Wintersport

Carlo Janka macht sich über Fans in Kitzbühel lustig

Von SPOX Österreich
Carlo Janka 2017

Carlo Janka war beim Hahnenkamm-Rennen weder von seiner eigenen Leistung, noch von den anwesenden Fans überzeugt. Im Interview mit dem SRF machte sich der Schweizer über die Stimmung und die Fans lustig.

"Ich habs vorhin im Ziel gedacht, als Matthias Mayer mit Bestzeit in Führung ging. Für diese Menge Leute, die hier sind, ist die Stimmung schon extrem schlecht", so Carlo Janka nach dem Rennen. Übermäßige Lautstärke käme nicht auf. Auch für ihn als Athlet, sei die Stimmung "schon nicht allzu gut".

Viel eher - und das scheint nicht weiter verwunderlich - liege ihm die Stimmung bei den Heimrennen: "Die könnten sich schon mal ein Beispiel nehmen an unseren Rennen in Wengen und Adelboden."
Auch eine Begründung lieferte der 33-Jährige mit: "Es geht hier halt nicht immer um den Sport in erster Linie."

Carlo Janka: "Viele sind hier wegen sich selber"

Und weiter: "Wir habens auch diskutiert: Viele sind hier wegen sich selber. Andere haben noch andere Gründe zum hier sein und den Sport gibt's da so nebenbei auch noch. Etwa so kommt es einem vor."

Völlig darauf verzichten sollte man aber auch nicht, so Janka, dis läge aber viel mehr am sportlichen Aspekt: "Aber natürlich, für den Skisport ist dieses Rennen doch auch wichtig."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung