Cookie-Einstellungen
Fussball

ÖFB-Teamchefsuche: Andreas Herzog ist "nicht kontaktiert worden"

Von SPOX Österreich
Andreas Herzog

Glaubt man Medienberichten, ist Andreas Herzog ein Kandidat für die Nachfolge von Ex-Teamchef Franco Foda. Kontaktiert wurde der 53-Jährige aber noch nicht.

In der Qualifikationsgruppe liegt Andreas Herzog mit der Admira auf dem vierten Rang, vier Zähler vor Schlusslicht Altach. Und der Abstand könnte größer sein, die Südstädter kassierten am Samstag in Vorarlberg in Minute 96 durch Felix Strauss den 2:2-Ausgleich.

Rund um das Spiel sprach Herzog über potenzielles Interesse vom ÖFB, die Rapid-Legende zählt neben Markus Schopp oder Peter Stöger zu den heimischen Kandidaten.

„Nein, ich bin nicht kontaktiert worden. Ich habe andere Vorbereitungen (Anm. auf das Altach-Spiel) gehabt und nach dem Last-Minute-Ausgleich der Altacher habe ich ehrlich gesagt auch andere Probleme. Man wird sehen was kommt“, so Herzog bei Sky.

Wie mit Ex-Teamchef Franco Foda umgegangen wurde, gefällt Herzog nicht. "Es ist eine Unsitte. Franco hat uns zur EM geführt, aber am Schluss ist es ein bisschen respektlos geworden", so Herzog. „Das ist aber nicht nur in Österreich so, das ist in jedem Land so.“

Geht es nach dem ÖFB_Rekordteamspieler, müsse man jetzt schauen, „dass wir wieder Stürmer im Nachwuchs ausbilden. Und Außenspieler, die trickreich sind. Man hat gesehen, wenn Gegner defensiv stehen, braucht man Außenspieler, die gut im Eins-gegen-Eins sind", so Herzog. "Wir sind eine gute Mannschaft, aber wenn wir wieder etwas erreichen wollen, brauchen wir richtige Torjäger.“

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung