Tennis

Dominic Thiem gewinnt Erste Bank Open 2019 - Comeback-Sieg im Finale

Von SPOX Österreich
Dominic Thiem.

Dominic Thiem hat am Sonntag Historisches geschafft. Österreichs Tennis-Nummer-Eins gewann das Heimturnier in der Wiener Stadthalle. Im Finale setzte er sich gegen Argentiniens Diego Schwartzman in drei Sätzen durch. Thiem ist der erste Spieler, der sowohl in Kitzbühel als auch in Wien gewinnen konnte - der Austrian Slam ist perfekt.

Es ist bereits Thiems 16. Karriere-Titel und der fünfte Turniersieg im Jahr 2019. Er schraubte damit auch sein Karriere-Preisgeld auf mehr als 20 Mio. US-Dollar. Thiem ist nun auch der einzige Spieler auf der ATP-Tour, der 2019 schon fünf Titel gewonnen hat. Zuvor hatte er in Indian Wells, Barcelona, Kitzbühel und Peking den Siegerscheck geholt. Es ist der 16. ATP-Titel für den Weltranglisten-Fünften, der 500 ATP-Punkte und ein Preisgeld in Höhe von 474.295 Euro brutto wert ist. Schwartzman durfte sich mit 283.205 Euro und 300 Zählern trösten.

"Es war ein super Spiel. Ich kann es nicht in Worte fassen. Es ist ein Kindheitstraum, der in Erfüllung geht. Dieser Sieg bedeutet mir so viel, vor allem gegen so einen Menschen, der mir ans Herz gewachsen ist", sagte Thiem im Hinblick auf seinen guten Freund und Finalgegner Schwartzman.

Vor Thiem hatten Horst Skoff (1988) und Jürgen Melzer (2009, 2010) in Wien gewonnen. Der große Thomas Muster hatte zwar in Kitzbühel (1993) gewonnen, war in Wien aber dreimal im Endspiel (1988, 1993, 1995) gescheitert.

Dominic Thiem gewinnt in Wien: Stimmen zum Finale

Diego Schwartzman (unterlegener Finalist): "Danke an alle, ihr habt meinen Namen viel zu oft gesungen. Es war großartig, auf diesem Platz zu spielen. Die Unterstützung war verrückt. Es ist ein herrliches Turnier, ich spiele immer gerne hier. Gratulation an Domi, er war zu gut für mich heute. Wir sind Freunde abseits des Platzes. Ich weiß gut, wie hart du arbeitest. Ich freue mich sehr für dich, es ist ja auch ein Südamerikaner in deinem Team. Das sind gute Leute. Ich möchte auch meinem Team danken, auch meiner Familie in Buenos Aires. Ich werde nächstes Jahr wiederkommen und probieren, dann den Titel zu holen."

Dominic Thiem (Wien-Sieger 2019): "Diego, es ist immer sehr speziell, gegen dich zu spielen. Du bist eine wichtige Person für mich geworden. Ich hoffe, du hast dich in Wien wohlgefühlt. Ich bin mir sicher, du wirst mir das heutige Match heimzahlen. Die Stimmung in dieser Woche war absolut surreal. In der Heimat sind so viel mehr wichtige Leute dabei. Ein spezieller Dank an euch. Ich bin überglücklich, dass ich euch habe."

Dominic Thiems 16 ATP-Titel

DatumTurnierFinalgegnerErgebnis
23.05.2015Nizza (FRA)Leonardo Mayer6:7, 7:5, 7:6
26.07.2015Umag (CRO)Joao Sousa6:4, 6:1
02.08.2015Gstaad (SUI)David Goffin7:5, 6:2
14.02.2016Buenos Aires (ARG)Nicolas Almagro7:6, 3:6, 7:6
28.02.2016Acapulco (MEX)Bernard Tomic7:6, 4:6, 6:3
21.05.2016Nizza (FRA)Alexander Zverev6:4, 3:6, 6:0
13.06.2016Stuttgart (GER)Philipp Kohlschreiber6:7, 6:4, 6:4
26.02.2017Rio de Janeiro (BRA)Pablo Carreno Busta7:5, 6:4
18.02.2018Buenos Aires (ARG)Aljaz Bedene6:2, 6:4
26.05.2018Lyon (FRA)Gilles Simon3:6, 7:6, 6:1
23.09.2018St. Petersburg (RUS)Martin Klizan6:3, 6:1
17.03.2019Indian Wells (USA)Roger Federer3:6, 6:3, 7:5
28.04.2019Barcelona (SPA)Daniil Medvedev6:4, 6:0
03.08.2019Kitzbühel (AUT)Albert Ramos7:6, 6:1
06.10.2019Peking (CHI)Stefanos Tsitsipas3:6, 6:4, 6:1
27.10.2019Wien (AUT)Diego Schwartzman3:6, 6:4, 6:3
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung