Leichtathletik

Ironman: Mann stirbt nach Sturz mit Rennrad

Von APA
Todesfall beim Ironman Austria 2017
© GEPA

Ein 58-jähriger Niederösterreicher ist am Sonntag als Teilnehmer beim Ironman Austria in Kärnten gestorben. Laut Polizei wurde der Mann bei St. Jakob im Rosental (Bezirk Villach-Land) bewusstlos und stürzte mit seinem Rennrad. Ein Notarzt versorgte ihn Ort und Stelle, bevor er per Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht wurde, wo er starb.

"Wir bedauern zutiefst, den Tod eines Athleten im Rahmen des Ironman Austria mitteilen zu müssen. Unsere Gedanken sind bei der Familie und den Freunden des Verstorbenen, denen wir unsere vollste Unterstützung zugesichert haben", verlautbarten Organisatoren der Triathlon-Veranstaltung mit mehr als 3.000 Teilnehmern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung