Cookie-Einstellungen
Fussball

Aus in Wales: Gareth Bale versenkt Österreichs WM-Hoffnungen

Von SPOX Österreich

Aus der Traum von einer Teilnahme bei der Weltmeisterschaft 2022: Österreichs Nationalteam verliert am Donnerstagabend in Cardiff gegen Wales mit 1:2. Zwei Treffer ins Kreuzeck von Real-Madrid-Star Gareth Bale besiegeln das Aus des ÖFB-Teams.

"Es ist schwer, Worte zu finden. Wir haben uns mehr vorgenommen, das tut sehr weh. Wir haben unser Ziel nicht erreicht. Ich glaube, dass wir es irgendwo verdient hätten. Gareth hat den Unterschied ausgemacht. Das 1:0 war aus dem Nichts, er hat gezeigt, was er für eine Klasse hat. Die Möglichkeiten waren für uns da. Wir haben keine gute WM-Quali gespielt, aber heute hatten wir noch alles selbst in der Hand. Sehr schade", sagte Kapitän David Alaba nach dem Spiel.

Trainer Franco Foda, dem trotz des verpassten WM-Einzugs eine Jobgarantie von Präsident Gerhard Milletich für die kommende Partie zugesprochen wurde, erklärte: "Wir sind schwer enttäuscht. Wir haben uns sehr viel vorgenommen und wir konnten unser Ziel nicht erreichen."

Wales vs. Österreich: Der Spielbericht

Wie von Teamchef Franco Foda angekündigt, startete Österreich mit viel Ballbesitz in die Partie. Und auch wenn Leeds-Kicker Dan James bereits nach eineinhalb Minuten bei ÖFB-Tormann Heinz Lindner vorsichtig anklopfte, war die erste Riesenchance auf Seiten des ÖFB-Teams: Marcel Sabitzer steckte den Ball nach vier Minuten perfekt durch und Christoph Baumgartner hämmerte den Ball im Eins-gegen-Eins mit Wales-Tormann Wayne Hennessey an die Latte.

Brachialer Bale-Freistoß schockt das ÖFB-Team

Spielerisch präsentierte sich die Foda-Elf zunächst als bessere Mannschaft, Wales lauerte wie erwartet auf Umschaltmomente, die sich auch durchaus in Phasen ergaben. Nach 20 Minuten fanden die Waliser besser ins Spiel und konnten sich durch Intensität die ein oder andere Halbchance erarbeiten. Auffällig dabei mit zwei starken Sturmläufen der 20-jährige Neco Williams von Fulham, der als linker Wingback agierte.

Und nach 24 Minuten klingelte es im Österreich-Kasten: Baumgartner verursachte einen Freistoß rund 20 Meter vor dem Tor, den Real-Star Gareth Bale mit Vollspann genial ins kurze Kreuzeck katapultierte. Lindner, den Foda überraschend zurück in die Startelf holte, war ohne Schuld - schwer haltbar und absolute Perfektion von Bale.

In Folge hatte Wales mehr vom Spiel. Österreich agierte überrascht, erschrocken und ohne Ideen. Ganz anders die Waliser: Schneller Konter nach 40 Minuten und Lindner verhinderte mit einer sensationellen Parade das 2:0 durch Routinier Aaron Ramsey.

Bale findet auch im zweiten Durchgang das Kreuzeck

Im zweiten Durchgang kam das ÖFB-Team engagiert aus der Kabine, mit mehr Zug zum Tor. Nach 47 Minuten köpfte Marko Arnautovic vom Elfmeterpunkt freistehend direkt auf Hennessey. Der walisischen Kaltschnäuzigkeit war aber nichts entgegenzusetzen: 50 Minuten gespielt, kurz abgespielter Eckball, der Ball fiel erneut Bale vor die Füße, der aus spitzem Winkel wieder ins rechte Kreuzeck traf. 2:0!

Wie auch schon in den ersten 45 Minuten fand Österreich nach dem von Bale verursachten Schockmoment keinen echten Spielfluss. Und so brauchte es für den Anschlusstreffer etwas Glück: Sabitzer versuchte es aus der Distanz, Ben Davies stellte den Fuß dazwischen und der abgefälschte Schuss stolperte ins Tor (64.) zum 1:2.

Nur zwei Minuten später verpasste James den Dolchstoß für Rot-Weiß-Rot - relativ freistehend zog der Offensivspieler ab, Lindner konnte den Ball entschärfen. Es entwickelte sich ein Basketballspiel zwischen zwei Strafräumen, mit den gefährlicheren Szenen für die Briten.

Foda versuchte personell alles, brachte Sasa Kalajdzic, Andreas Weimann und Valentino Lazaro für Xaver Schlager, Konrad Laimer und Baumgartner. Bemühungen auf den Ausgleich waren freilich da, doch es fehlte die Idee. Und so verlor das ÖFB-Team in Cardiff mit 1:2 - und verpasst den Einzug ins WM-Quali-Playoff-Finale. Damit geht wohl auch die Ära von Franco Foda als Teamchef zu Ende.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung