Cookie-Einstellungen
Fussball

Unsportliches Verhalten: Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer gesperrt

Von SPOX Österreich
Ferdinand Feldhofer

Der Platzverweis gegen den SK Sturm Graz am Sonntag wird Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer zum Verhängnis. Der 42-Jährige wurde von der Bundesliga für die kommende Partie gesperrt.

Die Schlussphase zwischen Rapid Wien und Sturm Graz (1:1) hatte es in sich. Neben Gregory Wüthrich von den Steirern wurde in der Schlussphase auch Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer mit Rot bestraft.

Das hat nun auch Folgen: Die Bundesliga verhängte wegen "unsportlichen Verhaltens gegen einen Spieloffiziellen" eine Sperre für eine Partie. Damit fehlt Feldhofer am Mittwochabend gegen Austria Klagenfurt.

Feldhofer selbst war mit dem Ausschluss nicht einverstanden, wie er nach der Partie bei Sky erklärte: "Ich war sehr überrascht über die Rote. Ich habe nur gesagt, das Foul zum Freistoß hätte man genauso in unsere Richtung geben können und das war anscheinend schon zu viel."

Generell ärgerte er sich über die Leistung des Schiedsrichters. "Oh mein Gott. Es ist wahrscheinlich ein Kontakt da und er stolpert deswegen auch. Wir hätten aber jedes Spiel drei bis vier Elfmeter wenn man das immer gibt. Auffällig bei Sturm ist aber schon, dass sie relativ schnell fliegen. Das machen sogar in der Vorbereitung. Das wussten wir auch, wollten darauf aufpassen, aber es ist uns anscheinend nicht ganz gelungen", sagte Feldhofer etwa über den Elfer für Sturm.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung