Tennis

Dominic Thiem vor Auftakt bei Australian Open selbstbewusst

Von APA
Dominic Thiem im Training in Australien.
© getty

Dominic Thiem nimmt die Australian Open voller Vorfreude in Angriff. "Ich fühle mich hier wohl, bin fit und spiele auch gut im Training. Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht", sagte der 26-Jährige, der in Melbourne am Dienstag zum Auftakt auf den Franzosen Adrian Mannarino trifft. Der Weltranglisten-Fünfte hat gegen die Nummer 43 eine makellose Bilanz.

Thiem hatte sich nach dem ATP-Cup noch drei Tage in Sydney und danach in Melbourne vorbereitet. "Ich habe mit den weltbesten Spielern trainiert, jeden Tag zwei Einheiten", sagte der Niederösterreicher. In Down Under gehört auch Thomas Muster zum Betreuerteam.

"Er hat im Training einen großen Input gehabt, es waren gute Sachen dabei", erklärte Thiem. Er habe sich mit Muster auch über dessen damalige Vorbereitung vor Grand-Slam-Turnieren ausgetauscht.

Dominic Thiem über Adrian Mannarino: "Die Matches waren alle eng"

Mannarino sei als erster Gegner bei seinen siebenten Australian Open eine "gute Bewährungsprobe", meinte Thiem. "Ich habe gegen ihn eine 7:0-Bilanz, aber die Matches waren alle eng." Mannarino sei als Linkshänder mit schneller flacher Rückhand und guter Bewegung unangenehm zu spielen. "Aber wir kennen uns gut, ich weiß, was ich zu tun habe", gab sich Thiem vor dem erneuten Duell mit dem 31-Jährigen zuversichtlich.

Mannarino hatte im Vorjahr in Hertogenbosch auf Rasen seinen bisher einzigen ATP-Titel geholt, weitere acht Mal stand er in seiner Karriere in einem Finale. In seinem bisher einzigen ATP-Match des Jahres hatte er Anfang Jänner in Doha eine Auftaktniederlage kassiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung