Wintersport

Ski Alpin: ÖSV-Skirennläuferin Christine Scheyer gibt Comeback in Val d´Isere

Von APA
Christine Scheyer verletzte sich im Dezember 2018 und schielt nun in Val d´Isere hoffnungsvoll auf ihr Comeback.

Christine Scheyer wird am Samstag in der Abfahrt in Val d'Isere nach über einem Jahr Pause ihr Comeback im alpinen Ski-Weltcup geben. Die 25-jährige Vorarlbergerin hatte sich Anfang Dezember 2018 bei einem Super-G-Rennsturz in Lake Louise einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zugezogen.

"Ich freue mich riesig, dass ich wieder mit dabei bin und in Val d'Isere am Start stehen darf. Ich fühle mich gut und bin körperlich fit", wurde Scheyer in einer ÖSV-Aussendung am Freitagnachmittag zitiert. "Mir fehlen natürlich einige Schneetage, aber ich bin froh, dass es nun auch für mich endlich losgeht."

Scheyer hatte am 15. Jänner 2017 sensationell die Abfahrt in Zauchensee gewonnen. Es ist dies ihr bisher einziger Weltcup-Podestplatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung