Cookie-Einstellungen
Fussball

Marko Arnautovic auf ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick gespannt: "Großer Name, großer Macher"

Von SPOX Österreich
Marko Arnautovic.

Am Dienstag, den 24. Mai wird der neue ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick das erste Kaderaufgebot in seiner Amtszeit bekanntgeben. Im Juni stehen vier Nations-League-Partien an. Ein möglicher Schlüsselakteur könnte wieder Marko Arnautovic werden, der auf Rangnick mit großer Spannung erwartet.

Ob Arnautovic auch bei Rangnick gesetzt sein wird, bleibt abzuwarten. Zumindest die derzeitige Form des Serie-A-Legionärs lässt darauf schließen - 13 der 39 Bologna-Treffer in der Liga gehen auf das Konto des österreichischen Nationalspielers. Ziel sei es, "in den letzten Spielen noch ein paar Tore zu machen".

Drei Matches muss Arnautovic im Trikot von Bologna noch absolvieren, ehe er Bescheid bekommt, ob der neue ÖFB-Trainer Rangnick mit ihm plant. "Ich werde mir seine Vorstellungen anhören, man wird sich austauschen, dem möchte ich nicht vorgreifen", meinte der Torjäger gegenüber der Krone. Der 33-Jährige ist zudem "schon gespannt, was die Zeit mit dem neuen Teamchef bringen wird."

Arnautovic hat jedenfalls großen Respekt vor Rangnick und sieht dessen Bestellung optimistisch entgegen: "Großer Name, großer Macher, natürlich ein Top-Experte als Trainer, der dem österreichischen Fußball viel weiterhelfen wird."

Vom 3. bis 13. Juni trifft Österreich im Rahmen der Nations League auf Kroatien (03.06.), Frankreich (10.06.) und Dänemark (06.06. & 13.06.).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung