Cookie-Einstellungen
Fussball

Marco Djuricin stichelt gegen Rapid: "Das ärgert sie extrem"

Von SPOX Österreich
Marco Djuricin

Das 335. Wiener Derby endete am Sonntag mit 1:1 (hier geht's zum Bericht). Die Hütteldorfer können die Veilchen im eigenen Stadion weiterhin nicht besiegen.

Nach über fünf Jahren im Allianz Stadion wartet der SK Rapid weiterhin auf seinen ersten Derby-Sieg im eigenen Wohnzimmer. Die Grün-Weißen starteten zwar stark in die Partie, konnten das Tempo aber nicht aufrecht erhalten und kassierten aus dem Nichts den Ausgleich. Es folgte eine ausgeglichene Partie mit einem verdienten Unentschieden.

Nach Schlusspfiff konnte sich Torschütze Marco Djuricin bei Sky einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen. "Das Ergebnis ist in Ordnung, wir sind hier weiter ungeschlagen. Ich glaube, das ärgert sie extrem", so Djuricin. "Wenn ich vor gefühlt sechs Jahren ein Stadion eröffne und nie gegen den Erzrivalen gewinne, würde mir das auf die Nerven gehen.“

Djuricin wähnte seine eigene Mannschaft sogar näher an den drei Punkten: "Ein neutraler Beobachter hat gesehen, dass wir näher am Sieg dran waren. Wir nehmen den Punkt gerne mit."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung