidung noch länger offen zu halten, in der Kombi indes könnte sie sich vorzeitig den Disziplinsieg sichern. Im Gesamtweltcup führt weiterhin die derzeit fehlende Mikaela Shiffrin (USA).

Endstand: Zweite Damen-Abfahrt in Crans-Montana

PlatzNationAthletinZeit/Rückstand
1.SUILara Gut-Behrami01:27.73
2.SUICorinne Suter+ 00.02
3.AUTNina Ortlieb+ 00.05
4.ITAFederica Brignone+ 00.35
5.CZEEster Ledecka+ 00.39
6.AUTStephanie Venier+ 00.59
7.AUTNicole Schmidhofer+ 00.62
8.ITAMarta Bassino+ 00.66
9.FRARomane Miradoli+ 00.71
10.ITANicol Delago+ 00.76
11.ITAElena Curtoni+ 00.81
12.AUTTamara Tippler+ 00.96
13.SLOIlka Stuhec+ 00.98
14.SVKPetra Vlhova+ 01.00
14.SUIPriska Nufer+ 01.00
16.ITAFrancesca Marsaglia+ 01.04
16.USAAlice McKennis+ 01.04
18.AUTRamona Siebenhofer+ 01.12

Weltcup Ski Alpin: Programm am Samstag

Zwei Rennen standen am Samstag auf dem Programm. Der Zeitplan der Rennen im Überblick:

UhrzeitDisziplinOrtLIVETICKER
02.00 UhrRiesenslalom, 1. DGYuzawa NaebaSPOX
05.00 UhrRiesenslalom, 2. DGYuzawa NaebaSPOX
10.30 UhrAbfahrtCrans-MontanaSPOX

Herren-Riesenslalom, Damen Abfahrt: Wann & wo kann ich die Rennen im TV & Livestrean sehen?

DAZN zeigt im Eurosport-Channel alle Rennen des alpinen Ski-Weltcups live. Mit einem Abo, das im ersten Monat gratis ist, kann man die Rennen im Livestream auf Tablet, Smartphone, PC oder Laptop schauen.

Außerdem zeigt der ORF die Rennen live auf ORF eins und in der TvThek.

UhrzeitOrtDisziplinLIVETICKERTV
10:30 UhrCrans-Montana (Schweiz)Damen-AbfahrtSPOXDAZN, ORF

Abfahrt der Damen im Liveticker

Für alle, die das Rennen nicht vor dem Fernseher verfolgen, bietet sich der SPOX-Liveticker als perfekte Alternative an, um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.

Zubcic siegt erstes Japan-Doppel

Das erste der beiden Herren-Rennen von Yuzawa Naeba hat am Samstag einen Premierensieger im alpinen Ski-Weltcup gebracht. Der Kroate Filip Zubcic gewann den Riesentorlauf in Japan von Rang zwölf nach dem ersten Durchgang aus, und das überlegen mit 0,74 Sek. vor dem Schweizer Marco Odermatt. Der US-Amerikaner Tommy Ford wurde 1,07 Sek. zurück Dritter. Die Österreicher verpassten die Top Ten.

Riesenslalom: Endstand Yuzawa Naeba

Platz

Athlet

Zeit

Rückstand

1.DG

2.DG

1.

Filip Zubcic (CRO)

2:37,25

1:18,21

1:19,04

2.

Marco Odermatt (SUI)

2:37,99

+00,74

1:17,37

1:20,62

3.

Tommy Ford (USA)

2:38,32

+01,07

1:18,12

1:20,20

4.

Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)

2:38,38

+01,13

1:17,30

1:21,08

5.

Henrik Kristoffersen (NOR)

2:38,39

+01,14

1:16,63

1:21,76

6.

Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

2:38,40

+01,15

1:17,91

1:20,49

7.

Victor Muffat-Jeandet (FRA)

2:38,41

+01,16

1:18,04

1:20,37

8.

Thibaut Favrot (FRA)

2:38,49

+01,24

1:18,73

1:19,76

9.

Zan Kranjec (SLO)

2:38,56

+01,31

1:18,17

1:20,39

10.

Luca de Aliprandini (ITA)

2:38,67

+01,42

1:18,68

1:19,99

11.

Ted Ligety (USA)

2:38,70

+01,45

1:19,04

1:19,66

12.

Gino Caviezel (SUI)

2:38,72

+01,47

1:17,74

1:20,98

13.

Roland Leitinger (AUT)

2:38,75

+01,50

1:19,51

1:19,24

.

Marco Schwarz (AUT)

2:38,75

+01,50

1:18,36

1:20,39

15.

Alexis Pinturault (FRA)

2:38,84

+01,59

1:17,82

1:21,02

16.

Lucas Braathen (NOR)

2:38,89

+01,64

1:17,85

1:21,04

17.

Adam Zampa (SVK)

2:38,96

+01,71

1:19,40

1:19,56

18.

Mathieu Faivre (FRA)

2:39,01

+01,76

1:17,41

1:21,60

19.

Cedric Noger (SUI)

2:39,33

+02,08

1:19,20

1:20,13

20.

Alexander Schmid (GER)

2:39,53

+02,28

1:19,23

1:20,30

21.

Manuel Feller (AUT)

2:39,59

+02,34

1:19,19

1:20,40

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung