Cookie-Einstellungen
Fussball

Rapid Wien bekommt Konkurrenz im Rennen um Guido Burgstaller

Von SPOX Österreich
Guido Burgstaller warf mit dem FC St. Pauli den BVB aus dem DFB-Pokal,

Der SK Rapid kann nicht auf freie Bahn im Rennen um Wunschstürmer Guido Burgstaller hoffen. Der 1. FC Nürnberg will den Österreicher verpflichten.

Guido Burgstaller ist der große Stürmer-Traum des SK Rapid. Das bestätigte auch bereits Sportdirektor Zoran Barisic.

"Es sind beide Spieler, die wir gerne haben wollen und haben möchten. Ob es realisierbar und umsetzbar ist, liegt nicht immer nur an uns. Es gibt da mehrere Parteien, die da involviert sind. Natürlich würde ich es mir wünschen, dass diese Spieler zu uns kommen", so Barisic bei Sky über Ferdy Druijf und Burgstaller.

Eine "gmahde Wiesn" ist die Burgstaller-Verpflichtung definitiv nicht. Wie der Kurier berichtet, verhandelt nicht nur Rapid mit dem 33-Jährigen, sondern auch der 1. FC Nürnberg. Der deutsche Traditionsverein bietet offenbar laut Medienberichten 800.000 Euro Ablöse. Rapid "nur" 500.000 Euro. Es soll das finale Angebot der Hütteldorfer sein, berichtet Bild, der Club habe nun bessere Karten.

Burgstaller kickte bereits zwischen 2011 und 2014 für die Hütteldorfer, erzielten 27 Tore in 109 Partien und wechselte dann für kolportierte 700.000 Euro zu Cardiff City.

In Folge kickte "Burgi" für den 1. FC Nürnberg, Schalke 04 und den FC St. Pauli. Zuletzt ging die Formkurve des Stürmers steil nach oben: Für den Traditionsklub aus Hamburg traf Burgstaller in dieser und der abgelaufenen Saison 31 Mal in 57 Partien der 2. Bundesliga.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung