Cookie-Einstellungen
Radsport

Sensationsmann Pöstlberger wieder am Podium

Von APA
Pöstlberger darf sich erneut über einen Erfolg freuen

Der Oberösterreicher Lukas Pöstlberger hat am Donnerstag auf der 6. Etappe des 100. Giro d'Italia mit Rang drei erneut ein absolutes Topergebnis erreicht.

Nach seinem für Österreichs Radsport historischem Gewinn des ersten Teilstücks bestimmte der 25-Jährige auf den 217 km von Calabria nach Terme Luigiane in einer kleinen Topgruppe stark das Tempo mit, im kurzen Schlusssprint fehlte ihm die Kraft.

Rund 200 Meter vor dem Ziel zog der Schweizer Silvan Dillier vom Team BMC den Sprint der Top drei an, der Belgier Jasper Stuyven (Trek) ging mit und musste sich nur knapp geschlagen geben. Pöstlberger vom Team Bora ließ die beiden gewähren und fuhr sicher seinen nächsten Podestplatz bei seiner ersten "Grand Tour" nach Hause.

Erlebe internationalen Top-Sport bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Die kleine Gruppe war schon früh auf dieser Etappe ausgerissen. Der Luxemburger Bob Jungels (Quick-Step) behielt das Rosa Trikot des Führenden.

Alle Infos zum Radsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung