Cookie-Einstellungen
Fussball

Rapid-Trainer Feldhofer über Fountas: "Von außen betrachtet schaut das blöd aus"

Von SPOX Österreich
Ferdinand Feldhofer

Seit Wochen und Monaten wird Taxiarchis Fountas mit einem vorzeitigen Verkauf zu MLS-Klub D.C. United in Verbindung gebracht. Ein ablösefreier Sommer-Transfer ist bereits fixiert und offiziell, vorab könnte Rapid noch mit dem Griechen Geld verdienen.

Dass Fountas im Frühjahr erst einmal zum Einsatz kam, lässt die Gerüchte nicht verstummen. Die Optik ist auch für Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer schief, die Hintergründe liegen aber woanders.

"Oberflächlich und von außen betrachtet schaut das blöd aus. Aber wir wissen nach genauen Untersuchungen, dass Taxi nach Corona noch einmal krank wurde und auch abgenommen hat. Er hätte uns nicht geholfen", so Feldhofer zum Kurier.

Beim Entscheidungsspiel um die Meistergruppe gegen Austria Klagenfurt hofft Feldhofer wieder auf lautstarke Unterstützung der Fans: "Es geht nicht um ein Spektakel oder die Zahl der Fehlpässe, sondern nur um die drei Punkte. Es ist das größtmögliche Endspiel. Mehr geht nicht, und das wissen alle in der grün-weißen Familie."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung