Cookie-Einstellungen
Tennis

Dominic Thiem - Alex De Minaur: ATP Masters Madrid heute im TV und Livestream sehen

Von SPOX Österreich
Dominic Thiem

Am heutigen Donnerstag trifft Dominic Thiem im Achtelfinale des ATP Masters in Madrid nicht vor 11:00 Uhr auf Alex De Minaur. Wie ihr die Partie im TV, Livestream und Liveticker sehen könnt.

Dominic Thiem zog am Dienstag im Schnellverfahren in die dritte Runde des ATP-Turniers in Madrid ein. Mit 6:1 und 6:3 besiegt der Österreicher Marcos Giron aus den USA.

Vor allem im ersten Durchgang zeichnete sich hierbei ein Klassenunterschied ab. Während Thiem bei eigenem Aufschlag völlig problemlos agierte, gelang es ihm immer wieder auch den Service des Gegners anzugreifen.

Im Achtelfinale trifft Thiem nun auf den Australier Alex De Minaur, der gegen Lloyd Harris von einer Aufgabe profitieren konnte. Beide Athleten standen sich bisher dreimal gegenüber, dreimal konnte der Österreicher gewinnen. Zuletzt traf Thiem bei den US Open 2020 auf de Minaur.

Dominic Thiem vs. Alex De Minaur im TV und Livestream

Das Match Dominic Thiem gegen Alex De Minaur seht ihr am Donnerstag nicht vor 11:00 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 2. Sky zeigt alle Spiele von Österreichs Nummer eins in Madrid live.

Sky wird nach Madrid auch das anschließende ATP-1000er Sandplatz-Turnier in Rom exklusiv ausstrahlen und begleitet Dominic Thiem auf dem Weg nach Roland Garros.

ATP-Weltrangliste im Überblick

1.(1.)Novak DjokovicSRB11.963
2.(2.)Rafael NadalESP9.810
3.(3.)Daniil MedwedewRUS9.700
4.(4.)Dominic ThiemAUT8.365
5.(5.)Stefanos TsitsipasGRE7.910
6.(6.)Alexander ZverevGER6.125
7.(7.)Andrej RublewRUS6.000
8.(8.)Roger FedererSUI5.875
9.(9.)Diego SchwartzmanARG3.765
10.(10.)Matteo BerrettiniITA3.493
11.(11.)Roberto Bautista AgutESP3.090
12.(12.)Pablo Carreno BustaESP3.015
13.(13.)David GoffinBEL2.840
14.(14.)Denis ShapovalovCAN2.820
15.(15.)Gael MonfilsFRA2.748

Italien erlaubt Zuschauer beim Masters in Rom

Die italienische Regierung will beim Tennis-Masters in Rom (9. bis 16. Mai) Zuschauer zulassen. Wie aus einer Verordnung der Sport-Staatssekretärin Valentina Vezzali am Dienstag hervorgeht, sollen ab dem Achtelfinale bis zu 25 Prozent der Plätze besetzt werden können.

Die Zuschauer müssen jedoch einen Mundschutz tragen und die Abstandsregeln berücksichtigen. Laut Medienberichten will die italienische Regierung auch beim letzten Fußball-Spiel der Serie A bis zu 20 Prozent der Plätze in den Stadien freigeben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung