Wintersport

Skispringen: Früherer Gold-Adler Manuel Fettner beendet Saison vorzeitig

Von APA
Manuel Fettner wird erst wieder im Winter 20/21 auf Punktejagd gehen

Skispringer Manuel Fettner hat seine Saison vorzeitig beendet. Der Tiroler war in dieser Saison bisher nur bei den beiden Österreich-Konkurrenzen der Vierschanzen-Tournee im Weltcup-Einsatz. In Innsbruck verpasste er als 51. den Hauptbewerb, in Bischofshofen wurde er 41. Der 34-Jährige werde seine Karriere aber kommenden Winter fortsetzen, teilte der ÖSV am Mittwoch mit.

Das österreichische Weltcup-Team reist indes mit sechs Mann nach Val di Fiemme, wo am Wochenende zwei Normalschanzenbewerbe stattfinden. Aufgrund der zuletzt abgesagten Kontinentalcup-Konkurrenzen entfällt der siebente Quotenplatz für den ÖSV. Clemens Leitner kehrt deshalb in die zweite Trainingsgruppe zurück. Das ÖSV-Aufgebot im Fleimstal bilden Philipp Aschenwald, Michael Hayböck, Daniel Huber, Jan Hörl, Stefan Kraft und Gregor Schlierenzauer.

Die Damen sind am Wochenende nach fast einmonatiger Weihnachtspause in Sapporo im Einsatz. In Japan bilden Klingenthal-Siegerin Chiara Hölzl, Lisa Eder, Daniela Iraschko-Stolz, Sara Marita Kramer, Eva Pinkelnig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung