Cookie-Einstellungen
Fussball

Ausgerechnet gegen die Austria: Luka Lochoshvili vom Platz getragen

Von SPOX Österreich
Schneeparty nach unglaublichem Comeback in der MLS

Beim letzten Duell mit der Wiener Austria war WAC-Schlüsselspieler Luka Lochoshvil noch der große Held - am Sonntag erwischte es den Georgier bei einem schweren Zusammenprall selbst.

Ende Februar war WAC-Verteidiger Luka Lochoshvili noch der große Held: In der Schlussphase kollidierte Georg Teigl in einem Zweikampf mit seinem Gegenspieler Nikolas Veratschnig, bekam das Knie an den Kopf und ging zu Boden - Luka Lochoshvili reagierte schnell und verhinderte mit Mitspieler Christopher Wernitznig, dass Teigl seine Zunge vollständig verschluckte.

Am Sonntag erwischte es Lochoshvili gegen die Veilchen selbst: Der Abwehrspieler krachte heftig mit Austrias Marvin Martins zusammen. Die Ärzte eilten auf das Spielfeld und behandelten beide Spieler. Während Martins wieder selbst auf die Beine kam, sah es bei Lochoshvili gar nicht gut aus. Er wurde auf der Trage fixiert und musste ausgewechselt werden.

"Alles Gute, Luka Lochoshvili!", richteten die Veilchen via Twitter aus. Die Diagnose: Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung sowie ein Cut.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung