Cookie-Einstellungen
Fussball

Will Fountas Transfer erzwingen? Rapid-Sportdirektor Barisic sichtlich genervt

Von SPOX Österreich

Versucht Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas seinen vorzeitigen MLS-Wechsel zu erzwingen? Der Offensivspieler hat sich vor dem Bundesliga-Duell mit Austria Klagenfurt verletzt gemeldet, Sportdirektor Zoran Barisic ist genervt.

Seit Wochen und Monaten wird Taxiarchis Fountas mit einem vorzeitigen Verkauf zu MLS-Klub D.C. United in Verbindung gebracht. Ein ablösefreier Sommer-Transfer ist bereits fixiert und offiziell, vorab könnte Rapid noch mit dem Griechen Geld verdienen.

Klar ist: Rapid will seinen Stürmer aber auch nicht unter Wert abtreten lassen - auch wenn sich das D.C., der Spieler und sein Berater eventuell wünschen würden. Bei Sky zeigte sich Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic sauer: "Es nervt mich sehr. Aus unerklärlichen Gründen hat er sich nach dem Freitagstraining verletzt gemeldet. Wir werden am Montag Untersuchungen einleiten und dann schauen, was tatsächlich los ist. Diese Personalie Taxi Fountas nervt mich sehr."

Barisic: "Wir sind ein stolzer Verein"

Barisic weiter: "Wir sind ein stolzer Verein, Taxi Fountas hat mit Max Hagmayr und Andreas Dober sehr erfahrenen Berater. Man wird ihm vermittelt haben, was Rapid für viele Menschen bedeutet und dass man seinem Vertrag nachzukommen hat. Wenn man verletzt ist, hat man am Spieltag Autogramme zu geben. Da wäre es lustig anzusehen, was für Fragen gestellt werden.

Schon zuletzt fehlte 26-Jährige wegen einer Erkrankung - Trainer Ferdinand Feldhofer hielt ihm aber noch die Stange und sagte lediglich zum Kurier: "Oberflächlich und von außen betrachtet schaut das blöd aus. Aber wir wissen nach genauen Untersuchungen, dass Taxi nach Corona noch einmal krank wurde und auch abgenommen hat. Er hätte uns nicht geholfen"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung