Wintersport

Ski-Weltcup heute live: Abfahrt der Herren in Bormio im Livestream & Liveticker

Von SPOX Österreich
Hannes Reichelt in Bormio.
© GEPA

Nach einer kurzen Weihnachtspause setzten die alpinen Herren ihre Weltcup-Saison schon am heutigen Freitag mit der Abfahrt in Bormio (JETZT im Eurosport-Channel live auf DAZN und im LIVETICKER) fort.

Jetzt einen Gratismonat bei DAZN sichern und den kompletten Weltcup der alpinen Skiläufer im Eurosport-Channel live mitverfolgen!

Da die Abfahrt von Gröden am vergangenen Samstag witterungsbedingt abgesagt werden musste, bekam Bormio kurzerhand den Zuschlag für eine zweite Abfahrt. Diese wird schon am Freitag ausgetragen, allerdings auf verkürzter Strecke, um Rücksicht auf das intensive Rennprogramm der Athleten zu nehmen. Am Samstag folgt dann die Original-Abfahrt, am Sonntag eine Kombination.

Abfahrt von Bormio: TV-Übertragung & Livestream

Das Rennen am Freitag startet um 11.30 Uhr. Es wird im deutschsprachigen Raum live auf Eurosport übertragen, daher gibt es auf DAZN auch einen eigenen Channel zum Rennen im Livestream.

Außerdem ist das Rennen im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen sowie im ORF zu sehen, dort auch in der TvThek. Der ORF überträgt das Rennen mit folgender Besetzung:

  • Kommentar: Thomas König
  • Co-Kommentar: Hans Knauss
  • Moderation: Rainer Pariasek

LIVETICKER: Herren-Abfahrt von Bormio live

All jene, die das Rennen nicht live sehen können, werden mit dem SPOX-LIVETICKER mit Updates zum Rennen versorgt.

Abfahrt von Bormio: Startnummern der ÖSV-Läufer

  • Max Franz 1
  • Hannes Reichelt 2
  • Otmar Striedinger 4
  • Matthias Mayer 5
  • Vincent Kriechmayr 9
  • Christian Walder 23
  • Daniel Danklmaier 26
  • Christopher Neumayer 40

Christopher Neumayer setzte sich in der ÖSV-internen Qualifikation als Trainings-Sechster durch. Christian Walder kann nicht an den Start gehen. Der Kärntner hat sich im Training am linken Knie verletzt.

Abfahrts-Weltcup: Zwischenstand nach zwei Rennen

Beat Feuz trägt nach seinem Sieg in Beaver Creek das rote Trikot.

Platz

Läufer

Punkte

1.

Beat Feuz (SUI)

160

2.

Vincent Kriechmayr (AUT)

116

3.

Thomas Dreßen (GER)

112

4.

Dominik Paris (ITA)

104

5.

Johan Clarey (FRA)

100

6.

Carlo Janka (SUI)

74

7.

Kjetil Jansrud (NOR)

61

8.

Mauro Caviezel (SUI)

58

9.

Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

58

10.

Adrien Theaux (FRA)

58

11.

Hannes Reichelt (AUT)

52

12.

Matthias Mayer (AUT)

45

.

Adrian Smiseth Sejersted (NOR)

45

14.

Ryan Cochran-Siegle (USA)

41

15.

Steven Nyman (USA)

40

Weiter:

21.

Christian Walder (AUT)

20

22.

Daniel Danklmaier (AUT)

20

26.

Otmar Striedinger (AUT)

14

28.

Max Franz (AUT)

13

36.

Christopher Neumayer (AUT)

6

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung