Cookie-Einstellungen
Tennis

ATP Finals in London: Dominic Thiem schmeißt Novak Djokovic in Tie-Break-Thriller raus

Von APA
Dominic Thiem

Dominic Thiem hat am Samstag zum zweiten Mal in Folge das Endspiel der ATP Finals in London erreicht. Der 27-jährige Niederösterreicher besiegte nach u.a. Rafael Nadal in den Gruppenspielen im Halbfinale auch den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic. Thiem gewann nach 2:54 Stunden 7:5,6:7(10),7:6(5) und feierte damit auch seinen 300. ATP-Einzel-Sieg. Im hochdramatischen Match hatte Thiem im zweiten Satz vier Matchbälle nicht nutzen können.

Am Sonntag trifft Thiem nun auf den Russen Daniil Medwedew.

Thiem hat damit wie im Vorjahr zwei der "big three" beim mit 5,7 Mio. Dollar dotierten Saison-Showdown der ATP geschlagen. Wie viel diese Siege über Roger Federer, Nadal und Djokovic wert sind, zeigt eine andere Statistik: Es war im 12. Duell der fünfte Sieg über den "Djoker" und damit ist Thiem neben Andy Murray (GBR) der einzige Spieler, der gegen alle drei lebenden Tennis-Legenden zumindest fünf Siege errungen hat. Gegen Federer steht es 5:2, gegen Nadal 6:9.

Thiem: "Ein absolut geistesgestörtes Match"

"Es war ein absolut geistesgestörtes Match, was im Tie-Break im zweiten Satz passiert ist und dann im dritten Satz auch", sagte Thiem nach dem Tennis-Krimi. Im Tie-Break des finalen Durchgangs lag er bereits mit 0:4 zurück, ehe ihm sechs Punkte in Folge gelangen und kurz darauf der Matchgewinn.

Mit diesem Erfolg, übrigens seinem fünften über eine aktuelle Nummer 1, hat Thiem schon einmal 800 ATP-Zähler und 861.000 US-Dollar (725.786 Euro) Preisgeld brutto sicher. Im Finale geht es um weitere 500 Punkte und zusätzliche 550.000 Dollar für Thiem.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung