Wintersport

Ex-ÖSV-Cheftrainer Mathias Berthold hilft Damir Canadi beim 1. FC Nürnberg

Von SPOX Österreich
Mathias Berthold half Matthias Mayer.

Der 1. FC Nürnberg hat einen äußerst ungewöhnlichen Neuzugang im Trainerteam vorgestellt. Der Verein von Trainer Damir Canadi arbeitet ab sofort mit Ex-ÖSV-Trainer Mathias Berthold zusammen. Der 54-Jährige soll die FCN-Profis als Persönlichkeitscoach weiterentwickeln.

"Er wird die Spieler in guten wie schlechten Phasen begleiten und mit seiner Erfahrung mithelfen, Athleten auch wieder aus Formlöchern heraus zu helfen", wird Canadi von der Bild zitiert.

Und weiter: "Ich kenne ihn aus Österreich. Wir haben uns mal unterhalten und haben fast das gleiche Denken über Athleten. Sein erster Eindruck in Nürnberg war sehr positiv. Es macht ihm sehr viel Spaß mit den Jungs." Berthold wird in den kommenden Monaten zwei- bis dreimal pro Woche in den kommenden bei der Mannschaft sein.

Berthold war von 1998 bis 2002 und von 2010 bis 2014 beim Österreichischen Skiverband tätig. Um die Jahrtausendwende war er Slalom- und Riesentorlauftrainer der ÖSV-Damen, ehe er zum US-amerikanischen Verband wechselte. Anschließend arbeitete er sieben Jahre lang für den DSV und führte unter anderen Maria Höfl-Riesch zu zwei Olympia-Goldmedaillen.

Mathias Berthold: "Bin oft an meinen mentalen Fähigkeiten gescheitert"

Im Sommer 2010 wurde er Herren-Cheftrainer beim ÖSV. Unter seine Ägide fällt die Abfahrts-Goldmedaille von Matthias Mayer bei den Olympischen Spielen 2014. Danach war er Herren-Cheftrainer beim DSV, im vergangenen Sommer legte er sein Amt als Skitrainer nieder.

"Ich habe mich nach 23 Jahren der Trainertätigkeit dazu entschieden, mich vom Skisport zu verabschieden. Ich will mentale Strategien für Spitzenathleten und Trainer im Profisport entwickeln", teilte Berthold auf seinem Facebook-Kanal mit.

"Ich bin oft an meinen mentalen Fähigkeiten gescheitert und hatte nie so wirklich jemanden, der mir dabei weiterhelfen konnte. Deshalb bin ich zu diesem aktuellen Projekt gekommen", erklärte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung