Tennis

Dominic Thiem - Novak Djokovic: Wer zeigt/überträgt das Finale der Australian Open im TV & Livestream?

Von SPOX Österreich
Thiem greift nach seinem ersten Grand-Slam-Titel bei den Australian Open.

Dominic Thiem greift bei den Australian Open nach seinem ersten Grand-Slam-Titel. Dank seiner sensationellen Leistung im Halbfinale gegen Alexander Zverev heißt nun der Gegner im Endspiel Novak Djokovic (ab 09.30 Uhr im LIVETICKER und auf DAZN).

Die Spiele von Dominic Thiem bei den Australian Open gibt es im Eurosport-Channel live auf DAZN zu sehen. Jetzt den Gratis-Monat sichern.

Dominic Thiem hat sich abermals eine Nervenschlacht geliefert und auch diesmal konnte sich der Niederösterreicher durchsetzen. Nachdem der 26-Jährige Schwergewicht Rafael Nadal und auch Youngster Alexander Zverev aus dem Turnier eliminiert hat geht es für das österreichische Tennis-Ass im Finale um einen sensationellen Erfolg gegen Australian-Open-Rekordsieger Novak Djokovic.

Dominic Thiem - Novak Djokovic: Das Finale der Australian Open im TV und Livestream

Die Partie beginnt am Sonntag höchstwahrscheinlich nicht vor 9.30 Uhr MEZ (also 19.30 Uhr Ortszeit). Sie können es aber nicht verpassen, denn DAZN zeigt auf ihrem Eurosport-Kanal ohnehin sämtliche Spiele der Australian Open. Dazu überträgt auch der österreichische Sender Servus TV das Finale gratis im Fernsehen.

Thiem entscheidet Duell um Nummer 1

Der 26-jährige Thiem ist voll im Rennen um die Nummer eins der Tennis-Welt. Noch hat er nicht selbst die Chance, sie zu erreichen. Für ihn geht es am Sonntag im Endspiel der Australian Open aber immerhin um den erstmaligen Vorstoß auf Platz drei. Gewinnt er nicht, wird sein Gegner Novak Djokovic zum insgesamt fünften Mal Nummer eins. Und das auch nur, da Thiem im Viertelfinale Rafael Nadal besiegt hat.

An den Spanier hatte Djokovic die Führungsposition zuletzt Anfang November verloren, bisher insgesamt 275 Wochen stand der Serbe an der Ranglistenspitze. Damit ist er Nummer drei der Rekordliste. Den zweitplatzierten US-Amerikaner Pete Sampras (286) könnte er frühestens am 20. April überholen, den Schweizer Leader Roger Federer (310) am 5. Oktober.

AO-Rekordsieger Djokovic kann nächsten Bestwert knacken

Gewinnt am Sonntag Thiem, hat Djokovic bis Ende April weiter gute Chancen auf die Nummer 1. Denn bis dahin hat er dann nur noch 315 Punkte stehen. Mit einem erneuten Major-Titel in "Down Under" wiederum wäre Djokovic der erst dritte Spieler mit acht oder mehr Einzel-Titeln bei einem Grand Slam. Auch Federer in Wimbledon hat acht Titel, Nadal bei den French Open gar zwölf.

Für Thiem ist die Aussicht auf die Top Drei weiter sehr gut, auch wenn er auch sein drittes Grand-Slam-Finale verliert. Aktuell im Live-Ranking nur 85 Punkte hinter Federer Vierter, hat der Schweizer im Februar 500 Zähler von seinem Dubai-Titelgewinn 2019 zu verteidigen. Thiem hingegen hat im Vorjahr im zweiten Monat des Jahres nur 90 Punkte von seinem Buenos-Aires-Semifinale stehen.

Thiem-Djokovic im Liveticker

Außerdem kann man das Finale auch ohne Bewegtbilder verfolgen. Wer also keine Möglichkeit für Streaming oder TV hat, kann auch auf unserem umfassenden LIVETICKER mitfiebern.

Head to Head (H2H): Dominic Thiem - Novak Djokovic

Die ersten fünf Duelle gingen allesamt an Djokovic, doch Thiem konnte vier der letzten fünf Matches gegen Djokovic für sich entscheiden. In der Gesamtbilanz liegt der Serbe aber noch mit 6-4 vorne.

JahrTurnierSiegerErgebnis
2019ATP FinalsThiem6:7(5), 6:3, 7:6(5)
2019French OpenThiem6:2, 3:6, 7:5, 5:7, 7:5
2019MadridDjokovic7:6(2), 7:6(4)
2018Monte CarloThiem6:7(2), 6:2, 6:3
2017French OpenThiem7:6(5), 6:2, 6:3
2017RomDjokovic6:1, 6:0
2016ATP FinalsDjokovic6:7(10), 6:0, 6:2
2016French OpenDjokovic6:2, 6:1, 6:4
2016MiamiDjokovic6:3, 6:4
2014ShanghaiDjokovic6:3, 6:4

Dominic Thiem: Abschneiden bei den Australian Open

Schon jetzt hat Dominic Thiem sein bestes Ergebnis bei den Australian Open sicher. Bislang war er nie über das Achtelfinale hinausgekommen, im letzten Jahr war gar in der 2. Runde Schluss.

JahrAbschneiden
2020Finale
20192. Runde
2018Achtelfinale
2017Achtelfinale
20163. Runde
20151. Runde
20142. Runde

Thiem: Erster Major-Einzeltriumph nach Muster?

Thiem ist der erste Österreicher in einem Einzel-Endspiel der Australian Open. Für ihn geht es um den insgesamt zweiten Major-Einzeltriumph eines rot-weiß-roten Spielers nach jenem von Thomas Muster 1995 bei den French Open. Der Steirer hatte Thiem zu Turnierbeginn mitbetreut, nach der zweiten Runde erfolgte aber die Trennung. Gewinnt der als Nummer fünf gesetzte Thiem, stößt er erstmals auf Rang drei der Weltrangliste vor. Für den zweitgereihten Djokovic geht es um die Nummer eins.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung