Cookie-Einstellungen
Tennis

Tennis: Stefanos Tsitsipas strich St. Petersburg und will in Wien dabeisein

Von APA
Stefanos Tsitsipas steht nach einem klaren Sieg über Andrey Rublev im Halbfinale der French Open.

Stefanos Tsitsipas, einer von gleich sieben Top-Ten-Spielern, die beim Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle antreten, hat sein Antreten in St. Petersburg zurückgezogen.

Der Grieche informierte am Montag darüber, dass er etwas verletzt war. "Ich hatte eine kleinere Verletzung in meinem Bein, aber ich hatte ein MRI und es wurde ordentlich überprüft", so der French-Open-Halbfinalist.

Auf Anraten der Ärzte zog er seine Nennung für St. Petersburg zurück. "Ich nehme eine Woche Auszeit und bereite mich auf Wien vor."

Dort, danach in Paris-Bercy und bei den ATP Finals in London wolle er dann spielen. "Ich bin voller Freude, dass ich die Chance habe, dort meinen Titel zu verteidigen." Tsitsipas hatte im Vorjahresfinale Dominic Thiem in der O2-Arena hauchdünn bezwungen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung