Cookie-Einstellungen
Fussball

Austria Wien vermeldet Abschied von Patrick Pentz und verpflichtet Christian Früchtl

Von SPOX Österreich
Christian Früchtl

Jetzt ist es offiziell: ÖFB-Keeper Patrick Pentz wird die Wiener Austria ablösefrei verlassen. Das vermeldeten die Veilchen am Mittwoch via Social Media. Für ihn kommt Christian Früchtl vom FC Bayern.

Patrick Pentz wird Austria Wien nach neun Jahren verlassen. Mit 16 Jahren wechselte Pentz vom FC Red Bull Salzburg nach Wien-Favoriten und stand dort vorerst im Kader der ehemaligen Austria Amateure. Im Herbst 2014 feierte er sein Debüt in der Regionalliga, ein halbes Jahr später schien er erstmals in einem Bundesliga-Matchkader auf.

Insgesamt absolvierte der 25-Jährige für den Klub 155 Partien und spielte sich zuletzt zwischen die Pfosten des ÖFB-Tors. Wo es für ihn jetzt weitergeht, ist noch nicht bekannt.

"Ich möchte mich einfach nur bedanken. Was soll ich sagen? Ich bin damals als 16-Jähriger nach Wien zur Austria gekommen und habe gehofft, irgendwann einmal als Profi in diesem Stadion spielen zu dürfen. Jetzt verlasse ich den Verein als Nationalspieler, ich denke das sagt alles aus. Danke an all meine Mitspieler, den Staff und natürlich die Fans, ich hatte eine wunderschöne Zeit hier! Danke auch für das lange Zuwarten am Ende der Saison durch den Verein. Ich persönlich konnte noch keine Entscheidung treffen und deshalb ist das nachvollziehbar so. Ich bin sicher, man sieht sich wieder", sagt Pentz zum Abschied.

Austria holt Früchtl vom FC Bayern

Mit Christian Früchtl hat Sportdirektor Manuel Ortlechner Ersatz gefunden. Früchtl wechselt vom FC Bayern München zu Austria Wien. Der 22-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2025 und wird am 20. Juni mit den Veilchen in die Saison-Vorbereitung starten.

"Die Vorfreude auf den Verein Austria Wien, die Fans, die Stadt ist sehr groß. Wir hatten sehr gute Gespräche und ich freue mich auf die ersten Spiele hier im Stadion und hoffe natürlich, dass wir erfolgreich sein werden. Ich war dritter Tormann bei Bayern München, da bekommst du nicht viel Spielpraxis. Zuletzt war ich auch viel auf der Ersatzbank, aber mein klares Ziel ist natürlich zu spielen. Auch deshalb habe ich mich entschieden, zur Austria zu kommen. Ich denke, dass das der richtige Verein für mich und meine Entwicklung ist und ich kann es kaum erwarten loszulegen", so Christian Früchtl in seinem ersten Statement.

Mit Bayern München II gelang Früchtl 2018/19 der Aufstieg aus der Regionalliga Bayern in die 3. Liga Deutschlands, wo sofort und als erste Zweitvertretung eines Profiklubs der Meistertitel gelang. Nach einer einjährigen Leihe zum 1. FC Nürnberg kehrte Früchtl im Sommer 2021 nach München zurück und feierte am 14. Mai 2022 am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison sein Bundesliga-Debüt.

"Wir hatten von Anfang an super Gespräche mit Christian und haben in München schon schnell gemerkt, dass er unbedingt zu Austria Wien wechseln möchte. Er besitzt ein großes Potential und er bekommt hier nun die Möglichkeit, dieses voll abzurufen. Neben den fußballerischen Fähigkeiten achten wir auch immer besonders darauf, wie ein Mensch tickt und wir sind davon überzeugt, dass Christian auch charakterlich sehr gut in die Gruppe passt. Wir möchten uns an dieser Stelle auch beim FC Bayern München für die sehr gute Zusammenarbeit bei diesem Transfer bedanken und freuen uns jetzt, mit Christian Früchtl in die kommenden Aufgaben gehen zu können", so Ortlechner in einer Aussendung.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung